Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Benutzeravatar
Andreas_H
Mitglied
Beiträge: 1324
Registriert: Freitag 24. April 2009, 20:00
Wohnort: 31848 Bad Münder

Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Andreas_H » Samstag 17. Mai 2014, 09:17

http://www.steinkern.de/praeparation-un ... rokko.html

Dein Talent mach mich sprachlos.... ganz großes Kino Paul....
Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.


Joachim Ringelnatz

Exilfranke
Mitglied
Beiträge: 690
Registriert: Mittwoch 27. November 2013, 13:32
Wohnort: Heidenheim

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Exilfranke » Samstag 17. Mai 2014, 10:20

:eek:
Tja, da klappt einem die Kinnlade runter!
Ist ein tolles Präparat geworden!

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4594
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Triassammler » Samstag 17. Mai 2014, 11:26

Hallo Paul,

die Trilo-Präparate, die Du in letzter Zeit hier so zeigst, nötigen mir ganz großen Respekt ab, und die Koneprusia ist schon wieder eine Steigerung. Vielen Dank, dass Du die Präparation so ausführlich beschrieben und gut bebildert hast!
Neben fotografischem Geschick gehört bei den Makros auch der Mut dazu, eventuelle Präparationsfehler zu zeigen, könnte man bei der Vergrößerung doch jede Macke erkennen. Wie schon bei dem Harpes-Kopfschild neulich schaue ich hin und sehe - nichts. Das ist in meinen Augen die Kür nach der Pflicht: Eine tadellose Präparation auch im Mikrobereich, und die hast Du ganz großartig hinbekommen. Hut ab, und weiter so! :top:

Gruß,
Rainer
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Benutzeravatar
Bernhard Jochheim
Redakteur
Beiträge: 2022
Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 19:18
Wohnort: Marl/Westfalen

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Bernhard Jochheim » Samstag 17. Mai 2014, 11:52

Bravo Paul :clap: :clap: :clap:
danke auch für die Mühe und Arbeit, das Ganze so ausführlich zu dokumentieren. Deine Berichte über die Trilopräparation gehören auf jeden Fall zu den absoluten Höhepunkten hier.
Viele Grüße
Bernhard

Benutzeravatar
klausrd
Mitglied
Beiträge: 1125
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2009, 20:12
Wohnort: Kreis Göppingen

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von klausrd » Samstag 17. Mai 2014, 20:10

Hallo Paul, :)

tolle, hoch präzise Arbeit und eine sehr informatives zeigen der einzelnen Arbeitsschritte.
Ich ziehe meinen Hut vor solch einen Können. :eek:

Gruß Klaus

Benutzeravatar
maiki.le
Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: Sonntag 30. Juni 2013, 17:07
Wohnort: Ilmenau

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von maiki.le » Samstag 17. Mai 2014, 23:43

Sehr interessanter Bericht.
Tolle Arbeit.
Zuletzt geändert von maiki.le am Dienstag 20. Mai 2014, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Maik

Benutzeravatar
paul93
Redakteur
Beiträge: 939
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2009, 18:57
Wohnort: Rostock

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von paul93 » Sonntag 18. Mai 2014, 13:13

Moin!

Meinen herzlichsten Dank an euch für dieses tolle Feedback! :thx:
Ich freue mich riesig, wenn der Bericht gut ankommt :D

@Rainer: Was soll ich sagen, vielen Dank! :oops:
Bezüglich der großformatigen Aufnahmen: Auch wenn du schreibst, dass du nichts erkennen kannst (Präpfehler) habe ich
doch einiges belassen, was ich nochmal überarbeitet hätte, wenn ich nicht diesen Bericht schreiben wollte.
Wenn man die Bilder vergrößert sieht man sehr gut die Klebestellen. Besonders an den Stacheln sind auch noch größere Kleberreste
anhaftend: Dadurch sieht man genau wo etwas wieder zusammengesetzt werden musste. Auch kann man durch die Vergrößerung genau sehen, was ergänzt ist und was nicht. Für mich persönlich werde ich die Kleberreste bei Gelegenheit mal entfernen, damit man nicht mehr sofort sehen kann, wo überall geklebt wurde. Aber ich fand es für diesen Bericht wichtig, dass sie bleiben, damit
man eben alles genauestens nachvollziehen kann.

