Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13862
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von Sönke » Freitag 24. April 2020, 19:17

Zum Bericht:
Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Kurzfassung:
Die Corona-Pandemie hat im Augenblick die Welt fest im Griff. Bei uns in Deutschland zeigt sich das so: Hamsterkäufe, Millionen Menschen in Kurzarbeit, geschlossene Schulen, Museen, Hotels, Restaurants, Cafés, Einschränkungen der Reisefreiheit und „social distancing“ als oberstes Gebot der Stunde. Derweil ist leider noch kein Impstoff in Sicht. Mindestens die wirtschaftlichen Folgen von Corona werden uns auf viele Jahre beschäftigen, hoffen wir also, dass wenigstens die gesundheitlichen durch die einschneidenden Maßnahmen möglichst bald in den Griff zu bekommen sind. Als Fossiliensammler haben wir es teils leichter mit dem „social distancing“, böse Zungen behaupten gar, für einen Fossiliensammler ginge damit gar keine Umstellung einher, aber das ist natürlich Quatsch. Ganz sicher aber haben viele Sammler wenig Schwierigkeiten unerwartete Freizeit mit sinnvollen und lange aufgeschobenen Tätigkeiten (Präparation, Sammlungsarchivierung, Publikation von Fundstücken) zu überbrücken, während andere Mitbürger sich langweilen. Wie man in Zeiten von Corona ebenfalls kreativ mit seiner Zeit umgehen kann, zeigt unser Neumitglied Catherine Lessmeier. Sie fertigte über 150 Alltagsmasken an, darunter einige mit Dinosauriermotiven, und spendete diese. Entsprechende Masken oder vergleichbare Mund- und Nasenbedeckungen müssen bereits jetzt oder aber in wenigen Tagen in ganz Deutschland beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr getragen werden. Insofern versteht sich der Bericht auch als Anregung sich am Beheben des Masken-Engpasses zu beteiligen - das Masken nähen ist eine nette Art und Weise einen kleinen Beitrag gegen die Verbreitung von Corona zu leisten.

_________________________________

Hi zusammen,

da es ja mein eigener Bericht ist, brauche ich hier nicht allzviel zu Kommentieren. Ich kann hier nur noch mal Danke sagen an Cathi, die die Masken nicht gehäkelt, nicht gestickt und nicht gestrickt, ... nein, genäht hat! Schöne Idee und gute Arbeit! :top:

Gerne darf dieser Beitrag dazu genutzt werden, selbst zu kommentieren, wie ihr Corona erlebt und wie ihr derzeit Eure Freizeit gestaltet. Kommt Ihr tatsächlich mehr zum Präparieren, wie von mir behauptet? Könnt Ihr zum Sammeln rausfahren oder geht das in Eurem Bundesland bzw. Herkunftstaat (gibt ja auch verschiedene Staatsangehörigkeiten hier) nicht? Und, falls jemand von Euch auch schöne Masken hergestellt hat, mit oder ohne Fossilmotive, zeigt sie gerne mal her! :)

Eine Bitte hätte ich dabei. Es sollen hier keine politischen Diskussionen geführt werden über den Umgang mit Corona, das wäre im Steinkern.de Forum fehl am Platze.

Viele Grüße
Sönke

Jurajeff
Mitglied
Beiträge: 696
Registriert: Mittwoch 13. November 2013, 15:17

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von Jurajeff » Samstag 25. April 2020, 08:42

Guten Morgen Sönke, aus eine Corona- Pandamie ist ein Maskenmanie geworden:D geworden. Bei uns Zuhause sieht es so aus und je nach Produktionsmengen, noch schlimmer. Die erste Lieferung ist Gestern auf den Weg verschickt worden. Unser Sohn (Bartträger) hat ein Sonderausführung mit 3 cm Ausdehnung nach unten bestellt. Die Enkelkinder freuen sich diese besondere Masken, von Oma genäht, zu tragen. Schön Gruß, Jeff

P.S. Der längste Menschen-Schlange bei uns in der Stadt ist übrigens die Reste Truhe. Wir nehmen Altkleider und alte Hemden, tuts auch.
Dateianhänge
IMG_2361.JPG
IMG_2361.JPG (3.42 MiB) 2111 mal betrachtet
IMG_2362.JPG
IMG_2362.JPG (3.28 MiB) 2111 mal betrachtet
IMG_2363.JPG
IMG_2363.JPG (3.81 MiB) 2111 mal betrachtet

Benutzeravatar
stefan78
Redakteur
Beiträge: 1658
Registriert: Montag 11. Dezember 2006, 12:14
Wohnort: Karlsruhe

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von stefan78 » Samstag 25. April 2020, 11:46

Hallo,

passend zum Thema hier ein Detail, das ich gerade zufällig bei google-earth entdeckt habe: "Corona" macht auch vor den Mansfelder Altbergbau-Halden nicht Halt...

