VORSICHT GEFAHRSTOFFE! Verwechslungsgefahr mit Bernsteinen

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Antworten
Benutzeravatar
Voss-Fossilien
Mitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Samstag 29. November 2008, 22:33
Wohnort: NRW

VORSICHT GEFAHRSTOFFE! Verwechslungsgefahr mit Bernsteinen

Beitrag von Voss-Fossilien » Mittwoch 17. Oktober 2012, 09:34

Videolink: (Vorsicht - kein Bernstein! Phosphor an der Ostsee - Exakt, 16.05.2012)

Bericht: Verwechslungsgefahr! - Bernstein und Phosphor - Exakt vom 30.05.2012

Sicherheitsdatenblatt - Phosphor

Wikipedia - Phosphor

Wikipedia - Stearin, ein weiterer Gefahrstoff (Danke an Roland für den Hinweis)


Liebe Sammlergemeinde

Nach dem Fernseh-Bericht, den ich gestern zufällig mitbekommen habe, machte ich mir so ein paar Gedanken über dieses Thema und denke, dass es wohl auch sinnvoll ist, hier auf dieses Problem hinzuweisen.

Was für viele unbekannt ist, Nord- und vor allem aber Ostsee sind zurzeit noch immer schwer Munitionsverseucht. Der Grund liegt darin, dass man durch die zwei Weltkriege viel Munition schnell loswerden wollte, musste bzw. dass schwer mit Munition beladene Schiffe eben auch mal gesunken sind und einen Großteil ihrer Ladung dabei funktionsfähig geblieben ist.

Zwar wird seit Jahren an der Bergung der Munition gearbeitet, doch das kann dem Bericht zufolge noch wohl Jahrzehnte dauern.
Hinweistafeln sollen dem Sammler vor mögliche Gefahren am Strand warnen, doch wie so oft sind solche Hinweise nur sinnvoll, wenn sie auch gelesen werden. Deswegen dachte ich, dass es vielleicht auch hier schon Sinn machen könnte auf eine solche Gefahr mal Hinzuweisen. Bevor viele ja erst mal überhaupt zum Sammeln von Bernstein durch die vielen schönen Berichte und Bilder angeregt werden.
Denn offensichtlich wird nicht nur Bernstein an den Küsten angeschwemmt. Erfahrene Sammler mögen das Problem und den Unterschied zwischen Phosphor und Bernstein sicher gut kennen. Doch wer keine Ahnung hat, der findet möglicherweise sogar mal einen ähnlich wie Bernstein wirkenden Phosphor-Klumpen. Phosphor ist bei Raumtemperatur leicht entzündlich und hochtoxisch

Von daher sollten solche Funde immer erst einmal weit vom Körper entfernt aufgesammelt werden.

Ich hoffe, dass hier die Bernstein-Profis entsprechende Tipp's und weitere Informationen zu dieser Problematik liefern können und werden. Vielleicht mögen auch die Admin's diesen Hinweis oder einen eigenen, ganz oben am Bernstein-Threat festsetzen.

Gruß, Herby
Zuletzt geändert von Voss-Fossilien am Mittwoch 17. Oktober 2012, 10:45, insgesamt 3-mal geändert.
Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand! (Charles Darwin)

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9066
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: VORSICHT PHOSPHOR! Verwechslungsgefahr mit Bernstein

Beitrag von Tapir » Mittwoch 17. Oktober 2012, 09:45

Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Tante Erna hingegen war fest davon überzeugt, dass das Ende bereits hinter uns lag. Und alles, was wir heute sehen, ist nur noch das was übrig geblieben ist." (KUM2020)

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Benutzeravatar
Voss-Fossilien
Mitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Samstag 29. November 2008, 22:33
Wohnort: NRW

Re: VORSICHT PHOSPHOR! Verwechslungsgefahr mit Bernstein

Beitrag von Voss-Fossilien » Mittwoch 17. Oktober 2012, 10:06

Schon klar... war auch nur ein Vorschlag, dass vielleicht mal hervor zu heben. Nicht jeder liest jetzt jeden Bericht so gründlich durch wie du ;) ich zugegeben lese auch nur, was mich interessiert. Und in einem normalen Bericht geht sowas leider auch mal schnell unter, bzw wird überlesen und danach gezielt suchen, würde, behaupte ich jetzt mal, sicher auch keiner ;)
Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand! (Charles Darwin)

Benutzeravatar
Voss-Fossilien
Mitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Samstag 29. November 2008, 22:33
Wohnort: NRW

Re: VORSICHT PHOSPHOR! Verwechslungsgefahr mit Bernstein

Beitrag von Voss-Fossilien » Mittwoch 17. Oktober 2012, 10:08

im übrigen würde ich unter "Scheinbernstein" jetzt auch nichts gefährliches vermuten ;) :D
Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand! (Charles Darwin)

Benutzeravatar
Ronald
Moderator
Beiträge: 975
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2006, 11:06
Wohnort: Rostock /Ciudad de Mexico, D.F.

