Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

In diesem Forum haben Sammlergruppen und Vereine die Möglichkeit sich vorzustellen und über ihre Veranstaltungen zu informieren, auch um Hobby-Einsteigern die Möglichkeit zu geben, Gleichgesinnte aus ihrer Region kennenlernen zu können und einen guten Austausch mit erfahrenen Lokalsammlern zu ermöglichen.

Moderatoren: Sönke, Thomas_

Benutzeravatar
Stephanoceras
Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: Sonntag 6. September 2009, 15:18
Wohnort: Bünde

Re: Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

Beitrag von Stephanoceras » Samstag 11. April 2020, 18:54

Hallo Frank,
Im Mai und Juni sind ja auch noch zwei Vorträge. Ich hoffe, dass die nicht auch dem Virus zum Opfer fallen :cry:
Selbige stirbt ja bekanntlich zuletzt...
Gruß Fritz

Benutzeravatar
Stephanoceras
Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: Sonntag 6. September 2009, 15:18
Wohnort: Bünde

Re: Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

Beitrag von Stephanoceras » Sonntag 10. Mai 2020, 19:03

Sorry!

Auch die beiden demnächst angekündigten Vorträge des Paläontologischen Arbeitskreises Bünde in Zusammenarbeit mit der VHS im Kreis Herford fallen dem Coronavirus zum Opfer!

am Freitag, 15. Mai – Dr. Annette Richter: Dinosaurier gestern und heute –
und Freitag, 19. Juni – Ralf Metzdorf: Schottland für Anfänger –

Veranstaltungen mit mehr als 10 Personen in einem geschlossenen Raum sind z. Z. leider nicht erlaubt.
Beide Vorträge werden vermutlich für Anfang 2021 wieder in den Terminkalender aufgenommen.
Wir hoffen sehr, dass die 3 Veranstaltungen im Herbst planmäßig durchgeführt werden können!

Mit besten Wünschen und schönen Grüßen
Fritz
Dateianhänge
Info 1c.jpg
Info 1c.jpg (158.15 KiB) 3993 mal betrachtet
Info 2c.jpg
Info 2c.jpg (202.76 KiB) 3993 mal betrachtet

Benutzeravatar
Maik Sieker
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2010, 21:38
Wohnort: Herford

Re: Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

Beitrag von Maik Sieker » Sonntag 10. Mai 2020, 23:09

Hallo Fritz!

Danke für die Info! War ja leider abzusehen! Hoffen wir mal auf die Herbstvorträge!

Bis dahin alles Gute,
Maik

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14486
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

Beitrag von Sönke » Montag 13. Juli 2020, 17:14

Hallo zusammen,

das Westfalen-Blatt berichtet aktuell über ein Exponat aus der Dauerausstellung des Dobergmuseums, den Schädel eines Auerochsen:
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Krei ... el-geloest
Durch detektivische Arbeit mehrerer Beteiligter gelang es zu ermitteln, dass der für Westfalen einzigartige Fund im Jahr 1915 von französischen Kriegsgefangenen während der Anlage von Entwässerungsgräben in Preußisch Ströhen entdeckt wurde. Mehr dazu ist im Artikel nachzulesen.

Auch unser Mitglied Fritz (Stephanoceras), der übrigens nicht nur ehrenamtlich für das Bünder Museum tätig ist, sondern auch die Steinkern-Zeitschrift ehrenamtlich lektoriert, konnte in der Angelegenheit vermitteln und so zur Aufklärung beitragen. :top:

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14486
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

Beitrag von Sönke » Freitag 7. August 2020, 19:36

Hallo zusammen,

und noch ein lesenswerter Zeitungsbericht. Die Bünder Sammlergruppe am Dobergmuseum tut wirklich alles dafür, dass die Paläontologie im Bewusststein der lokalen Bevölkerung bleibt und macht tolle Öffentlichkeitsarbeit:

Diesmal geht es um die akribische Arbeit, die Fritz Hasenburger, der auch fleißiger Lektor der Steinkern-Zeitschrift ist, beim Ordnen des umfangreichen Museumsarchivs leistet:

https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Krei ... a5KBXRgLfQ

Steinkern findet auch Erwähnung. Vielen Dank! :thx:

