Ist das Muschel

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
Steinriese
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:42
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Ist das Muschel

Beitrag von Steinriese » Donnerstag 31. August 2017, 12:44

Hollohalli,

auch heuer in einem Bach in der Steiermark gefunden. Kinderfaustgröße. Ist das Muschel oder Druse, oder Schwamm? Danke für Antworten. :D
viele Grüße,
Peter Splieth
Dateianhänge
IMAG4500.jpg
IMAG4500.jpg (185.9 KiB) 11071 mal betrachtet
IMAG4501.jpg
IMAG4501.jpg (181.48 KiB) 11071 mal betrachtet
IMAG4502.jpg
IMAG4502.jpg (212.23 KiB) 11071 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8639
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Ist das Muschel

Beitrag von Tapir » Donnerstag 31. August 2017, 13:34

Das kein Muschel. Das vielleicht wenig Grammatik und metamorph Geröll.
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Steinriese
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:42
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ist das Muschel

Beitrag von Steinriese » Donnerstag 31. August 2017, 13:52

Wie drücke ich das freundlich aus? Eine Antwort, die mich nicht überzeugt. Dieses "Geröll" hat spezifische muschelähnliche und kristalline Strukturen. Mit "Geröll" ist alles und nichts beantwortet.
schöner Gruß,
Steinriese

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5031
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: Ist das Muschel

Beitrag von amaltheus » Donnerstag 31. August 2017, 14:09

Wo siehst du "spezifisch muschelähnliche" Strukturen ?
Ich sehe nur ein abgerundetes hübsches kristallines Gestein ohne jegliche Strukturen von einem Fossil.
Gruß Thomas
Steinriese hat geschrieben:
Donnerstag 31. August 2017, 13:52
Wie drücke ich das freundlich aus? Eine Antwort, die mich nicht überzeugt. Dieses "Geröll" hat spezifische muschelähnliche und kristalline Strukturen. Mit "Geröll" ist alles und nichts beantwortet.
schöner Gruß,
Steinriese

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8639
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Ist das Muschel

Beitrag von Tapir » Donnerstag 31. August 2017, 14:23

Hallo Steinriese,
Steinriese hat geschrieben:
Donnerstag 31. August 2017, 13:52
Wie drücke ich das freundlich aus?
das habe ich mich bei Deiner Anfrage nahezu frei von Artikeln und Grammatik auch gefragt. Ich habe dann einfach in meine Antwort aber doch fachlich ein wenig mehr Mühe investiert als Du in Deine Anfrage.

Um es kurz zu machen: das ist keine Muschel (auch keine "muschelähnlichen Strukturen") auch sonst nichts fossiles, sondern (anhand der Rundung des Steines) ein Geröll (und wie schon geschrieben, so wie es aussieht ein metamorphes Gestein).
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Steinriese
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:42
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ist das Muschel

Beitrag von Steinriese » Donnerstag 31. August 2017, 14:31

Gelegentlich drückt der Mensch sich salopp und lässig aus, wodurch Du Dich offenbar provoziert fühlst. Ich bin sicher, ich bekomme noch brauchbare Antworten.

Benutzeravatar
Stefan B.
Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2014, 23:12

Re: Ist das Muschel

Beitrag von Stefan B. » Donnerstag 31. August 2017, 14:53

Hallo Peter,

da muss ich dich leider enttäuschen...ich seh´ da auch nichts fossiles.
Geröll trifft´s wohl am ehesten: Geröll besteht aus Steinen, also Gesteinstrümmern, die beim Transport durch Wasser, Erdrutsche, Muren oder sonstige Bodenbewegungen zu Tal bewegt werden und deren Bruchkanten dabei mehr oder weniger abgerundet wurden.
Quelle: Wikipedia

Grüße aus Nordhessen
Stefan


Ich bleibe dabei: Finden ist schöner als Haben!

Steinriese
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:42
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ist das Muschel

Beitrag von Steinriese » Donnerstag 31. August 2017, 15:05

Hallo Stefan,

danke dafür. Es ist ja nicht so, dass ich als "brauchbare" Antworten nur solche gelten ließe, die hier ein Fossil sehen. Es ist der umlaufend Querspalt mit massenhaft mini kleinen Kristallen darin, die mich an eine Muschel oder Druse denken lassen. Vielleicht kommt das auf den Fotos nicht gut raus. Ich gehe schon seit Jahrzehnten in die Fossilien und habe einen Blick für ungewöhnliche Strukturen. Wir haben hier im Jura aber vorwiegend Ammoniten und Belemniten. Aber hier weiß ich nichtmal was für eine Art Gestein das ist. Kein Kalk, kein Silex, kein Granit,

freundlicher Gruß,
Peter

Lucky
Mitglied
Beiträge: 492
Registriert: Montag 18. August 2008, 18:39
Wohnort: Nürnberg

Re: Ist das Muschel

Beitrag von Lucky » Donnerstag 31. August 2017, 16:04

In der Sache muss ich Tapir recht geben, auch wenn seine Antworten manchmal etwas gewöhnungsbedürftig sind- er meint es aber (meistens :bg: ) nicht so.

Metamorphes Gestein und nicht der Hauch einer Muschel oder eines sonstigen Fossils.

Viele Grüße aus Nürnberg, Edgar
"Der Satz, den ich am wenigsten mag ? Das war schon immer so." ( Horst Brandstätter, playmobil )

Steinriese
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:42
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ist das Muschel

Beitrag von Steinriese » Donnerstag 31. August 2017, 17:23

Alles klar und Danke,
Grüße aus Nürnberg,

Steinriese :D

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“