Bericht über Tongrube Lixhausen im Elsass

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5446
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Bericht über Tongrube Lixhausen im Elsass

Beitrag von amaltheus » Montag 22. Januar 2007, 10:53

Als Ergänzung zu meinem Beitrag über die Tongrube Lixhausen im Elsass
(Pliensbachium) ...
http://www.steinkern.de/fundorte/frankr ... silon.html

... anbei Links auf eine Internetseite wo etliche Fossilien von dieser Fundstelle abgebildet sind !

Erstaunt haben mich die vielen Funde von Krebsresten bzw. Knochen.

Pliensbachium Fossilien von Lixhausen:
http://fossiles.over-blog.com/album-308012.html

Toarcium Fossilien von Lixhausen:

http://fossiles.over-blog.com/album-310990.html

Aktuelles Bild von Lixhausen vom Januar 2007 ... und div. Funde:
http://fossiles.over-blog.com/photo-309 ... e_jpg.html

Daneben gibts noch ein Album mit Muschelkalkfossilien von Lothringen.
http://fossiles.over-blog.com/album-316691.html
Zuletzt geändert von amaltheus am Mittwoch 15. August 2007, 11:33, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Thomas
Mitglied
Beiträge: 1193
Registriert: Montag 11. April 2005, 11:25
Wohnort: Auerbach

Beitrag von Thomas » Montag 22. Januar 2007, 11:42

Uff :shock:
Der Hammer die Teile
Walli

Benutzeravatar
Fischfreund66
Mitglied
Beiträge: 1018
Registriert: Samstag 15. Oktober 2005, 14:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Fischfreund66 » Montag 22. Januar 2007, 13:36

Hallo,

ich kann mich Walli nur anschließen.
Der Bericht hatte mir damlas auch schon sehr gefallen.
Tolle Sachen die man da finden kann.
Mit freundlichen Grüßen

Christoph

Benutzeravatar
Kensonic
Mitglied
Beiträge: 198
Registriert: Mittwoch 30. August 2006, 01:52
Wohnort: Triberg

Beitrag von Kensonic » Mittwoch 7. März 2007, 03:49

Ich war mittlerweile mal in Lixhausen, ich sag nur soviel

DIE GRUBE IST TOT :heul:

Die Fundmöglichkeiten sind miserabelst, man sucht stundenlang nach gescheiten Blöcken aus der Costatenbank und meistens ist doch nichts drinn und mit den Knollen ist es ähnlich, auf 100 Knollen kommt im Schnitt ein gescheiter Ammonit, wenn man überhaupt so viel Knollen am Tag zusammen kriegt. Das Problem ist das diese aus der Richtigen Schicht stammen müssen. Denn erstens, führen in Lixhausen nur gewisse Schichten Fossilien (zumindest in ausreichender Häufigkeit) und der Rest ist ziemlich leer. Zweitens sind die Lixhausener Schichten Alles Andere als homogen, an einer Stelle in der Schicht sind Ammoniten und dann ist erstmal über zig Meter nix mehr. Mit der Costatenbank scheint das ähnlich zu sein, wobei ich garantiert 2 Kubikmeter von dem Käse zerschlagen habe *STÖHN* und trotzdem weder ein Engelharti noch ein größerer Pleuro zu finden war *x*

Ich hab zwar ein wenig Lixhausenmaterial, darunter auch einen Engelharti, aber das ist hauptsächlich Tauschware, bei meinem Grubenbesuch kam jedenfalls fast nix raus :motz:


Besserung ist wohl kaum in Sicht


Ich finde es einfach nur zum Heulen
Leider ist es bei weitem nicht der Einzige sterbende Aufschluss, es ist überall das Selbe, wenn man nicht selbst zuspät kommt, spätestens der Nächste isses :(
Sammler und Liebhaber elitärer Stereo Pretiosen und japanischem Live-Style.

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5446
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Lixhausen - aktueller Stand Januar 2008

Beitrag von amaltheus » Montag 14. Januar 2008, 10:47

Betrifft den aktuellen Beitrag mit Fossilien von Lixhausen:

http://www.steinkern.de/fossilien-aller ... ausen.html

Aktuelle Info:

Wir ich vor wenigen Tagen erfahren habe, ist die Tongrube zwischenzeitlich
so eingezäunt, dass KEIN Durchlass mehr für Fossiliensammler mehr besteht !

Folglich ist davon auszugehen, dass die Duldung von Fossiliensammler nun nicht mehr vorausgesetzt werden kann.

Auch aus diesem Grunde der dringende Hinweis:

"Vor dem Betreten von Privatgelände unbedingt eine Genehmigung einholen". Kein Übersteigen und Beschädigen von Zäunen !

Was die Fundsituation angeht:

Die 2006 noch offenliegende Blockhalde soll zwischenzeitlich
komplett mit Erdmaterial verdeckt worden sein sodass derzeit keine
ausreichend gute Fundmöglichkeiten mehr bestehen !
Von einem Besuch ist deshalb abzuraten !

- Thomas -

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“