Fossil des Monats DEZEMBER 2007

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Stück soll "Fossil des Monats Dezember 2007" werden?

Umfrage endete am Mittwoch 16. Januar 2008, 01:15

Karsten: Seelilienplatte mit Pentacrinites fossilis aus dem Sinemurium von Charmouth
25
34%
Mobibroesel: Pleuroceras cf. salebrosum mit Farbmustererhaltung aus der Margaritatusschicht von Buttenheim
9
12%
Stephan: Spyroceras nodulosum (SANDBERGER) aus dem Mitteldevon, unteres Givet, der Hillesheimer Mulde
20
27%
greiffoss: Sternberger Gestein mit einer Massenansammlung an Mollusken, von Kobrow
4
5%
Thomas_: Gastrochaena aus dem Umfeld der Cenoman/Turon-Grenze in Essen
1
1%
Caveman: Seeigelplatte mit Gauthieria gr. radiata aus dem Maastrichtien der Grube Enci, Maastricht
12
16%
DantheMan: Juralina insignis aus dem Malm vom Randen
2
3%
zibbi: Cardioceras renggeri von Delemont
0
Keine Stimmen
Kenwood-Trigonia: Pleurotomaria sp. mit teilweiser Schalenerhaltung aus Geisingen
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt: 74

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4187
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Getauschtes Material...

Beitrag von Steinkautz » Dienstag 1. Januar 2008, 11:54

Hallo nochmal,

ich liefere die Antwort mal selbst:
Zitat von Sönke:
also, wenn man die derzeitigen Regeln anschaut, steht da:
"Es muss sich um einen Eigenfund handeln, nicht um ein gekauftes Exemplar".

Demgemäß: nein!

Fraglich ist, ob wir beim Aufstellen der Regularien vor anderthalb Jahren diese Möglichkeit bedacht haben?
Ich wäre eher dagegen, die Präparation eines Fossils ist zwar durchaus eine beachtenswerte Leistung, aber beim Fossil des Monats geht es ja nicht nur darum, sondern auch um's "Finderglück".

Wenn da nichts geändert wurde und diese Änderung an mir vorbei gegangen ist, dürfte die tolle Seelilienplatte nicht zum Fossil des Monats zugelassen werden, da es sich um einen Tausch handelt.

Oder verstehe ich hier etwas falsch?

Besten Gruß

René

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3125
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Dienstag 1. Januar 2008, 12:15

Servus René,

gutes neues Jahr!

Zu Deiner Frage:
Aktuell verbindlich sind die stets am Anfang des jeweiligen Wettbewerbs aufgeführten Regeln. Dort steht:

(...)
Folgende Punkte sind dabei zu beachten:
• Es muss sich um ein selbst präpariertes Stück handeln (idealtypisch um einen Eigenfund, der auch ohne Präparation wettbewerbsfähig sein kann) anderenfalls MUSS angegeben werden, dass es sich um ein gekauftes/ertauschtes und SELBST präpariertes Fossil handelt, eine Dokumentation der präparatorischen Leistung kann (muss aber nicht) stattfinden - evtl. Vorher-/Nachherbild oder Angabe des Präparationsverfahrens
(...)

Hat das ausreichend erklärt?

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Armin
Redakteur
Beiträge: 1672
Registriert: Donnerstag 31. März 2005, 15:57
Wohnort: Pressath

Beitrag von Armin » Dienstag 1. Januar 2008, 12:23

Hallo Rene,

diese Diskussion hatten wir bis zum Erbrechen geführt. Jetzt frag mich nicht wo genau. Vielleicht kannst Du den Thread dazu über die Suchfunktion finden.

Es ist dabei herausgekommen, dass auch getauschte und gekaufte Fossilien zugelassen sind, sofern sie selbst präpariert wurden. Ich war mit dieser Lösung auch nicht glücklich, weil es mir auch um das Finderglück ging. Allerdings, wer ein Stück kauft und es als Eigenfund präsentiert, der bescheißt sich selber.

Hoffe, ich konnte was zur Aufklärung nach Michaels Antwort mit beitragen.


Gruß Armin

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 4187
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Steinkautz » Dienstag 1. Januar 2008, 12:36

Hallo Leute,

euch auch ein frohes Neues!

Ich hatte den Thread dazu gelesen aber so richtig deutlich fand ich das Gesagte dort nicht. Aber gut, zu Beginn steht ja deutlich, was Sache ist, das stimmt.

Also bekommt dann doch die Seelilien-Platte meine Stimme :-)

Besten Gruß

René

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2686
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Donnerstag 3. Januar 2008, 11:47

Hallo René,

Danke! :lol:
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3125
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Beitrag von Miroe » Sonntag 13. Januar 2008, 07:41

Der Countdown läuft!
Nur noch drei Tage kann abgestimmt werden!

Benutzeravatar
Karsten
Redakteur
Beiträge: 2686
Registriert: Sonntag 4. September 2005, 19:58
Wohnort: Bottrop

Beitrag von Karsten » Donnerstag 17. Januar 2008, 19:19

Vielen Dank an alle, die deer Pentacrinites ihre Stimme gegeben haben.


:thx:

Mein Vavorit war ja eigentlich die Seeigelplatte aus Maastricht...
Grüße aus Kirchhellen,
Karsten

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“