Wahre Einblicke in die STEINKERN-Redaktionskonferenz am 1. A

Dieses Forum dient zur Diskussion über alle auf www.steinkern.de veröffentlichten redaktionellen Berichte. Wir bitten darum, beim Starten eines Beitrags den entsprechenden Link zum Bericht zu setzen.

Moderator: Sönke

Antworten
Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 837
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Wahre Einblicke in die STEINKERN-Redaktionskonferenz am 1. A

Beitrag von Lybyman » Sonntag 1. April 2012, 08:52

Betreff :

http://www.steinkern.de/kurioses-und-hu ... -2012.html

Hallo Karsten und Solveig -

Meine Güte! Da kommt man grade nach einwöchigen Urlaub aus seiner zweiten Heimat zurück und muß feststellen das man zwischenzeitlich in Öl verewigt worden ist ! Was für eine Ehre,vielen Dank dafür !

Bei dieser Gelegenheit übrigens schöne Grüße vom Henrik!
Ich habe ihn einige meiner schönsten Lybyfossilien für die Oligozän Ausstellung übergeben die am 1.5 im Moler und im Furmuseum starten wird.
Der Henrik hat uns netterweise durch das Museum geführt und uns auch gezeigt wie er es schafft die jugendliche Generation während der Austellung ihre Augen von den Handys,Gameboys etc. abzuwenden.

Ideen muß man halt haben :wink:
Dateianhänge
p1010015.JPG
p1010015.JPG (80.49 KiB) 15761 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Lybyman am Dienstag 10. April 2012, 21:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 9525
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

.

Beitrag von Frank » Sonntag 1. April 2012, 11:53

Huch :shock:

Fossiler Schweinskrams :lolmao:

Sensationell, egal wie, die Jugend muss wieder zum Fossi-Sammeln herangezogen werden, coooole Idee

Benutzeravatar
Stefan
Redakteur
Beiträge: 1870
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2005, 12:29
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Stefan » Sonntag 1. April 2012, 13:53

Echt genial, hab mich schlapp gelacht! Besonders über den irren Blick von Andreas :lol:

Schade, dass ich bei der Redaktionskonferenz nicht dabei sein konnte. Besinders das kalte Buffet hätte es mir angetan :D

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 9525
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

.

Beitrag von Frank » Sonntag 1. April 2012, 14:40

Hallo Stefan
ach, ich dachte, von Dir hätt ich unter dem Tisch beim Buffet die Schuhsohlen erkennen können, die so entspannt unter dem Tisch hervorlugen...
Sieht lecker aus, das Buffet, besonders die Soßenfläschchen...

Benutzeravatar
Stefan
Redakteur
Beiträge: 1870
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2005, 12:29
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Stefan » Sonntag 1. April 2012, 16:46

Nee, das war nur mein Stunt-Double, ich selbst konnte leider nicht. Habe aber gehört, dass es zur Usertour in Hannover ein ähnliches Buffet geben soll :wink:

Benutzeravatar
Victor Schlampp
Redakteur
Beiträge: 3405
Registriert: Freitag 20. Mai 2005, 00:11
Wohnort: 91126 Rednitzhembach

Beitrag von Victor Schlampp » Sonntag 1. April 2012, 18:37

Hallo Solveig und Karsten,

wie immer eine tolle Idee von Euch zum 1. April und grafisch perfekt umgesetzt.

Einfach Klasse!

Euer Victor
Ein Leben ohne fränkische Malm-Ammoniten ist möglich, aber sinnlos.

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2689
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Sonntag 1. April 2012, 18:45

Danke Karsten und Solveig für die Idee und die Umsetzung, einfach sensationell! Hab mich selten am 1. April so amüsiert! Gut, dass wir Euch hier dabeihaben.
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 9525
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Hannover

Beitrag von Frank » Sonntag 1. April 2012, 18:52

:D Stefan, das lässt sich einrichten!
viele Grüsse, Frank

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14084
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Sönke » Sonntag 1. April 2012, 19:44

Hallo!

