Fossil des Monats Juni 2022

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 15253
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats Juni 2022

Beitrag von Sönke » Dienstag 31. Mai 2022, 23:54

Liebe Steinkern-Mitglieder,

hiermit starten wir den Wettbewerb zum Steinkern.de Fossil des Monats Juni 2022.

Bitte vergesst nicht, im Mai-Wettbewerb abzustimmen.

Viele Grüße,
Michael und Sönke

________________

Die Bitte der Moderatoren sei hier nochmals wiederholt:
Im Hinblick auf die Aufnahme der meisten beim Fossil des Monats vorgestellten Kandidaten in die Steinkern.de Galerie, würden wir uns freuen, wenn künftig mehr Kandidaten als bisher so fotografiert würden, wie es für die Galerie hier vorgeschlagen wird. D. h. das Fossil wird auf einem Foto vor einem neutralen, möglichst dezenten Hintergrund, vor dem es ganz für sich wirken kann, abgelichtet. Ein solches Foto ist zwar keine "Teilnahmevoraussetzung" für den Wettbewerb, aber leicht umzusetzen. Eine gute Darstellung eignet sich nicht nur besser für die Galerie, sondern erhöht nebenbei sicherlich auch die Siegchancen im Wettbewerb - na, wenn das kein Anreiz ist. :wink:

Wir bitten auch darum, neben einem Fließtext auch die übersichtliche Auflistung der Informationen zum Fossil und die Angabe des eigenen bürgerlichen Namens nicht zu vergessen, um uns das Erstellen der Umfrage und unserem Mitstreiter Thomas (tbillert) das Verarbeiten der Informationen für die Galerie-Einträge etwas zu erleichtern.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und beste Grüße!

________________

Die Regeln

• Jedes Steinkernmitglied kann bis zu 5 Bilddateien von seinem FdM-Kandidaten präsentieren. Über die Zahl hinausgehende Fotos werden von den Moderatoren entfernt.

• Es muss sich um einen Eigenfund oder um ein selbst präpariertes Fossil handeln. Es darf auch ein Fund für einen Anderen eingestellt werden, darauf ist gegebenenfalls hinzuweisen. Auch die Vorstellung einer Gemeinschaftsarbeit ist möglich.

• Wenn das Fossil nicht selbst präpariert wurde, soll der Name des Präparators angegeben werden. Für den umgekehrten Fall, d.h. wenn es nicht selbst gefunden wurde, ist dies ebenfalls zu vermerken (und - soweit bekannt - der Name des Finders zu benennen).

• Der Fund muss, sofern er präpariert wurde, im Monat des Wettbewerbs oder im Vormonat des Wettbewerbs fertig präpariert worden sein, kann also theoretisch dann auch schon vor längerer Zeit gefunden worden sein (dies sollte fairerweise angegeben werden). Sofern der Fund nicht präpariert wurde, muss er im Monat des Wettbewerbs oder im Vormonat gefunden worden sein.

• Es darf nur ein Fund pro Kopf und Monat veröffentlicht werden.

• Es ist untersagt im FdM-Wettbewerb auf Verkaufsangebote zu verweisen.

• Montagen sind ausgeschlossen. Reparaturen / Ergänzungen einschließlich deren farblicher Anpassung sind gestattet, sofern dadurch verloren gegangene Skulpturelemente unverfälschend rekonstruiert und/oder Fehlstellen an Fossil und/oder Matrix geschlossen werden. Auf die Reparaturen/Ergänzungen muss hingewiesen werden und sie müssen für den Betrachter optisch oder aus der Beschreibung erkennbar sein. Andernfalls ist das Fossil / die Fossilstufe nicht zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt.
Wer sich unsicher ist, was z.B. mit einer Montage gemeint ist bzw. ob sein Fossil gegen diese Regel verstößt, beachte bitte die ---> Erläuterungen.


