Identifikation zweier Funde

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

PERManenterSucher
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 28. Februar 2020, 12:39
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Identifikation zweier Funde

Beitrag von PERManenterSucher » Dienstag 3. März 2020, 19:56

Hallo,

ein besseres Foto konnte ich leider nicht machen. Aber ich denke, dass wir uns einig sind, dass es sich um keine Fossilien handelt.
Ich war heute auf einem Acker (Trias) in Wiesloch mit Hilfe der Geologischen Karte und ich muss sagen, dass diese sehr praktisch ist. Ich glaube, dass ich zwei Teile von Schwämmen (Porifera) gefunden habe.
Ich werde mich nun weiter auf Suche mit der Karte in meinem Umkreis begeben und sollte ich Mal etwas besonderes finden können, werde ich mich melden.

Vielen Dank nochmal an euch und an das Forum.

Jurajeff
Mitglied
Beiträge: 742
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 15:17

Re: Identifikation zweier Funde

Beitrag von Jurajeff » Mittwoch 4. März 2020, 11:17

Guten Morgen, das erste Bild erinnert mich an Brekziesgestein, als Jurasammler bin ich nicht der richtige ansprechpartner (obwohl Dort sogenannte Hardbanks und Umlagerungen gibt, wo Fossilien durcheiander geworfen sind. In der Zechsteinzeit in Raum Osnabrück gabs solche Schichten und später gabe es solche Gesteinsbildung In Mainzer Becker in jungere Sandschichten, ist durch Tempestähnlich Wetterlagen zustande gekommen, meine ich gelesen zu haben. Der Rest scheint mir Sandstein zu sein aber als Farbenblinde kann ich nur raten. Gruß Jeff

PERManenterSucher
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 28. Februar 2020, 12:39
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Identifikation zweier Funde

Beitrag von PERManenterSucher » Donnerstag 5. März 2020, 10:20

Hallo,

vielen Dank für den Tipp. Brekzie hat tatsächlich große Ähnlichkeit mit meinem Stein. Ich habe auch schon andere Brekzien in meiner Gegend gesehen und dachte immer, dass diese von Menschen gemacht wurden (Industrie etc.).
Ich werde mich da weiter informieren, aber das hat mich auf jeden Fall sehr weitergebracht.

Beste Grüße

Benutzeravatar
Stephan
Redakteur
Beiträge: 4923
Registriert: Sonntag 13. Mai 2007, 23:17
Wohnort: NRW

Re: Identifikation zweier Funde

Beitrag von Stephan » Donnerstag 5. März 2020, 12:38

Hallo,

hast du denn rausgefunden welche Schicht unter deinem Acker liegt, von dem die Funde stammen?

LG Stephan
Fossiliensammeln, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch!

PERManenterSucher
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 28. Februar 2020, 12:39
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Re: Identifikation zweier Funde

Beitrag von PERManenterSucher » Donnerstag 5. März 2020, 20:31

Guten Abend,

ja, die Gesteinsschicht ist Pleistozän, z.T. Holozän. Also eine sehr junge Gesteinsschicht.
Ein paar Kilometer entfernt kommen Gesteinsschichten aus dem Trias. Keine Ahnung, wie das Gestein zu den Äckern bei mir im Dorf gelangte.
Wenn ich mal wieder etwas ähnliches wie Brekzie finde, nehme ich es mit. Vielleicht finde ich dann mehr darüber raus.

LG

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“