Belegstück eines Liparoceras gallicum

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5033
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Belegstück eines Liparoceras gallicum

Beitrag von amaltheus » Montag 22. Juni 2015, 15:31

Belegstück eines Liparoceras gallicum aus dem Unterpliensbachium Dorsets
Siehe: http://www.steinkern.de/fossilien-aller ... rsets.html

Hallo Sönke,

Belegstück ? :hmm:

Hoffentlich meinst Du das nicht abwertend im Sinne von "wird aussortiert sobald ich ein besseres Stück habe" ??

Ich und sicherlich viele andere wären froh so ein tolles weil gut präpariertes Fundstück zu besitzen.
Ob nun der letzte Umgang beidseitig gut erhalten ist bzw. ob die Wohnkammer nun vollständig erhalten ist oder nicht ...
das wäre mir ehrlich gesagt nicht sooo wichtig.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13332
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Belegstück eines Liparoceras gallicum

Beitrag von Sönke » Montag 22. Juni 2015, 15:47

Hallo Thomas,

danke für Dein Feedback! :)

Ich freue mich schon über den Fund, auch wenn ich weiß, dass es noch besser geht. Leider habe ich die Präparation im schlecht erhaltenen Bereich etwas grob begonnen, weil ich gar nicht damit rechnete, dass die Schauseite doch ganz gut werden würde. Sonst hätte man dort mehr Zeit investiert. Andererseits soll ja auch überhaupt mal etwas aus dem Rohmateriallager fertig werden und gerade beim Anpräparieren von Stücken, die vielleicht im Müll landen, kann man natürlich auch viel Zeit verschwenden. Ein kleiner Zwiespalt!

Ein nicht verdrücktes Exemplar in der Größe ist durchaus denkbar. Ich glaube allerdings, dass man dazu wohl größere Phragmokone finden muss, weil die Wohnkammern regelmäßig eingequetscht sind. Hierfür ist es dann auch ein typisches Belegstück.

Fritz Genzel hat bis 25 cm große Stücke gefunden, die Karsten in seinen tollen Berichten zur Jurassic Coast abgebildet hat.

Vielleicht kann Karsten noch etwas dazu sagen, ob man auch große Liparoceraten mit unverdrückten Wohnkammern finden kann. Zumindest werden die Schalen der Wohnkammern manchmal besser intakt sein, wenn sie tiefer in der Knolle liegen.

Viele Grüße
Sönke

Icecube
Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 17:04

Re: Belegstück eines Liparoceras gallicum

Beitrag von Icecube » Dienstag 23. Juni 2015, 17:19

Hallo..

Sönke.. nächstes Jahr finden wir nen besseren....

Trotz des Makels ist es nicht so übel... von daher.. solange nicht sein makelloser Bruder da ist genügt es fraglos.

Ist ja nicht so, daß in Dorset exquisite Fossilien selten sind.

I.
There´s honor in victory, honor in defeat... and there is honor....... in just staying alive.
(Gen. Patton (1945))

reinhardt
Mitglied
Beiträge: 2424
Registriert: Freitag 27. Januar 2006, 09:01

Re: Belegstück eines Liparoceras gallicum

Beitrag von reinhardt » Dienstag 23. Juni 2015, 19:56

Hallo Soehnke,

Du hast voll kommen Recht, als Belegstueck so eben akzeptabel
Das Du den ueberhaupt mit genommen hast wundert mich

:lol:

Wenn es Dich gar so sehr davor gruselt schick ihn mir die Adresse
hast Du ja.

Gruss Michael

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13332
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Belegstück eines Liparoceras gallicum

Beitrag von Sönke » Dienstag 23. Juni 2015, 22:20

Hi Rolf und Michael,

ich habe gehört, dass am Golden Cap noch einige Exemplare für Selbstabholer kostenlos bereitliegen. :top:

In dem Sinne: Viel Glück! :wink:

Viele Grüße
Sönke

P.S.: Ich habe noch ein weiteres Foto vom Querbruch gefunden. Der Querbruch ist bei den Green Ammonite Knollen bekanntlich die klassische Fundsituation, Lucky Splits gibt das Material nur bei den glattschaligen Tragophylloceraten her, da die Verbindung Gestein/Fossil sehr innig ist.
Dateianhänge
liparoceras-querbruch.jpg
liparoceras-querbruch.jpg (115.51 KiB) 10046 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“