Präparation von drei Trilobiten aus dem Devon von Marokko

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
paul93
Redakteur
Beiträge: 973
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2009, 18:57
Wohnort: Rostock

Re: Präparation von drei Trilobiten aus dem Devon von Marokk

Beitrag von paul93 » Mittwoch 17. Dezember 2014, 22:10

Moin Jens!

Vielen Dank für deinen Kommentar :)
Ja, die Pathologie ist mir aufgefallen, sieht komisch aus, dass da
plötzlich mehr feine Spitzen sind. Aber bei Thysanopeltis tritt sowas am
Pygidium doch sicher öfter mal auf oder?
Der Cyphaspis hat aber auch wirklich ganz gut getrennt und ich kam so gut
voran. Bei einem anderen brauchte ich über 12 Stunden. Das Pygidium ist leider schwer
zu Fotografieren unter dem Stachel, es ist aber alles da :)

Oha, da werde ich ja gleich ganz hibbelig! Ich schreibe dir eine PN!

Liebe Grüße!
Paul
Bei Fragen oder Hilfe für Präparationen, gerne melden.

Falls jemand Trilobiten oder Fossilien aus dem Geschiebe abzugeben hat (Rohmaterial): Ich freue mich über jedes Angebot

Benutzeravatar
Ronald
Moderator
Beiträge: 975
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2006, 11:06
Wohnort: Rostock /Ciudad de Mexico, D.F.

Re: Präparation von drei Trilobiten aus dem Devon von Marokk

Beitrag von Ronald » Samstag 20. Dezember 2014, 08:35

Hallo Paul,
auch von mir die besten Glückwünsche zu Deiner Präparationsleistung und dem sehr informativen und gelungene Bericht darüber.

Ich finde es immer wieder großartig, dass obwohl Trilos Dich ja mit am meisten begeistern, bist Du stets auch an anderen großen und kleine Herausforderungen interessiert, wodurch Du ständig Deinen Erfahrungshorizont und Dein handwerkliches Können erweiterst. Vor allem aber( was mich stets fasziniert) hast Du nicht nur die bewundernswerte Fähigkeit selbst Fossilien die als hoffnungsloser Schotterhaufen vorliegen, quasi nicht nur zu neuem Leben zu erwecken, sondern Du hast auch noch das Talent dazu, aus ästhetischem Blickwinkel gesehen, jedes Fossil in seiner vollen Schönheit in Szene zu setzen und als Kunstwerke der Natur so voll zur Geltung zu bringen.

Mach weiter so!!!

Herzliche Grüße
Ronald
"Die ... Begeisterung, die wir beim Betrachten der Natur empfinden, ist eine Erinnerung an die Zeit, da wir Tiere, Bäume, Blumen und Erde waren ... das Wissen um unser Einssein mit allem, was die Zeit vor uns verborgen hält." Lew N. Tolstoi

"Die stärksten Krieger sind Raum und Zeit." Lew N. Tolstoi


"Aequo animo audienda sunt imperitorum convicia."
Lucius Annaeus Seneca d. J.

Benutzeravatar
wasur
Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: Mittwoch 1. April 2009, 15:40
Kontaktdaten:

Re: Präparation von drei Trilobiten aus dem Devon von Marokk

Beitrag von wasur » Sonntag 21. Dezember 2014, 20:09

Hallo Paul,
ich kenne mich mit der Präparation von Trilobiten nun weiß Gott nicht aus, da ich mehr im Plattenkalk unterwegs bin. Aber in diesem Fall muss ich 'mal" meinen höchsten Respekt zollen." Das ist in meinen Augen eine professionelle Präparation allererster Güte. Da kann ich nur "meinen Hut" ziehen. Bravo ! :top:
Schöne Grüße aus dem Weserbergland.
Falk

Benutzeravatar
paul93
Redakteur
Beiträge: 973
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2009, 18:57
Wohnort: Rostock

Re: Präparation von drei Trilobiten aus dem Devon von Marokk

Beitrag von paul93 » Dienstag 23. Dezember 2014, 13:14

Moin!

Herzlichen Dank an Ronald und Falk! :D :oops:
Ich habe mich sehr über eure Worte gefreut und finde es super, dass der Bericht und meine Arbeit so gut ankommen.
Mittlerweile habe ich mich schon mehr auf die Trilobiten spezialisiert, was auch noch weiter zunehmen wird.
In Zukunft kommt also mehr :D

Liebe Grüße und danke nochmal für euer tolles Feedback!!
Paul
Bei Fragen oder Hilfe für Präparationen, gerne melden.

Falls jemand Trilobiten oder Fossilien aus dem Geschiebe abzugeben hat (Rohmaterial): Ich freue mich über jedes Angebot

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“