Fossilierter Babyrochen? - Lösung: Holz

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
Paradox
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Montag 11. Mai 2020, 23:41
Wohnort: Zandvoort

Fossilierter Babyrochen? - Lösung: Holz

Beitrag von Paradox » Samstag 24. Oktober 2020, 20:36

Guten Abend,
gestern fand ich diesen "Babyrochen" ziemlich weit oben am Strand in der Nähe der Dünen zwischen Zandvoort und Noordwijk. Wenn das Stück nicht genau wie ein Rochen aussehen würde, könnte man denken, dass es Holz ist. Es hat eine sehr ähnliche Struktur und fühlt sich genauso an und ist auch von Gewicht wie Holz. Ich habe es nur einmal leicht gewaschen und dann etwa 24 Stunden lang trocknen lassen. Ist es ein halb versteinerter Babyrochen , oder warum hat er eine Holzstruktur? Und wie alt ist er dann? Ein paar hundert Jahre? Ein normales Skelett würde ganz anders aussehen, und ein komplett fossilierter schwarz, oder irre ich mich? Ich habe nirgendwo etwas Vergleichbares gefunden.
Ode ist es doch einfach nur ein Stück Holz mit einer sehr grossen Ähnlichkeit zu einem Babyrochen?
Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.
Gruß,
Ben
Dateianhänge
20201024_170933-1.jpg
20201024_170933-1.jpg (99.24 KiB) 1585 mal betrachtet
20201024_170757-1.jpg
20201024_170757-1.jpg (134.26 KiB) 1585 mal betrachtet
20201024_170849-1.jpg
20201024_170849-1.jpg (136.11 KiB) 1585 mal betrachtet
20201024_170840-1.jpg
20201024_170840-1.jpg (147.6 KiB) 1585 mal betrachtet
20201024_170825-1.jpg
20201024_170825-1.jpg (157.27 KiB) 1585 mal betrachtet

Benutzeravatar
unnamed84
Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 6. November 2019, 19:46
Wohnort: Bonn

Re: Fossilierter Babyrochen?

Beitrag von unnamed84 » Samstag 24. Oktober 2020, 20:49

Hallo Ben,

wie du bereits schreibst, ist das ein Stück Holz :)
Nichts fossiles. Rein über die Farbe eines Fundstückes kann man nicht zwischen fossil / nicht-fossil unterscheiden. Gewicht bzw. Dichte ist ein gutes Indiz, bessere Merkmale sind noch Begleitfaune, stratigraphische Schichten und vieles mehr.

Gruß Ingo
Viele Grüße

Ingo

Benutzeravatar
unnamed84
Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 6. November 2019, 19:46
Wohnort: Bonn

Re: Fossilierter Babyrochen?

Beitrag von unnamed84 » Samstag 24. Oktober 2020, 20:53

Übrigens, ein Rochen ist ein Knorpelfisch und fossile Knorpelstrukturen gibt es, siehe hier:

https://forum.steinkern.de/viewtopic.php?f=29&t=28893

Sieht halt auch entsprechend andrs aus als dein Holz ;)
Viele Grüße

Ingo

Paradox
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Montag 11. Mai 2020, 23:41
Wohnort: Zandvoort

Re: Fossilierter Babyrochen? - Lösung: Holz

Beitrag von Paradox » Samstag 24. Oktober 2020, 21:04

Dank dir Ingo. Ist für mich als Anfänger immer noch schwer zwischen einigen Sachen zu unterscheiden, da die meisten Dinge hier an der Nordsee reine Knochen sind die man findet und meistens nicht sehr sehr alt, aber ich werde auch noch ein paar weitere Fragen dazu im Einsteigerforum stellen. Dafür ist meine Sammlung von Pseudofossilien jetzt um ein schönes Stück gewachsen und jemand kann den thread ja gerne dann zu Pseudofossilien verschieben .
Gruß,
Ben

Benutzeravatar
Timbert
Mitglied
Beiträge: 312
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2017, 22:48
Wohnort: München

Re: Fossilierter Babyrochen? - Lösung: Holz

Beitrag von Timbert » Sonntag 25. Oktober 2020, 00:15

Ich wollte nur sagen, dass es ein sehr schönes Stück Holz ist.
Grüße

Paradox
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Montag 11. Mai 2020, 23:41
Wohnort: Zandvoort

Re: Fossilierter Babyrochen? - Lösung: Holz

Beitrag von Paradox » Sonntag 25. Oktober 2020, 14:56

Dank dir Timbert. Kennt sich hier eigentlich jemand mit Holzstücken aus der Nordsee aus ? Also wenn ich das in die Vitrine legen möchte, muss ich das irgendwie präparieren? Wegen des Salzwassers? Die andern Holz Stücke die ich gefunden habe, ziehen sich irgendwie immer etwas zusammen und brechen dann oft etwas auseinander.
Gruß,
Ben

Benutzeravatar
Timbert
Mitglied
Beiträge: 312
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2017, 22:48
Wohnort: München

Re: Fossilierter Babyrochen? - Lösung: Holz

Beitrag von Timbert » Sonntag 25. Oktober 2020, 22:18


Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“