Fossil des Monats - Regularieren

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Benutzeravatar
Brösel
Mitglied
Beiträge: 928
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von Brösel » Freitag 30. März 2007, 06:13

Hallo Steinkerne,

Ich denke mal einen Versuch ist es wert.
Aber so richtige Begeisterung will bei mir nicht aufkommen.
Eigenfunde sind meiner Meinung nach einfach wesentlich höher
Einzustufen.
Mal abwarten was dabei rauskommt, ändern kann mann die Sache
Wenn es nicht hinhaut ja recht schnell.

Gruß an alle
Peter

Greiling

Beitrag von Greiling » Freitag 30. März 2007, 08:43

Nun wir haben heute den 30.03. Ich schlage folgende Regularien vor:

1 Quelle des Rohlings ist egal.

2 Es muss ein Eigenpräparat sein, wenn auch Eigenfund, um so besser

3 Das Stück muss als Rohling abgebildet sein, um sicher zu gehen, dass es sich um ein Eigenpräparat handelt. Nicht dass was eingestellt wird, dass einfach nur Nachgestrahlt ist, was ja gerade bei Trilobiten gerne vorkommt.

4 Das Alter des Rohlings ist egal

5 Das Präparat muss im laufenden Monat, oder im Monat zuvor fertig gestellt worden sein.

@ Mobibroesel:
Das nenne ich eine vernünftige Einstellung. Wenn es nicht funktioniert, kann man ja schnell regulierend eingreifen.

@ Miroe
Bislang war es der Eigenfund des Monats. Die Kathegorie heisst aber Fossil des Monats. Ich finde Diskussion gerechtfertigt. Und wie schon mal erwähnt, Menschen mit Handicap, die nicht in einen Steinbruch können, werden nach den bisherigen Bestimmungen ausgeschlossen, obwohl sie eifrige Sammler oder sehr gut Präparatoren sein können.

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5090
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von amaltheus » Freitag 30. März 2007, 09:04

Vielen Dank für die Ausarbeitung der Punkte und die saubere Diskussion.

Ich denke ... die Admins sollten nun das letzte Wort haben und die neuen Regularien einstellen.

Gruss Thomas


Greiling hat geschrieben:Nun wir haben heute den 30.03. Ich schlage folgende Regularien vor:

1 Quelle des Rohlings ist egal.

2 Es muss ein Eigenpräparat sein, wenn auch Eigenfund, um so besser

3 Das Stück muss als Rohling abgebildet sein, um sicher zu gehen, dass es sich um ein Eigenpräparat handelt. Nicht dass was eingestellt wird, dass einfach nur Nachgestrahlt ist, was ja gerade bei Trilobiten gerne vorkommt.

4 Das Alter des Rohlings ist egal

5 Das Präparat muss im laufenden Monat, oder im Monat zuvor fertig gestellt worden sein.

@ Mobibroesel:
Das nenne ich eine vernünftige Einstellung. Wenn es nicht funktioniert, kann man ja schnell regulierend eingreifen.

@ Miroe
Bislang war es der Eigenfund des Monats. Die Kathegorie heisst aber Fossil des Monats. Ich finde Diskussion gerechtfertigt. Und wie schon mal erwähnt, Menschen mit Handicap, die nicht in einen Steinbruch können, werden nach den bisherigen Bestimmungen ausgeschlossen, obwohl sie eifrige Sammler oder sehr gut Präparatoren sein können.

Benutzeravatar
Fischfreund66
Mitglied
Beiträge: 1018
Registriert: Samstag 15. Oktober 2005, 14:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Fischfreund66 » Freitag 30. März 2007, 11:36

Hallo,

gut dann kann ich in zukunft nur noch selten am FDM Teilnehmen.
Da meinen Stücke in den meisten fällen schon beim Aufschlagen der Knolle so zum vorschein kommen wie ich sie hier einstelle.
Mit freundlichen Grüßen

Christoph

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2678
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Freitag 30. März 2007, 11:46

Na, dann kannst Du sie doch direkt beim FDM einstellen. Sie müssen doch nicht präpariert werden. Ich hab das so verstanden, wenn sie im selbigen oder Vormonat gefunden wurden oder im entsprechenden Zeitraum zu Ende präpariert wurden können sie eingestellt werden.

