Mitbringsel vom Jenner

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
Benutzeravatar
NobbyF
Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 10:45
Wohnort: Nordbayern

Mitbringsel vom Jenner

Beitrag von NobbyF » Mittwoch 1. Februar 2017, 17:29

Hallo,

dieses 4 cm große Stück hab ich vor einigen Jahren bei einer Wanderung am Jenner
in den bayerischen Alpen (Berchtesgadener Land) gefunden.
Kann das was fossiles sein? So in Richtung Foraminifere ?
Oder doch nur eine Laune der Natur?

Gruß Norbert
Dateianhänge
IMG_0103.jpg
IMG_0103.jpg (222.33 KiB) 5835 mal betrachtet
IMG_0102.jpg
IMG_0102.jpg (182.04 KiB) 5835 mal betrachtet
IMG_0101.jpg
IMG_0101.jpg (233.55 KiB) 5835 mal betrachtet
Zuletzt geändert von NobbyF am Dienstag 7. Februar 2017, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Steine sind stumme Lehrer

Benutzeravatar
NobbyF
Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 10:45
Wohnort: Nordbayern

Re: Mitbringsel vom Jenner

Beitrag von NobbyF » Dienstag 7. Februar 2017, 10:38

Hallo,

da muss ich noch mal nachfragen. Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Hier noch drei Aufnahmen aus anderer Sicht.

Gruß Norbert
Dateianhänge
IMG_0010.jpg
IMG_0010.jpg (101.54 KiB) 5680 mal betrachtet
IMG_0011.jpg
IMG_0011.jpg (81.49 KiB) 5680 mal betrachtet
IMG_0012.jpg
IMG_0012.jpg (80.83 KiB) 5680 mal betrachtet
Steine sind stumme Lehrer

Benutzeravatar
hubertus68
Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 02:12

Re: Mitbringsel vom Jenner

Beitrag von hubertus68 » Dienstag 7. Februar 2017, 11:06

Hallo Norbert,

das ist ein schwieriges Stück (ich meine deine ersten Fotos). In meinem Sammelgebiet, der Maastrichter Oberkreide
kommen ähnlich aussehende Foraminiferen vor (z. B. Guttulina, Globulina). Sie lebten
sessil auf diversen Untergründen. Aber ich halte diese Lösung wegen der Größe (4 cm)
für abwegig.
Ein Teil einer Serpulidenröhre wäre für mich die naheliegenste Vermutung.

Die Bilder sind stellenweise ein wenig unscharf, aber ich meine, dass die diversen Röhren auf
einem Teil eines Seeigel-Skeletts liegen. Vielleicht kannst Du das mal überprüfen.

Best Grüße,
Oliver

Jurajeff
Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 15:17

Re: Mitbringsel vom Jenner

Beitrag von Jurajeff » Dienstag 7. Februar 2017, 16:43

Hallo Norbert, als ich Bild 0103 erst sah, dachte ich - Ammonitenkiel von Ammonit mit Dornen aber beim zweiten mal hinsehen bin ich nicht ganz so sicher. Bild 0010 hat der Form von ein Dentalium, die dünne Röhren erinnern mich an Zirren von Seelilien, auch hiervon bin ich nicht völlig überzeugt. Gruß Jeff

Benutzeravatar
NobbyF
Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 10:45
Wohnort: Nordbayern

Re: Mitbringsel vom Jenner

Beitrag von NobbyF » Dienstag 7. Februar 2017, 23:01

Dann schon mal besten Dank für Eure Einschätzungen.

Gruß Norbert
Steine sind stumme Lehrer

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“