Fossil oder?

In diesem Unterforum werden Artefakte und von den Findern fälschlicherweise für Fossilien gehaltene Stücke archiviert.

Moderatoren: Steinkautz, Frank

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 4940
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Fossil oder?

Beitrag von amaltheus » Samstag 30. November 2013, 09:04

Wenn ich lange genug hinschaue, dann sehe ich auch was.
Ob das die gemeinte Garnele ist ?

@Nando
Hast Du schön in den Stein hineinpräpariert !
Das war doch sicherlich nicht schon vorher da ?

Thomas
Dateianhänge
file-3 intensiviert.jpg
file-3 intensiviert.jpg (176.31 KiB) 9243 mal betrachtet

nando
Neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 19:51

Re: Fossil oder?

Beitrag von nando » Samstag 30. November 2013, 14:32

Guten Morgen..
Lasst es gut sein mit dem komischen Stein, hab den mal ins Regal gestellt, irgendwie sieht er doch ned schlecht aus :roll:

Allerdings mit dem krebstier da bleibe ich dabei, unter einer guten Lupe kann man die Hakenbeinchen, Kiemenwedel und zangen recht gut sehn, sie freilegen ist fast unmöglich.

Schönes WE wünscht nando

nando
Neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 19:51

Re: Fossil oder?

Beitrag von nando » Samstag 30. November 2013, 14:38

Hey amaltheus...herzlichen Glückwunsch
Endlich mal einer der was sieht. Nein ich habe es nicht reingraviert, ich habe lediglich den Sandstein drüber entfernt.

Aber wo du es sagst vielleicht wär ich als Bildhauer besser hahahaha

grüssle nando

nando
Neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 19:51

Re: Fossil oder?

Beitrag von nando » Samstag 30. November 2013, 23:15

Hallöle..
heute beim Gassi gehn mit meinem Hund am See, Stein gefunden, war blos zu schwer für die Hosentasche. Habe ihn halbiert und sieht da wieder ein paar Krebschen zu sehn.

Muscheln, Schnecken oder gar Ammoniten sind im Chiemgau schwer zu finden, ausser in Bad Adelholzen/Siegsdorf, dort kann man tolle Austern, Krabben und Nummuliten finden.
http://www.geomnia.de/repos/pdf/116_5_m ... member.pdf

Meine Frage : wie kann ich freigelegte Füsse und Scheren konservieren b.z.w. die Calcit-Skelette festigen?
Nach der Stichlerei fallen die feinen Beinchen, Scheren und Kiemenwedel sehr schnell auseinander und die ganze Arbeit is umsonst.
Die Krebserl auf dem Bild sind noch nicht gestichelt worden, Bild von den freigelegten folgt andermal
vG Nando
Zuletzt geändert von nando am Sonntag 1. Dezember 2013, 00:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4514
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Fossil oder?

Beitrag von Triassammler » Samstag 30. November 2013, 23:45

Hallo Nando,

jetzt mal im Ernst: Zig Leute haben sich mittlerweile zu Deinem ersten Fund geäußert, keiner erkennt da Garnelen, Füßchen, Kiemen, oder überhaupt etwas Fossiles. Und so schlecht sind Deine Bilder auch nicht, als dass man nicht zumindest irgendwas Verdächtiges sehen würde, wenn da was wäre.

In Anbetracht der Tatsache, dass Dir in Summe mit der Erfahrung von über 100 Jahren Fossiliensammeln geantwortet wurde - kannst Du Dir eventuell vorstellen, dass Deine Interpretationen nicht ganz zutreffend sind? Andersherum kann ich mir nämlich nicht vorstellen, dass alle außer Dir falsch liegen, dafür sind hier bei Steinkern einfach zu viele richtige Kenner der Materie unterwegs. Wie denkst Du darüber?

