Lös.: Eternit-Wellplatte aus der Rems (Fluss)

In diesem Unterforum werden Artefakte und von den Findern fälschlicherweise für Fossilien gehaltene Stücke archiviert.

Moderatoren: Steinkautz, Frank

Benutzeravatar
LouMel
Neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 4. Juni 2014, 22:22

Re: Lös.: Eternit-Wellplatte aus der Rems (Fluss)

Beitrag von LouMel » Samstag 7. Juni 2014, 16:06

Ah ok, dann so klar. :bg:

Danke nochmal für eure Mühe!

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12672
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Definition von Pseudofossilien?

Beitrag von Sönke » Sonntag 8. Juni 2014, 10:05

Hi,

Frage an die Runde:

Ist das hier vorgestellte Objekt ein Pseudofossil?
Im Sinne der Definition der Rubrik "Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien." ist es das sicherlich nicht.

Ich hatte den Beitrag auch für 20 Sekunden in diese Rubrik geschoben, dann aber noch mal überlegt und ihn zurück bugsiert...

Bin mir bisweilen auch unsicher, ob es genügt, wenn ein Mensch (der Finder / die Finderin) etwas für ein Fossil hält, ob wir es dann automatisch als "Pseudofossil" werten sollten. Ich würde im Sinne der Definition der Rubrik auf "tatsächliche Ähnlichkeit" abstellen. Auch das ist noch "schwammig", aber ist ein Flint der mit viel Phantasie die äußere Gestalt eines menschlichen Gesichts hat, ein Pseudofossil? Ich denke, dass eine Ähnlichkeit zu realen Fossilien gegeben sein muss, wie es der knappe Untertitel der Rubrik fordert.

Was sagen diejenigen, die die Rubrik damals vorgeschlagen haben dazu, oder die Moderatoren, oder die Mitglieder?

@LouMel: Sorry, dass ich den Beitrag hier als "Sprungbrett" nutze, das mal zu diskutieren.

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
trashman
Moderator
Beiträge: 1926
Registriert: Samstag 11. September 2010, 21:35
Wohnort: Sachsen-Anhalt/ Hohe Börde

Re: Lös.: Eternit-Wellplatte aus der Rems (Fluss)

Beitrag von trashman » Sonntag 8. Juni 2014, 10:14

Hallo Sönke.
Wenn man es ganz genau nehmen will, ist es ein Artefakt.
"In Wirklichkeit ist sogar die Wirklichkeit ganz anders. " Wolfgang Mocker

"Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung." Paul Watzlawick

"Das ist ja nochmal gut gegangen...."

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4514
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Lös.: Eternit-Wellplatte aus der Rems (Fluss)

Beitrag von Triassammler » Sonntag 8. Juni 2014, 10:21

Hallo Sönke,

es ist, wie Heiko betont, ganz klar ein Artefakt.
Pseudofossilien sind landläufig natürliche Bildungen, die aus geologischen Prozessen hervorgehen und, wie Du sagst, Ähnlichkeit zu echten Fossilien aufweisen. "Stein der aussieht wie Löffel" fällt z. B. nicht in die Kategorie. Dafür wäre dann eine Kategorie "Pseudoartefakte" geeignet :wink: Wohin man den Kopf von Elvis aus Flintstein packen würde, weiß ich aber auch nicht.

Gruß,
Rainer
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12672
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Lös.: Eternit-Wellplatte aus der Rems (Fluss)

Beitrag von Sönke » Sonntag 8. Juni 2014, 13:37

Hallo Heiko und Rainer,

danke für Euer Einschätzungen zur Lage.

Ich habe gerade ein neues Unterforum (die Technik verwendeten wir bisher nicht, da es bei vielfacher Verwendung zu einer übertriebenen Verschachtelung des Forums führt) Pseudofossilien-Forums angelegt. Ich denke, dass es in diesem Fall sinnvoll ist auf diese Technik zurückzugreifen. Ein eigenes übergeordnetes Forum hielte ich für übertrieben, da wir ja eigentlich keinen Anreiz schaffen wollen Artefakte (es sei denn beachtenswerte Funde im Off-Topic-Bereich!) oder "vermeintliche Fossilien" vorzustellen, sondern lediglich ein Sammelsurium anfänglich falsch gedeuteter Fossilien archivieren wollen.
Die Alternative wäre für mich das Löschen solcher Themen nach Klärung aller Fragen. Allerdings kann m.E. ein solches Thema wie hier durchaus auch im Nachhinein noch lehrreich sein. Das spräche dann doch eher für eine Archivierung, Thomas_ hatte das angesprochen.

