Instagram

In diesem Forum haben Sammlergruppen und Vereine die Möglichkeit sich vorzustellen und über ihre Veranstaltungen zu informieren, auch um Hobby-Einsteigern die Möglichkeit zu geben, Gleichgesinnte aus ihrer Region kennenlernen zu können und einen guten Austausch mit erfahrenen Lokalsammlern zu ermöglichen.

Moderatoren: Sönke, Thomas_

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2758
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Instagram

Beitrag von Karsten » Sonntag 14. Februar 2021, 09:55

Ich weiß nicht, ob das Thema hier her passt. Ich denke es gibt hier viele User, die ein Instagram Profil haben. Wäre doch schön, wenn man die hier sammeln könnte. Ich fange mal an:

Mein Profil bei Instagram lautet: karstengenz

Würde mich freuen, wenn sich einige User anschließen würden.

Hier also die weitern Steinkerne mit den Instagram Namen:

Bernhard Jochheim: bernhard_jochheim
Mimbeldon: bavarian.fossils
Goldfuß-Museum der Uni Bonn: goldfussmuseum
Zuletzt geändert von Karsten am Donnerstag 18. Februar 2021, 15:28, insgesamt 4-mal geändert.
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 10267
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Instagram

Beitrag von Frank » Sonntag 14. Februar 2021, 14:08

Karsten hat geschrieben:
Sonntag 14. Februar 2021, 09:55
Ich weiß nicht, ob das Thema hier her passt. Ich denke es gibt hier viele User, die ein Instagram Profil haben. Wäre doch schön, wenn man die hier sammeln könnte. Ich fange mal an:

Mein Profil bei Instagram lautet: karstengenz

Würde mcih freuen, wenn sich eineige User anschließen würden.
Hi Karsten, nette Idee, aber welchen Sinn soll das machen?

viele Grüsse, Frank
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2758
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Re: Instagram

Beitrag von Karsten » Sonntag 14. Februar 2021, 14:17

Na ja, man könnte sich dann gegenseitig folgen... und schöne Fossilienbilder ansehen. Ich hate mcih über das Thema mit nem anderen Forenmitglied ausgetauscht.

Wenn es nciht gewünscht wird, gerne wieder löschen, dann ist das so!
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Armin
Redakteur
Beiträge: 2171
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 15:57
Wohnort: Pressath

Re: Instagram

Beitrag von Armin » Sonntag 14. Februar 2021, 16:23

Hallo Karsten,

haben wir nicht das Forum dafür? Da ich in den neuen Meiden nicht unterwegs bin, verstehe ich vielleicht den Sinn des Ganzen nicht. Wenn mir das jemand erklären mag, was da anders sein soll, als hier die Bilder zu zeigen, lerne ich ja vielleicht noch was dazu. :D

Gruß Armin

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2758
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Re: Instagram

Beitrag von Karsten » Sonntag 14. Februar 2021, 16:55

Es wäre ein zusätzliches Medium, in dem man mehr Menschen erreicht als hier, ich habe dort Follower die über die ganze Welt verstreut sind. Dachte es wäre eine nette Idee, aber ansonsten löscht es einfach.
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2229
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Re: Instagram

Beitrag von Bernhard Jochheim » Sonntag 14. Februar 2021, 17:23

Hallo Karsten,
ich finde das in Ordnung so etwas hier zu posten. Bei Facebook ist Steinkern ja auch vertreten, obwohl ich persönlich das Forum auch für "wertvoller" halte. Ich habe sogar ein Instagramm Profil mit ein oder zwei Fotos, habe meinen Namen aber vergessen :bg: bzw. müsste mal meine Tochter fragen. Das weitgreifendere Publikum ist auf jeden Fall ein Argument.
Viele Grüße
Bernhard
P.s. habe gerade gesehen, dass ich da bernhard_jochheim (wie sollte es auh anders sein :bg: ) heiße
Zuletzt geändert von Bernhard Jochheim am Sonntag 14. Februar 2021, 17:29, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Mimbeldon
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 22:28
Kontaktdaten:

