Fossil des Monats Mai 2020

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13746
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats Mai 2020

Beitrag von Sönke » Freitag 1. Mai 2020, 00:32

Liebe Steinkerne,

hiermit starten wir den Mai-Wettbewerb 2020.

Bitte denkt daran, im April-Wettbewerb abzustimmen.

Beste Grüße

Sönke und Michael

________________

Die Bitte der Moderatoren sei hier nochmals wiederholt:
Im Hinblick auf die Aufnahme der meisten beim Fossil des Monats vorgestellten Kandidaten in die Steinkern.de Galerie, würden wir uns freuen, wenn künftig mehr Kandidaten als bisher so fotografiert würden, wie es für die Galerie hier vorgeschlagen wird. D. h. das Fossil wird auf einem Foto vor einem neutralen, möglichst dezenten Hintergrund, vor dem es ganz für sich wirken kann, abgelichtet. Ein solches Foto ist zwar keine "Teilnahmevoraussetzung" für den Wettbewerb, aber leicht umzusetzen. Eine gute Darstellung eignet sich nicht nur besser für die Galerie, sondern erhöht nebenbei sicherlich auch die Siegchancen im Wettbewerb - na, wenn das kein Anreiz ist. :wink:

Wir bitten auch darum, neben einem Fließtext auch die übersichtliche Auflistung der Informationen zum Fossil und die Angabe des eigenen bürgerlichen Namens nicht zu vergessen, um uns das Erstellen der Umfrage und unserem Mitstreiter Thomas (tbillert) das Verarbeiten der Informationen für die Galerie-Einträge etwas zu erleichtern.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und beste Grüße!

________________

Die Regeln

• Jedes Steinkernmitglied kann bis zu 5 Bilddateien von seinem FdM-Kandidaten präsentieren. Über die Zahl hinausgehende Fotos werden von den Moderatoren entfernt.

• Es muss sich um einen Eigenfund oder um ein selbst präpariertes Fossil handeln. Es darf auch ein Fund für einen Anderen eingestellt werden, darauf ist gegebenenfalls hinzuweisen. Auch die Vorstellung einer Gemeinschaftsarbeit ist möglich.

• Wenn das Fossil nicht selbst präpariert wurde, soll der Name des Präparators angegeben werden. Für den umgekehrten Fall, d.h. wenn es nicht selbst gefunden wurde, ist dies ebenfalls zu vermerken (und - soweit bekannt - der Name des Finders zu benennen).

• Der Fund muss, sofern er präpariert wurde, im Monat des Wettbewerbs oder im Vormonat des Wettbewerbs fertig präpariert worden sein, kann also theoretisch dann auch schon vor längerer Zeit gefunden worden sein (dies sollte fairerweise angegeben werden). Sofern der Fund nicht präpariert wurde, muss er im Monat des Wettbewerbs oder im Vormonat gefunden worden sein.

• Es darf nur ein Fund pro Kopf und Monat veröffentlicht werden.

• Es ist untersagt im FdM-Wettbewerb auf Verkaufsangebote zu verweisen.

• Montagen sind ausgeschlossen. Reparaturen / Ergänzungen einschließlich deren farblicher Anpassung sind gestattet, sofern dadurch verloren gegangene Skulpturelemente unverfälschend rekonstruiert und/oder Fehlstellen an Fossil und/oder Matrix geschlossen werden. Auf die Reparaturen/Ergänzungen muss hingewiesen werden und sie müssen für den Betrachter optisch oder aus der Beschreibung erkennbar sein. Andernfalls ist das Fossil / die Fossilstufe nicht zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt.
Wer sich unsicher ist, was z.B. mit einer Montage gemeint ist bzw. ob sein Fossil gegen diese Regel verstößt, beachte bitte die ---> Erläuterungen.


