DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

DER STEINKERN ist die Fossilien-Zeitschrift von Steinkern.de - von Fossiliensammlern für Fossiliensammler. Seit 2022 verlegt der Steinkern Verlag neben der Zeitschrift auch Bücher. Dieses Forum ist für Kritik, Lob und Vorschläge zu den einzelnen Publikationen und den darin enthaltenen Artikeln gedacht.
Weitere Informationen und Bestellung unter https://www.steinkern.de/bestellformula ... nheft.html

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
bener83
Mitglied
Beiträge: 1016
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2009, 15:24
Wohnort: Berlin

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von bener83 » Montag 11. Juli 2022, 16:06

Lieber Sönke, liebe Autoren,
dieses besonders umfangreiche Jubiläumsheft ist Euch rundum hervorragend gelungen!
Liebe Grüße von
Liane

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9609
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Tapir » Mittwoch 13. Juli 2022, 08:18

Ich hatte das Heft gestern in der Post und konnte heute morgen um 4 im Zug auf dem Weg zur Arbeit schonmal die ersten Seiten durchblättern. Ein großartiges Heft (und einige der Stücken wären auch in einem etwas längeren Beitrag in einem „normalen“ Heft gut aufgehoben gewesen), dass man immer wieder zur Hand nehmen kann. Später, wenn ich richtig reinlesen konnte, schreibe ich dazu nochmal.

Was mir bei den ersten Stücken aufgefallen ist:

1. Die Cruziana-Spur: Können hier nochmal im Forum Bilder von der Rückseite gezeigt werden. Irgendwie sieht mir das Stück nicht nach den Kalmarsundgesteinen aus, sondern eher nach etwas, was den unterkambrischen Schichten bei Lugnas entspricht. Das ist unter den kambrischen Geschiebespuren ein großartiger Fund, der evtl.nochmal etwas ausführlicher in einer der Publikationsreihen die sich mit Geschieben auseinandersetzen behandelt werden sollte. Ich würde mich sehr freuen, wenn da ein Kontakt zum Tim Haye Zustandekommen könnte.

2. Ich muss leider den einzigen Silurbeitrag „killen“. Bei den Graptolithen handelt es sich um Diplograptus sp. (Die geraden biserialen Grapse) und Dicranograptus clingani (die beiden unscheinbaren „Gabeln“), das Gestein ist der Mittlere Dicellograptusschiefer und das Stück gehört ins Ordovizium, genauer ins Caradocium. Monograptus ist auf das Silur beschränkt (und hat nur auf einer Seite die Thecen/„Sägezähne“).


Danke nochmal allen Autorinnen und Autoren (schon vorab, ohne jetzt schon jeden Beitrag gelesen zu haben). Und Glückwunsch zum 50., ich war ja ganz am Anfang skeptisch bei dem Projekt und gebe jetzt hier gerne zu mich erfreulicherweise mit meinem Pessimismus geirrt zu haben.
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
Disclaimer: Die Beiträge können Spuren von Ironie, Fiktion, Laienmeinung oder persönlicher Einschätzung enthalten, ohne dass dies textlich oder durch bunte Kleckse kenntlich gemacht wird. Bitte gleichen Sie den entsprechenden Beitrag immer mit anderen Ihnen zugänglichen, thematisch verwandten Quellen ab.

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Epmal54
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 22:15
Wohnort: Gresenhorst

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Epmal54 » Freitag 15. Juli 2022, 09:04

Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten an dieser Ausgabe, besonders an Herrn Simmonsen natürlich für die Umsetzung der Gundidee, einen zeitlichen Rahmen zu setzen. Ich konnte noch nicht alles lesen, aber die ersten vier Beiträge waren super spannend zu lesen und ich vermute es bei den anderen auch.

Bleibt alle schön gesund und schürft weiter so.

LG V: Lampe

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1578
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von klausrd » Freitag 15. Juli 2022, 18:11

Eine schöne Idee beim Jubiläumsheft eine Zeitreise von Archaikum bis zum Tertiär mit den Funden von Steinkernmitgliedern und deren Erlebnissen zu gestalten.

Spannend zu lesen und zeigt auch die Liebe zu diesem Hobby.
Mein Dank an alle Autoren und Sönke, die dieses Heft ermöglicht haben. :thx:

Gruß
Klaus

Lilioceris 73
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 5. Januar 2007, 14:04
Wohnort: Delemont

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Lilioceris 73 » Samstag 16. Juli 2022, 16:30

Hallo Sönke,
das Heft ist sehr gelungen und ich freue mich, dass ich auch einen Beitrag leisten durfte!

Zur Cruziana-Spur: Ein ausführlicher Artikel für "Geschiebekunde Aktuell" mit Diskussion zur Herkunft wird in der nächsten Ausgabe erscheinen (Aug). Der Artikel ist schon im Druck :-) Das Gebiet von Lugnas war auch mein erster Gedanke, aber der Vergleich mit Material aus dem Anstehenden und Geschiebe und nach Rücksprache mit Experten, die die Fundstelle kennen (Frank Rudolph, René Hoffmann, G. Grimmberger), kamen wir zu dem Schluss, dass es vermutlich aus dem Kalmarsund stammt. Aber es bleibt wie so oft nur eine Vermutung. Wir legen uns da auch nicht eindeutig fest :-).

