Fossil des Monats November 2016

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten

Welches Stück soll Fossil des Monats November 2016 werden?

Umfrage endete am Freitag 16. Dezember 2016, 17:25

hubertus68: Bryozoen-Kolonie der Art Callopora lyra ? aus dem obersten Obermaastricht der Grube ENCI, Maastricht, NL
12
7%
Steinkautz: Trilobit der Art Asaphus cornutus ? aus dem grauen Orthocerenkalk, ordovizisches Geschiebe, bei Lüneburg
53
31%
Schneckenhannes: Bryozoen-Kolonie und Serpel aus dem Schwarzjura der Grube bei Buttenheim
8
5%
Pysaura: Schnecke Pleurotomaria sp. aus der Oberkreide, Campan der Grube Misburg Nord
43
25%
Otoites: Muschel Trigonia costata aus dem Mitteljura, blagdeni-Zone, des Kahlenbergs bei Ringsheim
34
20%
brabast: Kopffüßer Ceratites flexuosus aus dem Oberen Muschelkalk, untere flexuosus-Zone, im Ilmkreis (Thüringen)
22
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 172

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3084
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Miroe » Dienstag 1. November 2016, 08:51

Die Abstimmung über das Fossil des Monats November 2016 läuft ab jetzt, 01.12.2016, 17.25 Uhr für 15 Tage, endet also am 16.12.16. Bitte stimmt zahlreich ab!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
hubertus68
Mitglied
Beiträge: 775
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 02:12

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von hubertus68 » Freitag 4. November 2016, 00:38

Hallo liebe Steinkerne,

ich bewerbe mich mit einigen SEM-Aufnahmen einer Bryozoen-Kolonie, die ich vorerst
unter dem Namen Callopora lyra (v. Hagenow, 1851) führe. Mit erhalten sind mehrere
Ovicellen (Brutkammern) und die für diese Art typischen doppelten adventiven Avicularien an der
distalen Seite der Mundöffnungen. Auch die großen vikariierenden Avikularien sind erhalten.

Die Kolonie habe ich im Oktober 2016 in Krebs-Grabgängen des obersten Obermaastricht
der Grube ENCI (Maastricht (NL)) gefunden.

Hier die obligatorischen Angaben:
Fundort: Grube ENCI, Maastricht (NL)
Fundschicht: Kalksteen van Meerssen, Oberstes Obermaastricht
Funddatum: 10/2016
Länge der Kolonie: 7 mm
Präpariert: Ende Oktober 2016
Foto: KU Leuven (B)
Sammlung: O. Kesselhut
Dateianhänge
5.1a1-16x_Callopora_lyra.jpg
5.1a1-16x_Callopora_lyra.jpg (486.34 KiB) 17393 mal betrachtet
5.1a2-110x_Callopora_lyra.jpg
5.1a2-110x_Callopora_lyra.jpg (830.04 KiB) 17393 mal betrachtet
5.1a3-220x_Callopora_lyra.jpg
5.1a3-220x_Callopora_lyra.jpg (905.25 KiB) 17393 mal betrachtet
Zuletzt geändert von hubertus68 am Freitag 4. November 2016, 11:48, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 3973
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburger Umland

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Steinkautz » Freitag 4. November 2016, 08:46

Hallo zusammen!

Ich möchte mich mit einer Gemeinschaftsproduktion beteiligen.

Finder: René Kautz

Präparator: Paul Freitag

Es handelt sich um einen besonderen Trilobiten (Asaphus Cornutus?)in einem grauen Orthocerenkalk (ordovizisches Geschiebe). Neben der Erhaltung ist eine verheilte Spur eines Angriffs, wohl von einem Prädator mit Schere, deutlich mit überliefert. Man kann erkennen, dass da danach noch eine Häutung stattgefunden hat, der Trilobit hat also nach dem Angriff weitergelebt und war sogar in der Lage, sich zu häuten.