Man kann den Titel / die Beschreibung jederzeit noch verfeinern. Der jetzige Titel würde es z.B. nicht erlauben von den Findern vorgestellte "Feuersteinherzen" dort unterzubringen, da niemand (hier) wirklich "vermeint", dass es sich um fossile Herzen handelt.

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6208
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Re: Lös.: Eternit-Wellplatte aus der Rems (Fluss)

Beitrag von Thomas_ » Sonntag 8. Juni 2014, 14:23

Das ist eine gute Lösung, auch wenn ich nicht so ganz einverstanden bin:
Pseudofossils are inorganic objects, markings, or impressions that might be mistaken for fossils.
So oder ähnlich lauten die ersten Definitionen die ich bei Google gefunden habe. Also kein Hinweis auf die Entstehung.


Thomas
:Goni:

Benutzeravatar
trashman
Moderator
Beiträge: 1926
Registriert: Samstag 11. September 2010, 21:35
Wohnort: Sachsen-Anhalt/ Hohe Börde

Re: Lös.: Eternit-Wellplatte aus der Rems (Fluss)

Beitrag von trashman » Sonntag 8. Juni 2014, 14:36

Der APH widmete ein ganzes Heft dieser Thematik.

Auf Seite 10 heißt es : "Pseudofossilien sind also anorganische Bildungen der Na -
tur."

http://www.ap-h.de/download/1983_4.pdf

Die Frage die sich mir auch aufwirft, ist die, ob "gefälschte Fossilien" ( "Figurensteine") auch Pseudofossilien sind?

Hier gibt es wohl eine Schnittmenge, die sowohl als auch sein kann.
"In Wirklichkeit ist sogar die Wirklichkeit ganz anders. " Wolfgang Mocker

"Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung." Paul Watzlawick

"Das ist ja nochmal gut gegangen...."

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12672
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Lös.: Eternit-Wellplatte aus der Rems (Fluss)

Beitrag von Sönke » Sonntag 8. Juni 2014, 15:00

Hallo zusammen,

ich glaube der von Thomas zitierte Wikipedia-Artikel ( http://en.wikipedia.org/wiki/Pseudofossil ) ist in der Definition etwas dünn. :hmm:

Hier noch ein Zitat aus einem Geologischen Glossar, was ich gerade gefunden habe:
There are many features in rocks that appear to be fossils when they are really not. Such features or rocks are called pseudofossils - a natural object, structure or mineral of inorganic origin that may resemble or be mistaken for a fossil (Glossary of Geology, 1989)
Quelle: http://www.geology.ar.gov/geology/pseudofossils.htm

Vielleicht hat jemand noch ein Zitat aus einem Geologischen Wörterbuch deutscher Sprache greifbar?

@Heiko:
Gefälschte Fossilien / replizierte Fossilien sind weder "natürliche Bildungen" noch "aus geologischen Prozessen hervorgegangen". Sie erfüllen nur eines der Kriterien der Definition, die "Ähnlichkeit zu echten Fossilien" ist gegeben. Damit sind es definitiv keine Pseudofossilien im Sinne der Definition. Ich glaube unabhängig davon, dass auch umgangssprachlich niemand den Begriff "Pseudofossil" für diese Art Objekte benutzt. Dafür gibt es - je nach subjektiver Zweckrichtung der Nachbildung - genügend andere wertfreie oder wertende Begriffe, wie z.B. Replikat, Nachbildung, Rekonstruktion, Fossilfälschung, Figurenstein, Lügenstein usw.

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
trashman
Moderator
Beiträge: 1926
Registriert: Samstag 11. September 2010, 21:35
Wohnort: Sachsen-Anhalt/ Hohe Börde

Re: Lös.: Eternit-Wellplatte aus der Rems (Fluss)

Beitrag von trashman » Sonntag 8. Juni 2014, 19:20

Ja das stimmt natürlich. Gefälschte Fossilien wären wieder Artefakte, wenn man so will.

In Ulrich Lehmann`s "Paläontologisches Wörterbuch" (1985) heißt es dazu.

"Pseudofossil, n, Scheinfossil, anorganische, gestaltlich an Organismen oder Fossilien erinnernde Bildung. Vgl. -> Dubiofossilien."

"Dubiofossilien (HOFMANN 1962) (lat. dubios zweifelhaft), Fossilien deren taxonomische Stellung ungewiß oder unbekannt ist. Sie stehen zwischen taxonomisch bestimmten Körperfossilien und Pseudofossilien."
"In Wirklichkeit ist sogar die Wirklichkeit ganz anders. " Wolfgang Mocker

"Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung." Paul Watzlawick

"Das ist ja nochmal gut gegangen...."

Antworten

Zurück zu „Artefakte und vermeintliche Fossilien“