Mittelsanton von Lengede

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Scaphites
Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: Montag 16. Juni 2008, 11:43
Wohnort: Göttingen

Mittelsanton von Lengede

Beitrag von Scaphites » Mittwoch 1. Oktober 2008, 14:53

http://www.steinkern.de/fossilien-aller ... ngede.html

Liebe Wittecks,

vielen Dank für den netten Kurzbericht! Erst im Juli bin ich mit meiner Freundin in Lengede gewesen und auch wir waren von diesem idyllischen Flecken Erde sehr angetan. Gefunden haben wir natürlich auch ein paar Kleinigkeiten. Wenn auch die reichlich vorhandene Gänsek***e etwas nervig war ;-). Besonders erwähnen möchte ich auch die riesigen Karpfen im Teich, der mir im übrigen sehr tief zu sein scheint.

Die Fundstelle eignet sich übrigens auch sehr gut für einen (Familien-) Ausflug mit der Bahn (Niedersachsenticket, Wochenendticket), vom Bahnhof Lengede zur Fundstelle sind es ca. 30 Min. gemütlicher Spaziergang. Und unterwegs kann man sich auf Infotafeln darüber informieren, wie die Gegend und der Ort zur Zeit des Bergbaus aussahen. Eine Gedenkstätte für das Grubenunglück gibt es natürlich auch.

Viele Grüße

Andreas

Regina
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Montag 10. November 2008, 22:05
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Regina » Montag 10. November 2008, 22:24

Hallo ihr fleißigen Sammler von Lengede,

es ist ja ein schöner Fundort, aber dieser ist im Besitz des Anglervereins von Lengede und wir als Sammler sind dort nur geduldet. Für die Bilder von der Ausstellung im Rathaus von Lengede, solltet Ihr Euch lieber die Genehmigung des Naturhistorischen Museums von Braunschweig einholen, bevor diese ins Netz gestellt werden.
Das gute Bild 15 ist garantiert keine Koralle, sondern eine Bryozoe von der Unteransicht, denn man erkennt noch die Brutkammern. Und ich bin mir fast sicher, das das Bild 6 eine ganz einfache Brachiopode ist.

MfG

Regina

Benutzeravatar
amaltheus
Redakteur
Beiträge: 5185
Registriert: Freitag 1. April 2005, 08:48
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von amaltheus » Dienstag 11. November 2008, 08:29

Warum glaubst Du das ?
Das Copyright für die Bilder liegen doch bei demjenigen, der das Photo gemacht hat.
Oder seh ich das falsch ?

Gruss Thomas

Nachtrag:
Es geht um folgenden Beitrag:
http://www.steinkern.de/fossilien-aller ... ngede.html
Regina hat geschrieben:
... Für die Bilder von der Ausstellung im Rathaus von Lengede, solltet Ihr Euch lieber die Genehmigung des Naturhistorischen Museums von Braunschweig einholen, bevor diese ins Netz gestellt werden.
...
Zuletzt geändert von amaltheus am Dienstag 11. November 2008, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.

Regina
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Montag 10. November 2008, 22:05
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Regina » Dienstag 11. November 2008, 09:23

Hallo Thomas,

diese Ausstellung ist vom und Eigentum des Naturhistorischen und Museums und der Fossilien AG des Museums. Es ist gibt keinen Hinweis dafür.

MfG

Regina

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14084
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Dienstag 11. November 2008, 09:28

Hallo Regina,

in dem sehr schönen Bericht steht doch:
"Im Rathaus von Lengede, Vallenstedter Weg 1, befindet sich eine kleine, aber feine Ausstellung, in der man die artenreiche Fauna des Mittelsantons betrachten kann. Dort liegt auch ein sehr schöner Folder von Fritz J. Krüger über „Fossilien aus Lengede“ aus."
Und unter Bild 8:
"Das Geologische Museum im Rathauskeller mit seinen liebevoll und fachkundig hergerichteten Schauvitrinen."

Viele Grüße
Sönke

Regina
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Montag 10. November 2008, 22:05
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Regina » Dienstag 11. November 2008, 10:08

Hallo,

die Bilder sind bereits im Buch - Fossilien aus Lengede - erschienen.
Bestellen könnt ihr euch das Buch über das Naturhistorische Museum Braunschweig.
Und wie schon geschrieben, sind die Fossilien auch nicht richtig bestimmt.