Die Detailerhaltung ist besonders schön.
Länge: gut 9 cm
Fundort: bei Lüneburg

Der Link zum Fund und zur Präp:

http://forum.steinkern.de/viewtopic.php?f=48&t=23011

Viele Grüße René
Der Dateianhang IMG_6995.JPG existiert nicht mehr.
IMG_6919.JPG
IMG_6919.JPG (1.13 MiB) 17349 mal betrachtet
IMG_6920.JPG
IMG_6920.JPG (1.14 MiB) 17349 mal betrachtet
IMG_6926.JPG
IMG_6926.JPG (939.24 KiB) 17349 mal betrachtet
IMG_6924.JPG
IMG_6924.JPG (695.62 KiB) 17349 mal betrachtet

Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Dateianhänge
IMG_6995.JPG
IMG_6995.JPG (824.54 KiB) 17349 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Steinkautz am Dienstag 8. November 2016, 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 853
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Neufunde von Bryozoen aus Buttenheim

Beitrag von Schneckenhannes » Sonntag 6. November 2016, 13:12

Nehme mit einem Neu-Fossil ( Bryozoe ) aus der Grube bei Buttenheim am FdM Nov.2016 teil.
Gefunden am 1.11.2016 im Ld 2b oben-S.P.Z. auf einer Hartgrundhaftungsgeode
ca.100 mm x 80 mm x 50 mm mit Serpelbewuchs.
Gesäubert wurde mit einem Rewoquat-Spiritus-Gemisch,H2O2 Abwaschung und Klarwasserspülung.
Fertiggestellt und fotografiert am 3.11.2016.
Diese Teile und vieles weitere Fossilmaterial aus dem S.P.Z.sind neu entdeckt und gefunden worden.
S.P.Z.: = Seeigel (Echiniden )-Pectiniden-Zone neu von 2012.
Fund,Präparation sowie Fotos von Johann Schobert,Hirschaid

Johann
Dateianhänge
001.JPG
Bryozoe aus Buttenheim
Ld2b oben,S.P.Z.
001.JPG (77.18 KiB) 17214 mal betrachtet
003.JPG
Mikroskop-Aufnahme Bryozoe
003.JPG (76.96 KiB) 17214 mal betrachtet
012.JPG
Bryozoe Nahaufnahme
012.JPG (37.39 KiB) 17214 mal betrachtet
021.JPG
Mikroskop-Aufnahme Bryozoe
021.JPG (46.19 KiB) 17214 mal betrachtet
019.JPG
Detail-Aufnahme auf Geode
019.JPG (71.43 KiB) 17214 mal betrachtet

Benutzeravatar
Pysaura
Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 14:40
Wohnort: Rotenburg(W)
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Pysaura » Sonntag 6. November 2016, 14:43

Hallo,
diesmal beteilige ich mich mit einer Schnecke die ich in Misburg Nord gefunden habe.
Mit einem Schlag auf einen größeren angewitterten Brocken kollerte sie mir so entgegen.
Die Matrix mußte mit Holzleim stabilisiert werden und die Oberfläche wurde mit Wattestäbchen vorsichtig gereinigt.
Die schöne Färbung verblaßte leider beim Trocknen, auch war sie gegen Berührung nicht beständig.
Deshalb habe die Schnecke mit Rember eingelassen was den original Farbton wieder nahe kommt.

Fossil: Schnecke Pleurotomaria
- Größe: 10 cm
- Fundschicht: Campan
- Fundort: Misburg Nord 22.10 2016
- Foto, Sammlung und Präparation Jens Bruns

mfg Jens
Dateianhänge
Fundzustand (2).jpg
Fundzustand (2).jpg (120.01 KiB) 17190 mal betrachtet
Pleurotomaria.jpg
Pleurotomaria.jpg (89.09 KiB) 17190 mal betrachtet
PB050078.jpg
PB050078.jpg (109.08 KiB) 17190 mal betrachtet
PB050081.jpg
PB050081.jpg (137.02 KiB) 17190 mal betrachtet
Dann wollen wir mal in die Radieschen spucken und die Nadel im Steckhaufen suchen.

Otoites
Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: Freitag 21. November 2008, 14:50
Wohnort: Mackenheim
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Otoites » Sonntag 6. November 2016, 16:34

Hallo Steinkernleser,
ich möchte hier mal ein typischer Trigonienfund vom Kahlenberg bei Ringsheim zur Wahl stellen (diese Qualität ist nur in den Tonen der Trigonienschicht so gut).
Der Kahlenberg war früher eine sehr begehrte Fundstelle für dieses Fossil, doch seit einigen Jahren sind die Schichten nicht mehr aufgeschlossen und die alte Grube wächst zu.
Heute stellt so ein Fund die Ausnahme dar, um so mehr habe ich mich im August darüber gefreut.

