Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Antworten
Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von fossihagen » Samstag 4. April 2020, 15:00

hier stelle ich ein paar Funde vor, die ich nicht klar einordnen kann.
Alle von Bitterfeld Anfang 90er

Danke für eure Mitarbeit

Grüße
H.
Dateianhänge
b037n.jpg
Larve? Wovon?
b037n.jpg (483.98 KiB) 3029 mal betrachtet
bern022b.jpg
bern022b.jpg (773.43 KiB) 3029 mal betrachtet
bern025n.jpg
Gelege? Kokon?
bern025n.jpg (458.57 KiB) 3029 mal betrachtet
bern027n.jpg
Godzillamilbe? Larve?
bern027n.jpg (512.47 KiB) 3029 mal betrachtet
bert027n.jpg
Biene?
bert027n.jpg (612.45 KiB) 3029 mal betrachtet
Zuletzt geändert von fossihagen am Samstag 4. April 2020, 15:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von fossihagen » Samstag 4. April 2020, 15:04

noch mehr...

Danke für euer Interesse und die Diskussion

Grüße
H.
Dateianhänge
m025n.jpg
Käferlarve? aber mit Fühlern...?
m025n.jpg (806.96 KiB) 3026 mal betrachtet
bern017n.jpg
riesiges abgerissenes einzelnes Bein (1cm)
von wem?
bern017n.jpg (730.02 KiB) 3026 mal betrachtet
bert035n.jpg
eher ein witziges Suchbild.
die 12 beinige Mückenwespe
bert035n.jpg (955.37 KiB) 3026 mal betrachtet

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von klausrd » Samstag 4. April 2020, 18:10

Hallo Hagen,

beim ersten Bild „Larve? Wovon?“ ist die Bestimmung wirklich nicht einfach, alleine aus den Gründen, dass man einfach nicht genug Details sieht und ich mich bei Bernsteininklusen nicht wirklich auskenne, ich versuche es trotzdem.

Hier vermute ich mal die juvenile Larve eines Schnurfüßlers (Julidae). Vermutlich ein fast frisch geschlüpftes Exemplar, dürfte extrem winzig sein (kleiner als1mm),

Grüße
Klaus

Benutzeravatar
ML
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von ML » Samstag 4. April 2020, 19:43

Hallo,

schwierig... Dem Gedanken mit der Schnurfüsserlarve würd ich auch folgen.

Bei der "Biene" scheint mir das Auge nicht das einer Biene. Das was man vom Kopf sieht, erinnert mich eher an Termite (??). Der Körper könte verpilzt sein, würde das "Fell" erklären... :hmm:

Gruß
Michael

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von fossihagen » Samstag 4. April 2020, 19:54

Hallo Michael und Klaus,

Danke für eure Beiträge.

die Larve ist tatsächlich sehr klein (<1mm).
Das zweite Bild ist übrigens eine andere Probe - würdet ihr die auch dort verorten (Larve Schnurfüßer?)?

ich hänge mal eine Nahaufnahme der Kopfpartie der Biene/Termite an - weiss nicht, ob das hilft.
Das pelzige scheint mit nicht der typische Schimmelphlom zu sein. ist aber auch nicht gut zu sehen.
Das werde ich mal mit moderneren Werkzeugen (stacking) neue Fotos machen müssen.

Grüße
H.

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von klausrd » Samstag 4. April 2020, 20:21

Hallo Hagen,

da du beim zweiten Bild auch eine Myriapoda erkennst, vermute ich mal, dass du auch auf der rechten Seite den Kopf vermutest. dass habe ich schon erkannt, aber bisher halt noch nicht gepostet. Ich vermute, dass hier ein Körperrest von einem Saugfüßler (Polyzoniidae) vorliegt.

Grüße
Klaus

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von klausrd » Samstag 4. April 2020, 20:46

Hallo Hagen,

dein „Gelege? Kokon“ ist mir bisher noch nicht untergekommen. Sehr unregelmäßig in der Ausbildung, scheint von Luft oder einer anderen Substanz umschlossen zu sein. Bestimmt kein Kokon, eher Gelege oder ein Insekt das Luftumschlossen ist, mit Ausbildung von Pilzen. :hmm:

Grüße
Klaus

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von klausrd » Samstag 4. April 2020, 20:57

Hallo Hagen,

bei deiner „Gozillamilbe? Larve? Würde ich Milbe vorerst mal stehen lassen. Unmöglich genaueres zu erkennen.

Grüße
Klaus

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von klausrd » Samstag 4. April 2020, 21:20

Hallo Hagen,

Termite, Ameise oder Biene, warum nicht Biene, das Insekt scheint an den Beinen haarig zu sein.

Grüße
Klaus

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von fossihagen » Samstag 4. April 2020, 22:00

uuups - die Nahaufnahme habe ich vergessen...
Dateianhänge
bert026mn.jpg
bert026mn.jpg (620.95 KiB) 2946 mal betrachtet

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von klausrd » Samstag 4. April 2020, 22:01

Hallo Hagen,

„einzelnes Bein (1cm)“
Dürfte in der Größe und Ausbildung das Bein einer Schabe sein.

Grüße
Klaus

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Diskussion zu "Problematika" aus Bitterfeld

Beitrag von fossihagen » Samstag 4. April 2020, 22:09

klausrd hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 20:46
Hallo Hagen,

dein „Gelege? Kokon“ ist mir bisher noch nicht untergekommen. Sehr unregelmäßig in der Ausbildung, scheint von Luft oder einer anderen Substanz umschlossen zu sein. Bestimmt kein Kokon, eher Gelege oder ein Insekt das Luftumschlossen ist, mit Ausbildung von Pilzen. :hmm:

Grüße
Klaus
Da habe ich beim googlen aber heftig geschmunzelt: "Der Saugfüßler als interpassiver Beifahrer"
scheint im Ernst eine sehr wenig populäre Gruppe der Tausendfüßler zu sein?!
Danke für Deine Beiträge!


Grüße
h.

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“