Zum Fossil sollten folgende Angaben, möglichst in übersichtlicher Auflistung nach diesem Schema, gemacht werden:

- Fossil (Gattung / Art)
- Größe
- Fundschicht / Stratigraphie
- Fundort oder Fundregion
- Foto, Sammlung, ggf. falls abweichend Präparator (wünschenswert, aber nicht verpflichtend, ist jeweils die Nennung des bürgerlichen Namens)

Ausführliche zusätzliche "Fundgeschichten" und Informationen z.B. zur Präparation sind willkommen!

Wir bauen auf die Ehrlichkeit der Teilnehmer, was die Einhaltung dieser Regeln betrifft. Wer gegen die Regeln verstößt, wird vom laufenden Wettbewerb ausgeschlossen (und kann für weitere Wettbewerbe temporär gesperrt werden).

Ein Beispiel, wie der Wettbewerb abläuft:
Es ist Juli. Es können nun Bilder von Stücken, die im Juni oder im Laufe des Monats Juli fertig präpariert wurden, veröffentlicht werden. Am 1. August ist der Beitrag dann geschlossen und die Moderatoren erstellen eine Umfrage, die eine Laufzeit von 15 Tagen hat (danach zieht das gewählte Fossil in die FDM-Galerie auf Steinkern.de ein). Ab dem 1. August wird dann der Beitrag zum Sammeln der Bewerber für das "Fossil des Monats August" von den Moderatoren gestartet usw.
Nach Ende eines Monats wird aus den Teilnehmern über das FdM abgestimmt. Zur Teilnahme an der Abstimmung sind alle angemeldeten User des Steinkern-Forums berechtigt! Das nach Meinung der meisten Teilnehmer "beste" Fossil findet einen Platz in unserer FDM-Galerie auf Steinkern.de. Da auch viele der nicht siegreichen Kandidaten es wert sind, dauerhaft einen Platz in der Steinkern-Galerie zu finden, werden wir geeignete Aufnahmen seltener und schöner Fossilien in die fundortbezogenen Rubriken der Galerie übernehmen. Bevorzugt berücksichtigt werden bei der Übernahme in die Galerie solche Kandidaten, die den Vorgaben für die Galerie entsprechen, d. h. gut, fortmatfüllend und vor dezentem Hintergrund fotografiert oder nachträglich sauber am PC freigestellt wurden.

Wenn alle Fossilien des Monats eines Jahres feststehen, findet unter diesen eine Wahl zum Fossil des Jahres statt - also jeweils kurz nach dem 15. Januar. Das Verfahren dabei ist identisch wie bei der Abstimmung über die Monatsfossilien.
Bei Stimmgleichheit findet eine 7-tägige Stichwahl zwischen den stimmgleichen Fossilien statt, in der der Sieger ermittelt wird.

---> Technische Anleitung zum Vorstellen eines eigenen FdM-Kandidaten in neuem Fenster anzeigen.

Für Kommentare/Fragen zu Funden sind bitte neue Themen zu eröffnen (die Postings werden sonst spätestens bei Erstellung der Umfrage - der Übersichtlichkeit halber - gelöscht oder verschoben)!

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5826
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2020

Beitrag von tbillert » Sonntag 3. Mai 2020, 22:54

Dann mach ich mal den Anfang :-) Nach langer Zeit komme ich auch mal wieder zum Präparieren. Den Anstoß dazu gab eigentlich mein kleinster Sohn (8), der neuerdings verrückt auf die Präparation ist. Also wühlte ich letztes Wochenende in ein paar Gräfenberg-Kisten nach Kinder-kompatiblen Stücken.

Eines zeigte einen halben Ammoniten, den er sticheln wollte. Leider entpuppte er sich als unvollständig, aber auf der anderen Seite lugte etwas heraus, was ich für ein Belemniten-Phragmokon hielt. Also setzte ich da mal an und merkte schnell, dass das kein Phragmokon, sondern eine Schnecke ist (letztes Bild). Hatten wir von dort noch nicht, große Freude! :-) Heute war das gute Stück dann fällig.

