Lösung: Laune der Natur des Typs Vogelschädel, Flint aus Geschiebe Schleswig-Holstein

Geologische Phänomene mit Ähnlichkeit zu realen Fossilien.

Moderator: Steinkautz

Antworten
Dirk 72
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 17:48

Lösung: Laune der Natur des Typs Vogelschädel, Flint aus Geschiebe Schleswig-Holstein

Beitrag von Dirk 72 » Dienstag 27. November 2018, 16:02

Moin Steinkerne,

als Folge meiner Mineraliensuche hatte sich eine Menge Feuerstein angesammelt, etwa 100 kg als "Beifang", den ich nach dem Waschen aussortiert und nicht weiter gesichtet hatte. Das sind ca. 1500 Steine, die ich den beiden letzten Tagen durchgeschaut habe. Das Ergebnis konnte ich kaum glauben. 20 Fossilien, die ich als Beginner als solche erkenne und viele interessante mit Abdrücken, Geoden, Löchern und Strukturen. Und dann dieser hier. Leider kann ich zum genauen Fundort nichts sage, ich weiß es nicht. Es kann Fehmarn sein, Ein Maulwurfhügel einer Wiese in Hamburg usw. Am wahrscheinlichsten jedoch ist die Region nordöstlich von Hamburg.

Ich möchte beschreiben, was ich glaube zu erkennen:
Rechts unten zeigt sich ein Schnabel, darüber ein Zahn. In der Mitte des Schädels eine kleine Augenhöhle, Nasenöffung ganz rechts. Sind auf der Oberfläche die Strukturen von Federn zu erkennen?
Frontansicht: Schnabel, links der Zahn, rechts fehlt er.
Von unten: Aufnahme für die Wirbelsäule etwa in der Mitte, rechts unten eine Zahnreihe oder Kauleiste, die auf der gegenüberliegenden Seite im Stein fehlt.
Nahaufnahme des Unterkiefers von unten: Bildet sich eine Zunge ab?

Bei aller nordischen Gelassenheit:
Habe ich den Jackpot im Geschiebe gefunden? Eine schnelle Expertenantwort wäre Klasse!
Viele Grüße
Dirk
Dateianhänge
Vogelschädel 1.jpg
Vogelschädel 1.jpg (493.63 KiB) 257 mal betrachtet
Leela's Urahne fängt den Wurm.jpg
Leela's Urahne fängt den Wurm.jpg (566.51 KiB) 257 mal betrachtet
Vogelschädel von unten.jpg
Vogelschädel von unten.jpg (548.78 KiB) 257 mal betrachtet
Vogelschädel Kiefer rechts.jpg
Vogelschädel Kiefer rechts.jpg (549.3 KiB) 257 mal betrachtet

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Vogelschädel ?, Flint aus Geschiebe Schleswig-Holstein

Beitrag von fossihagen » Dienstag 27. November 2018, 16:23

da haben sich aber viele Bryozoen im Schädel eingenistet...;-)
nein - ein Pseudofossil - aber ein schönes -kann dahin verschoben werden.

Grüße
H.

Dirk 72
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 21. November 2018, 17:48

Re: Vogelschädel ?, Flint aus Geschiebe Schleswig-Holstein

Beitrag von Dirk 72 » Dienstag 27. November 2018, 16:27

Moin,
danke für die schnelle Antwort, es wär auch zu schön gewesen...

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 7073
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Lösung: Laune der Natur des Typs Vogelschädel, Flint aus Geschiebe Schleswig-Holstein

Beitrag von Frank » Dienstag 27. November 2018, 16:46

Jeder schöne Fund über den man sich freut ist doch ein kleiner Jackpot :D
Vielleicht beim nächsten Fund, wer weiss. Fast alles ist möglich im Feuerstein, wenn auch nicht in diesem Fall
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Antworten

Zurück zu „Pseudofossilien“