Noch ein Wort zur Präparation: Präparation ist für mich die Freilegung von Fossilien anhand von Material- und/oder Farbunterschieden bzw. entlang von natürlichen Trennflächen. Typischerweise ergibt sich daraus eine deutliches Abheben des Fossils vom umgebenden Gestein. Das sehe ich bei Deinem Präparat nicht - das einzige, was ich dort sehe, sind Ritz- und Schürflinien, die Formen umrahmen, die strukturell und farblich nicht verschieden zum umgebenden Gestein sind. Ich finde, dass Du nicht präparierst, sondern bildhauerst. Und dass Du nicht etwas freilegst, sondern etwas erschaffst, was Du in dem Stein zu sehen glaubst.

Es würde mich freuen, wenn Du ernsthaft über meine Ausführungen nachdenken würdest.

Gruß,
Rainer
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Benutzeravatar
Temno
Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 11:03
Wohnort: Bonn

Re: Fossil oder?

Beitrag von Temno » Samstag 30. November 2013, 23:46

Hallo nando,

sorry, aber ich erkenne da beim besten Willen nichts Fossiles, schon gar keine Krebse. Ich denke, deine Phantasie geht hier etwas mit Dir durch. Für mich ist das ein Stein mit einer etwas mitgenommenen Oberfläche. Kannst Du evtl. mal genau einzeichnen, was die Beine usw. sein sollen? Ganz abgesehen davon halte ich es für recht unwahrscheinlich, gleich mehrere Krebse auf einmal zu finden, da diese doch zu den eher seltenen Fossilgruppen gehören. Vergleiche doch mal mit ein paar Krebsfunden hier im Forum, dann wirst Du sicher einige Unterschiede erkennen. Wenn Du wirklich der Meinung bist, dass es sich um Krebse handelt, lasse ich mich gerne durch aussagekräftige Fotos überzeugen :wink:. Diese sind halt zwingend notwendig, wenn man ein Fossil nur per Foto - was mit guten Bildern schon schwer genug ist - bestimmen will.

Grüße
Xaver
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt" - Albert Einstein

Benutzeravatar
Sven H.
Mitglied
Beiträge: 206
Registriert: Mittwoch 24. Oktober 2012, 21:42
Wohnort: Rosenheim

Re: Fossil oder?

Beitrag von Sven H. » Sonntag 1. Dezember 2013, 01:12

Ich sags mal ganz lapidar:
Dateianhänge
Troll.jpg
Troll.jpg (78.25 KiB) 9192 mal betrachtet
Mein Baby: Cryptopagurus svenhofmanni n. gen., n. sp.

Seimän
Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: Samstag 22. August 2009, 22:20
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Fossil oder?

Beitrag von Seimän » Mittwoch 4. Dezember 2013, 21:41

Oh Mann, da wurde endlich mal eine versteinerte Meerjungfrau - sogar mit Brüsten! - gefunden (siehe Bild mit den rosa Strichelchen) und ihr reagiert so wenig enthusiastisch ... :hmm:

Benutzeravatar
StoneMan
Mitglied
Beiträge: 466
Registriert: Montag 14. Mai 2012, 23:14
Wohnort: Essener Süden

Re: Fossil oder?

Beitrag von StoneMan » Donnerstag 5. Dezember 2013, 00:46

Moin, :shock:

Loite, Loite... ich hoffe meine Phantasie geht nicht mit mir durch... :bg:

Nicht immer nur groß und größer, und näher ran. Ein vernünftiger Betrachtungsabstand ist mitunter vonnöten... 8-)

Hier gehts zu meinem Krebs >klick<

Gruß

Jürgen
Dateianhänge
Projekt999.jpg
Projekt999.jpg (287.93 KiB) 9115 mal betrachtet
"Wer sich zu wichtig für kleinere Arbeiten hält, ist meistens zu klein für wichtige Arbeiten"
Jacques Tati (1907 - 1982)

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4514
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: AW: Fossil oder?

Beitrag von Triassammler » Donnerstag 5. Dezember 2013, 06:38

Hallo,

Ich glaube, zu diesem Thread ist nun alles gesagt...

Gruß,
Rainer
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Gesperrt

Zurück zu „Artefakte und vermeintliche Fossilien“