Ich freue mich jedenfalls schon auf den nächsten Trilo, sobald ich wieder Zeit dazu habe :lol:

Liebe Grüße und nochmals vielen Dank an alle!
Paul
Bei Fragen oder Hilfe für Präparationen, gerne melden.

Falls jemand Trilobiten oder Fossilien aus dem Geschiebe abzugeben hat (Rohmaterial): Ich freue mich über jedes Angebot

Benutzeravatar
Triassammler
Redakteur
Beiträge: 4594
Registriert: Montag 27. Oktober 2008, 02:03
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Triassammler » Sonntag 18. Mai 2014, 18:41

Hallo Paul,

auf Klebungen achte ich gar nicht so sehr, wie Du selbst sagst kann man die jederzeit noch überarbeiten. Worauf ich aber achte, sind Präpspuren bzw. "Treffer".

Gruß,
Rainer
The way we win matters.
-- A. E. Wiggin

Lost|in|Spaces

Benutzeravatar
Brösel
Redakteur
Beiträge: 926
Registriert: Freitag 7. Juli 2006, 13:06
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Brösel » Montag 19. Mai 2014, 04:37

Hallo Paul

Das ist echt eine Präparation vom feinsten, ich
bin echt von den Socken und ziehe meinen Hut. :top: :top: :fdm:

Viele Grüße und gut Fund
Brösel

Benutzeravatar
Ataxioceras
Mitglied
Beiträge: 661
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:15
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Ataxioceras » Montag 19. Mai 2014, 09:48

Hallo Paul,

auch von meiner Seite ein ganz dickes Lob - die Präparation ist einfach super.

Ganz toll finde ich auch die detaillierte Beschreibung der einzelnen Präparationsschritte. Hier kann man wirklich viel lernen, so z. B. wie man "Abgüsse" von fehlenden Trio-teilen herstellen kann.

Weiter so und viele Grüße

Volker

Benutzeravatar
Michel K
Redakteur
Beiträge: 2134
Registriert: Montag 30. April 2012, 01:28
Wohnort: Springe

Re: AW: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Michel K » Montag 19. Mai 2014, 10:08

Hi Paul.

Wahnsinn! Ich bin einfach nur Sprachlos! :eek:
Deine Geduld und dein Präparationstalent sind unfassbar.

Viele Grüße:
Michel

Benutzeravatar
Paul Winkler
Redakteur
Beiträge: 2117
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 11:41
Wohnort: 75210 Keltern
Kontaktdaten:

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Paul Winkler » Montag 19. Mai 2014, 10:47

Moins,

Klasse, Paul: "Steinkern at it's best"! :D

Liebe Grüsse Paul

Benutzeravatar
nautilus
Redakteur
Beiträge: 971
Registriert: Mittwoch 6. April 2005, 22:10
Wohnort: Greven

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von nautilus » Montag 19. Mai 2014, 11:14

Sehr schöner Bericht, schöne Bilder und super Fossil.

Danke für den Bericht.

beste Grüße,
Uwe

Träumer
Mitglied
Beiträge: 478
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 21:04
Wohnort: Weil der Stadt

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von Träumer » Montag 19. Mai 2014, 15:32

Wow!!!

In nur 14 Stunden hast du all diese Arbeitsschritte geschafft - absolut der Hammer!
Da weiß jemand sehr genau was er tut und kann zielgerichtet und konzentriert arbeiten - Respekt!

Herzliche Grüße,

Klaus

Benutzeravatar
tassadia
Mitglied
Beiträge: 1218
Registriert: Sonntag 21. Januar 2007, 20:12
Wohnort: Hamburg Horn

Re: Präparation und Rekonstruktion einer Koneprusia sp.

Beitrag von tassadia » Dienstag 20. Mai 2014, 22:11

Hallo Paul,

ich sage nur sagenhaft gut. Einfach toll. Einfach toll gemacht. :eek:
Für mich meisterlich!

Weiter so und weitere gute Präparationen/ Funde :P

Wünscht Stefan

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“