Bitte um Hilfe bei Bestimmung (Stein/Fossil?), Lösung: Stein, eventuell Kinne-Diabas

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
balticseal
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 17. April 2019, 10:19

Bitte um Hilfe bei Bestimmung (Stein/Fossil?), Lösung: Stein, eventuell Kinne-Diabas

Beitrag von balticseal » Sonntag 19. Juli 2020, 20:10

Moin,

zufällig am Strand gefunden:

Äußere Hülle und auch der dunkle Innenteil schimmern in der Sonne (kristallin??) bin Laie....
... ist relativ schwer... liegt in der Hand fast wie ein Straußenei...

Bild
5B87E0F6-FEFD-4B03-9EF9-D19D3EED6187.jpeg
5B87E0F6-FEFD-4B03-9EF9-D19D3EED6187.jpeg (3.56 MiB) 1970 mal betrachtet

Hat jemand einen Tipp?

Grüße

Björn
Dateianhänge
E7BFBEF1-03D5-4374-A446-34D9A78FC305.jpeg
E7BFBEF1-03D5-4374-A446-34D9A78FC305.jpeg (1.56 MiB) 1970 mal betrachtet
708B366E-FAF4-4DD4-A759-DF95504F7CBD.jpeg
708B366E-FAF4-4DD4-A759-DF95504F7CBD.jpeg (1.67 MiB) 1970 mal betrachtet
8DB39EBD-FC4F-4EB0-8D67-39D270152805.jpeg
8DB39EBD-FC4F-4EB0-8D67-39D270152805.jpeg (1.44 MiB) 1970 mal betrachtet

Benutzeravatar
Spongebob
Mitglied
Beiträge: 979
Registriert: Donnerstag 13. August 2009, 21:21
Wohnort: Emmen/NL

Re: Bitte um Hilfe bei Bestimmung (Stein/Fossil?)

Beitrag von Spongebob » Sonntag 26. Juli 2020, 21:21

Hallo Björn,

Das ist ein Diabas. Stimmt dass der relativ schwer ist weil Plagioklas und Augit die Bestandteile sind.
Kennzeichnend für z.B, Asby-diabas ist dass die schalenförmig verwittern.

Gruß, Tom
"Time fades away" (Neil Young)

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5354
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Bitte um Hilfe bei Bestimmung (Stein/Fossil?)

Beitrag von amaltheus » Montag 27. Juli 2020, 09:14

Das Stück wurde auch im Mineralienatlas gepostet und von den dortigen Spezialisten gleichlautend bestimmt:
https://www.mineralienatlas.de/forum/in ... jvala7#new
:lol:
balticseal hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 20:10
Moin,

zufällig am Strand gefunden:

Äußere Hülle und auch der dunkle Innenteil schimmern in der Sonne (kristallin??) bin Laie....
... ist relativ schwer... liegt in der Hand fast wie ein Straußenei...

Bild
5B87E0F6-FEFD-4B03-9EF9-D19D3EED6187.jpeg


Hat jemand einen Tipp?

Grüße

Björn

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9244
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Bitte um Hilfe bei Bestimmung (Stein/Fossil?)

Beitrag von Tapir » Montag 27. Juli 2020, 09:51

Spongebob hat geschrieben:
Sonntag 26. Juli 2020, 21:21
Kennzeichnend für z.B, Asby-diabas ist dass die schalenförmig verwittern.
Die Asby-Diabase sind (weil eher Ganggesteine) i.d.R. deutlich grobkörniger.
Das fleckige Erosionsmuster sieht, sofern man merkmalsarme skandinavische basische Effusiva Diabase überhaupt zuordnen kann, eher aus wie Kinne-Diabas.
balticseal hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 20:10
liegt in der Hand fast wie ein Straußenei...
Woher beziehst Du Deine?
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
Disclaimer: Die Beiträge können Spuren von Ironie, Fiktion, Laienmeinung oder persönlicher Einschätzung enthalten, ohne dass dies textlich oder durch bunte Kleckse kenntlich gemacht wird. Bitte gleichen Sie den entsprechenden Beitrag immer mit anderen Ihnen zugänglichen, thematisch verwandten Quellen ab.

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“