Re: Instagram

Beitrag von Mimbeldon » Sonntag 14. Februar 2021, 17:26

Karsten hat geschrieben:
Sonntag 14. Februar 2021, 16:55
Es wäre ein zusätzliches Medium, in dem man mehr Menschen erreicht als hier, ich habe dort Follower die über die ganze Welt verstreut sind. Dachte es wäre eine nette Idee, aber ansonsten löscht es einfach.
@Karsten: Wieso löschen? der Beitrag hat in Zeiten von Facebook, Intagram, Twitter und wie sie alle heißen durchaus seine Berechtigung.
Mich findet man auf Instagram unter dem namen bavarian.fossils (https://www.instagram.com/bavarian.fossils/)
Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen und wenn dir das nicht zu viel Aufwand is könntest du ja beispielsweise im Ausgangspost die genannten Namen in einer Liste zusammenfassen. So kann jeder interessierte schnell und unkompliziert die Instagramprofile der Steinkerne finden. :thx:

@Armin: Instagram und sonstige Social Media hat vor allem den Vorteil und Reiz auch Leute zu erreichen die bisher nichts mit Fossilien zu tun hatten. Bei vielen Leuten beschränkt sich das wissen auf "Schnecke" und "Dino" und genau diese Personen erreichst du eben mit einem Fachforum nicht. Gerade in Zeiten in denen wir als Community aber durchaus versuchen etwas zu bewegen in bereich Kulturschutzgesetz und Bergrecht ist das erreichen der Massen wichtig. Außerdem erreicht man so vor allem auch die "Millenials" und Folgegenerationen die innerhalb der Community vermutlich ja doch eher unterrepräsentiert sind ;)

Liebe Grüße,
Fabi

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2758
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Re: Instagram

Beitrag von Karsten » Sonntag 14. Februar 2021, 17:50

Hallo Fabi, gute Idee, hab mal damit angefangen, mal schaun wie viele sich melden und ob ich das durchhalte....

Dir folge ich auch schon ne Weile, glaub seid du die Sachen von Matt präpariert hast oder so, und Bernhard, Dich suche ich mal.
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Mimbeldon
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 22:28
Kontaktdaten:

Re: Instagram

Beitrag von Mimbeldon » Sonntag 14. Februar 2021, 17:54

Karsten hat geschrieben:
Sonntag 14. Februar 2021, 17:50
Hallo Fabi, gute Idee, hab mal damit angefangen, mal schaun wie viele sich melden und ob ich das durchhalte....

Dir folge ich auch schon ne Weile, glaub seid du die Sachen von Matt präpariert hast oder so, und Bernhard, Dich suche ich mal.
Haha ja da sticht man mehr raus als wenn man nur schnöde pleuros macht :P War aber auch geiles material.

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2758
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Re: Instagram

Beitrag von Karsten » Sonntag 14. Februar 2021, 18:20

Ja das ist es und Matt ist ein toller Freund, den kenne ich schon mehrere Jahre...
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
OlliF
Redakteur
Beiträge: 2120
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 21:01
Wohnort: Baiersdorf - Mittelfranken

Re: Instagram

Beitrag von OlliF » Sonntag 14. Februar 2021, 19:11

Instagram finde ich persönlich auch eher überflüssig....
Aber heutzutage muss man auf allen Kanälen senden.... um die Leute da zu erreichen wo sie sich tummeln. Die Diskussion gabs ja auch zur FB-Gruppe (die mittlerweile ein Selbstläufer ist :wink: ).
Deshalb bin ich da unterwegs: ollif1971
OlliF

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14603
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Instagram

Beitrag von Sönke » Montag 15. Februar 2021, 00:13

Hallo zusammen,

vielleicht hier mal eine kurze Zusammenfassung zu Steinkern.de und den Social Media, auch wenn es etwas abschweift von Karstens Idee. Ich denke, es ist nicht schlecht, hier ein wenig zu erklären, was sich im Bereich Fossilien in den Social Media getan hat, weil - wer das nicht mitverfolgt, da sonst gar keine Vorstellung davon hat und von der Relevanz. Also einige Hintergrundinformationen:

Facebook:
- Die Steinkern-Fanseite bei Facebook hat derzeit 1.663 "Likes". Es gibt sie seit 2011. Der Zuwachs an "Likes" ist überschaubar. Ich poste aber auch geschätzt nur 30-40 Beiträge pro Jahr (meistens Werbung für Homepageberichte) und sonst kann dort niemand etwas posten.

