Bernstein unter dem Mikroskop

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Benutzeravatar
Fossiliensammler16
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2008, 20:24
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Bernstein unter dem Mikroskop

Beitrag von Fossiliensammler16 » Freitag 2. Mai 2008, 22:55

Auch wenn Bernstein nicht direkt zu Fossilien zählt, wollte ich mal ein kleines Experiment von mir vostellen :lol:

ich habe mir wieder einmal die Mühe gemacht Bernsteine unter dem Mikroskop zu beobachten :!: :wink:

und das sind meine Ergebnisse:

ich finde es sehr beeindruckend, wie der so glatte bernstein unter dem Mikroskop so gewaltig aussieht(Risse, Maserungen,...)

Ich hoffe, die Bilder sind eine kleine Abwechslung und ihr findet sie genau so beeindruckend und interessant wie ich. Auch wenn dort keine "Einschlüsse" enthalten sind :|
Dateianhänge
uvs080503-012.jpg
uvs080503-012.jpg (49.25 KiB) 20506 mal betrachtet
uvs080503-011.jpg
uvs080503-011.jpg (43.54 KiB) 20505 mal betrachtet
uvs080503-010.jpg
uvs080503-010.jpg (40.06 KiB) 20506 mal betrachtet
uvs080503-009.jpg
uvs080503-009.jpg (29.99 KiB) 20504 mal betrachtet
uvs080503-008.jpg
uvs080503-008.jpg (50.46 KiB) 20506 mal betrachtet
uvs080503-007.jpg
uvs080503-007.jpg (44.21 KiB) 20506 mal betrachtet
uvs080503-006.jpg
uvs080503-006.jpg (49.86 KiB) 20507 mal betrachtet
uvs080503-005.jpg
uvs080503-005.jpg (44.39 KiB) 20507 mal betrachtet
uvs080503-003.jpg
uvs080503-003.jpg (31.5 KiB) 20507 mal betrachtet
uvs080503-003 (2).jpg
uvs080503-003 (2).jpg (26.73 KiB) 20507 mal betrachtet
uvs080503-001.jpg
uvs080503-001.jpg (49.31 KiB) 20510 mal betrachtet
uvs080503-001 (2).jpg
uvs080503-001 (2).jpg (42.45 KiB) 20510 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Fossiliensammler16 am Freitag 2. Mai 2008, 23:47, insgesamt 1-mal geändert.
Viel Spass und Erfolg wünscht euch: Fossiliensammler16

meine Homepage: www.fossilien.de.tl

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6925
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Thomas_ » Freitag 2. Mai 2008, 23:25

Habs mal nach Off-Topic verschoben, wie du schon sagtest: keine Fossilien in sicht :)

Ansonsten: Mit welcher Ausrüstung sind die Fotos gemacht? Sieht sehr Digital aus und so nicht wirklich als irgend was erkennbar.

Benutzeravatar
Fossiliensammler16
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2008, 20:24
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Beitrag von Fossiliensammler16 » Freitag 2. Mai 2008, 23:29

Mit ner Kamera, die beim Mikroskop dabei war.

Nicht die beste Qualität :(

hatte aber grade nichts besseres :cry:

kauf mir in den nächsten Tagen ein Neues, da das Alte schon 5 Jahre alt ist

das sind auch nur "reine" Bernsteine ohne Einschlüsse oder Sonstiges
Dort soll eigendlich nur die Form erkennbar sein(wie oben schon gesagt die Maserungen,...
Viel Spass und Erfolg wünscht euch: Fossiliensammler16

meine Homepage: www.fossilien.de.tl

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3134
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Samstag 3. Mai 2008, 07:33

Servus Ihr zwei,

jetzt komme ich ein wenig ins Schleudern: Für mich war bis dato Bernstein schon ein Fossil. Bin ich da im Irrtum?

Eine schöne Seite zu Bernstein mit vielen Informationen möchte ich empfehlen: www.ambertop.de .

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2745
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Samstag 3. Mai 2008, 07:55

Also ich denke auich: Bernstein ist ein fossiles Baumharz und damit gehört es zu den Fossilien. Oder irre ich da schon so gewaltig???
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9248
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Samstag 3. Mai 2008, 11:58

Bernstein ist ein Fossil. Gesteine sind aus Mineralen aufgebaut, und die sind per Definition anorganisch soweit ich weiß. Bernstein besteht aber aus Organischen, nicht kristallinen Verbindungen.
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
Disclaimer: Die Beiträge können Spuren von Ironie, Fiktion, Laienmeinung oder persönlicher Einschätzung enthalten, ohne dass dies textlich oder durch bunte Kleckse kenntlich gemacht wird. Bitte gleichen Sie den entsprechenden Beitrag immer mit anderen Ihnen zugänglichen, thematisch verwandten Quellen ab.

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6925
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Beitrag von Thomas_ » Samstag 3. Mai 2008, 23:53

Hmmm, also so was wie Sediment seh ich nicht selber als Fossil. Versteinertes Harz ist da sicher ein Grenzfall, aber ehrlich gesagt so ohne Einschlüsse......

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2745
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Sonntag 4. Mai 2008, 08:39

Bernstein ist ein Fossil! Es ist kein Sediment. Der Sand(stein) aus dem es abgebaut wird ist das Sediment. Und Ab und ZU gibt es eben ein "Fossil im Fossil".
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3134
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Sonntag 4. Mai 2008, 09:27

Thomas_ hat geschrieben: (...) Versteinertes Harz ist da sicher ein Grenzfall, aber ehrlich gesagt so ohne Einschlüsse......
Bernstein ist zwar ein Fossil, fossiles Harz, aber eben nicht versteinert.