Die Präparation wurde mit HW 65 und HW 322 ausgeführt, Glättung der Matrix mittels Dremel mit Sismo-Kopf, Glättung der rauen Bereiche (Ersatzschale) auf dem Steinkern mit Glasfaser-Radierer. Final dünn eingelassen mit STH-101 Polierfluat.

Insgesamt habe ich wohl 3-4 Stunden an dem Stück zugebracht. Trennung nicht immer optimal wegen Resten der Ersatzschale, die Spitze flog im Prozess weg und musste zurück montiert und separat gestichelt werden.

Pyrgotrochus sp.
Malm Gamma
Fundort: Gräfenberg (Endress)
Gefunden Ostern 2018, präpariert 3. Mai 2020
Durchmesser ca. 35 mm, Höhe ca. 30 mm
Sammlung, Präparation und Fotos: Thomas Billert, Jena
Dateianhänge
4000DDC4-BC12-4F36-8199-63FC086FC1AE.jpeg
4000DDC4-BC12-4F36-8199-63FC086FC1AE.jpeg (2.53 MiB) 1569 mal betrachtet
3E692907-7618-4AD0-9714-038EDAB1506B.jpeg
3E692907-7618-4AD0-9714-038EDAB1506B.jpeg (2.32 MiB) 1569 mal betrachtet
CBE27C0D-E58D-44BF-87BF-16335BFE982A.jpeg
CBE27C0D-E58D-44BF-87BF-16335BFE982A.jpeg (2.27 MiB) 1569 mal betrachtet
94A9D249-7862-4F42-AC69-0FD34534E1A2.jpeg
94A9D249-7862-4F42-AC69-0FD34534E1A2.jpeg (2.11 MiB) 1569 mal betrachtet
1F826900-480F-4293-9192-B306027CE9F7.jpeg
1F826900-480F-4293-9192-B306027CE9F7.jpeg (1.86 MiB) 1569 mal betrachtet
Zuletzt geändert von tbillert am Montag 4. Mai 2020, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 1213
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Re: Fossil des Monats Mai 2020

Beitrag von Schneckenhannes » Montag 4. Mai 2020, 15:39

Nehme mit einem Ammoniten Pleuroceras salebrosus ca.170 mm gross,
Grube bei Buttenheim
Ld2a
Apyrenum-Subzone
Spinatumzone
Ober-Pliensbachium
gefunden 2020 ,präpariert und fertiggestellt am 2.5.2020
Finder und Präparation Johann Schobert,Hirschaid
am Fossil des Monats Mai 2020 teil.
Dateianhänge
IMG_8695.JPG
IMG_8695.JPG (2.35 MiB) 1458 mal betrachtet
IMG_8690.JPG
IMG_8690.JPG (2.62 MiB) 1458 mal betrachtet
IMG_8682.JPG
IMG_8682.JPG (1.59 MiB) 1458 mal betrachtet
IMG_8684.JPG
IMG_8684.JPG (1.86 MiB) 1458 mal betrachtet

Benutzeravatar
Alsatites
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2011, 08:22
Wohnort: Hub, Bayern
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2020

Beitrag von Alsatites » Samstag 16. Mai 2020, 00:29

Pinacoeras leyeri aus der alpinen Trias
Nor, Feuerkogel - Österreich

Dieser fragile Ammonit (13 cm Durchmesser) war bei der Bergung in viele Teile zerbrochen und damals offensichtlich nicht auf meiner Prioritätenliste der zu präparierenden Stücke. Gefunden vor ca. 35 Jahren. Seitdem lagen die vielen Scherben in einer Kiste im Rohmateriallager. Jetzt bin ich beim Aufräumen darauf gestoßen. Eigentlich habe ich nicht viel erwartet, aber nach dem Klebepuzzle gab es doch ein schönes Stück. Bemerkenswert der scharfe, gewellte Rücken, der an ein Messer einer Brotschneidemaschine erinnert. Im Zentrum nur 1 mm und an der Dicksten Stelle der Mündung 9 mm dick. Es wird es kaum Stücke in dieser Größe geben, die sich ohne Matrix auf einer Seite präsentieren. Fertig Anfang Mai 2020.
20200511_151926.jpg
20200511_151926.jpg (1.66 MiB) 918 mal betrachtet
20200511_152914.jpg
20200511_152914.jpg (2.16 MiB) 918 mal betrachtet
20200511_152543.jpg
20200511_152543.jpg (1.47 MiB) 918 mal betrachtet

