Fossil des Monats Januar 2017

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Stück soll Fossil des Monats Januar 2017 von Steinkern.de werden?

Umfrage endete am Donnerstag 16. Februar 2017, 22:01

underthesun: Sauropterygier-Wirbelaufsatz aus dem Muschelkalk (Trias) bei Halberstadt
59
42%
Sönke: Myophorella-Stufe aus dem Oxfordium (Oberjura von Osmington Mills (Dorset, UK)
20
14%
mantelliceras: Liparoceras aus dem Unterpliensbachium (Unterjura) von Blockley (Cotswolds, UK)
3
2%
Peppsy: Kieferast des Raubfisches Enchodus aus dem Campanium (Oberkreide) von Misburg
43
30%
Otoites: Cotteswoldia mit Apohyse aus einem Bohrkern des Obertoarciums (Unterjura) bei Freiburg
16
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 141

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13205
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Januar 2017

Beitrag von Sönke » Dienstag 21. Februar 2017, 20:05

Hallo Michael,

vielen Dank für die Erklärung zu der Formationsbezeichnung. Die Formationen werden ja gerne mal vereinfacht mit den Ammonitenzonen gleichgesetzt, was in den Übergangsbereichen (wie hier) Probleme verursacht. Das hatte ich z. B. bei der Erarbeitung des Mistelgauhefts auch mitbekommen. In diesem Fall hatte ich schon vermutet, dass es bedacht worden ist - es waren hier ja auch Profis am Werk - es ist aber, denke ich, für den einen oder anderen Leser hier hilfreich, dies einmal erklärt zu bekommen. :top:

Schöne Grüße
Sönke

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“