Bernstein - Außergewöhnliches aus der rezenten Insektenwelt.

Dieses Forum ist unser Austauschplatz für Bernstein- und Kopalsammler.

Moderator: boborit

Antworten
Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Bernstein - Außergewöhnliches aus der rezenten Insektenwelt.

Beitrag von boborit » Samstag 24. März 2012, 17:16

Hallo Bernsteinfreunde,

heute fand ich einen interessanten Artikel in der Tageszeitung und dachte nur: boooa, soetwas würde auch als Bernsteininkluse gut aussehen!!
Da das Sammeln und Studieren von Bernstein-Inklusen unweigerlich über die Insektenkunde (Entomologie) führt, dachte ich, wir plazieren hier einen Thread zum Thema "Außergewöhnliches aus der rezenten Insektenwelt".

Hier nun der Beitrag zu einer wahrhaft gigantischen Wespe :wink:

http://www.sueddeutsche.de/wissen/riese ... -1.1316961
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Beitrag von boborit » Samstag 24. März 2012, 17:31

Hier noch ein weiterer sehr empfehlenswerter Link zum Thema: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 34,00.html
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Beitrag von boborit » Donnerstag 10. Mai 2012, 18:46

Es muss nicht immer im Bernstein sein. Auch rezente, heimische Insekten haben durchaus ihren Reiz!

So wie diese herrlich bunt schillernde "Gemeine Goldwespe" (Chrysis ignita).
So schön sie auch ist, leider lebt sie als Parasit und macht anderen Hautflüglern das Leben schwer :cry:
Dateianhänge
Goldwespe1.jpg
Gemeine Goldwespe
Goldwespe1.jpg (62.24 KiB) 14613 mal betrachtet
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Beitrag von boborit » Donnerstag 10. Mai 2012, 19:52

...es muss sich um eine weibliche Wespe gehandelt haben.
Sie ließ sich von meinem aufdringlichen Fotoapparat in keinster Weise stören, "lächelte" sogar geduldig in die Kamera!! :wink:
Dateianhänge
Gemeine Goldwespe3.jpg
bitte recht freundlich!
Gemeine Goldwespe3.jpg (37.17 KiB) 14595 mal betrachtet
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Beitrag von boborit » Donnerstag 10. Mai 2012, 20:05

... nuja vielleicht gefällt sie euch ja auch ein wenig.
Auch ein schöner Rücken kann entzücken - ein Bild von der dorsalen Aufsicht.
Dateianhänge
Goldwespe5.jpg
Goldwespe5.jpg (72.14 KiB) 14589 mal betrachtet
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2014
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Beitrag von Bernhard Jochheim » Donnerstag 10. Mai 2012, 20:51

Hallo Michael,
Hammer! :top:
Setz die doch bei "Flora und Fauna..." ein.
Viele Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2110
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Donnerstag 10. Mai 2012, 21:05

Jep. Super! :top:

Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
Othnielia rex
Redakteur
Beiträge: 1480
Registriert: Sonntag 2. Januar 2011, 20:59
Wohnort: Wien

Beitrag von Othnielia rex » Donnerstag 10. Mai 2012, 23:19

Wohnt diese Wespe in der Nähe einer Autolackierwerkstatt?
:shock:
liebe Grüße, Michael

__________________
"And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of someone who wears his underpants on his head."
Terry Pratchett, Maskerade

Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 19:51
Wohnort: Österreich

Beitrag von Ahorn » Freitag 11. Mai 2012, 20:00

Hallo Michael

jetzt bin ich schon etwas Verblüfft über diese absolut Farbenfrohe Wespe, habe soetwas noch nie gesehen, von Buprestidae bin ich es gewöhnt das sie in unseren breiten Wunderschöne Farbenspiele zeigen so wie bei den Laufkäfern und manchen Rosenkäfern , ab und an noch bei Mistkäfern , bei Tropischen Insekten gibt es fast keine Farbe die es nicht geben würde selbst die Rüsselkäfer sind in diese richtung fähig bzw gibt es ganz bunte arten , aber diese Metalicfarben bei Wespen hier bei uns ist mir neu die schlägt fast alle Tropischen Prachtkäfer (Buprestidae) inkl der aus den Australischen raum , ein Wunderschönes Tier tolle Fotos und Danke für das zeigen.

lg Kurt
Zuletzt geändert von Ahorn am Freitag 11. Mai 2012, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Beitrag von boborit » Freitag 11. Mai 2012, 20:12

Ahorn hat geschrieben:Hallo Michael

jetzt bin ich schon etwas Verblüfft über diese absolut Farbenfrohe Wespe, habe soetwas noch nie gesehen, von Buprestidae bin ich es gewöhnt das sie in unseren breiten Wunderschöne Farbenspiele zeigen so wie bei den Laufkäfern und manchen Rosenkäfern , ab und an noch bei Mistkäfern , ei Tropischen Insekten gibt es fast keine Farbe die es nicht geben würde selbst die Rüsselkäfer sind in diese richtung fähig bzw gibt es ganz bunte arten , aber diese Metalicfarben bei Wespen hier bei uns ist mir neu die schlägt fast alle Tropischen Prachtkäfer (Buprestidae) inkl der aus den Australischen raum , ein Wunderschönes Tier tolle Fotos und Danke für das zeigen.

lg Kurt
Hallo Kurt,
ich war genauso überrascht, über den Schiller-Farbeffekt. Den sah ich nämlich auch erst auf den Bilder! :shock:
Die kleine Wespe (ca. 5-7 mm) wirkte Anfangs eher unscheinbar, abgesehen von dem roten Hinterleib. Weil sie sich gutmütig fotografieren lies, machte ich eine Serie - und war verblüfft, was wir hier in Mitteleuropa doch für schöne (wenn dabei auch kleine) Insekten haben!
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Beitrag von boborit » Freitag 11. Mai 2012, 20:14

Othnielia rex hat geschrieben:Wohnt diese Wespe in der Nähe einer Autolackierwerkstatt?
:shock:
:top:
Zuletzt geändert von boborit am Samstag 12. Mai 2012, 18:51, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2110
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Samstag 12. Mai 2012, 18:47

Hi!

Ralf hat im vergangenen Jahr mal eine Goldwespe bei "Fauna u. Flora" reingestellt. Wenn ich mich recht erinnere, auf Seite 81.
Da gibt's bei uns verschiedene Arten. Schön sind sie alle! :D

Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
boborit
Moderator
Beiträge: 1081
Registriert: Samstag 24. September 2011, 14:10
Wohnort: Goslar

Beitrag von boborit » Montag 28. Mai 2012, 15:15

Hallo Insektenfreunde,

heute überraschte mich eine ziemlich große Spinne am Garagentor mit ihrem sehr "blassen" Erscheinungsbild :shock:
Ich glaubte schon eine Albino-Spinne entdeckt zu haben. Nach meiner Recherche stellte sich raus: es handelt sich um eine weibliche Krabbenspinne (Misumena vatia). Diese kann tatsächlich ihre Körperfärbung an den Untergrund anpassen...

Was es nicht alles gibt :wink:
Dateianhänge
Krabbenspinne.jpg
Krabbenspinne.jpg (33.39 KiB) 14435 mal betrachtet
albino-spinne.jpg
Misumena vatia
albino-spinne.jpg (37.92 KiB) 14434 mal betrachtet
Viele Grüße - Michael

..."Was wiederum bestätigt, dass das im Stein möglich Vorhandene sich optisch mehr verbergen, als das Sichtbare unmöglich optisch vorhanden sein kann! "

Antworten

Zurück zu „Bernstein & Kopal“