Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
Patriziaalexandra
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 5. Juli 2020, 15:40

Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von Patriziaalexandra » Sonntag 5. Juli 2020, 15:49

Hab heute beim spazierengehen in einem kieswerk eines bekannten ,diesen seltsamen stein gefunden.beim genaueren betrachten hat es mich an ein halbiertes schweine herz erinnert.weiss jemand was das ist?
Danke im vorraus.
15939568602371353577827.jpg
15939568602371353577827.jpg (1.6 MiB) 3472 mal betrachtet
15939568964881538041926.jpg
15939568964881538041926.jpg (1.7 MiB) 3472 mal betrachtet

Benutzeravatar
Nico
Mitglied
Beiträge: 2052
Registriert: Samstag 9. April 2005, 19:45
Wohnort: Washington D.C.

Re: Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von Nico » Sonntag 5. Juli 2020, 16:53

Hi Patrizia,

Prinzipiell wären Fundortangaben hilfreich.

Aber ganz generell lässt sich sagen, dass dein Stein ganz sicher kein fossiles Herz ist. Es ist einfach nur eine Laune der Natur, nix fossiles.
Das Gestein sieht nach Feuerstein aus. Feuerstein, bzw. allgemeiner Silex, kann die merkwürdigsten Formen annehmen.

siehe hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Feuerstein

beste Grüsse,
Nico

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von fossihagen » Montag 6. Juli 2020, 15:19

ich stimme Nico zu, dass es sicher kein fossiles herz ist.
Trotzdem vielleicht ein interessanter Fund.
Es sieht eher nach etwas chalzedonartigem aus -also vll ein verkieseltes Holz oder Achat.
Bitte um Foto im nassen Zustand, etwas schärfer und von allen Seiten.
Die Wichtigkeit der Fundortangabe ist schon von Nico als erheblich genannt!

grüße
H.

Patriziaalexandra
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 5. Juli 2020, 15:40

Re: Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von Patriziaalexandra » Montag 6. Juli 2020, 18:31

Danke für die Antworten.Ich habe nun die Fotos gemacht.Ich kenne mich leider nicht aus wie ihr die koordinaten haben wollt.Fundort liegt in Bayern nähe Manching,Grossmehring.schicke ein Sateliten Foto.
Dateianhänge
159405265072469464421.jpg
159405265072469464421.jpg (1.48 MiB) 3323 mal betrachtet
1594052700787522807394.jpg
1594052700787522807394.jpg (1.47 MiB) 3323 mal betrachtet
15940527415661092187853.jpg
15940527415661092187853.jpg (1.32 MiB) 3323 mal betrachtet
1594052788573218120316.jpg
1594052788573218120316.jpg (1.41 MiB) 3323 mal betrachtet
1594052839169659159243.jpg
1594052839169659159243.jpg (1.22 MiB) 3323 mal betrachtet
1594052895206588544588.jpg
1594052895206588544588.jpg (1.47 MiB) 3323 mal betrachtet

Patriziaalexandra
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 5. Juli 2020, 15:40

Re: Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von Patriziaalexandra » Montag 6. Juli 2020, 20:12

Fundort:Bayern zwischen Manching und Grossmehring.
15940589575701631531934.jpg
15940589575701631531934.jpg (1.62 MiB) 3284 mal betrachtet
15940590400991262141774.jpg
15940590400991262141774.jpg (1.58 MiB) 3284 mal betrachtet

Benutzeravatar
Nico
Mitglied
Beiträge: 2052
Registriert: Samstag 9. April 2005, 19:45
Wohnort: Washington D.C.

Re: Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von Nico » Montag 6. Juli 2020, 20:40

Prima, das ist schon viel besser! Danke!
Klassischer Feuerstein, wie ich ihn oben verlinkt habe ist es dann nicht. Aber auch kein versteinertes Herz ;-)

Fossihagen hat schon andere Kandidaten genannt, Achat oder fossiles Holz kann durchaus sein. Oder Silex. In der Essenz besteht es dann auch aus SiO2. Kannst du vielleicht ein paar Tropfen Essigsäure (oder etwas anderes saures, z.b. Kalkentferner) draufgeben und gucken ob's schäumt/Blässchen bildet? Mit dem Test kann man eingrenzen ob's aus SiO2 besteht oder kalkig ist (calzitisch oder aragonitisch; sprudelt dann).

ciao,
Nico

Benutzeravatar
Spongebob
Mitglied
Beiträge: 980
Registriert: Donnerstag 13. August 2009, 21:21
Wohnort: Emmen/NL

Re: Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von Spongebob » Mittwoch 8. Juli 2020, 12:06

Hallo Patrizia u.A.,

Ich wurde das Material als Chalcedon betrachten. Man kann noch kennzeichende, traubenartige Bildungen erkennen, typisch für Chalcedon (Auch SiO2).
Und wenn ich richtig schaue, oder ist es 'Berufsblindheit' (wörtlich aus holländisch übersetzt / ich kenne den deutschen Ausdruck nicht) sehe ich glaube ich ein Schwammskelett in dem Matrix eingebettet.

MfG, Tom

PS: Also geht mir doch, wie du gemeint hast, ein Herz auf :bg:
Dateianhänge
Traubenartige Bildungen.jpg
Traubenartige Bildungen.jpg (27.9 KiB) 3093 mal betrachtet
evt. Schwammskelett.jpg
evt. Schwammskelett.jpg (256.35 KiB) 3093 mal betrachtet
"Time fades away" (Neil Young)

Patriziaalexandra
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 5. Juli 2020, 15:40

Re: Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von Patriziaalexandra » Mittwoch 8. Juli 2020, 21:40

Ich hab es jetzt mit essigessenz probiert.passiert überhaupt nichts.🤔bin am überlegen ob wir ihn durchsägen sollen.(steinsäge)...

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 844
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von fossihagen » Donnerstag 9. Juli 2020, 08:53

durchsägen ist in der Tat in diesem Fall eine gute Idee. Allerdings bitte nicht Freihand mit der Flex...:-(
Vielleicht kennst Du in Deiner Umgebung einen Steinmetz oder Schmucksteinhändler, der das anbietet.
Bei uns kostet Sägen und Schleifen und Polieren zwischen 20 und 25 Ct/cm²

Grüße
H.

Benutzeravatar
Nico
Mitglied
Beiträge: 2052
Registriert: Samstag 9. April 2005, 19:45
Wohnort: Washington D.C.

Re: Ist das ein versteinertes herz oder ähnliches?

Beitrag von Nico » Freitag 10. Juli 2020, 01:27

Patriziaalexandra hat geschrieben:
Mittwoch 8. Juli 2020, 21:40
Ich hab es jetzt mit essigessenz probiert.passiert überhaupt nichts.🤔bin am überlegen ob wir ihn durchsägen sollen.(steinsäge)...
Na, dann ist es sicher kein Kalk/Kalzit, und wohl doch eher was silikatiges. Toms Calcedon-Vorschlag ist ganz passend. Das wird vermutlich sehr zäh aufzusägen sein... Mein Vorschlag: so lassen und mal "live" nen Profi draufschauen lassen. z.B. auf einer Mineralien-/Fossilienbörse.

Beste Grüsse,
Nico

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“