- Die erst vor wenigen Jahren gegründete Steinkern-Facebookgruppe hat derzeit 1969 Mitglieder und eine ganz andere Wachstumsdynamik als die Seite. Warum? Weil hier (wie im Forum) von den Mitgliedern täglich um die 1000 aktiv sind. Um für die Facebook-Statistik als "aktiv" zu gelten, dürfte es ausreichen, einen Beitrag angezeigt zu bekommen / zu lesen.
In den letzten 60 Tagen wurden z. B. 417 Themen eröffnet (Kommentare nicht mitgerechnet, das geht in die Tausende, Likes sowieso...). Im Vergleich dazu: im Steinkern.de Forum sind es im langjährigen Mittel rund 5 Themen täglich, die eröffnet werden. D.h. die Facebookgruppe ist quantitativ derzeit ähnlich aktiv wie das Forum.
Wenn wir im Steinkern.de Forum zirka eine Stagnation bei den Beitragszahlen haben (was angesichts der Social Media Konkurrenz beachtlich ist - die Forenlandschaft ist derweil zusammengeschrumpft - bzgl. Solnhofen haben wir z. B. ein erhebliches, spürbares Wachstum, dadurch dass Rogers Forum hier quasi als Teil von Steinkern fortgeführt wird, wofür ich sehr dankbar bin), muss man berücksichtigen, dass wir bei den Social Media seit Gründung der Steinkern-Gruppe einen großen Zugewinn an Beiträgen haben. Einiges doppelt sich mit dem Forum, weil die Mitglieder hier wie dort unterwegs sind und beide Plattformen bedienen.
Immer wieder profitiert in meinen Augen (und das ist nach wie vor auch meine Zielrichtung der Facebookpräsenz) auch das ursprüngliche Steinkern von der Präsenz, da dort z. B. öfter Kommentare bei bemerkenswerten Stücken kommen, wie "stell es doch mal ins Fossil des Monats" oder ähnliches. Oder: frage doch mal im Oberjura-Forum, da gibt´s Expertenrat von Victor Schlampp, Günter Schweigert usw. - das lockt dann schon mal jemanden, der es genau wissen will, hierher.
Homepagebeiträge, die wir auf Facebook bewerben, erhalten innerhalb recht kurzer Zeit einiges an zusätzlichen Aufrufen. Wir erreichen auch Besucher, die nicht täglich oder wöchentlich auf Steinkern.de klicken. Und einige tun es wohl nur noch dadurch recht regelmäßig, weil Steinkern.de sonst irgendwann unter dem Radar fliegen würde. Es geht also darum, die Leute da abzuholen, wo sie sind (das sind bei Vielen die Social Media, bei Fossiliensammlern zum Glück aber auch viele originär auf Steinkern, was mich sehr freut!).

Fazit: Wie Olli es gesagt hat, die Facebook-Gruppe ist ein Selbstläufer. Die inhaltliche Qualität einiger Diskussionen ist hervorragend, weil dort auch hilfsbereite, aufgeschlossene, meist jüngere internationale Wissenschaftler präsent sind.

Man findet aber nicht so leicht Beiträge wieder, weil sie nicht so toll geordnet sind. Es ist also immer eher etwas "für den Moment" und es bleibt daher sehr wünschenswert, das "Best of" auch z. B. in der Steinkerngalerie oder in den Erdzeitalterforen zusätzlich zu präsentieren. In vielen Bereichen ist und bleibt das Steinkernforum auch fachlich besser besetzt als die Facebookgruppe. Trotzdem, auch dort ist das Niveau vieler Beiträge durchaus hoch.

Der Moderationsaufwand verteilt sich auf etwa 12 Schultern und ist geringer als im Forum, z. B. weil Beiträge nicht sortiert werden müssen - das "ordnet" sich alles nach Chronologie und Anzahl Likes "irgendwie" selbst... ohne richtiges Ordnungsprinzip.