Liebe Grüsse,
Tim

Benutzeravatar
Stefan W. 12
Redakteur
Beiträge: 2411
Registriert: Dienstag 3. Februar 2009, 10:14
Wohnort: Zwickau

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Stefan W. 12 » Montag 18. Juli 2022, 11:20

Hallo Sönke,

auch ich möchte mich für das tolle Jubi-Heft bedanken, vor allem für die vielen Mühen aller Beteiligter und für deine tolle Gestaltung.
Ich fand die Idee mit den 50 Themen von Anfang an genial und genau so genial hast du sie umgesetzt! Das Heft ist Klasse geworden, es macht richtig Spaß es zu lesen und wird dem Anspruch und der Qualität von Steinkern vollumfänglich gerecht. Inhalt und Vielfalt der Themen zeichnen eben auch schön die Breite unseres tollen Hobbys auf. Ich würde sagen, weiter so und auf die nächsten 50! :wink:

Beste Grüße,
Stefan. :D
Wenn wir uns etwas herausgreifen, bemerken wir, dass es mit allem
anderen im Universum zusammenhängt. John Muir

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2480
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Bernhard Jochheim » Montag 18. Juli 2022, 11:34

Hallo Sönke,
ich finde das Heft auch klasse und freue mich, dass ich einen kleinen Beitrag leisten konnte. Wenn man bedenkt, dass zu jedem Kurzbericht sicher 10 oder mehr Mails hin und hergeschickt werden, kann man ermessen, wieviel Aufwand und Koordinationsvermögen und auch soziale Kompetenzen dazu gehören. Die spektakulärsten Fossilien waren sicher im Jura zu sehen, aber darauf kommt es ja nicht an, im Gegenteil kommt die ganze Breite der Fossiliensammlerei hier zu seiner Würdigung.
Ich bin mal gespannt, ob im 100sten Heft hundert Einzelberichte zu sehen sein werden :lol: .
LG
Bernhard

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 15481
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Sönke » Donnerstag 21. Juli 2022, 16:07

Hallo Hagen, Harald, Markus, Klaus, Rose S., Danylo, Udo, Nina, Ecke, Markus, Stefan, Manfred, Falk, Liane, Johannes, Volkmar, Klaus, Tim, Stefan und Bernhard,

ich habe mich sehr über Eure und viele weitere positive Rückmeldungen (per Mail, über Social Media und persönlich) zu dem Heft gefreut. Das spendet Motivation zum Weitermachen... die Nr. 100 peilen wir fest an. Ich hoffe auf die eifrige Mitwirkung vieler Mitglieder bei weiteren Heften. :)

Es hat viel Spaß gemacht dieses Heft mit den Autorinnen und Autoren erarbeiten zu dürfen. Nicht ganz zufällig ist einer der am häufigsten verwendeten Begriffe in diesem Heft "Glück". Wir haben Glück, so ein schönes Hobby zu haben, das uns nicht nur selbst viel Freude bereitet, sondern überdies so spannend ist, dass sogar das Teilen von Wissen und Freude mit anderen einen hohen Unterhaltungswert hat. :) Dies zeigt das Heft exemplarisch auf.

@Johannes:
Danke für die Korrektur zu dem Silur-Beitrag. Schade, dass Du bei dem Heft aus zeitlichen Gründen nicht mitmachen konntest, denn sonst hätte sich der Irrtum wahrscheinlich früher aufgeklärt. Den Artikel habe ich nämlich vielen Autoren vorab als eines der Beispiele für die Gestaltung einer schönen Doppelseite geschickt. Ich hätte aber auch auf die Idee kommen können, Dich bezüglich der Graptolithen um ein Review zu bitten - der Fehler geht auf meine Kappe! Du hast recht mit Diplograptus. Auf den Irrtum hatte mich kurz vor Deinem Schreiben im Forum auch René Hoffmann schon aufmerksam gemacht.
Diplograptus und Dicranograptus kommen auch im Silur vor. Was lässt Dich annehmen, dass es kein Silur ist? Ist das über die Art Dicranograptus clingani definiert? Lässt sich diese anhand des Fotos sicher bestimmen, weil die Form eindeutig gegen die anderen Arten abgrenzbar ist?
Kommt der Lithologie auch ein Aussagewert bei der Abgrenzung zu? Vielleicht können wir einen kurzen Korrekturhinweis ins nächste Heft aufnehmen.

Bin gespannt, ob Du beim Weiterlesen noch mehr gefunden hast. Oder jemand anders!

Allgemein: Korrekturanmerkungen sind immer willkommen! Bei hunderten abgebildeten Fossilien jährlich, realisiert sich leider ab und zu mal das Risiko eines Fehlers. Dass dies dann immer einigen Lesern auffällt, bezeugt die Schwarmintelligenz des Publikums und bietet die Möglichkeit es dann auch zu korrigieren.

