Seite 3 von 3

Große Webspinne in Baltischem Bernstein

Verfasst: Dienstag 7. April 2020, 08:29
von Soki
Hallo Bernsteinfreunde,

heute hab ich eine meiner besten Inklusen für Euch. Es handelt sich um eine wunderbar erhaltene Webspinne in toller Pose.
Man sieht auf den Fotos, wie entscheidend die Beleuchtung bei der Inklusenfotografie ist. Man kann unzählige Effekte erzielen und ebenso bestimmte Details hervorheben. Mit dieser Inkluse werde ich mich fotografisch noch längere Zeit beschäftigen, da sich hier unzählige Möglichkeiten bieten.

Hier mal die Eckdaten:

Größe der Spinne: ca. 12,6mm breit (mit Beinen)
Effektive Vergrößerung: ca. 14x
Fundort: Jantarny
Alter: 40-50 Millionen Jahre


liebe Grüße und bis bald,

Simon

Re: Araneae (Webspinnen) im Baltischen Bernstein

Verfasst: Mittwoch 8. April 2020, 18:36
von Soki
Kleiner Nachtrag:

Die selbe Spinne in ca. 30 facher Vergrößerung. Eines der besten Bilder, das mir mit dieser hohen Vergrößerung gelungen ist. Das Stacken ist deutlich schwerer und die Anzahl der Stackingschritte muss wohlüberlegt sein. Mehr ist hier nicht mehr, zumindest wenn es um Bernsteine geht;)

Liebe Grüße
Simon

Re: Araneae (Webspinnen) im Baltischen Bernstein

Verfasst: Montag 13. April 2020, 10:28
von ML
Hier ist eine Spinne, evtl. eine Springspinne (?).

Re: Araneae (Webspinnen) im Baltischen Bernstein

Verfasst: Montag 13. April 2020, 11:02
von ML
Hier ist das Häutungshemd einer Spinne.

Re: Araneae (Webspinnen) im Baltischen Bernstein

Verfasst: Dienstag 14. April 2020, 21:54
von Soki
Eine schöne Spinnenhaut habe ich auch noch:)

Re: Araneae (Webspinnen) im Baltischen Bernstein

Verfasst: Dienstag 14. April 2020, 22:49
von klausrd
Hallo Simon,

das Häutungshemd sieht richtig klasse aus. Schöne, gelungene Bilder, beeindruckend. :top:
Irgendwann werde ich mir mal eine ähnliche Ausrüstung leisten, bei solchen Details machen die Bernsteininklusen einfach noch mehr Freude.

Gruß
Klaus

Re: Araneae (Webspinnen) im Baltischen Bernstein

Verfasst: Mittwoch 15. April 2020, 11:58
von Soki
Hallo Klaus,

vielen Dank:) das ist auch einewirklich schön erhaltene Exuvie mit einer Größe von etwa 5mm. Der Bernstein selbst wiegt nur 0.3 Gramm und ist extrem klar.
Mir macht es unheimlich viel Spaß, die Einschlüsse zu fotografieren. Man kann Stunden über Stunden experimentieren ubd sich über die unterschiedliche Wirkung des Einschlusses freuen.

liebe Grüße,
Simon