Grüße
Stefan
Dateianhänge
Quarantaene.jpg
Quarantaene.jpg (172.35 KiB) 2078 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2111
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von Bernhard Jochheim » Samstag 25. April 2020, 18:41

Hallo Sönke,
da bei uns in der Familie auch bald alle mit Maske arbeiten müssen hat meine Frau (die gerne näht) fleißig Masken genäht. Ich habe so aus Spaß gesagt, sie könnte ja auch eine mit Fossilienmotiven nähen, was sie dann auch gemacht hat. Für Kinder und auch manche Erwachsene (wie mich) ist so eine Maske doch ganz witzig, oder?
Beeindruckend fand ich auch die wissenschaftliche Genauigkeit der Darstellung :D .
Viele Grüße
Bernhard
Dateianhänge
P1350773.JPG
P1350773.JPG (1.4 MiB) 2028 mal betrachtet
P1350775.JPG
P1350775.JPG (1.59 MiB) 2028 mal betrachtet
P1350776.JPG
P1350776.JPG (3.1 MiB) 2028 mal betrachtet

Benutzeravatar
styrnia
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 27. Dezember 2018, 21:36

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von styrnia » Sonntag 26. April 2020, 13:11

Hallo zusammen,

zum Sammeln haben wir derzeit leider fast keine Möglichkeiten. Wir sind ansonsten hauptsächlich in der Ecke Buttenheim/Gräfenberg unterwegs, da dürfen wir derzeit nicht hinfahren und in Hannover, wo wir auch sehr gerne sind, wurden alle Termine abgesagt :heul: Somit waren wir nur einmal in Steinsberg/Heckelmanns Mühle.
Präparieren ist zumindest mit dem Elektrostichel auch schwierig, mein Mann ist im Homeoffice und findet es nicht so witzig, wenn er in einer Telefonkonferenz ist und ich für nicht ganz leise Hintergrundgeräusche sorge... :clap:
Nähen kann bei uns niemand auch nur ansatzweise. Dafür gehen wir derzeit, insbesondere, wenn nach einer Runde Homeschooling die Nerven blank liegen, einem anderen Hobby nach. Wir haben schon vor Corona immer mal bemalte Steine beim Spaziergang gefunden. Es gibt bei uns in der Wetterau (wie auch in vielen anderen Regionen) eine Facebook-Gruppe, in der man die gefundenen Steine dann posten und anschliessend entweder selbst behalten oder woanders neu ablegen kann. Ziel ist einfach nur, anderen mit den Steinen eine Freude zu bereiten. Derzeit ist die Produktion an bemalten Steinen deutlich gestiegen, wir bemalen nicht nur "normale" Steine, sondern auch gerne die zum verschenken aussortierten Fossilien. Dafür lassen wir das eigentliche Fossil wie es ist und die Rückseite wird bemalt (ausser bei dem Belemnitenbruchstück, da ist das Bild direkt drauf). So kann der Finder selbst entscheiden, welche Seite ihm gerade lieber ist. Macht auch sehr viel Spass, aber wir hoffen trotzdem, bald mal wieder in einen Steinbruch gehen zu dürfen, Mindestabstand sollte da ja wirklich kein Problem darstellen :-D

Viele Grüße
Alex
Dateianhänge
BemaltBelemnit.jpg
BemaltBelemnit.jpg (117.26 KiB) 1942 mal betrachtet
BemaltButtenheim2.jpg
Die Rückseite ist ein halber Buttenheimer Ammonit
BemaltButtenheim2.jpg (124.26 KiB) 1942 mal betrachtet
BemaltVorneUndHinten.jpg
Vorder- und Rückseite eines Gräfenberger Ammoniten
BemaltVorneUndHinten.jpg (168.84 KiB) 1942 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13862
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von Sönke » Montag 27. April 2020, 23:23

