Überarbeitung eines Krebses der Gattung Pseudastacus aus den Solnhofener Plattenkalken

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13132
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Überarbeitung eines Krebses der Gattung Pseudastacus aus den Solnhofener Plattenkalken

Beitrag von Sönke » Montag 13. Mai 2019, 12:02

Betrifft:
Überarbeitung eines Krebses der Gattung Pseudastacus aus den Solnhofener Plattenkalken

Vorschau:
Der Artikel fasst ein Wiedersehen des Autors mit gleich zwei "alten Bekannten" zusammen. Ein Sammlerfreund brachte Udo Resch vor einiger Zeit aus den USA anlässlich eines Besuchs in Deutschland einen Krebs der Gattung Pseudastacus aus dem Solnhofener Plattenkalk als Geschenk mit, den Udo Anfang der 1990er-Jahre für ihn präpariert hatte. "Man sieht sich im Leben immer zweimal" - diese Plattitüde bewahrheitet sich unter Umständen also auch für Fossil und Präparator. Das unverhoffte Wiedersehen verschaffte dem Autor die Chance, die Präparation des Krebses - orientiert an seinen heutigen Ansprüchen und mit dem inzwischen verfügbaren, besseren Equipment - zu überarbeiten bzw. ganz fertigzustellen. Dabei ließen sich innerhalb von vier Stunden tatsächlich noch einige Details herauskitzeln und die Gesamtsdarstellung optimieren. Obwohl nur wenige Prozent der Oberfläche des Krebses zuvor noch nicht freigelegt waren, wirken sich das Herausarbeiten der letzten Details und auch die das Fossil stärker als bisher akzentuierende Neugestaltung des "Spots" auf die Gesamtansicht des Exponats erkennbar vorteilhaft aus. Das Stück entfaltet jetzt eine ganz andere Wirkung auf den Betrachter als zuvor. Vielleicht liefert der Bericht auch einen Gedankenanstoß, die eine oder andere Altpräparation aus der eigenen Sammlung nochmals einer nachträglichen Optimierung zum Gewinn des Fossils unterziehen?

Allen viel Spaß beim Lesen und Anschauen des Artikels!

Nutzt gerne dieses Forum dazu, mit Udo über den Bericht / das Fossil zu diskutieren.

Von meiner Seite aus vielen Dank für Deine Geduld in Sachen Publikation, Udo. :thx: Bei sovielen schönen Berichten für Steinkern.de dauert´s manchmal etwas länger - aber zum Glück ist er im Grunde zeitlos interessant. :wink: Es sei denn, Du hast das Stück jetzt nochmals überarbeitet. Ich sehe dafür jedoch kein Potenzial mehr. :bg:

Viele Grüße
Sönke

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“