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3155
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Miroe » Dienstag 26. Juli 2022, 16:43

Heute erst bin ich soweit, dass ich das Heft zerlesen habe. Meine Aussage dazu ist ganz lapidar:
Hervorragend!
Ich danke Sönke, allen Autoren und auch den weiteren Beteiligten für ihre Mühen und das großartige Ergebnis!
Texte sehr informativ, Bildausstattung opulent, Umfang beachtlich!

Vielen Dank,
Michael

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 10976
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Frank » Dienstag 26. Juli 2022, 20:26

Insgesamt ne wirklich gelungene Aktion, alles dabei vom netten berichten bis zum tief recherchierten Beitrag. Ein Heft von Sammler für Sammler mit einem großen Objekt der Begehrlichkeit auf der Frontseite...
Was mir ehrlich gesagt etwas aufgestoßen hat ist "Tertiär". Tja, wurde 2000 von der ICS offiziell abgeschafft bzw. in Paläogen und Neogen umgestrudelt. Wäre eine Anregung fürs Heft 100, vielleicht ändert sich ja noch etwas weiteres bis dahin.
Sofern dann Bedarf an einem Quartär-Artikel besteht, schließe ich gern in Heft 100 die kleine Lücke.
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Du bist nicht für das Universum verantwortlich: du bist verantwortlich für dich selbst (Arnold Bennett)

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 15481
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Sönke » Mittwoch 27. Juli 2022, 11:46

Hi Michael und Frank,

vielen Dank für Eure Kommentare!

@Frank:

Zum Begriff Tertiär: Die Verwendung entspricht der Haltung der Tertiär-Arbeitsgruppe der Deutschen Stratigraphischen Kommission (DSK). Der Begriff Tertiär ist nie gestrichen worden. Es gab allerdings von höherer Stelle die Empfehlung, ihn nicht mehr zu verwenden. Die DSK ist gegen die Streichung des Begriffes aus der Stratigrafischen Tabelle und setzt sich dafür ein, den Begriff weiter zu verwenden. Davon abgesehen sind auch die höheren (internationalen) Stellen der Auffassung, dass der Begriff in Mitteleuropa als lithostratigrafische Einheit in jedem Fall seine Berechtigung hat und hier verwendet werden kann.

Die "Tertiär"-Frage war für uns besonders für den Buchtitel "Das Tertiär des Mainzer Beckens" relevant, der uns denn auch griffiger als "Paläogen und Neogen des Mainzer Beckens" erschien.

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3155
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Miroe » Mittwoch 27. Juli 2022, 14:10

Die Verwendung des Begriffs "Tertiär" ist mir bei der Durchsicht des Hefts schon auch aufgefallen gewesen, und das hat mich gefreut. Man ist hier nicht einer seltsamen Mode nachgelaufen, sondern hat so geschrieben, dass der gewogene Leser leicht leseen kann, ohne sich rätselnd oder kopfschüttelnd verbiegen zu müssen. Aber vielleicht ist auch die aktuelle Mode in ein paar Jahren schon wieder ein alter Hut geworden. Insofern kann man sich bereits jetzt den Kopf zerbrechen, welche hergebrachten, bewährten Termini weggekippt und durch neue fantasievolle Wortkreationen ersetzt werden können, die dann das Jubiläumsheft 100 verunzieren könnten.

Glück auf!
Michael

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 10976
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Frank » Mittwoch 27. Juli 2022, 14:38

Ehrlich gesagt mag ich Tertiär auch lieber, Neogen/Paläogen, tja. Könnte auch wieder abgeschafft werden... Beim Tertiär des Mainzer Becken hab ich mir so meinen Teil gedacht und fand den Titel besser als Paläogen des Mainzer Beckens. Wer kann damit was anfangen....? Konnte mich ja nur mit Mühe an all die anderen Änderungen anpassen bzw. diese übernehmen :bg: :bg: :bg:
Hauptsache Artikel gut, Fundort sauber, Text prima. Dann passts :D
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Du bist nicht für das Universum verantwortlich: du bist verantwortlich für dich selbst (Arnold Bennett)

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3155
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Miroe » Mittwoch 27. Juli 2022, 15:37

Doch diese Abschaffung sollte noch im Prae-Posthistoricum geschehen ... :D

Matye91
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Montag 5. September 2022, 12:46

Re: DER STEINKERN – Heft 50: 108-seitige Jubiläumsausgabe mit 50 Artikeln von über 50 Autoren

Beitrag von Matye91 » Dienstag 6. September 2022, 08:17

Die Jubiläumsausgabe ist wirklich sehr gut gelungen.

Respekt an das Team und an alle Beteiligten für die herausragende Arbeit.
Innovation ist keine Garantie gegen das Scheitern, aber ohne Innovation ist das Scheitern garantiert.

Antworten

Zurück zu „Zeitschriften und Bücher des Steinkern Verlags“