Hallo Jeff, Stefan, Bernhard und Alex,

vielen Dank für Eure Reaktionen. Ja, das zeigt doch, das man sich durch nette Tätigkeiten auch ein wenig Abwechslung verschaffen kann. Im Falle des Masken nähens ja sogar eine derzeit sehr sinnvolle. :) Und das mit den bemalten Steinen ist auch eine schöne Idee! Ich habe das auch auf Facebook und in der Tageszeitung schon gesehen, das scheint ein Trend zu sein - dies auch etwas mit Fossilien anzureichern, Alex, ist - wie ich finde - eine schöne Idee, die ganz bestimmt Interesse für Fossilien zu wecken imstande ist.

Eine der gut verkraftbaren Auswirkungen von Corona ist gerade auch, dass ich aktuell beim Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld meinen Präparationsschutt nicht als wiederverwertbaren Bauschutt loswerde. Es staut sich etwas. Ich staune selbst darüber, wieviel seit Ende März zusammengekommen ist, 6 volle 10 Liter Eimer und ein halber 10 Liter Eimer. Allerdings handelt es sich überwiegend um Schutt von relativ groben Formatierungsarbeiten, der dann schnell aus dem "waidmännischen Zerlegen" weniger Steine resultiert. Bei Feinpräparationen muss man da schon ein paar mehr Monate investieren.

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
Praeparierschutt.jpg
Präparierschutt eines arbeitsreichen Monats.
Praeparierschutt.jpg (203.94 KiB) 1835 mal betrachtet

Benutzeravatar
NinaD
Mitglied
Beiträge: 1309
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 20:20
Wohnort: Niederrhein

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von NinaD » Dienstag 28. April 2020, 00:24

Da wir gerade bei den mannigfaltigen Auswirkungen von Corona auf unser schönes Hobby gelandet sind: weil hier am Niederrhein Fossilfundstellen leider rar und Fundorte im nahen Ruhrgebiet meines Wissens nach (derzeit?) nicht mehr aufgeschlossen sind, bin ich wenigstens Klunker sammeln gegangen. In der Not frisst der Teufel eben Fliegen. :wink:
Viele Grüße,
Nina
Dateianhänge
20200427_144833.jpg
20200427_144833.jpg (1.76 MiB) 1820 mal betrachtet
20200426_192256.jpg
20200426_192256.jpg (635.5 KiB) 1820 mal betrachtet
20200426_164501.jpg
20200426_164501.jpg (211.3 KiB) 1819 mal betrachtet
Zuletzt geändert von NinaD am Dienstag 28. April 2020, 11:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 8952
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von Tapir » Dienstag 28. April 2020, 08:27

NinaD hat geschrieben:
Dienstag 28. April 2020, 00:24
In der Not frisst der Teufel eben Fliegen. :wink:
Hi Nina,

was hast Du denn mit diesen Unmengen dieser Fliegen vor?
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Kalsarikänni is real. It’s about letting go and being yourself, no affectation and no performance"

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Benutzeravatar
NinaD
Mitglied
Beiträge: 1309
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 20:20
Wohnort: Niederrhein

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von NinaD » Dienstag 28. April 2020, 11:53

Tapir hat geschrieben:
Dienstag 28. April 2020, 08:27
NinaD hat geschrieben:
Dienstag 28. April 2020, 00:24
In der Not frisst der Teufel eben Fliegen. :wink:
Hi Nina,

was hast Du denn mit diesen Unmengen dieser Fliegen vor?
Tja, so richtig weiß ich das auch noch nicht - und ich habe schon gewaltig aussortiert. :hmm:

Damit die Klunker nicht überhand nehmen, wäre es wohl sinnvoll, mal einen Niederrhein-Ruhrgebiet-Bergisches Land-Fundstellen-Hilferuf hier im Forum zu starten. Im Grunde meines Herzens bin ich nämlich eine eingefleischte Fossiliensammlerin, wie ich bei meinen Exkursen ins Land der Mineralien immer wieder bemerke, und vielleicht findet sich ja der eine oder andere Tipp.