Schöne Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Stephanoceras
Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: Sonntag 6. September 2009, 15:18
Wohnort: Bünde

Re: Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

Beitrag von Stephanoceras » Donnerstag 8. Oktober 2020, 10:13

Absage Vortrag
Der im Programm vom Paläontologischen Arbeitskreis für Freitag, den 9. Oktober 2020 angekündigte Vortrag von Karina Thiede „Sternberger Gestein“ entfällt auf Grund der gestiegenen Corona-Fälle in Ostwestfalen.
Er soll im April oder Mai 2021 nachgeholt werden. Weitere Infos folgen im neuen Programm für das nächste Jahr.
Bleibt gesund und schöne Grüße
Fritz
Dateianhänge
IMG_0717_860.JPG
IMG_0717_860.JPG (170.27 KiB) 1762 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14486
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

Beitrag von Sönke » Freitag 9. Oktober 2020, 20:21

Hallo Fritz,

sehr schade, aber gegenwärtig die einzig richtige Entscheidung. Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude und so hoffen wir, dass es am Nachholtermin dann besser ausschaut. Für das "Rahmenprogramm" hätten wir derzeit auch nicht das allerbeste Wetter gehabt, auch da sind die Karten dann für das Jahr 2021 nochmals neu gemischt. Hoffen wir das Beste! :)

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Hoplites
Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:41
Wohnort: Ennigerloh
Kontaktdaten:

Re: Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

Beitrag von Hoplites » Samstag 6. Februar 2021, 01:25

Toller Beitrag, finde es toll, daß diese Gruppe duch reichlich Nachwuchs weiter "lebt", viele Sammlervereine und Arbeitsgruppen neigen
zu Überalterung, in sofern fettes Lob an die Arbeitsgruppe!

Liebe Grüße an alle!

Hoplites

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 10244
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Paläontologischer Arbeitskreis Bünde

Beitrag von Frank » Samstag 6. Februar 2021, 11:50

Hoplites hat geschrieben:
Samstag 6. Februar 2021, 01:25
Toller Beitrag, finde es toll, daß diese Gruppe duch reichlich Nachwuchs weiter "lebt", viele Sammlervereine und Arbeitsgruppen neigen
zu Überalterung, in sofern fettes Lob an die Arbeitsgruppe!

Liebe Grüße an alle!

Hoplites
Das ist wahr...., die Überalterung in den jeweiligen Vereinen und Sammlergruppen ist nahezu überall zu sehen. Wenn man da in unserem Alter kommt, was ja auch nicht mehr ganz taufrisch ist, senkt man den Altersdurchschnitt oftmals erheblich. Huuuuuuuuuuu.... Schade, weil es doch eine tolle Sache ist, die Begegnung und die Kommunikation untereinander. Und man von den Sammlern der Generation die eine vor uns liegt, echt ne Menge lernen kann und ein wenig abtauchen kann in die "goldenen" Sammlerzeiten die seitens vieler FUndstellen meist nur noch reine Historie sind. Ich würde mir wünschen, das zu den jeweiligen Abenden mehr Nachwuchs kommt. Viele Steinkerne sind relativ gesehen jung und könnten die Stütze bilden für die nächsten Jahrzehnte mancher Gruppen. Selbst die großen und populären wie z.B. APH sind mit 400 Mitgliedern + bei Vortragsabenden oftmals mit weniger als 25 Leuten besetzt und viele kennt man seit 30 Jahren. Was eine große Freude ist, aber es sind kaum welche dabei die man noch nie oder nur selten gesehen hat. Wie ist das eigentlich in anderen Gruppen und auch in Bünde? Wächst hier beim Besuch viel Nachwuchs unter 40 heran oder ist auch hier die kontinuierliche Verlagerung ins Net und Börsentreffen merklich geworden?
Viele Grüsse Frank
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Antworten

Zurück zu „Sammlergruppen & Vereine“