Heteroptera (Wanzen) im baltischen Bernstein

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Antworten
Benutzeravatar
ML
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Heteroptera (Wanzen) im baltischen Bernstein

Beitrag von ML » Mittwoch 23. Mai 2012, 21:08

Hallo,

diese Wanze könnte auch unter "Leichenfledderei" laufen, denn es sieht so aus, als hätte sie geschmeckt... :D
Ein Umstand, der die Bestimmung nicht erleichtert. Ich würde zu Miridae tendieren.
Jedenfalls eine interessante Inkluse.

Schöne Grüße
Michael
Dateianhänge
img004.jpg
img004.jpg (121.63 KiB) 12413 mal betrachtet

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1093
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Beitrag von boborit » Mittwoch 23. Mai 2012, 21:20

Hi Michael,

klasse, da haben wir wieder eine Ordnung mehr in unserer Enzyklopädie abgedeckt - viele fehlen nun nicht mehr (nur leider einige sehr seltene) :shock: :lol:
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
Burschi1955
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 26. März 2008, 12:28
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Aradus Larve (Rindenwanze)

Beitrag von Burschi1955 » Donnerstag 24. Mai 2012, 20:03

Das Foto zeigt eine kleine Larve einer Aradus-Art, L1 oder L2-Stadium einer Rindenwanze, die freundlicherweise durch d e n Spezialisten für derartige fossile und rezente Wanzen, Prof. DI Dr. Heiss, Innsbruck, bestimmt wurde. Eine weitere Bestimmung dieses Stückes ist nicht möglich. Auch die rezenten Rindenwanzen sind nicht eindeutig bestimmbar. Leider ist das Foto nicht so optimal, aber sie ist eben noch ein kleines "Baby" gewesen und noch nicht so viele Exemplare ins flüssige Harz geraten.

Burkhard
Dateianhänge
Rindenwanzenlarve L1-L2.JPG
Rindenwanzenlarve L1-L2.JPG (51.56 KiB) 12379 mal betrachtet

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1338
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Beitrag von klausrd » Freitag 25. Mai 2012, 19:41

Hallo Burkhart, :)

Larve einer Rindenwanze, :shock:
dann dürfte das der bisher seltenste, gezeigte Fund im Bernstein sein. Wie groß ist die Larve eigentlich? Auf jedenfall Danke für das Zeigen.

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Burschi1955
Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 26. März 2008, 12:28
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Rindenwanze

Beitrag von Burschi1955 » Sonntag 27. Mai 2012, 12:24

Hallo Klaus,
ob es das bisher seltenste eingestellt Insekt ist, weiß ich nicht. Ich habe eine recht umfangreiche Sammlung, aber auch noch keine adultes Exemplar, also wird es wohl recht selten sein. Die Größe habe ich noch nicht nachgemessen, dazu muss ich meine Gerätschaft immer ein wenig ab- und umbauen, wegen des Messokulares, aber aus der Erinnerung heraus ist es nur ca. 1,5 - 2mm klein. Aber ich habe noch einmal die Ventralseite mit dazugepackt. Bei Gelegenheit versuche ich noch einmal mein Fotoglück mit anderer Beleuchtung.

Burkhard
Dateianhänge
0760.1 Rindenwanze.JPG
0760.1 Rindenwanze.JPG (43.93 KiB) 12334 mal betrachtet

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1093
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Re: Heteroptera (Wanzen) im baltischen Bernstein

Beitrag von boborit » Samstag 27. April 2013, 16:50

Hallo zusammen,
nach langer Abstinenz habe ich mir nun mal wieder eine Inkluse zugelegt, welche tatsächlich noch innerhalb meiner Sammlung komplett in der Insekten-Ordnung fehlte. :hmm: Nämlich eine Wanze (Heteroptera).
Nun habe ich eine zum Zeigen (sind ja rar). Und diese hat schöne lange Beine, kugelrunde Fassettenaugen und einen (beängstigenden) Stechrüssel. :shock:
Dateianhänge
wanze1.jpg
Wanze
wanze1.jpg (80.57 KiB) 12021 mal betrachtet
wanze2.jpg
Wanze Detail
wanze2.jpg (26.81 KiB) 12021 mal betrachtet
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
ML
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Re: Heteroptera (Wanzen) im baltischen Bernstein

Beitrag von ML » Freitag 3. April 2020, 15:44

Und hier ist noch eine Wanze. Ich meine, dass sie zu den Raubwanzen (Reduviidae) gehört...

Gruß
Michael
Dateianhänge
IMG_03042020_154319_(640_x_640_pixel).jpg
IMG_03042020_154319_(640_x_640_pixel).jpg (67.17 KiB) 2001 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“