20200511_152641.jpg
20200511_152641.jpg (1.3 MiB) 918 mal betrachtet
Schöne Grüsse

Peter Reiter, Hub (Alsatites)

pflasterzahn
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2018, 18:16

Re: Fossil des Monats Mai 2020

Beitrag von pflasterzahn » Samstag 16. Mai 2020, 08:55

Hallo! Und noch ein Ammonit. Der Pleurocerat stammt aus dem Amaltheenton
der Tongrube Mistelgau und hat den stolzen Durchmesser von 13 cm. Leider
kann er mit seinem obigen Kollegen aus Buttenheim diesbezüglich nicht ganz mithalten.
Aber sogar der Kielfortsatz (beim Daumen) ist erhalten. Durch den Pyritpanzer hindurch
kann man die Rippen des Ammoniten erkennen. War eigentlich ein Dreckklumpen, der
letzte Woche mittels Rewoquat freigelegt wurde. Ansonsten ist es ein Altfund aus dem
Jahr 2005, der bis letzte Woche in einer Obstkiste gelegen hat. Hier in Franken sagt man:
"Ein Oschi" !

Gruß P.
Dateianhänge
Pleuro_d=13cm.JPG
Pleuro_d=13cm.JPG (1.56 MiB) 864 mal betrachtet
Zuletzt geändert von pflasterzahn am Samstag 16. Mai 2020, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hubertus68
Mitglied
Beiträge: 970
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 02:12

Re: Fossil des Monats Mai 2020

Beitrag von hubertus68 » Samstag 16. Mai 2020, 16:07

Liebe Steinkerne,


ich nehme diesmal mit einem Schwamm am Wettbewerb teil. Es handelt sich sehr wahrscheinlich
um Elasmostoma subpeziza (d'Orbigny, 1850). Mit einer Höhe von ca. 2 cm liegt er im mittleren
Größenbereich., ist aber wunderbar erhalten.

Die Präparation erfolgte chemisch, da der Schwamm unter einer Lage Eisenoxid verborgen war.
Für die Behandlung mit einem Rostentferner habe ich das Fossil von der Matrix gelöst und hinterher
wieder an die Originalposition zurückgeklebt.

Eine schöne Stufe, die aus dem Kalkstein von Meerssen der Grube ENCI in Maastricht kommt.

Ich hoffe, sie gefällt auch Euch so gut!

Fundort: Grube ENCI Maastricht (NL)
Fundschicht: Meerssen member (oberste Formation von Maastricht, oberstes Maastrichtium, Oberkreide)
Funddatum: August 2019
Präparation: Mai 2020

Beste Grüße,
Oliver

Fundort
Dateianhänge
Elasmostoma_subpeziza_ENCI_2019.jpg
Elasmostoma_subpeziza_ENCI_2019.jpg (791.92 KiB) 789 mal betrachtet

Benutzeravatar
Mimbeldon
Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 22:28

Re: Fossil des Monats Mai 2020

Beitrag von Mimbeldon » Mittwoch 20. Mai 2020, 15:48

Servus,

auch ich mach mal wieder mit. Diesmal mit einer Platte aus dem Belemnitenschlachtfeld von Mistelgau. Die Platte wurde Anfang Mai 2020 geborgen und gestern (19.05.2020) war die Präparation abgeschlossen. Präparation mit Sandstrahlgerät (Strahlgut Eisenpulver) und Stichel in gut 34 Stunden. Eingelassen wurden die Belemniten mit Aceton-verdünntem Knauf Steinsiegel und die sonstigen Fossilien mit Mellerud Steinversiegelung.