Zum Fossil sollten folgende Angaben, möglichst in übersichtlicher Auflistung nach diesem Schema, gemacht werden:

- Fossil (Gattung / Art)
- Größe
- Fundschicht / Stratigrafie
- Fundort oder Fundregion
- Foto, Sammlung, ggf. falls abweichend Präparator (wünschenswert, aber nicht verpflichtend, ist jeweils die Nennung des bürgerlichen Namens)

Ausführliche zusätzliche "Fundgeschichten" und Informationen z.B. zur Präparation sind willkommen!

Wir bauen auf die Ehrlichkeit der Teilnehmer, was die Einhaltung dieser Regeln betrifft. Wer gegen die Regeln verstößt, wird vom laufenden Wettbewerb ausgeschlossen (und kann für weitere Wettbewerbe temporär gesperrt werden).

Ein Beispiel, wie der Wettbewerb abläuft:
Es ist Juli. Es können nun Bilder von Stücken, die im Juni oder im Laufe des Monats Juli fertig präpariert wurden, veröffentlicht werden. Am 1. August ist der Beitrag dann geschlossen und die Moderatoren erstellen eine Umfrage, die eine Laufzeit von 15 Tagen hat (danach zieht das gewählte Fossil in die FDM-Galerie auf Steinkern.de ein). Ab dem 1. August wird dann der Beitrag zum Sammeln der Bewerber für das "Fossil des Monats August" von den Moderatoren gestartet usw.
Nach Ende eines Monats wird aus den Teilnehmern über das FdM abgestimmt. Zur Teilnahme an der Abstimmung sind alle angemeldeten User des Steinkern-Forums berechtigt! Das nach Meinung der meisten Teilnehmer "beste" Fossil findet einen Platz in unserer FDM-Galerie auf Steinkern.de. Da auch viele der nicht siegreichen Kandidaten es wert sind, dauerhaft einen Platz in der Steinkern-Galerie zu finden, werden wir geeignete Aufnahmen seltener und schöner Fossilien in die fundortbezogenen Rubriken der Galerie übernehmen. Bevorzugt berücksichtigt werden bei der Übernahme in die Galerie solche Kandidaten, die den Vorgaben für die Galerie entsprechen, d. h. gut, fortmatfüllend und vor dezentem Hintergrund fotografiert oder nachträglich sauber am PC freigestellt wurden.

Benutzeravatar
Leptolepides
Mitglied
Beiträge: 589
Registriert: Dienstag 12. Februar 2019, 21:07

Re: Fossil des Monats Juni 2022

Beitrag von Leptolepides » Mittwoch 22. Juni 2022, 12:13

Guten,Tag die Gigantosculda fand ich dieses Jahr im Birkhof.
Bisherige Fotos waren sehr schlecht.
Gestern reinigte ich das Fossil mit einem Pinsel und fließendem Wasser.
Oft schon ging bei der Reinigung mit Wasser etwas verloren.
Aufgrund der Reinigung ist das Fossil jetzt gut erkennbar.



Fundort: Birkhof, Schernfeld
Lithostratigratie: Tithonium, Oberjura, Altmühl -Formation
Biosratigrahie: Hybonotum-Zone, Riedense-Subzone
Eigenltingene-beta-Horizont
Größe des Fossils: 1,3 cm
Präparation: Gestern lediglich Reinigung mit Pinsel und fließendem Wasser
Sammlung: Otto Binz
IMG_20220621_163321_547.jpg
IMG_20220621_163321_547.jpg (995.67 KiB) 439 mal betrachtet
IMG_20220621_163351_589.jpg
IMG_20220621_163351_589.jpg (1.05 MiB) 439 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 15253
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Juni 2022

Beitrag von Sönke » Samstag 25. Juni 2022, 13:45

Hi zusammen,

nach Längerem möchte ich mich auch mal wieder anders als durch das Starten desselben an diesem schönen Wettbewerb beteiligen, zumal er derzeit noch recht dünn besetzt ist. Ausgewählt habe ich hierfür ein Fundstück aus dem vergangenen Jahr, das ich Ende Mai präpariert habe. Gefunden haben es Michel und ich bereits im Vorjahr - es wurde kurz vor dem Vorrücken der Bagger auf einem Trochitenkalk-Plateau gefunden. Eine Woche später war das Plateau bereits abgebaut worden und wir mussten auf eine unergiebigere Stelle ausweichen. Erst im Frühjahr 2022 wurde der gemeinsame Fund zusammen mit weiteren schönen Funden zwischen uns aufgeteilt. So lange musste die Neugierde auf dieses von uns recht hoch eingeschätzte "Doppel" gezügelt werden.

