Hilfe Fossilienbestimmung

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
AndiS
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 10:19

Hilfe Fossilienbestimmung

Beitrag von AndiS » Sonntag 22. November 2020, 10:58

Hallo zusammen,

auf der Suche im Internet nach Fossilienbestimmung bin ich auf dieses Forum gestoßen. Ich habe diesen Herbst einen Fund an der Ostsee (Strand Kalkhorst) gemacht. Ich habe keine Ahnung ob es überhaupt ein Fossiel ist, es sieht aber irgendwie danach aus. Bitte gibt mal eurer Fachwissen dazu ab.
Danke.
Dateianhänge
IMG_20201122_104133.jpg
IMG_20201122_104133.jpg (993.7 KiB) 511 mal betrachtet
IMG_20201122_104148.jpg
IMG_20201122_104148.jpg (1.24 MiB) 511 mal betrachtet
IMG_20201122_105011.jpg
IMG_20201122_105011.jpg (1.13 MiB) 511 mal betrachtet
IMG_20201122_105656.jpg
IMG_20201122_105656.jpg (1.17 MiB) 511 mal betrachtet
IMG_20201122_105740.jpg
IMG_20201122_105740.jpg (1.55 MiB) 511 mal betrachtet

locastan
Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 13. August 2019, 10:57
Wohnort: 76879 Bornheim (Pfalz)
Kontaktdaten:

Re: Hilfe Fossilienbestimmung

Beitrag von locastan » Sonntag 22. November 2020, 14:35

Sieht für mich eher nach einem beschnitzten Steinartefakt aus. Sollte ggf. mal ein Archäologe drüber schauen. 😉

Gruß Mario.

Benutzeravatar
trashman
Moderator
Beiträge: 2089
Registriert: Samstag 11. September 2010, 21:35
Wohnort: Sachsen-Anhalt/ Hohe Börde

Re: Hilfe Fossilienbestimmung

Beitrag von trashman » Sonntag 22. November 2020, 16:17

Moin, was fossiles ist das sicher nicht. Ich denke das ist Beton o.ä.
Das sind Abdrücke bzw. Negative von Fliesen oder ähnlichen. So etwas ist an bestimmten Küstenabschnitten durchaus recht häufig.
Wenn dort Schutt abgekippt wird oder aus Küstenabrüchen, aus Füllmaßnahmen im Straßen/Wegebau.
Irgend sowas wird es sein.

VG
Heiko
"In Wirklichkeit ist sogar die Wirklichkeit ganz anders. " Wolfgang Mocker

"Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung." Paul Watzlawick

"Das ist ja nochmal gut gegangen...."

Benutzeravatar
Ronald
Moderator
Beiträge: 978
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2006, 11:06
Wohnort: Rostock /Ciudad de Mexico, D.F.

Re: Hilfe Fossilienbestimmung

Beitrag von Ronald » Sonntag 22. November 2020, 21:52

Hi Andi,
Du hast ein stark abgerolltes Stück Holsteiner Gestein gefunden mit Muschelabdrücken darin. Das Gestein wurde zu Beginn der Zeit des Miozän abgelagert und ist somit ca.23 Mio. Jahre alt. Der Fundort passt dazu.

HG
Ronald
"Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält." Lew N. Tolstoi

"Die stärksten Krieger sind Raum und Zeit." Lew N. Tolstoi


"Aequo animo audienda sunt imperitorum convicia."
Lucius Annaeus Seneca d. J.

AndiS
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 22. November 2020, 10:19

Re: Hilfe Fossilienbestimmung

Beitrag von AndiS » Montag 23. November 2020, 18:46

Hallo zusammen,

danke für die zahlreichen Antworten. Ich habe mir schon gedacht, dass die Bestimmung eine Zangengeburt wird. :D Also Beton ist es definitiv nicht. Beton würde ich erkennen. Das ist ein maßiver Gestein und relativ schwer für die Größe. Holsteiner Gestein kommt da schon eher hin. Ich habe Fotos aus den Netz verglichen. Das passt wirklich, aussehen und Fundort. Damit kann ich Leben. Danke an euch. :D

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“