Momentaufnahmen (Lebendszenen) in Baltischem Bernstein

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Benutzeravatar
ML
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von ML » Dienstag 10. Juli 2012, 21:44

Hallo,

tja, Ameisenarten auseinander zu halten ist leider nicht die leichteste Übung, besonders wenn sich die Individuen so ähneln. :( Ich wage hier keine Bestimmung.
Es kommt zwar im Bild nicht so heraus, aber ich habe den Eindruck, als sei das Abdomen der gebissenen Ameise etwas schlanker, sicher bin ich mir aber nicht.

Schöne Grüße
Michael

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9066
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Momentaufnahmen (Lebendszenen) in Baltischem Bernstein

Beitrag von Tapir » Mittwoch 10. Oktober 2012, 14:32

Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Tante Erna hingegen war fest davon überzeugt, dass das Ende bereits hinter uns lag. Und alles, was wir heute sehen, ist nur noch das was übrig geblieben ist." (KUM2020)

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1093
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Re: Momentaufnahmen (Lebendszenen) in Baltischem Bernstein

Beitrag von boborit » Mittwoch 10. Oktober 2012, 14:40

Nicht schlecht, wenn alles so stimmt wie der Spinnenforscher Poinar und seine Kollegen es deuten haben wir hier eine Spinne beim Beutefang. Nur bei der Bildbearbeitung müssen die Herren wohl noch Fortschritte machen :wink:
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
ML
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Re: Momentaufnahmen (Lebendszenen) in Baltischem Bernstein

Beitrag von ML » Freitag 27. März 2020, 18:28

Hallo,

heben wir dieses hochspannende Thema wieder ein bisschen nach oben mit einer Langbeinfliege, die von einer parasitischen Milbe belästigt wird... :wink:

Gruß
Michael
Dateianhänge
IMG_27032020_182520_(640_x_640_pixel).jpg
IMG_27032020_182520_(640_x_640_pixel).jpg (56.97 KiB) 1818 mal betrachtet

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Momentaufnahmen (Lebendszenen) in Baltischem Bernstein

Beitrag von klausrd » Freitag 27. März 2020, 18:50

Hallo Michael,

fettes Teil, ich meine jetzt damit die Milbe. Die arme Mücke muss schwer daran gelitten haben.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Momentaufnahmen (Lebendszenen) in Baltischem Bernstein

Beitrag von fossihagen » Samstag 4. April 2020, 15:09

über dieses Stück wurde schon viel orakelt, weil es nicht eindeutig ist, aber trotzdem sehr wahrscheinlich.
Eine schlupfwespe mit "ausgefahrenem" Legestachel, der in einem leider eingetrübten Käfer endet.
Kann eine echte Überlieferung dieser Eiablage sein...
seht selber.

Grüße
H.
Dateianhänge
b001n.jpg
b001n.jpg (478.08 KiB) 1708 mal betrachtet

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Momentaufnahmen (Lebendszenen) in Baltischem Bernstein

Beitrag von fossihagen » Samstag 4. April 2020, 15:14

dies habe ich bei den "Mücken" von anderen gesehen - ob nun als Lebendszene zu betrachten oder post mortem...
sei dahin gestellt.
Viele Insektenweibchen legen im Angesicht des nahen Todes schnell noch Eier, um denen das Überleben ggf zu ermöglichen.
Deshalb sollte man Kakerlaken nicht zertreten... ;-)
Dateianhänge
b034n.jpg
b034n.jpg (996.6 KiB) 1705 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“