Danke an alle, die sich dort beteiligen! Viele achten dabei auch darauf, dass wir durch die Facebookpräsenz unser ursprüngliches Steinkern nicht aushöhlen. Das ist bewahrenswert und ich würde nach wie vor nicht ausschließen, dass es dieses länger geben wird als Facebook (siehe den Niedergang von Studivz usw.). :wink: Den Wert einer Plattform bestimmen die Mitglieder und die können Steinkern.de und Facebook gleichermaßen weglaufen, wenn zuviele falsche Entscheidungen getroffen werden.

Nun zu Instagram:

- Während Facebook recht stark auf Bilder fokussiert ist, es aber gleichzeitig auch eine rege Diskussionskultur gibt, geht es bei Instagram nach meinem Eindruck fast nur noch um schöne Bilder und viele Likes.

Ich habe dort den Account steinkern.de angemeldet, u.a. weil es Menschen gibt, die man nur noch über Nachrichten auf Instagram anschreiben kann und weil man Instagram-Bilder nur noch ohne Einschrännkungen angucken kann, wenn man einen Account hat. :wink:

Leider fehlt mir die Zeit, um in wesentlichem Maßstab dort aktiv zu sein und durch die Bildergalerien zu blättern, darum ist von dem Account aus auch noch nichts gepostet worden.

Ganz ohne Frage kann man sich über "Insta" wirklich viele traumhafte Fossilienfotos ansehen und hat immer auch die Möglichkeit mit den Einstellern der Bilder in Kontakt zu treten. Da der Wert jeder Plattform sich über ihre Mitglieder definiert, würde ich sagen, dass Steinkern, Facebook und Instagram alle für sich genommen sehr wertvoll sind. Das fotografische Niveau bei Instagram ist hoch; in Sachen "gekonnt in Szene setzen" pushen sich die Mitglieder gegenseitig.

Meine Kräfte versuche ich größtenteils weiterhin für unsere eigene Plattform zu bündeln. Ich glaube aber, dass unsere Facebook-Präsenz durchaus unmittelbar dazu dienlich ist, dass Steinkern.de die relevante Plattform für Fossiliensammler aus dem deutschsprachigen Raum bleibt, wie seit 2004/2005. Man darf aber auch nicht zuviel Zeit darauf verwenden, immer nur Content wiederzukäuen und zu bewerben, sonst kommt man irgendwann zu gar nichts mehr - ich investiere die Zeit nach wie vor am liebsten, um originär Inhalte auf Steinkern.de verfügbar zu machen.

Vielleicht gelingt es uns ja, über Facebook (vielleicht auch irgendwann über Instagram) doch noch mehr Sammler auch zur Forenteilnahme zu motivieren. Jedes (aktive) Mitglied zählt.

Resüme: Die Steinkern-Facebookgruppe ist ein großer Erfolg. Es ist auch nicht so, dass dorthin Mitglieder von hier aus dem Forum entflohen sind (die waren bei Gruppengründung eh schon bei Facebook), sondern deren Aktivitäten aus anderen Facebookgruppen wurden in einer steinkerneigenen Gruppe gebündelt. So ist die aktivste (glaube ich?) deutschsprachige Fossilien-Gruppe von Facebook mittlerweile nicht mehr irgendeine, sondern unsere eigene und wird dank unserer Moderatoren gut gelenkt.

Sooo, jetzt gern kann´s gern weiter gehen mit mehr Instagram-Accounts.

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Victor Schlampp
Redakteur
Beiträge: 3893
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 00:11
Wohnort: 91126 Rednitzhembach

Re: Instagram

Beitrag von Victor Schlampp » Dienstag 16. Februar 2021, 22:03

Liebe Steinkerne,

es ist meiner Meinung nach immer eine Frage des Abwägens und der Zeit. Sagen wir mal, ich nehme mir heute 2 Stunden Zeit. Das reicht für zwei Forumskommentare, zwei Antworten auf PNs und die Beantwortung von zwei privaten Mails.
Wäre ich jetzt auch noch auf Twitter, Facebook, Instagram, WhatsApp und Co unterwegs, dann müsste ich meine Zeit stückeln: Schnelligkeit und Quantität statt Nachdenken und Qualität oder mich jedem Angebot separat widmen mit der Folge, dass ich viel weniger auf steinkern.de im Forum machen könnte.

