Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4296
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Steinkautz » Montag 3. August 2015, 23:58

.. Und hi Axel, Du hast ja auch Deinen Anteil an dem schönen Ergebnis :) museumswürdige funde wollen auch entsprechend präpariert werden.
Hast du die andere mögliche deutung von günter zu dem krustentier gesehen? Macht es nicht unspannender.

Besten!

René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
Gister
Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: Samstag 29. März 2008, 10:59
Wohnort: Ostholstein

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Gister » Dienstag 4. August 2015, 19:53

Hallo Rene,

Ich möchte mich gern dem Lob anschließen: Ein sehr interessanter, kurzweiliger Bericht. Bisher habe ich mich nie besonders mit dem Fundort Helgoland auseinandergesetzt - umso angenehmer das Thema mal aus fachkundiger Hand mundgerecht präsentiert zu bekommen. Vielen Dank für Dein Engagement, solche Artikel sind immer eine schöne Bereicherung für Steinkern.

Beste Grüße,

Jan

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4296
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Steinkautz » Dienstag 4. August 2015, 20:31

Hallo Jan,

Vielen Dank für Dein lob, das freut mich sehr! Und ist direkt Ansporn für Neues :)

Viele Grüße und bis bald mal!

René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
Michel K
Redakteur
Beiträge: 2134
Registriert: Montag 30. April 2012, 01:28
Wohnort: Springe

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Michel K » Dienstag 4. August 2015, 23:30

Moin René.

Danke für deinen Bericht. Helgoland war mir bisher fossilientechnisch gänzlich unbekannt. Ok, das es diesen roten Feuerstein gibt wusste ich, daß aber u. a. Kreide- und Muschelkalk ansteht war mir nicht klar. Um so beeindruckender sind die Funde aus dem Museum und von dir. Da bekommt man glatt das Gefühl, solche Funde seien regelmäßig zu machen.
Nur leider scheint das sammeln bzw. Steine aufschlagen ja nicht gerne gesehen zu sein.
Trotzdem hat Helgoland eine ziemlich spannende Geologie und eine tolle Landschaft.
Man merkt echt wie viel Spaß dir der Urlaub gemacht hat.

Viele Grüße
Michel

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4296
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Steinkautz » Mittwoch 5. August 2015, 14:46

Hallo Michel,

Zunächst mal vielen Dank :)

Stimmt, der Eindruck des Überflusses kann entstehen, wobei natürlich Museumsstücke grundsätzlich etwas besonderes sein können. Und das sind die gezeigten allesamt: highlights aus Dekaden des Sammelns. Und der Herr stühmer, von dem ein Großteil der Sammlung stammt, war Leiter des Wasser u Schifffahrtsamtes von Helgoland, der dürfte dort im Rahmen seines Jobs ( nur deswegen ;)) vor der Küste tauchen. Dadurch kamen die großen Ammos unbeschädigt raus, die wären sonst in der Brandung gekillt worden. Das gilt für viele weitere Funde.
Schaut man nun meine funde an, könnte man wieder denken, es liegt an jeder Ecke etwas. Da kam nun aber einiges einiges zusammen, neben gaaaaanz viel glück erfahrung mit Küstensammeln, Knochen, muschelkalkgeschieben, schnell geschlossenen Kontakten zu Sammlern.. Und einem Auge für genau diese Art besonderer Funde. Die flintSchnecke ist die erste, der Krebs auch.. Ich glaube, mein nächster Besuch könnte ernüchternd werden ;)
Die Aussagen der vielen steinkerne hier, die mit nichts bzw einem belemniten, wieder gefahren sind, dürften der allgemeinen sammelrealität wohl näher kommen. Und es stimmt, Schilder weisen überall darauf hin, dass aufschlagen verboten ist. Sammeln ist gern gesehen, damit macht die Insel Werbung.

Ich bin gespannt auf den nächsten helgolandreisenden und seine Eindrücke/Funde.

Viele Grüße

René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
FurFossil
Redakteur
Beiträge: 1179
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:27
Wohnort: OSTSTEINBEK bei Hamburg

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von FurFossil » Freitag 7. August 2015, 11:39

Hallo Rene',

wir haben Deinen Bericht mit Genuß gelesen.

Bei den Funden ist uns vor Begeisterung fast die Luft weggeblieben. Einfach toll.

Mit den besten Sammlergrüßen

Karsten & Solveig

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4296
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Steinkautz » Freitag 7. August 2015, 16:28

Hallo ihr beiden, freut mich, wenn der bericht so auf euch gewirkt hat :)
Der töck dürfte ja dann zu der überraschung geführt haben oder?

Viele Grüße

René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
tassadia
Mitglied
Beiträge: 1364
Registriert: Sonntag 21. Januar 2007, 20:12
Wohnort: Hamburg Horn

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von tassadia » Samstag 8. August 2015, 11:21

Rene meine Daumen hast Du für Deinen herrlichen Bericht. Das gefällt mir :D
Stefan

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4296
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Steinkautz » Donnerstag 13. August 2015, 13:46

Hallo Stefan,

Besten Dank :) du kannst das spezielle geröllsammeln verschiedener zeitalter ja besonders gut nachvollziehen.
Und ein großer decapode im netz ist immer reine Freude!!

