Funde von den alten Steinkohlenhalden der Saale-Senke

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Ahorn
Mitglied
Beiträge: 1959
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 19:51
Wohnort: Österreich

Funde von den alten Steinkohlenhalden der Saale-Senke

Beitrag von Ahorn » Sonntag 24. Januar 2010, 15:55

http://www.steinkern.de/fundorte/sonsti ... senke.html

ein Ehrenvolles Dankeschön für diesen sehr schönen und sehr Interessanten Bericht über das Lebenswerk des Sammlers Jochen Aue und sein Beitrag an der Erforschung der Flora und Fauna des Karbons .

Hochachtungsvoll

Kurt Weiss

ML
Mitglied
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 20. August 2008, 07:54
Wohnort: Haimhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von ML » Montag 25. Januar 2010, 08:51

Hallo,

kann mich diesen Worten von Kurt nur anschließen.
Ebenso Dank für diesen informativen Beitrag. Ich besuche diese Lokalitäten sporadisch, aber immer wieder mal. Da ist solches Hintergrundwissen wertvoll.

Vielen Dank
Michael

Benutzeravatar
Stefan W. 12
Redakteur
Beiträge: 1725
Registriert: Dienstag 3. Februar 2009, 10:14
Wohnort: Zwickau

Beitrag von Stefan W. 12 » Montag 25. Januar 2010, 10:58

Hallo Gordon,

vielen Dank für diesen schönen Beitrag. Es ist gut, wenn die Erinnerung an diese nun schon fast historischen
Fundstellen wach gehalten wird und auch die Verdienste des bekannten Regionalsammlers.
Ich habe selber ebenfalls Material von den Halden in meiner Sammlung,
welches ich in den 70er und 80er Jahren dort gesammelt habe.
Besonders die wunderbare, häufig glänzende Oberfläche der Fossilien
und die gute Erkennbarkeit der Details sind beeindruckend.

Beste Grüße, Stefan.

Benutzeravatar
Gordon
Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 21:57

Beitrag von Gordon » Montag 25. Januar 2010, 13:09

@ Stefan W. 12
ja, manchmal kommen sehr sehr schone Funde raus...zb die grandiosen Haieier oder Schabenflügel.
Ich werde das Werk von Jochen weiterleben lassen und erweitern, denn Dank seiner Arbeiten mit seiner Frau, wissen wir heute realtiv viel über das Stefan in Deutschland bzw. Sachsen-Anhalt...und dieses Wissen darf nich verloren gehen... :wink:

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4029
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Montag 25. Januar 2010, 14:09

Hallo Gordon,

und auch von mir ein Dankeschön für dieses Bericht.

Jochen Aues Artikel über Plötz in Fossilien 3/06 hat mich damals inspiriert, während mein Sommerurlaub in Thuringen ein Abstecker dorthin zu machen. Das war nur für ein halben Tag, aber ich konnte gutes Belegmaterial bergen.
Ich wurde gerne ein paar Funde zwecks genauere Bestimmung an andere Stelle demnächst reinstellen. Möchtest du mich dort besuchen?

Grüße, Roger.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5635
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitrag von tbillert » Montag 25. Januar 2010, 15:39

Hallo alle,

ich habe den Artikel auch mit grossem Interesse gelesen. Das sind schon sehr schoene Funde!

Da das Fundgebiet von meiner Heimat nicht so weit entfernt liegt - ca. eine Autostunde: wie sieht es denn heute dort aus? Sind die Fundstellen noch zugaenglich und wuerde ein Besuch lohnen?

Viele Gruesse aus Jena,

Thomas.

Benutzeravatar
Gordon
Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 21:57

Beitrag von Gordon » Montag 25. Januar 2010, 15:58

@ Roger, wie meinsten das mit "dort besuchen"...meinst du eine gemeinsame Exkursion?

@ tbillert, lohnen tut es sich immer (kommt drauf an, was man finden will, wenn man auf Pflanzen aus ist, findet man immer was). Die Fundstellen sind eigentlich noch zugänglich, d.h. zum Teil, die Halden sind schon relativ bewachsen, man muss also ein bissel graben, aber mit einer guten Hacke ist das eine Frage von 15 oder 20 Minuten...