Um dem geneigten Leser zu zeigen, dass bei Steinkern nicht nur akribisch hinter verschlossenen Türen gearbeitet (herzlichen Dank an Karsten und Solveig für die Öffentlichkeitsarbeit!), sondern auch eifrig außerhalb derselben recherchiert und gesammelt wird, möchte ich nun ein Foto anfügen, dass die Autoren des oben diskutierten Aufsatzes mit dem besten Fund einer Exkursion ins Inselreich unseres emeritierten Redakteur Charles D. zeigt. Dieses wurde mir Ende des vergangenen Jahres aus seriöser Quelle zugespielt, wobei für die Veröffentlichung darum gebeten worden war, diese nicht vor dem 1. April 2012 vorzunehmen. Dazu hieß es:

Bei einer - selbstverständlich unter streng wissenschaftlichen Gesichtspunkten durchgeführten - Profilaufnahme in der Peripherie von Lyme Regis (Dorset), konnte Solveig im Jahr 2011 einen ungewöhnlich großzügig dimensionierten Flatstone aus dem Sinemurium entdecken, der bereits randlich einen Ammoniten der begehrten Spezies Asteroceras erkennen ließ. Nachdem Solveig ihren Mann Karsten auf die Entdeckung aufmerksam gemacht hatte, gelang es diesem, mit gezielten Hammerschlägen (der Flatstone zeigte das ihm vom Limfjord bekannte Spaltverhalten von Zementsteinen aus dem Moler) das Asteroceras und ein weiteres bei den Freilegungsarbeiten entdecktes kleineres Asteroceras meisterlich freizulegen, was sonst üblicherweise nur unter Zuhilfenahme eines Druckluftstichels Erfolg verspricht. Dennoch erwies sich der verbleibende Stein als letztlich nicht transportfähig, zumal durch starke südwestliche Winde und den höchsten Tidenhub des Jahres 2011 die herannahende Flut eine weitere Formatierung des Stufe auf ein händelbares Maß vereitelte. Während Karsten und Solveig rechtzeitig in sichere Gefilde aufsteigen konnten, wurde leider der Block mit den Asteroceraten von der rauhen See verschluckt. Nur wenig tröstlich ist die vorhandene Fotografie, welche die Finder mit ihrer Trophäe zeigt. Immerhin kann im Museum von Steve Davies in Lyme Regis eine originalgetreue, jedoch unmaßstäbliche (Verhältnis etwa 1:25) Nachbildung der Stufe begutachtet werden. Diese Stufe wurde den auf dem Foto erkennbaren Details nachempfunden, kann aber das Original nicht ersetzen.

... wie überhaupt "Originale" nicht zu ersetzen sind! In diesem Sinne, danke für die schöne Idee zum 1.4. und herzliche Grüße nach Oststeinbek!

Sönke

PS: Der Fund wäre auch im heute eröffneten Beitrag zu den Schmerzgrenzen der "Unbergbarkeit" einen Eintrag wert gewesen: viewtopic.php?t=13642 - Das ist schon manchmal bitter. :wink:
Dateianhänge
karsten-solveig-1-april.jpg
Solveig und Karsten sind hier noch guter Dinge, nicht ahnend, dass die rauhe See des British Channel ihnen den gerade entdeckten und noch vor Ort mittels exzellenter Schlagtechnik präparierten Schatz allzubald nehmen würde. Was bleibt, ist ein Postkartenmotiv, wie es inzwischen bereits in vielen lokalen Geschäften der Gegend um Charmouth und Lyme Regis erworben werden kann. Der Name Witteck wird im Inselreich nun regelmäßig in einem Atemzug mit Mary Anning genannt.
karsten-solveig-1-april.jpg (109.63 KiB) 15599 mal betrachtet

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4111
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88662 Überlingen

Beitrag von Stenodactylina » Montag 2. April 2012, 01:48

Es ist gleich 2 uhr Morgens und eigentlich sollte ich schon längst im Bett aber wenn ich so einen Beitrag und eben auch das auf der Homepage entdeckt, dann muss ich trotz zunehmender Müdigkeit gleich darauf reagieren.
Was soll ich sagen? Axel, Du bist ein Schelm, und Henrik auch. Und Karsten auch, wo ich dabei bin. Ich habe schon lange nicht so gut gelacht! Karsten, Du könntest für Monty Python arbeiten!
Übrigens, ich habe Charlie einen ganzen Satz Steinkern-Hefte angedreht...
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
FurFossil
Redakteur
Beiträge: 1179
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 11:27
Wohnort: OSTSTEINBEK bei Hamburg

Beitrag von FurFossil » Montag 2. April 2012, 09:34

Hallo Sönke,

Dein Bericht hat die schönsten verschütteten Erinnerungen in unser Gedächtnis zurückgerufen. Bislang waren wir der festen Überzeugung,
dass wir noch niemals die "Peripherie von Lyme Regis (Dorset)" besucht hatten.

Aber so ist das eben mit dem Erinnerungsvermögen älterer Sammler.

Als Beleg für den Wahrheitsgehalt der von Dir wiedergegebenen Fundumstände dient Dein authentisches Foto.

Denn, wie wir alle wissen: "Ein Foto kann nicht lügen". :roll:

Mit den besten Sammlergrüßen

Karsten & Solveig

Antworten

Zurück zu „Berichte der Homepage“