Seite 1 von 1

Knochenreplika by nature

Verfasst: Donnerstag 19. November 2020, 20:08
von oztrail
Hallo zusammen,

da ich erst das zweite Mal in Gräfenberg war, ist mir noch nicht alles geläufig, was man da finden kann. Im Oktober an einer abgelegenen Stelle dann unnatürlich ausschauende Objekte findend, dachte ich, dass es Knochen sind. Farbe, Aussehen, Gewicht – irgendwie alles stimmend. Gut verpackt, dann zu Hause die Sachen vorsichtig vom losen Dreck befreit, sah es immer noch so aus, aber dann doch die Ernüchterung. Ich weiß nicht wirklich genau, was es ist, aber ich vermute irgendwelche Kalkkonkretionen, die schon interessante täuschende Formen (zumindest für mich) angenommen haben.

Viele Grüße, Uwe

IMG_8712a.jpg
Sah aus, wie ein Wirbel (Größe: H 2,5 x B 4,5 x T 2,5 cm)
IMG_8712a.jpg (521.73 KiB) 885 mal betrachtet
IMG_8713a.jpg
dito
IMG_8713a.jpg (770.67 KiB) 885 mal betrachtet
IMG_8714a.jpg
dito
IMG_8714a.jpg (500.32 KiB) 885 mal betrachtet
IMG_8715a.jpg
Einem Knochen nachempfunden (Größe: H 4,5 x B 2,8 x T 2,1 cm)
IMG_8715a.jpg (568.69 KiB) 885 mal betrachtet
IMG_8717a.jpg
dito - Das einzig fossile dürfte hier die aufgewachsene Muschel sein
IMG_8717a.jpg (483.69 KiB) 885 mal betrachtet
IMG_8718a.jpg
Sieht irgendwie auch knöchern aus (Durchmesser: 1,8 cm / Länge 2,2 cm)
IMG_8718a.jpg (250.75 KiB) 885 mal betrachtet

Re: Knochenreplika by nature

Verfasst: Donnerstag 19. November 2020, 21:32
von Frank
In der Tat, täuschend ähnlich auf den ersten Blick
Ich hatte auch mal so nen dicken schönen Humerus, der sich dann als wunderhübsch geformter Lias-Knödel entpuppt hat. War noch nichtmal ein Ammonit drin...