Schwamm oder unidentifizierbar? Lösung: Stylolith (Drucklösungserscheinung)

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
LilloForm1
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2020, 19:04
Wohnort: Bonn

Schwamm oder unidentifizierbar? Lösung: Stylolith (Drucklösungserscheinung)

Beitrag von LilloForm1 » Mittwoch 7. September 2022, 19:30

Hallo Steinkerne!

ich melde mich nicht oft, da ich im Moment eigentlich nur in Paderborn sammele und der Erhaltungszustand der Fossilien hier es nicht zulässt, mit euren Topstücken mitzuhalten. Außerdem ist meine Kamera nicht gut genug, um haarscharfe Fotos zu machen. Neuerdings gibt es hier in der Gegend jedoch viel bessere Fundstellen, die einige merkwürdige Funde ergeben haben (alle im unteren Coniac). Neben großen Mengen Holz, großen Calcit-Kristallen, besser erhaltenen Schwämmen (so gut es geht) und prächtig erhaltenen Exemplaren von Micraster brevis et co. habe ich inzwischen schon drei solcher "Kronen" gefunden:
Schwamm oder Holz PB1.jpg
Schwamm oder Holz PB1.jpg (588.68 KiB) 584 mal betrachtet
Schwamm oder Holz PB3.jpg
Schwamm oder Holz PB3.jpg (743.81 KiB) 584 mal betrachtet
Schwamm oder Holz PB4.jpg
Schwamm oder Holz PB4.jpg (624.02 KiB) 584 mal betrachtet
Dieses Exemplar hat einen Durchmesser von fast 5 cm und ist (wie die andere auch) oben abgebrochen. Die Bruchstelle zeigt jedoch einen konzentrischen Wachstumsring. Die Außenseite ist durchgehend gestreift. Qua Profil lässt das Stück auf eine Kegelform schließen. Den fehlenden Teil konnte ich noch nie finden. Den Negativ-Abdruck auch nicht.

Ich werde mich wahrscheinlich mit einem Fragezeichen begnügen müssen, sehe jedoch zwei Möglichkeiten: Entweder handelt es sich hier um einen Schwamm, oder um ein Stück Holz. Da die drei Stücke aber alle ähnlich aussehen, scheint Holz immer weniger wahrscheinlich zu sein. Es wäre allerdings auch ein Wunder, wenn gerade eine Schwammart im Paderborner Coniac mehrfach im gleichen Zustand konserviert wird.

Was denkt ihr?

Vielen Dank im Voraus!
Ihr LilloForm

Benutzeravatar
stefan78
Redakteur
Beiträge: 1898
Registriert: Montag 11. Dezember 2006, 12:14

Re: Schwamm oder unidentifizierbar?

Beitrag von stefan78 » Mittwoch 7. September 2022, 19:56

Hallo,

ich würde dies als Stylolith ansprechen, also eine unter Druck erzeugte Anlösungsstruktur im Sediment. Vermutlich saß dort ein Objekt oben auf, so daß die lokal begrenzte Form des Stylolithen entstand. Bekannt sind hier zum Beispiel Seesterne im Oberen Muschelkalk bei Bayreuth.

Grüßen
Stefan

LilloForm1
Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 17. Juni 2020, 19:04
Wohnort: Bonn

Re: Schwamm oder unidentifizierbar? Lösung: Stylolith (Drucklösungserscheinung)

Beitrag von LilloForm1 » Freitag 9. September 2022, 16:37

Vielen Dank! Dieses Phänomen kannte ich ehrlich gesagt noch nicht. Ich habe mein Exemplar jedoch mit dem Bild in diesem Beitrag verglichen und sehe eine unleugbare Ähnlichkeit.

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“