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5090
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von amaltheus » Freitag 30. März 2007, 11:50

Aufschlagen zähle ich auch schon als Präparation :D :D
Mach ruhig weiter mit.
Gruss Thomas
Fischfreund66 hat geschrieben:Hallo,

gut dann kann ich in zukunft nur noch selten am FDM Teilnehmen.
Da meinen Stücke in den meisten fällen schon beim Aufschlagen der Knolle so zum vorschein kommen wie ich sie hier einstelle.
Zuletzt geändert von amaltheus am Freitag 30. März 2007, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Greiling

Beitrag von Greiling » Freitag 30. März 2007, 13:54

[quote="Fischfreund66"]
Hallo,
gut dann kann ich in zukunft nur noch selten am FDM Teilnehmen.
Da meinen Stücke in den meisten fällen schon beim Aufschlagen der Knolle so zum vorschein kommen wie ich sie hier einstelle. [/quote]

such is life, Geschieybesammler haben es oft nicht leichter. Man findet eben nich überall nach kurzer Zeit einen Ammo oder Seeigel.

Greiling

Beitrag von Greiling » Freitag 30. März 2007, 13:55

[quote="Karsten"]Na, dann kannst Du sie doch direkt beim FDM einstellen. Sie müssen doch nicht präpariert werden. Ich hab das so verstanden, wenn sie im selbigen oder Vormonat gefunden wurden oder im entsprechenden Zeitraum zu Ende präpariert wurden können sie eingestellt werden.

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.[/quote]

Fundalter egal, woher auch egal, Präp fertig im laufenden oder im Vormonat.

Split-finish finde ich persönlich am geilsten, ich versuche auch meine Präparate so zu gestalten, dass man möglichst keine Präparationsspuren sieht.

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3123
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Freitag 30. März 2007, 13:57

Vorher-/ Nachher-Fotos möglich aber nicht notwendig. Wie erörtert.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5090
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von amaltheus » Freitag 30. März 2007, 14:02

Hey Jungs,

wir drehen uns irgendwie im Kreis !?
Ich geh jetzt ins Wochenende ... mit hoffentlich vielen Ammos !

Einigt euch bis Montag ... :D :D

Gruss Thomas

Benutzeravatar
Thomas
Mitglied
Beiträge: 1032
Registriert: Montag 11. April 2005, 11:25
Wohnort: Auerbach

Beitrag von Thomas » Freitag 30. März 2007, 14:16

Hallo,

ich verfolge jetzt schon einige Zeit diese Thema und kann das Problem nicht so recht fassen.....

- Es gibt nichts zu gewinnen
- Es ist eine rein subjektive Wahl, der eine mag Ammos der andere Trillos, usw
- Wir können nichts nachprüfen
- Wenn wer Rohware kauft weil er nicht selber die Möglichkeit hat vor Ort zu sammeln, bleibt Ihm dass überlassen

Aber:
Eine Präparation sollte schon selber erfolgen, zugekaufte Stücke sollten nicht eingereicht werden.
und wenn einer das Glück hat das Stück beim ersten mal raus fällt....

Mir persönlich ist recht eine Beschreibung zum Stück mit Geschichte aus. Bilder oder so brauche ich nicht, jeder kann dann selbst entscheiden wem er wofür seine Stimme gibt

Denn:

ich traue grundsätzlich allen Teilnehmern

Grüße

Walli

Benutzeravatar
Nico
Mitglied
Beiträge: 2031
Registriert: Samstag 9. April 2005, 19:45
Wohnort: Washington D.C.

Beitrag von Nico » Freitag 30. März 2007, 14:18

ich geb nur kurz einmalig meinen Senf dazu.
Ich sehe es wie Thomas, es dreht sich im Kreis.
Wo hin ewige Diskussionen, die mit jeden Posting undurchsichtiger werden, führen, dass wissen wir ja zu gut.

Ich denke,
-man sollte in diesem speziellen Falle mal nicht so ernst nehmen
-die Regel in der oben genannten Art und weise für die Künftigen Wettbewerbe ändern
-sich einen Neuen Wettbewerb überlegen, wo generell alles vorgestellt werden darf. (Damit regelts sich dann von alleine)

Diese riesige Diskussion auf den gebrochenen Schultern des alten Mannes* trägt nicht positiv zum Ruf von Steinkern bei.