MfG

Regina

Benutzeravatar
FurFossil
Redakteur
Beiträge: 1179
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:27
Wohnort: OSTSTEINBEK bei Hamburg

Beitrag von FurFossil » Dienstag 11. November 2008, 12:01

Hallo Regina,

zunächst einmal vielen Dank für Deine Anregungen hinsichtlich des copyrights.
Und auch für die Bestimmungen. Vielleicht ist es Dir ja anhand der Fotos möglich, die korrekte Bestimmung mit anzugeben.

Deine knappen Ausführungen bergen allerdings die Möglichkeit der Fehlinterpretation. Deshalb kurz einige Fakten:

1.) Am Ende des Berichts haben wir in der Literaturangabe das Buch von Fritz J. Krüger "Fossilien aus Lengede..." erwähnt. Sogar mit ISBN, damit man sich dieses empfehlenswerte Werk auch kaufen kann.

2.) Noch im Bericht wurde der von Fritz J. Krüger getextete und gestaltete Folder angesprochen.

3.) Du schreibst u.a.: " die Bilder sind bereits im Buch -Fossilien aus Lengede- erschienen". Das kann sich aber nicht auf die Fotos in unserem Bericht beziehen, denn alle Fotos - einschließlich der im Rathaus von Lengede - sind ausschließlich von mir selbst aufgenommen worden.

Wenn Dein Anliegen ist, die Beteiligung der "Fossilien AG des Museums" entsprechend zu würdigen, so will ich das gern noch nachträglich an dieser Stelle tun. Zu meiner Entschuldigung ist zu sagen, daß diese im Folder nicht erwähnt wurde, und auch im Museum hatte ich keinen entsprechenden Hinweis gesehen.
Nichts für ungut. :oops:
Mit den besten Sammlergrüssen

Karsten

Regina
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Montag 10. November 2008, 22:05
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Regina » Dienstag 11. November 2008, 22:31

Hallo Karsten,

ich werde Andreas Martin meine persönlichen Daten geben und Dich bitte ich, dann dort bei ihnen zu melden und Du meldest Dich ganz einfach bei mir. Ich werde dieses Thema nicht offiziell im Forum austragen.
Machen wir es so?

MfG

Regina

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3129
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Mittwoch 12. November 2008, 20:35

Regina hat geschrieben: (...) Ich werde dieses Thema nicht offiziell im Forum austragen. (...)
Servus Regina,

es würde mich persönlich schon sehr interessieren, was an Karstens wertschätzender Erwähnung der Ausstellung in seinem schönen Beitrag unpassend sein soll.

Sofern es um tatsächlich beachtenswerte Aspekte gehen sollte, könnte bei näherer Ausführung manchem von uns für das Erstellen ähnlicher Beiträge geholfen sein.

Es wäre schön, wenn Du etwas detaillierter erläutern möchtest, worin Deine Bedenken begründet sind.

Beste Grüße
Michael

Regina
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Montag 10. November 2008, 22:05
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Regina » Mittwoch 12. November 2008, 22:07

Hallo Michael,

Neugier und Übereifer haben schon vielen geschadet.


MfG

Regina

Benutzeravatar
Armin
Redakteur
Beiträge: 1786
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 15:57
Wohnort: Pressath

Beitrag von Armin » Mittwoch 12. November 2008, 22:45

Regina hat geschrieben:Hallo Michael,

Neugier und Übereifer haben schon vielen geschadet.


MfG

Regina
Unverschämtheit aber auch :wink:

Gruß Armin

Benutzeravatar
Victor Schlampp
Redakteur
Beiträge: 3405
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 00:11
Wohnort: 91126 Rednitzhembach

Beitrag von Victor Schlampp » Donnerstag 13. November 2008, 00:09

Hallo liebe Steinkerne,

mit Interesse - wie immer bei solchen Geschichten :lol: - verfolge ich diese Diskussion.

