Collembola / Springschwänze

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Antworten
Benutzeravatar
Burschi1955
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 26. März 2008, 12:28
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Collembola / Springschwänze

Beitrag von Burschi1955 » Sonntag 5. August 2012, 15:28

Heute möchte ich die hier noch nicht vertretenen Collembola oder Springschwänze vorstellen. Sie gehören mit zu den am häufigsten im Bernstein auftretenden Inklusen, aber auch zu den kleinsten. Es gibt 2 Unterordnungen mit etwa 20 beschriebenen Arten.
a) die Arthropleona, die ursprünglichen Formen mit gestreckten Körpern und
b) Symphypleona, mit den kugelförmigen Körpern. Heute sind sie im Bodenstreu, besonders in Wäldern zu finden.
Dateianhänge
Sminthuridae.JPG
Sminthuridae.JPG (53.81 KiB) 11234 mal betrachtet
Tomoceridae.JPG
Tomoceridae.JPG (63.04 KiB) 11234 mal betrachtet
Entomobryidae.JPG
Entomobryidae.JPG (36.99 KiB) 11234 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Burschi1955 am Dienstag 14. August 2012, 07:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ML
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Re: Collembla / Springschwänze

Beitrag von ML » Sonntag 5. August 2012, 19:31

Hallo,

klasse, damit hätten wir jetzt Beispiele der gängigsten Inklusen in unserem Atlas beieinander. :D
Was jetzt noch fehlt, sind die ganz seltenen....

Versuche selber schon geraume Zeit, ein brauchbares Foto meines Entomobryidae hinzubringen.... :wink:

Schöne Grüße

Michael

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1093
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Re: Collembla / Springschwänze

Beitrag von boborit » Sonntag 5. August 2012, 19:41

Hallo, stimmt genau! Hatte auch schon versucht meine Springschwänze zu fotografieren - leider mit mäßigem Erfolg... danke für das komplettieren der gängigen Inklusen!
Wer zaubert jetzt noch eine Rarität aus dem Sammelkästchen?
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
Burschi1955
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 26. März 2008, 12:28
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Collembola / Springschwänze

Beitrag von Burschi1955 » Sonntag 14. April 2013, 18:49

Liebe Inklusenfreunde,
ich habe heute beim vervollständigen meiner Sammlung mit Fotos noch einen recht fotogenen Springschwanz (Collembola), vermutlich eine Sminthuridae, gefunden und abgelichtet. Die Sprunggabel ist links sehr gut zu erkennen. Dieser ist wohl gerade aus dem Duschbad gekommen oder war beim Friseur zum rasieren. Auf jeden Fall hat er leichten Schaum am Körper. Die Gründe dafür sind mir auch nicht bekannt.

Burkhard
Dateianhänge
Sminthuridae sp..JPG
Sminthuridae sp..JPG (57.74 KiB) 10921 mal betrachtet

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1093
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Re: Collembola / Springschwänze

Beitrag von boborit » Sonntag 14. April 2013, 19:26

Hallo Burkhard,

supie, aber ich erkenne dort klar, dass der kleine Springschwanz im Begriff war, einen Schneemann zu bauen.

Beim rollen der Kugel muss ihn der Harzfluss überrascht haben! :wink:
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Collembola / Springschwänze

Beitrag von fossihagen » Samstag 4. April 2020, 14:41

diese Kerlchen sind gar nicht so selten - aber meist recht klein und unscheinbar...
Anbei ein paar aus meinem Zoo.

Grüße
H.
Dateianhänge
b026m.jpg
b026m.jpg (590.21 KiB) 2708 mal betrachtet
b046n.jpg
b046n.jpg (871 KiB) 2708 mal betrachtet
b043n.jpg
b043n.jpg (1.29 MiB) 2708 mal betrachtet
m019b.jpg
m019b.jpg (1.14 MiB) 2708 mal betrachtet
Zuletzt geändert von fossihagen am Samstag 4. April 2020, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Collembola / Springschwänze

Beitrag von klausrd » Samstag 4. April 2020, 16:48

Hallo Hagen,

beim letzen Bild geht es mir genauso, dürfte eher ein Fransenflügler sein, bin mir aber nicht ganz sicher.

Grüße
Klaus

Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher.

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 680
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Collembola / Springschwänze

Beitrag von fossihagen » Samstag 4. April 2020, 19:11

Danke Klaus für die Ansage - ich nehme ihn hier raus und verschiebe ihn zu den Fransenflüglern

Grüße
H

Benutzeravatar
ML
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Re: Collembola / Springschwänze

Beitrag von ML » Sonntag 5. April 2020, 15:56

Hallo,

diesen ungewöhnlichen, weil im Vergleich riesigen (ca.7mm) Springschwanz haben wir anderenorts schon diskutiert (viewtopic.php?f=46&t=29606&p=267337#p267337).

Damit alles beieinander ist, würde ich die Bilder nochmal in unseren Atlas einfügen.

Gruß
Michael
Dateianhänge
IMG_05042020_140742_(640_x_640_pixel).jpg
IMG_05042020_140742_(640_x_640_pixel).jpg (53.06 KiB) 2634 mal betrachtet
IMG_05042020_150748_(640_x_640_pixel).jpg
IMG_05042020_150748_(640_x_640_pixel).jpg (55.63 KiB) 2634 mal betrachtet
IMG_05042020_155533_(640_x_640_pixel).jpg
IMG_05042020_155533_(640_x_640_pixel).jpg (50.13 KiB) 2634 mal betrachtet
IMG_05042020_155541_(640_x_640_pixel).jpg
IMG_05042020_155541_(640_x_640_pixel).jpg (47.22 KiB) 2634 mal betrachtet

Benutzeravatar
ML
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Re: Collembola / Springschwänze

Beitrag von ML » Samstag 11. April 2020, 16:03

Hier ist ein Springschwanz Symphypleona.
Dateianhänge
IMG_11042020_160043_(640_x_640_pixel).jpg
IMG_11042020_160043_(640_x_640_pixel).jpg (50.07 KiB) 2460 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“