Es geht hier wirklich nicht um Preisgeld und unermesslichen Landbesitz

Grüße, Nico


ps.: * mal übertrieben Ausgedrückt
pps.: theoretisch könnte ich mich auch beschweren, dass ich gegen die bayrischen Sammler keine Chance hab, die können jedes Wochenende Saurier aus Mistelgau holen... Ich nur Seeigel mit Gletscherschrammen.. aber ich will ja nicht meckern. :-P

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13740
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Freitag 30. März 2007, 17:19

Hi!

Dass die Diskussion schädlich war, glaube ich nicht.
Klar ist es schwierig einen Konsens zu finden und mancher knirscht vielleicht mit den Zähnen, anstelle dessen empfehle ich einfach entsprechend abzustimmen und die Indignation wird sich in Wohlgefallen auflösen. :wink:

Also, danke für die vielen Vorschläge, die sich dann nach in angemessener Form in den neuen Regeln wiederfinden werden.

Wir bitten darum, dass die neuen Regeln dann auch ehrlich gehandhabt werden.

Gruß
Sönke

Für die vielen Vorschläge, eine künftig rege Teilnahme und die ehrliche Handhabung danke auch ich!
Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Rudolf
Steinkern.de Ehrenmitglied (verstorben)
Beiträge: 217
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 22:23
Wohnort: Bensheim

Alter Mann

Beitrag von Rudolf » Sonntag 1. April 2007, 00:56

Hallo Nico , auf meine gebrochene Schulter braucht keiner Rücksicht zu nehmen.Alter Mann mit 59 naja das Vorrecht der Jugend.Bei 13 jährigen sind 35 Jährige "Alte Männer".Ich erwähnte die gebrochene Schulter nur um darzustellen wieso das Stück bereits im Sommer 2006 präpariert wurde.Aber da im Steinkern in erster Line Regeln und Regelwerke statt Fossilen wichtig sind bin ich zu dem Schluß gekommen das ich Probleme haben werde einen Bundenbachartikel für Steinkern zu schreiben.
1.Ich müßte auf Fossilienbilder von Fossilen zurückgreifen die nicht mehr in meinem Besitz sind(Museum Mainz)
2.Ich habe nicht alle Stücke selber präpariert.
3.Ich habe die wenigsten Stücke selbst gefunden.
Bis auf weiteres lasse ich mal die Arbeit an dem Bericht ruhen. Ich warte ab wie sich das ganze entwickelt. Wer meint ich sei hier im Forum fehl am Platze kann mir das ja mitteilen.
Es ist schade das meine einfache Frage nach den Regeln zum FDM soviel mehr Resonanz hatte als alles andere was ich im Forum geschrieben habe. Igendwie ist mir aufgefallen das sich bei Euch im Forum eher Nichtschreiber aufhalten als Schreiber.Das ist schade für jedes Forum.
Ein Forum von Eurer Größe sollte man meinen bringt mehr Leute hervor die was zu sagen haben.Ich sehe aber immer die selben Namen.
Als ich mein FDM eingestellt hatte kam von Mirco der Kommentar "gekauf neunziger präpariert 2006" Von Greiling "Die Regeln sind noch nicht geändert" .Mein FDM wurde ohne weitern Kommentar entfernt.
Sönke hätte mir ja personlich die Gründe mitteilen können.
Ein weis ich sicher an diesem Wettbewerb werde ich mich nicht mehr beteidigen.
Gruß
Rudolf

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13740
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Sonntag 1. April 2007, 10:15

Hallo Rudolf,

dein Beitrag wurde nicht entfernt sondern nur verschoben:
http://www.steinkern.de/forum/viewtopic.php?t=2077
Einen klärenden Kommentar habe ich dort eingerückt sowie einen Verweis beim FDM-Thread angebracht.
Die Regeln beziehen sich nur auf das Fossil des Monats und wenn wir eine halbe Ewigkeit über diese diskutieren, dann müssen sie auch eingehalten werden.

Dein Bundenbachartikel ist weiterhin willkommen - ganz gleich ob nur Eigenfunde, nur zur Hälfte Eigenfunde oder ausschließlich gekaufte Stücke zu sehen sind. Verstehe doch bitte, dass beim FDM Aktualität & Eigenleistung die zentralen Punkte sind.

Gruß
Sönke

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“