Ich mache mit meiner Fachgruppe jedes Jahr mindest 1 mal eine Exkursion nach Plötz (wenn das Wetter passt, es muss sonnig sein, damit man zb Flügel sehen kann). Wenn jemand mitkommen möchte, kann sich bei mir mal melden :wink:

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4029
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Montag 25. Januar 2010, 16:44

Hi Gordon,

:sry: Ich übe diese Sprache schon seit '87, aber mein Ausdrucksweise läßt immer noch was zu wünschen übrig. Ich meinte, mich in den neuen Thread besuchen, was du schon inzwischen gemacht hast. Dort werde ich an dir noch ein paar Worte schreiben.

Grüße, Roger.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
Stefan W. 12
Redakteur
Beiträge: 1725
Registriert: Dienstag 3. Februar 2009, 10:14
Wohnort: Zwickau

Beitrag von Stefan W. 12 » Montag 25. Januar 2010, 20:26

@ Gordon,

finde ich toll, wie du dich für dieses regionale Thema und das "Erbe"
von J. Aue einsetzt. Du hast mir mit deinem Beitrag richtig Lust gemacht,
da auch wiedermal vorbeizuschauen. Da auch Thomas aus Jena da gern
mal hin möchte, liesse sich da vielleicht etwas gemeinsames organisieren?

@ Thomas,

na wie wärs? Ein Termin lässt sich doch bestimmt finden?

LG, Stefan.

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5635
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitrag von tbillert » Montag 25. Januar 2010, 22:11

Hallo Stefan + Gordon,

@ Stefan: klar doch, gern! Lass uns das mal fuer's Fruehjahr (hoffentlich kommt das bald... :-) vornehmen. Ich wohne ja hier quasi zwischen Deiner Heimat und Halle - wir haben also ein Stueck weit den selben Weg.

@ Gordon: danke! Das klingt doch Klasse. Praeferenzen habe ich, da ich noch nie im Karbon gesammelt habe, keine. Aber das Interesse ist auf jeden Fall geweckt!

Viele Gruesse,

Thomas.

Benutzeravatar
Gordon
Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 21:57

Beitrag von Gordon » Dienstag 26. Januar 2010, 11:55

naja...vllt kriegen wir echt einen Termin hin :D
Aber das Wetter muss mitspielen, d.h. die Halde muss trocken (also es darf zuvor nicht geregnet haben) und es muss sonnig sein...
Von daher ist der Frühling vllt nich sooo passend, da ja dann alles schmilzt und die Halde nass ist!

Benutzeravatar
Stefan W. 12
Redakteur
Beiträge: 1725
Registriert: Dienstag 3. Februar 2009, 10:14
Wohnort: Zwickau

Beitrag von Stefan W. 12 » Dienstag 26. Januar 2010, 20:13

Hallo Gordon,

Thomas und ich hätten mal das WE nach Ostern im Auge. Falls aber die Wettersituation ungünstig sein sollte, kann man das ja noch mal korrigieren. Mal sehen, wie es dann aussieht.
Gruß Stefan.

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5635
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitrag von tbillert » Dienstag 26. Januar 2010, 21:34

ich hab da ja Hoffnung - letztes Jahr fing Anfang April ja auch der Sommer an. Schauen wir mal...

Gruss,

Thomas.

Benutzeravatar
Gordon
Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 21:57

Beitrag von Gordon » Dienstag 26. Januar 2010, 23:03

genau...wir werdens sehen^^
Ich werde dann acuh dabei sein, wenn ihr nichts dagegen habt :)
vorraussichtlich ich hab zeit, wegen meiner abi-prüfung...aber wie gesagt, mal sehn :)
würde mich freuen, wenn wir uns dann mal dort sehen würden :)

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4029
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Beitrag von Stenodactylina » Mittwoch 27. Januar 2010, 08:18

Hi Gordon,

viel Glück für die Prüfung!

Grüße, Roger.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“