Überraschungsfund bei der Gartenarbeit

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Victor Schlampp
Redakteur
Beiträge: 3098
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 00:11
Wohnort: 91126 Rednitzhembach

Überraschungsfund bei der Gartenarbeit

Beitrag von Victor Schlampp » Donnerstag 1. April 2010, 16:42

http://www.steinkern.de/kurioses-und-hu ... rbeit.html

Lieber Heribert,

ein toller Beitrag und natürlich auch ein schöner Fund. Könntest Du vielleicht eine Ortsbeschreibung zu Deinem Garten anfügen und eine Totalaufnahme von denjenigen Stellen, wo sich möglicherweise das Graben lohnt :P ?
Wer weiß, was sich da noch so alles unter der Erdkrume befindet....


Alles Gute

Victor
Ein Leben ohne fränkische Malm-Ammoniten ist möglich, aber sinnlos.

Benutzeravatar
paul93
Redakteur
Beiträge: 946
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2009, 18:57
Wohnort: Rostock

Beitrag von paul93 » Donnerstag 1. April 2010, 17:30

Moin Heribert!
du hattest mir zwar davon erzählt, aber die ammos sind der hammer!
gratulation zu diesem überraschungsfund!
in unserem garten ist leider nichts vergraben...
Liebe Grüße
Paul
Bei Fragen oder Hilfe für Präparationen, gerne melden.

Falls jemand Trilobiten oder Fossilien aus dem Geschiebe abzugeben hat (Rohmaterial): Ich freue mich über jedes Angebot

Benutzeravatar
FurFossil
Redakteur
Beiträge: 1179
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:27
Wohnort: OSTSTEINBEK bei Hamburg

Beitrag von FurFossil » Donnerstag 1. April 2010, 17:38

Hallo Heribert,

so einfach kann die Präparation eines Ammos sein:

7 Jahre der Mutter Natur und den oststeinbeker Regenwürmern überlassen und schon ist das Prachtexemplar fertig für die Vitrine. :lol:



Unser Glückwunsch an Dich.

Mit den besten Sammlergrüßen

Karsten & Solveig

Dirk
Mitglied
Beiträge: 588
Registriert: Dienstag 11. April 2006, 18:46
Wohnort: An der Flensburger Förde

Beitrag von Dirk » Donnerstag 1. April 2010, 19:59

Nässe und Frost über einige Monate hinweg. Das sprengt nicht nur Klinker aus Hauswänden und Treppen sondern auch hartnäckige Ammos aus hammerhartem Gestein. Glückwunsch, Heribert, zu der gelungenen Präppmethode und geniesse- zum zweiten Mal - die Freude über den Fund.
Gruß, Dirk

Heribert
Redakteur
Beiträge: 692
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 18:03
Wohnort: Oststeinbek

Beitrag von Heribert » Dienstag 6. April 2010, 12:15

moin moin
Danke für die Zuschriften und Kommentare. Der Garten hat die Ostertage ohne besondere Vorkommnisse gut überstanden.
Beste Grüße ... Heribert

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“