Zu Beginn der Präparation wurden die Kronen angestrahlt, um ein Bild von ihrer Vollständigkeit und der ästhetischen Gesamtwirkung zu gewinnen. Dann wurde die Matrix, wo nötig, gesägt. Die Präparation erfolgte ansonsten schlicht durch mehrstündiges Strahlen mit Eisenpulver. Was man anhand des Rohlings zwar erhoffen, aber noch nicht sehen konnte, war, dass beide Kronen vollständig bis hinauf in die Armspitzen erhalten sind. Juchhu - die Freude darüber war nochmals ähnlich groß wie ein Jahr zuvor bei der Entdeckung! Drumherum kamen einige Trochiten zum Vorschein, die in den Kalkbänken des Trochitenkalks (wie der Name bereits verrät) gesteinsbildend auftreten. Die Fossilien wurden nicht mit Steinpflegemittel behandelt, da die Ästhetik des Exponats in meinen Augen auch ohnedies bereits gegeben ist. Trotz der relativen Häufigkeit von Encrinus im Trochitenkalk ist es in dieser Qualität nach meiner Erfahrung ein rarer Glücksfall. Zwei ästhetisch so schön zueinander positionierte Kronen zu finden, die auch noch beide gut erhalten sind, ist nicht einfach. Schon gut erhaltene Einzelstücke sind nicht gerade häufig und nur mit viel Arbeitseinsatz oder einer gehörigen Portion Glück zu finden.

Fossil: Seelilie Encrinus liliiformis LAMARCK 1801
Größe der Stufe: 18 cm Breite x 25 cm Höhe, Höhe der Kronen 8,4 cm und 10 cm
Stratigrafie: Trochitenkalk-Formation, Oberer Muschelkalk, Trias
Fundregion: Lipper Land
Fund: Michel Rabe & Sönke Simonsen
Präparation, Fotos und Sammlung: Sönke Simonsen

Mein Dank gilt Michel für die Überlassung des gemeinsamen Fundes und die gemeinsamen Sammelaktonen.
Ich drücke die Daumen, dass sein "Doppelpack" auch so schön wird.

In der Hoffnung auf weitere Kandidaten bis Monatsende grüßt Euch,
Sönke
Dateianhänge
E01.jpg
Der Rohling vor dem Formatieren. Foto kann vergrößert werden (damit man etwas mehr erkennnt).
E01.jpg (2.41 MiB) 193 mal betrachtet
E02.jpg
Größe der Stufe: 18 cm Breite x 25 cm Höhe, Höhe der Kronen 8,4 cm und 10 cm
E02.jpg (210.03 KiB) 193 mal betrachtet
E03.jpg
Der Blick schweift entlang der Stiele auf die Kelchbasen, die wie die gesamten Kronen eine zufriedenstellende Dreidimensionalität aufweisen.
E03.jpg (214.55 KiB) 193 mal betrachtet
E04.jpg
Das seit rund 240 Millionen Jahren miteinander vereinte Duo von Näherem.
E04.jpg (269.47 KiB) 193 mal betrachtet
E05.jpg
Beim Fotografieren im Garten hatte ich freundliche Assistenz, die sogleich als Größenvergleich herhalten musste (fairerweise muss gesagt werden: die Seelilien sind zwar recht groß, der Sheltie aber besonders klein und die Perspektive verzerrt etwas zulasten des rezenten Tieres).
E05.jpg (358.7 KiB) 193 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“