Viele Grüße, Nina

Benutzeravatar
ammoniti
Mitglied
Beiträge: 394
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 09:17
Wohnort: Kiel

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von ammoniti » Dienstag 28. April 2020, 14:02

Ich finde, dein Teufel hat's mit diesen fetten Fliegen aber gut getroffen... Schicke Klunker. Was ist das? Calzit?

Herzliche Grüße aus dem Norden
Anke

Benutzeravatar
NinaD
Mitglied
Beiträge: 1309
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 20:20
Wohnort: Niederrhein

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von NinaD » Dienstag 28. April 2020, 14:15

ammoniti hat geschrieben:
Dienstag 28. April 2020, 14:02
Ich finde, dein Teufel hat's mit diesen fetten Fliegen aber gut getroffen... Schicke Klunker. Was ist das? Calzit?

Herzliche Grüße aus dem Norden
Anke
Hallo Anke,

nein, das ist kein Calcit, sondern Quarz. Die dunkleren Exemplare nennt man Rauchquarz.
:twisted: :wink:

Sonnige Grüße,
Nina

Benutzeravatar
ammoniti
Mitglied
Beiträge: 394
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 09:17
Wohnort: Kiel

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von ammoniti » Dienstag 28. April 2020, 14:50

Danke, Nina. Wenn ich hier oben am Ostseestrand Quarzsteine sehe, schauen die durch das Abrollen immer ganz anders aus. Wusste nicht, dass Quarz so schöne Kristalle bildet. Auch die Druse finde ich beeindruckend.
Mit Fossilien kommen die Quarze natürlich nicht mit - da stimme ich dir zu :)
Aber liegen lassen kann man so was ja auch nicht... :)

Von hier heute etwas cumulus-wolkige Grüße
Anke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13862
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von Sönke » Dienstag 28. April 2020, 15:01

Hallo Nina und Anke,

so in Versuchung geführt, zeigt sich erst so wirklich, wer eine richtige Fossiliensammlerin ist! :bg: Die Kristalle sind aber auch echt schön anzusehen! Aus welcher Region kommen sie?

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
NinaD
Mitglied
Beiträge: 1309
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 20:20
Wohnort: Niederrhein

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von NinaD » Dienstag 28. April 2020, 15:36

Sönke hat geschrieben:
Dienstag 28. April 2020, 15:01
Hallo Nina und Anke,

so in Versuchung geführt, zeigt sich erst so wirklich, wer eine richtige Fossiliensammlerin ist! :bg: Die Kristalle sind aber auch echt schön anzusehen! Aus welcher Region kommen sie?

Gruß
Sönke
Hallo Sönke,

ja, schön sind sie schon, die Quarzkristalle.

Aber mir fehlt beim Sammeln ganz entscheidend die Vielfalt des Fundguts (einmal Quarz, (fast) immer Quarz), die ich beim Fossiliensammeln ja in der Regel habe und das Entdecken derselben und einer ganz und gar andersartigen Welt. Ganz zu schweigen davon, daß ich beim Fossiliensammeln immer die Chance habe, ein noch völlig unbekanntes Viech zu finden, nicht wahr? :wink:

Die Quarze stammen übrigens aus dem Kreis Mettmann.

Viele Grüße, Nina

Benutzeravatar
GP
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Gegen Corona: Alltagsmasken mit Fossil-Motiv selbst nähen

Beitrag von GP » Dienstag 28. April 2020, 17:13

Sönke hat geschrieben:
Montag 27. April 2020, 23:23
.... Eine der gut verkraftbaren Auswirkungen von Corona ist gerade auch, dass ich aktuell beim Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld meinen Präparationsschutt nicht als wiederverwertbaren Bauschutt loswerde. Es staut sich etwas. Ich staune selbst darüber, wieviel seit Ende März zusammengekommen ist, 6 volle 10 Liter Eimer und ein halber 10 Liter Eimer. Allerdings handelt es sich überwiegend um Schutt von relativ groben Formatierungsarbeiten, der dann schnell aus dem "waidmännischen Zerlegen" weniger Steine resultiert. Bei Feinpräparationen muss man da schon ein paar mehr Monate investieren. .....

Hi Sönke,

da kann ich mithalten :lol:
Seit Rückkehr von der Tour habe ich hier 9 volle 10 Liter Eimer voll mit Schutt hier stehen. :wink:

Übrigens, schöner Beitag mit der Maskenaktion.

Grüße
GP

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“