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9248
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Sonntag 4. Mai 2008, 15:44

Ähm....doch, ist es....im Gegensatz zum Kopal hat es gewisse diagenetische Vorgänge durchlaufen, die seinen Chemismus verändert haben....zwar besteht es immer noch aus Kohlenwasserstoffen, aber (ebenso wie z. b. Steinkohle) doch echt fossil/versteinert.....
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
Disclaimer: Die Beiträge können Spuren von Ironie, Fiktion, Laienmeinung oder persönlicher Einschätzung enthalten, ohne dass dies textlich oder durch bunte Kleckse kenntlich gemacht wird. Bitte gleichen Sie den entsprechenden Beitrag immer mit anderen Ihnen zugänglichen, thematisch verwandten Quellen ab.

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

roger34
Neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 21. März 2008, 14:35

Beitrag von roger34 » Sonntag 4. Mai 2008, 16:23

Hallo Leute

Bei mir herrscht nun doch echte Verwirrung. :noidea:

Was soll man nun glauben Versteinert oder nicht? Meiner Grossmutter habe ich erzählt ihr Amulett wäre versteinert.


bis bald Roger
Roger.S

Benutzeravatar
Fossiliensammler16
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2008, 20:24
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Beitrag von Fossiliensammler16 » Sonntag 4. Mai 2008, 16:48

also, in allen meinen Büchern steht: "Bernstein ist versteinertse Harz oder Saftgummi einstiger Pflanzen"
Viel Spass und Erfolg wünscht euch: Fossiliensammler16

meine Homepage: www.fossilien.de.tl

Benutzeravatar
juniper
Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 23:09
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von juniper » Sonntag 4. Mai 2008, 23:32

Jau, das stimmt - Bernstein ist fossiles Baumharz. Die Deadline liegt bei 1 Mio Jahre Mindestalter. Was jünger ist, wird als Kopal bezeichnet.

Bernstein ist nicht nur fossil, Bernsteine sind auch echte Fossilien, selbst ohne Inklusen - nämlich Ausscheidungen von Pflanzen.
Um "fossil" zu sein, ist eine diagenetische Umwandlung unnötig, obwohl es natürlich bei Koprolithen (ebenfalls fossile biologische Ausscheidungsstoffe) ein durchaus dankbarer Nebeneffekt ist :twisted:

Der Begriff „fossil” meint ja nicht den Materialzustand („versteinert/Versteinerung”), sondern leitet sich eher neutral vom Fundvorgang ab: „ausgraben/Ausgegrabenes”.
Auch die altehrwürdige Bezeichnung „Petrefakten” schließt Bernstein mit ein.

Die Definition der Bernstein-Inklusen als Fossil im Fossil ist treffend. Die Inklusen stellen den seltenen Fall von echten Körperfossilien dar, d.h. die originale biologische Substanz ist, mit Einschränkungen, noch vorhanden. Tatsächlich sind z.B. eingeschlossene Insekten durch die ätherischen Öle des Baumharzes verändert. Die Insekten sind innen hohl, d.h. die Weichteilsubstanz ist ausgetrocknet/mumifiziert/perdu. Daher bleibt das Abzapfen von Blut aus eingeschlossenen Stechmücken eine Träumerei.
Im Kopal ist manchmal noch echtes Pigment (bunte Käfer, Schmetterlinge...) erhalten, im Bernstein sind die Farbstoffe üblicherweise zerstört und nur als Relikt („Farbmuster-Erhaltung”) vorhanden.

Über den Zeitraum des Übergangs von fossil ->nicht mehr fossil gibt es m.W. verschiedene Ansichten. Am ehesten liegt der Konsens ungefähr beim Ende der Eiszeit, bei einem Mindestalter von 10’000 Jahren (oder: T minus zehntausend, das wäre dann also 12’000 Jahre alt). Da könnte uns der Tapir evtl. genauer helfen, denn das war bestimmt Lehrstoff im Grundstudium...

PS. Ich finde die Bilder zwar schwer zu interpretieren, aber trotzdem interessant anzusehen :)

lg.Klaus

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9248
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Montag 5. Mai 2008, 13:38

nur noch "subfossil" ist alles was ins Holozän fällt. Sprich: alles was älter ist als 11600 a cal. BC kann man getrost als "fossil" bezeichnen......


Wobei das Unterforum "Tertiär und jünger" auch das Holozän miteinschließen sollte, denke ich. Oder man macht ein Extraforum Quartär und Geschiebe mit auf....



Nicht nur Bernstein hat den Begriff "Fossil" und vielleicht auch "Gestein" mit"verdient". Wer alles z. B. in pelagischen Kalken sammelt hat mit jedem Stein auch einen Brocken Fossilien in der Hand, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht sehen mag. (Von Riffkalken mal ganz zu schweigen.........)

Oder man kann in den Forumsbeschreibungen angeben dass nur "Große" Fossilien gemeint sind.....
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
Disclaimer: Die Beiträge können Spuren von Ironie, Fiktion, Laienmeinung oder persönlicher Einschätzung enthalten, ohne dass dies textlich oder durch bunte Kleckse kenntlich gemacht wird. Bitte gleichen Sie den entsprechenden Beitrag immer mit anderen Ihnen zugänglichen, thematisch verwandten Quellen ab.

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Benutzeravatar
Fischfreund66
Mitglied
Beiträge: 1018
Registriert: Samstag 15. Oktober 2005, 14:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Fischfreund66 » Montag 5. Mai 2008, 20:36

Hallo,

nun mal zurück zu den Tollen Bildern mit ein bissel übung ner besseren Cam sind das ja kleine Kunstwerke aus dem Makrokosmos.

Übrigens tolle Diskusion... für mich ist Berndstein ein Fossil.
Mit freundlichen Grüßen

Christoph

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“