Ataxioceraten aus der 12er-Bank von Gräfenberg

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Thomas_
Administrator
Beiträge: 6838
Registriert: Samstag 7. Mai 2005, 12:41
Wohnort: Essen

Ataxioceraten aus der 12er-Bank von Gräfenberg

Beitrag von Thomas_ » Mittwoch 11. April 2012, 21:40

http://www.steinkern.de/fossilien-aller ... nberg.html

Hallo Victor!

Ein toller Bericht und wunderschön dokumentiert von der Fundstelle bis zum fertigen Stück.

Da habt ihr tolle Stücke horizontal bergen können, trotz der Schufterei sicher aussagekräftiger als aus bereits umgelagertem Material.

Bei meinem bisher einzigen Besuch in dem Bruch haben wir in den reichlich vorhandenen Haufen gesucht und Andreas konnte auch immer sagen, aus welcher Bank das jeweilige Stück vermutlich stammt, aber für deine Bearbeitung und das Aufstellen oder Einziehen von Arten geht es nun mal nur mit horizontierem Material.


Danke fürs Zeigen!

Thomas

Benutzeravatar
salve
Mitglied
Beiträge: 1309
Registriert: Mittwoch 11. Juni 2008, 13:32
Wohnort: Schwäbische Alb

Beitrag von salve » Mittwoch 11. April 2012, 23:43

Hallo Victor,

vielen Dank für diesen tollen Bericht. Es ist immer wieder spannend, Deine Untersuchungen mit verfolgen zu können. Außerdem hast Du da aber auch ein paar sehr schöne Stücke gefunden.

Grüße Salve

Das Bild habe ich nicht vergessen!!
Das Sammeln macht nur halb so viel Spaß, findet man blos Glochiceras - OHNE OHREN!!!

Benutzeravatar
Wolfgang
Administrator
Beiträge: 3539
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 20:48
Wohnort: Herzogenaurach

Beitrag von Wolfgang » Donnerstag 12. April 2012, 02:13

Servus Victor

Schöner Bericht, interessante Schicht!
Da kommt die Sehnsucht nach Gräfenberg wieder hoch.

Ich hoffe, wir können da noch mal zusammen sammeln und fachsimpeln.

Bis denne und viele Grüße
Wolfgang
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

John Ruskin (1819-1900)

Benutzeravatar
Victor Schlampp
Redakteur
Beiträge: 3405
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 00:11
Wohnort: 91126 Rednitzhembach

Beitrag von Victor Schlampp » Freitag 13. April 2012, 21:13

Liebe Steinkerne,

danke für Eure Statements.

Dieses horizontierte Sammeln ist wirklich eine spannende Angelegenheit, auch wenn man bei der Bestimmung schier verzweifeln möchte.
Heute habe ich den ganzen Tag Restbestände aus dieser Bank wieder zusammengeklebt (siehe Foto). Es kommen immer wieder neue Bindeglieder. Dass es sich um Vertreter einer Art handelt, da bin ich mir ziemlich sicher. Aber welche die Priorität hat, ist gar nicht so einfach zu beantworten.

Beste Grüße

Victor
Dateianhänge
12ersystematik.jpg
Aktueller Blick auf den Arbeitstisch mit verschiedenen Ammoniten aus der 12er-Bank.
12ersystematik.jpg (51.09 KiB) 8345 mal betrachtet
Ein Leben ohne fränkische Malm-Ammoniten ist möglich, aber sinnlos.

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9044
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Beitrag von Tapir » Montag 16. April 2012, 14:48

Hallo Victor,

ich bin endlich dazu gekommen mir Deinen Bericht durchzulesen. Zu allem schon genannten: ich hätte nie gedacht dass es so schöne Malmammos aus Süddeutschland gibt. Bild 3 und Bild 5 sind absolute Traumstücke, Glückwunsch zum (hart erarbeiteten) Fund!
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
"Tante Erna hingegen war fest davon überzeugt, dass das Ende bereits hinter uns lag. Und alles, was wir heute sehen, ist nur noch das was übrig geblieben ist." (KUM2020)

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“