Greets

René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
schdeidel
Mitglied
Beiträge: 1265
Registriert: Montag 5. Juli 2010, 07:48
Wohnort: Dresden

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von schdeidel » Mittwoch 26. August 2015, 12:00

Ein wunderbarer Bericht, der mich gleich an unseren Kurztripp erinnerte. Nach deinem Text spüre ich das Verlangen auch mal ne Woche auf dem Eiland zuverbringen. Mal sehen, ob und wann es dazu kommen wird.

Danke
schdeidel
"Wenn wir immer nur das tun, was wir schon können, werden wir immer nur die bleiben, die wir schon sind." unbkn.
"Es ist nur unmöglich, wenn wir darüber nachdenken!" Der Piratenkapitän
"Wir beurteilen uns selbst nach unserer inneren Einstellung, aber andere nach ihren Taten!" unbkn.
"Der Glaube endet da, wo das Wissen beginnt."

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4296
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Steinkautz » Mittwoch 26. August 2015, 15:42

Hallo Schdeudel,

Freut mich, wenn dir der artikel gefällt!

Auf auf, es lohnt sich :)

LG

René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4296
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Steinkautz » Freitag 14. August 2020, 23:13

Hallo zusammen,

ein kleines update zu meinem damaligen Helgoland-Bericht.

Damals noch im Bauch unterwegs, diesmal in Persona dabei: mein Sohn :) daher auch nur kurz im Museum und 2 Minuten am Strand den größten Steinhaufen drehen.
Tja, und dabei kam ein 16 cm Knochen raus :))) Kreide und Trias gibt es auf Helgoland, der ist in Richting Kreide zu stellen, wahrscheinlich Plesio. Das war ein großes Exemplar. So macht das Spaß.

Dazu ein paar updates aus der Sammlung. Was haltet ihr von dem Seestern und den Seelilienkelchen? Wären beide in der Form neu. Kelche hätten durchmesser von über 5 cm.

VG

René
Dateianhänge
D6258185-F75E-435A-8775-9AFE8BC6E5B3.jpeg
D6258185-F75E-435A-8775-9AFE8BC6E5B3.jpeg (3.03 MiB) 939 mal betrachtet
B21997FD-B212-4988-B9A4-0A35CEF50BD0.jpeg
B21997FD-B212-4988-B9A4-0A35CEF50BD0.jpeg (793.67 KiB) 939 mal betrachtet
C07D7836-2BA0-4F94-9243-7D369751D829.jpeg
C07D7836-2BA0-4F94-9243-7D369751D829.jpeg (2.08 MiB) 939 mal betrachtet
20A62967-FDA6-4722-BAE2-739C11111495.jpeg
20A62967-FDA6-4722-BAE2-739C11111495.jpeg (3.46 MiB) 939 mal betrachtet
1BA8E3E1-6F30-4AB2-A3C3-6CFC4A2BE6A2.jpeg
1BA8E3E1-6F30-4AB2-A3C3-6CFC4A2BE6A2.jpeg (2.95 MiB) 939 mal betrachtet
011F85EE-B31A-41DA-A4FB-A2BE50FB9CB6.jpeg
011F85EE-B31A-41DA-A4FB-A2BE50FB9CB6.jpeg (2.34 MiB) 939 mal betrachtet
BD25AF32-A097-4002-9282-3A06D57B48D4.jpeg
BD25AF32-A097-4002-9282-3A06D57B48D4.jpeg (2.34 MiB) 939 mal betrachtet
69C5AE1A-23CD-4E66-9677-9B3D45283D02.jpeg
69C5AE1A-23CD-4E66-9677-9B3D45283D02.jpeg (2.22 MiB) 939 mal betrachtet
5ED3818B-6FD8-4EDF-909A-9CFB7FB619FF.jpeg
5ED3818B-6FD8-4EDF-909A-9CFB7FB619FF.jpeg (2.72 MiB) 939 mal betrachtet
ED50AC4E-43B5-4103-91A1-B358307A2188.jpeg
ED50AC4E-43B5-4103-91A1-B358307A2188.jpeg (1.36 MiB) 939 mal betrachtet
E9CD975E-0E11-4E64-B451-D462DFF58560.jpeg
E9CD975E-0E11-4E64-B451-D462DFF58560.jpeg (1.78 MiB) 939 mal betrachtet
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
Gister
Mitglied
Beiträge: 475
Registriert: Samstag 29. März 2008, 10:59
Wohnort: Ostholstein

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Gister » Samstag 15. August 2020, 12:07

Vielen Dank für das interessante update, Rene !

Bei dem "Seestern" beschleicht mich eine gewisse Skepsis.

Crinoiden-Kelchplatten, schon interessant. Ich stelle mir immer die Frage, warum die Kelche kaum im Feuerstein überliefert sind, Crinoiden als solches scheinen ja nicht so selten gewesen zu sein. Ich kann die Bilder aber schlecht beurteilen.

Glückwunsch zum Knochenfund !

Beste Grüße,

Jan

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4296
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Re: Homepagebericht "Fossilien von der Insel Helgoland"

Beitrag von Steinkautz » Samstag 15. August 2020, 23:18

Gerne und Danke Jan :)

Ich habe mir für das Museum ja wirklich eine Art Cystoidee in Flint gewünscht, aber die Skepsis ist mE wohl berechtigt. Sehr schade.

Die „Kelche“: eine solche Form durch abgeplatzte Bereiche ist mir neu, aber so große Kelche gab es doch überhaupt nicht?

Die Kelche zu den überlieferten Stielen scheinen mir recht speziell, es sind ja ansonsten Seelilien mit Kelch gefunden worden, allerdings sehr filigran.

LG René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“