Post aus Übersee: Fossile Grüße aus Texas

Mitte März 2014 fand ich im Briefkasten eine unerwartete Sendung vor: eine Flatbox aus den USA, der Absender: mein Sammlerfreund Daniel A. Woehr aus Texas!

Voller Neugierde öffnete ich die Box und die Freude über die Überraschungspost wuchs mit dem Auswickeln jedes einzelnen Stücks aus der Luftpolsterfolie noch weiter an. Jedem der insgesamt 16 Fossilien lag ein Zettel mit den wichtigsten Angaben zu Spezies, Formation und Fundort bei. Es sind 15 unterschiedliche Spezies vertreten. Elf Stücke stammen aus einer Baustelle in Bexar County, deren Fauna des Maastrichtiums Daniel A. Woehr in Heft 14 der Steinkern-Zeitschrift ausführlich vorgestellt hatte. Da ich seinen Artikel in die deutsche Sprache übersetzt habe, die zahlreichen Fossilien für den Artikel freigestellt habe und mich somit auch selbst einige Zeit mit dem Thema befasst habe, freut es mich besonders, nun einige Stücke aus diesem texanischen Baustellen-Aufschluss mein Eigen nennen zu können. Sie erinnern mich an eine hevorragende Zusammenarbeit mit Daniel im Zuge der Erstellung des Artikels und sie zu Bertrachten ist einfach eine schöne Abwechslung - es sind überwiegend vollkommen andere Arten als ich sie an den von mir besammelten Fundstellen und Zeitstufen entdecken kann. Auch ist Material von diesem Fundort meines Wissens nicht im Fossilienhandel zu finden. Neben den elf Stücken aus Bexar County sind noch folgende weitere Fossilien enthalten: Ein Matrixstück mit zwei Haizähnen unterschiedlicher Arten aus dem Turonium von Travis County, eine winzige Hyposalenia aus dem Albium von Comal County und zwei irreguläre Seeigel aus dem Lutetium von Nacogdoches County. Alle Stücke haben gemeinsam, dass sie aus dem US-Bundesstaat Texas stammen und von Daniel gesammelt wurden.

 

00-post-aus-den-usa

Abb. 1: Die Flatbox aus den USA hatte es in sich!

 

Da ich bei Erhalt der Sendung kurz vor Abreise zu einer vierzehntägigen Südengland-Exkursion stand, blieb vor dem Reiseantritt nur noch Zeit für ein kurzes aber herzliches Dankeschön an Daniel für die gelungene Überraschung. Die Überlegung auch die Steinkern-Leser ein wenig an dem Geschenk teilhaben zu lassen, musste hingegen zunächst aufgeschoben werden. Mittlerweile ist das fast ein halbes Jahr her, doch jetzt möchte ich das Thema endlich wieder aufgreifen und die Stücke kurz vorstellen. Die Angaben zu den Fossilien habe ich von Daniels Beschriftungen übernommen. Ich beginne mit einem Querschnitt von Fossilien aus dem Maastrichtium des Baustellenaufschlusses in Bexar County (Abb. 2-12):

 

01a-Pterotrigonia

Abb. 2a: Pterotrigonia cf. castrovillensis, 44 mm, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas.

 

01b-Pterotrigonia

Abb. 2b: Weitere Ansicht der doppelklappigen Pterotrigonia.

 

01c-Pterotrigonia

Abb. 2c: Dritte Ansicht der Pterotrigonia.

 

02-Plicatula

Abb. 3: Plicatula mullicaensis, 20 mm, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas. Die Gattung Plicatula kennt man beispielsweise auch aus dem Oberen Pliensbachium (Unterjura) von Buttenheim, auch rezent kommt sie noch vor.

 

03-Bellifusus

Abb. 4: Steinkern der Schnecke Bellifusus sp., 23 mm, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas.

 

04-Striaticostatum-bexarense

Abb. 5: Schalenerhaltene Schnecke Striaticostatum bexarense, 33 mm, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas.

 

05-Turritella-vertebroides

Abb. 6: Turritella vertebroides, 40 mm, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas.

 

06-Gyrodes-rotundus

Abb. 7: Gyrodes rotundus, 35 mm, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas.

 

07-Anchura

Abb. 8: Anchura sp., 35 mm, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas.

 

08-Lupira

Abb. 9: Lupira sp., 42 mm, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas.

 

09-Hemiaster-bexari

Abb. 10: Hemiaster bexari, 22 mm, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas.

 

10-Hemiaster-bexari

Abb. 11: Juveniles Exemplar von Hemiaster bexari, 16 mm.

 

11-Dakoticancer-australis

Abb. 12: Panzer von Dakoticancer australis, 46 mm breit, Corsicana-Formation, Maastrichtium, Bexar County, Texas.

 

 

00-weston-and-daniel

Abb. 13 a-c: Daniel A. Woehr und sein Sohn Weston besammelten den Baustellen-Aufschluss in Bexar County (Texas) über mehrere Jahre hinweg und trugen eine stattliche Sammlung von Fossilien des Maastrichtiums zusammen. Fotos: Familie Woehr.

 

der-steinkern-heft14

Abb. 14: Die besten Fundstücke aus dem Maastrichtium von Bexar County wurden von Daniel A. Woehr in einem 24-seitigen und 77 Abbildungen umfassenden Report in Der Steinkern - Heft 14 vorgestellt. Die Grafik zeigt einige Doppelseiten aus dem Bericht in Miniaturansicht. Das Titelblatt des Heftes zierte eine von Daniels schönsten Krabben der Art Dakoticancer australis.

 

Die nachfolgend gezeigten Fossilien stammen von drei unterschiedlichen texanischen Fundorten, die in der jeweiligen Bildunterschrift Erwähnung finden.

 

12-Hyposalenia

Abb. 15: 6 mm große Hyposalenia - ist sie nicht niedlich? - aus der Glen Rose Formation (Albium, Untere Kreide) von Comal County (Texas) mit in situ erhaltenem Apikalschild. Gratulation zum guten Auge an den Finder!

 

16-Haizaehne

Abb. 16: Matrixstück mit 63 mm Breite und zwei Haizähnen unterschiedlicher Spezies, Eagle Ford Group (Turonium, Oberkreide) von Travis County. Die Zähne werden in Abb. 17 und 18 im Detail gezeigt.

 

13-Cretoxyhrina

Abb. 17: Detailansicht des Haizahns Cretoxyrhina mantelli vom obigen Matrixstück, Breite der Wurzel 12 mm.

 

17-Squalicorax

Abb. 18: Detailansicht des Squalicorax falcatus, Breite der Wurzel 5 mm.

 

14-Protoscutella

Abb. 19: Irregulärer Seeigel ("Sanddollar") Protoscutella mississippiensis, 17 mm, Weches Formation (Lutetium, Tertiär) von Nacogdoches County.

 

15-Fibularia

Abb. 20: Irregulärer Seeigel Fibularia texana, 5 mm, Weches Formation (Lutetium, Tertiär) von Nacogdoches County.

 

An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank an Daniel A. Woehr für die wunderbare Post! Ich sammle ja eigentlich fast nur selbst gefundene Fossilien, aber bei solch einem Geschenk und einem für mich geografisch außer Reichweite befindlichen Fundgebiet mache ich natürlich eine Ausnahme, genau wie bei Material aus historischen bzw. heute nicht mehr zugänglichen Fundorten.

 

Ich werde mich bei Dir revanchieren, Dan!

 

Fotos, soweit nicht anders angegeben, Sönke Simonsen.