Re: VORSICHT PHOSPHOR! Verwechslungsgefahr mit Bernstein

Beitrag von Ronald » Mittwoch 17. Oktober 2012, 10:13

Hallo Herby,

das die Phosphorklumpen durch die Stürme im Winterhalbjahr angespült werden hat seine Ursache nicht in untergegangenen Schiffen, sondern weil diese Munition nicht im Zielgebiet, dem Bornholmbecken verklappt wurde, sondern weil der Weg den Soldaten vielfach zu weit war und die Fässer schon auf halben Weg über Bord geschmissen wurden. Besonders die flachen Bereiche der Oderbank sind stark mit diesen Fässern bestückt. Dort ist die Ostsee ziemlich flach und durch die Stürme werden die mittlerweile stark gerosteten Fässer freigespült und das aus Lecks dieser Fässer herausgetretene Phosphor wird an die Strände gespült. Ob solche Munition auch in die Nordsee verklappt wurde weis ich nicht.

Solange das Zeug nass ist und nicht seine Entzündungstemperatur erreicht hat, passiert noch nicht viel. Darum sollte man, wie Du schon schreibst, "Bernsteinfunde" nicht am Körper tragen. Damit die Hosentasche nicht in Flammen aufgeht und das Phosphor nicht die Gelegenheit bekommt sich in die Haut zu kokeln. Gefährdet sind nach meiner Kenntniss vor allem die Strände von Usedom bis Saßnitz. Zumindest sind mir Phosphorfunde zwischen Hiddensee und Brodenter Ufer noch nicht bekannt geworden.
Aber im Prinzip kann man für diesen Bereich davon ausgehen das man an Stränden , auf dieser Strecke nicht die Gelegenheit bekommt Phosphorklumpen zu finden. Öfters mal habe ich dagegen Stearin-Klumpen gefunden. Stearin wird zur Reinigung von Tanks auf Schiffen benutzt. Das Verklappen in die Ostsee ist streng verboten, wird aber dennoch gelegentlich gemacht. Also bitte auch das nicht unbedingt mit blossen Händen anfassen. Man weis nie welche Chemikalien damit gebunden wurden.

HG
Ronald
"Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält." Lew N. Tolstoi

"Die stärksten Krieger sind Raum und Zeit." Lew N. Tolstoi


"Aequo animo audienda sunt imperitorum convicia."
Lucius Annaeus Seneca d. J.

Benutzeravatar
Voss-Fossilien
Mitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Samstag 29. November 2008, 22:33
Wohnort: NRW

Re: VORSICHT PHOSPHOR! Verwechslungsgefahr mit Bernstein

Beitrag von Voss-Fossilien » Mittwoch 17. Oktober 2012, 10:38

Danke für die weiteren Erläuterungen Roland.
Inbesondere für den Hinweis auf weitere bersteinähnliche Gefahrstoffe.
Deswegen will ich mal die Überschrift noch etwas anpassen :)


Nur aber um Missverständnisse vorzubeugen. Ich möchte mit dem Artikel keine "alten Kamelle" unter Euch Profis hervor tun. Vielmehr war meine Intention Leihen, wie ich mich selber auch beim Thema Bernstein sehe, mit einer entsprechenden Überschrift auf ein solches Problem überhaupt erst aufmerksam zu machen.

Gruß, Herby
Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand! (Charles Darwin)

Benutzeravatar
Ronald
Moderator
Beiträge: 975
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2006, 11:06
Wohnort: Rostock /Ciudad de Mexico, D.F.

Re: VORSICHT GEFAHRSTOFFE! Verwechslungsgefahr mit Bernstein

Beitrag von Ronald » Mittwoch 17. Oktober 2012, 11:45

Hallo Herby,

ich sehe das nicht als olle Kamelle an sondern , das Thema wird jedes Jahr aufs Neue aktuell, wenn es wieder anfängt zu stürmen. Darum kann ich Deine Motivation nur unterstützen.

HG
Ronald
"Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält." Lew N. Tolstoi

"Die stärksten Krieger sind Raum und Zeit." Lew N. Tolstoi


"Aequo animo audienda sunt imperitorum convicia."
Lucius Annaeus Seneca d. J.

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1093
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Re: VORSICHT GEFAHRSTOFFE! Verwechslungsgefahr mit Bernstein

Beitrag von boborit » Mittwoch 17. Oktober 2012, 18:14

Hallo Herby,

das Thema Phosphor wurde in der Vergangenheit tatsächlich einige Male im Forum angesprochen. Trotzdem ist es immer wieder "brandaktuell" und neue Leser im Bereich Bernstein kommen ja auch ständig zum vorhandenen Kreis.
Darum: danke für deinen aktuellen Warn-Hinweis, der einzig für deine Fürsorge spricht!! :thx:
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
Voss-Fossilien
Mitglied
Beiträge: 1501
Registriert: Samstag 29. November 2008, 22:33
Wohnort: NRW

Re: VORSICHT GEFAHRSTOFFE! Verwechslungsgefahr mit Bernstein

Beitrag von Voss-Fossilien » Mittwoch 17. Oktober 2012, 20:21

boborit hat geschrieben:...das Thema Phosphor wurde in der Vergangenheit tatsächlich einige Male im Forum angesprochen. Trotzdem ist es immer wieder "brandaktuell"...
Danke für euren Zuspruch :oops:

Aber Michael, ich hab das Thema dennoch nie wirklich regestriert und muss schon zugeben, dass ich mir, sollte ich jemals mal die Gelegenheit haben, am Strand nach Bernstein zu suchen, mir sicher keine Gedanken um angeschwemmte Gefahrstoffe gemacht hätte.

In jedem aber interessant, mit was man so alles beim Sammeln zu rechnen hat. Und jetzt bin ich darin in jedem Fall auch mit vorgewarnt... :)
Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand! (Charles Darwin)

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“