Meine Interpretation: Irgendein wichtiges (egal ob real oder eingebildet)Museum richtet in einem Rathaus eine nette Ausstellung ein. Dummerweise vergisst man zu erwähnen, wer dieses kleine Meisterwerk erstellt hat, und da wir nicht im freiheitlichen Bayern sind, gehen die Museumsgestalter davon aus, dass man die ausgestellten Stücke ohne Erlaubnis der Obrigkeit weder fotografieren noch etwaige Fotos davon publizieren darf.

Karsten hat einen klasse Bericht abgeliefert und jetzt plagen ihn . vollkomen zu Unrecht - Gewissensbisse und Michael versucht im berechtigten Unverständnis eine Erklärung für Reginas nebulöse Andeutungen zu bekommen. Und jetzt, wo es spannnd wird, weicht Regina ins Private aus, wird philosophisch, warnt vor dem Wissenwollen, nicht bedenkend, dass die Menschheit ohne dieses trotz Jahrmillionen Evolution heute immer noch affenartig kreischend in diversen Bäumen herumhängen würde.

Klar: In Zeiten knapper öffentlicher Kassen ist jedes Institut aufgerufen, gute Ideen zu entwickeln, Geldmittel aufzutreiben. Also: Ausstellung machen, Fotografieren, Heft publizieren, alle anderen Fotos verbieten, und wer Abbildungen sehen will, muss das Heft kaufen.
Kein Problem in einem Museum. Doch ein Rathaus ist öffentlicher Bereich. Treffpunkt der Bürgerinnen und Bürger. Da muss man immer damit rechnen, dass jemand fotografiert und auch unentgeltlich ins Internet stellt. Sollte dies nicht erlaubt sein, kann man es ja durch entsprechende Schilder kundtun, wie etwa "Das Betrachten und Fotografieren der ausgestellten Fossilien ist strengstens verboten. Zuwiderhandlungen werden vom ausrichtenden Museum mit Auspeitschen auf den nackten Hintern nicht unter 40 Hieben geahndet"

Eigentlich hat Karsten der Ausstellung einen großen Dienst erwiesen. Er hat Interesse geweckt, kostenlose Werbung gemacht.
Liebe Regina, sag uns ein einfach, wo Dich der Hafer sticht und alles in Butter.

Beste Grüße

Victor

steinbeisser57
Mitglied
Beiträge: 350
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2005, 21:55
Wohnort: Schwäbisch Gmünd/BaWü

Beitrag von steinbeisser57 » Donnerstag 13. November 2008, 07:22

Hallo Viktor
Deinem Schreiben kann (braucht) man nichts hinzufügen...
Wie immer....genial auf den" Punkt "gebracht :top: :top:
Gruss
Manfred

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2179
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul Winkler » Donnerstag 13. November 2008, 09:50

Hallo Regina!

Da Du hier im Forum durch deine Postings in diesem Thread erstmals in Erscheinung trittst, wüsste man schon gerne, mit wem man es zu tun hat. Zumal die Art deiner Postings das eigentlich zwingend machen. Dazu gibt es hier eine Rubrik "Vorstellungen u. Kontakte". Ich würde Dich bitten, Dich dort kurz vorzustellen, bevor es hier (wenn überhaupt) weitergeht.

Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
Andreas
Mitglied
Beiträge: 3890
Registriert: Montag 14. März 2005, 19:21
Wohnort: Rödermark

Beitrag von Andreas » Donnerstag 13. November 2008, 09:57

Ich liege flach vor Lachen!!! So kann jeder Morgen anfangen! :lolmao: :lolmao: :lolmao:
Danke Victor!

Zum Thema: Es gibt in diesen Foren Mailfunktionen. Da braucht es doch bitte mich nicht als Mittelsmann. Überhaupt.. was habe ich denn plötzlich mit der Sache zu tun?! :hmm:

Also Butter bei die Fisch...
1.) Die Bilder sind (vorausgesetzt, dass diese selbst geknipst wurden) absolut rechtens.
2.) Wenn Bestimmungsfehler im Artikel sind, genügt eine kurze Meldung hier oder eine Mail an den Autoren und die Sache wird ausgebessert.

Fazit: ?!? wo ist das Problem ?!?

Gesperrt

Zurück zu „Berichte der Homepage“