Seite 1 von 1

Steinfund, Lösung: Lößkindel

Verfasst: Samstag 1. August 2020, 11:33
von Tom1
Hallo habe diesen seltsam en Stein letzte Woche im Garten gefunden .was meint ihr was das sein könnte . Für mich sieht das aus wie der Kopf einer Echse.Bild
15962741983242971811596072876154.jpg
15962741983242971811596072876154.jpg (880.7 KiB) 1271 mal betrachtet
15962742327471720752147799699130.jpg
15962742327471720752147799699130.jpg (983.54 KiB) 1271 mal betrachtet
15962743037327618629412612043572.jpg
15962743037327618629412612043572.jpg (885.38 KiB) 1271 mal betrachtet

Re: Steinfund

Verfasst: Samstag 1. August 2020, 20:50
von Timbert
Ist wahrscheinlich nichts. Hilfreich zur Fundeinordnung wäre auf jeden Fall der Fundort

Re: Steinfund

Verfasst: Samstag 1. August 2020, 21:34
von Triassammler
Hallo,

das sieht für mich wie ein Lößkindel aus. Die in dem Wikipedia-Artikel abgebildeten Exemplare erachte ich allerdings nicht unbedingt als typische Formenbeispiele, und die Verbreitungsliste ist bei weitem nicht vollständig. Rundungen und oberflächliche Risse, die mitunter netzartig ausgebildet sind, sind typisch für Lößkindel, und das sehe ich bei dem hier vorgestellten Stück.

Witzig finde ich das Bild 15962742327471720752147799699130.jpg, das erinnert mich an einen Miniatur-Broiler oder eine Wachtel vom Spieß :bg: Genau das kommt ja im Begriffsbestandteil "Kindel" zum Ausdruck, die Assoziation der Gebilde mit organischen Formen.

Die Teile kommen nicht singulär vor, eher so wie Kartoffeln, wahrscheinlich wirst du bei der Gartenarbeit künftig immer mal wieder eines finden.

Grüße,
Rainer

Re: Steinfund

Verfasst: Sonntag 2. August 2020, 08:13
von Tom1
Hallo Rainer ,
vielen Dank für deine ausführliche Antwort .Da sieht man mal wieder wie sich das Menschliche Auge beeinflussen lässt . Ich bilde mir ein den Kopf einer Echse zu sehen und ganz deutlich das Auge.

Gruß Tom

Re: Steinfund

Verfasst: Sonntag 2. August 2020, 08:25
von Tom1
Ich bin's noch mal um die Frage von Timbert zu beantworten . Ich habe den Stein in meinem Garten hinter dem Haus gefunden und wurde in der Bauphase mit Erde aus der Sinsheimer Gegend (Kraichgau) aufgefüllt .
Gruß Tom