Subjektiv merke ich, dass es in den letzten Jahren viel schwieriger geworden ist, im Forum Resonanz zu bekommen. Manch ein Neuling will im Forum ständig gehätschelt und getätschelt werden, oder man hört bereits nach der ersten Vorstellung nichts mehr von ihm. Seit ich - zum Glück nur beruflich! - WhatsApp nutzen muss, um in Kontakt mit meinen im Homeoffice arbeitenden Kollegen bleiben zu können, weiß ich, dass alle "Feeds" über drei Worte bereits als überflüssige Zeitverschwendung angesehen werden. Im Malm-Forum sind die meisten meiner früheren Kollegen, die tolle Fossilien eingestellt haben, spurlos verschwunden. Da habe ich als Konkurrenz auch die "sozialen Medien" in Verdacht. Natürlich ist es schwerer, sich im steinkern-Forum auf ein bestimmtes Thema zu konzentrieren als in der Facebookgruppe, wo man Steinbruchgang und Stuhlgang fotographisch nahezu gleichzeitig abbilden und in einem Arbeitsgang mit den passenden Videos aus der YouTube-Familie unterlegen kann. Den Rest erledigt eine große Auswahl an Smilies. Ein auf fünf Sätze begrenzter Wortschatz ist dann für die meisten Antworten voll ausreichend.

Ich will da nicht belehren noch irgendetwas verketzern. Ich bin glücklich, dass es mit steinkern.de eine Internetplattform gibt, in der fachfremde Themen nicht geduldet werden. Mich findet man - wenn es um paläontologische Themen geht - nur bei steinkern.de und bei Andy-Richters "leitfossil". Keine private Homepage, kein Facebook, kein Instagram, kein Twitter, kein WhatsApp.

(Nicht ernst gemeint: Bei Bedarf würde ich - um auch den Millenials eine Heimat anzubieten - im steinkern-Forum eine Sparte "Bestimmung für junge Social-Media-Nutzer*innen" aufmachen; Beispiel: Korkeiche: Dasn Ammoniet? (FOTO) - Blindschleiche: Hab ich schonmal gesehen - Stubentiger: ? irgenwie Zopfdings aussenrum - Lieschen: Hab Hefezopf gerade fertig (FOTO) - Korkeiche: Megageil - Stubentiger: Megageil, habt ihr Tatort gesehen? - Korkeiche: Wenn ich die Böschung im Wald abgrabe, sieht es auch wie ein Tatort aus (FOTO) - Subentiger: Danke für die Erinnerung. Muss noch die Elke angraben, äh anrufen...)

Liebe Grüße

Vctor
Ein Leben ohne fränkische Malm-Ammoniten ist möglich, aber sinnlos.

Benutzeravatar
OlliF
Redakteur
Beiträge: 2120
Registriert: Sonntag 28. Dezember 2008, 21:01
Wohnort: Baiersdorf - Mittelfranken

Re: Instagram

Beitrag von OlliF » Dienstag 16. Februar 2021, 22:59

Dafür das Du die neuen Medien "verweigerst"..... kennst Du die Chatverläufe aber sehr detailliert, lieber Victor 8-) ... :D :) :shock: :lol: :P :wink: :eek: :hmm: :conf:
OlliF

Günni1
Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 11:50
Wohnort: Bayern

Re: Instagram

Beitrag von Günni1 » Mittwoch 17. Februar 2021, 11:10

Ich sehe das so ähnlich wie Victor. Facebook habe ich nicht, bekomme ich aber ständig mit was da abläuft durch Bekannte/Freunde. Ist mir zuviel blabla um nix.
Auf Instagram bin ich mal weil auf hettangium.de vom Kurt Monatelang kein neuer Beitrag kam, dachte ich mir vielleicht hat er ja mehr auf Instagram gemacht. Für mich ist das nur eine Plattform um Bilder zu zeigen, kann meiner Meinung nach kein Forum ernsthaft ersetzen.

Antworten

Zurück zu „Sammlergruppen & Vereine“