Auf der Platte liegen ein Wirbel, ein kleiner Paddelknochen, ein Zahn und ein mini Rippenfragment vom Ichthyosaurier. Außerdem eine in meinen Augen wunderschöne Muschel und natürlich massig Belemniten.

Fossil: Belemnitenschlachtfeld Mistelgau
Größe: 80 x 42 cm
Fundort: Tongrube Mistelgau
Fund: Mai 2020
Fertigstellung Präparation: 19.05.2020
Gefunden/Präpariert/Sammlung/Foto: Fabian Weiß

Grüße
Dateianhänge
Final (1).JPG
Final (1).JPG (3.2 MiB) 565 mal betrachtet
Final (3).JPG
Final (3).JPG (3.28 MiB) 565 mal betrachtet
Final (4).JPG
Final (4).JPG (1.04 MiB) 565 mal betrachtet
Final (5).JPG
Final (5).JPG (1.33 MiB) 565 mal betrachtet
Final (6).JPG
Final (6).JPG (999.45 KiB) 565 mal betrachtet

Benutzeravatar
entité
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 00:41

Re: Fossil des Monats Mai 2020

Beitrag von entité » Freitag 22. Mai 2020, 00:13

Hello fossils friends,

I collect since a few years the Permian and Triassic Cephalopods from all over the world. Of course, for these 2 periods, the Timor island is a paradise.

The Permian Nautiloid fauna from Timor is very few known, and even less studied. I have in my collection a quite large sample of these Nautiloids, and all the sorrows in the world for the ID of these. Identify the species is quite impossible, and sometimes, even the genus is very hazardous. According to a paleontologist friend, some of the ones I have own certainly new species.

I sometimes have the opportunity to get some unprepared Nautiloids and this time (a few months ago) there was a piece a bit surprising in the lot. On the photo, we only can see the Nautiloid with some matrix and ... maybe something more :hmm: :hmm:

I gave the prep work to Frank SIEGEL (Haufwerk.com) who made an amazing work and then I received at the beginning of this month this beauty.
The Nautiloid itself has a size of nearly 8 cm and is associated with some little Goniatites Agathiceras sundaicum (Haniel 1915). Frank made a bit aesthetic surgery because there was a part of the shell missing on the body chamber.

Nautiloid Rhiphaeoceras sp. (Ruzhencev and Shimanskii 1954) associated with Agathiceras sundaicum (Haniel 1915)
Lower Permian from Timor
Size of the Nautiloid : 78 mm

Preparation : Frank SIEGEL / Collection Gilles GUILLAUME
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (71.82 KiB) 413 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (346.53 KiB) 413 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (365.29 KiB) 413 mal betrachtet
4.jpg
4.jpg (490.86 KiB) 413 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (281.71 KiB) 413 mal betrachtet

Fritz
Redakteur
Beiträge: 424
Registriert: Dienstag 24. Mai 2005, 17:59
Wohnort: 96114 Hirschaid

Re: Fossil des Monats Mai 2020

Beitrag von Fritz » Samstag 23. Mai 2020, 10:56

Hallo,
nachdem ich diese Harpoceras-Stufe nicht mehr fristgerecht zum April-Wettbewerb fertig bekommen habe, muss Sie halt als Mai-Kandidat ran. Leider sind die Vorherbilder so unscharf, sodass ich nur eines von der fertigen Stufe anbieten kann.

Harpoceras serpentinum (Schlotheim 1813)
Durchmesser: 17,5 cm
Jura, Lias, Toarcium unteres (Lias epsilon), Laibsteinhorizont,
Postbauer-Heng, Landlreis Neumarkt, Bayern
Finder, Präparation, Bild und Sammlung: Lang F.
Dateianhänge
5327.jpg
5327.jpg (165.99 KiB) 268 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“