Fossil: Trigonia costata (SOWERBY)
Fundort: Kahlenberg bei Ringsheim
Fundschicht: Trigonienschicht blagdeni-Zone (Mittlerer Jura)
Funddatum:August 2016
Größe: 7cm
Präparation: Michael Kutz, fertiggestellt am 5.11.2016
Sammlung+Bilder: Michael Kutz
Dateianhänge
135.JPG
135.JPG (1.5 MiB) 17167 mal betrachtet
136.JPG
136.JPG (1.56 MiB) 17167 mal betrachtet
137.JPG
137.JPG (1.28 MiB) 17167 mal betrachtet
140.JPG
140.JPG (743.3 KiB) 17167 mal betrachtet

brabast
Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: Donnerstag 18. Dezember 2008, 18:36
Wohnort: Kornhochheim
Kontaktdaten:

Ceratites flexuosus

Beitrag von brabast » Montag 7. November 2016, 11:29

Liebe Steinkerne,

nach längerer Zeit mal wieder ein Kandidat von mir:

3x Ceratites flexuosus

untere flexuosus-Zone
Oberer Muschelkalk
Tetractinella-Horizont + 4,5m
temporärer Aufschluss im Ilmkreis (Thür.)
Präparation (ca. 10h) und Sammlung: S. Brandt

Das Fossil entstammt der ältesten belegten Population der germanischen Ceratiten die im Juni diesen Jahres in Thüringen gefunden wurde. Im Rahmen von drei offiziellen Grabungen des Naturkundemuseums Erfurt in Kooperation mit der Deges und der Firma Bickhardt Bau haben wir (drei Thüringer Sammler und Siegfried Rein) insgesamt etwa 120 m2 dieser einmaligen Fundlage komplett freilegen können und insgesamt etwa 100 horizontierte, hervorragend erhaltene Individuen der mit Abstand seltensten und geheimnisvollsten germanischen Ceratiten bergen können. Parallel wurde unter schwierigsten tektonischen Bedingungen ein detailliertes Profil des Aufschlusses erstellt.

Der größte Ceratit an einen Durchmesser von 8,5cm, der kleinste ist schwerst pathologisch mit beidseitig chaotischer Wohnkammer-Skulptur und Unterfangungen (f.conclusa u.a.). Zur statistischen Auswertung der gemachten Funde ist eine wissenschaftliche Publikation in der Planung, die vorraussichtlich ein völlig neues Licht auf die Immigration der Ceratiten in das germanische Muschelkalk-Meer werfen wird.

Viele Grüße
Sebastian

PS: Für die MK-Sammler die jetzt Schnappatmung bekommen: die kleinräumige Fundlage ist bereits seit Juli/August komplett entnommen und wird z.Zt. für das Naturkundemuseum Erfurt präpariert.
Dateianhänge
IMG_5750-1.jpg
Durchmesser des größten Ceratiten 8,5cm
IMG_5750-1.jpg (437.24 KiB) 17074 mal betrachtet
IMG_6410.JPG
vor der Präparation
IMG_6410.JPG (981.09 KiB) 17074 mal betrachtet

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3084
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Miroe » Donnerstag 1. Dezember 2016, 17:26

Abstimmung läuft!

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12693
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Sönke » Donnerstag 15. Dezember 2016, 00:42

Miroe hat geschrieben:Abstimmung läuft!
... und zwar bis Freitag 16. Dezember 2016, 17:25.

Bei bisher 138 abgegebenen Stimmen ist noch etwas Teilnahmepotential vorhanden, oder?

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12693
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Sönke » Freitag 16. Dezember 2016, 17:59

Hallo zusammen,

ui, da sind ja noch einige Stimmen zusammengekommen - vielen Dank an alle 172 Teilnehmer/innen! :)

Am Ende dürfen wir René (Steinkautz) zum Fossil des Monats gratulieren, nicht ohne Pauls Präparationseinsatz zu vergessen. Ein toller Trilobit, der dank sauberer Bergung und guter Präparation neben einem ansprechenden Gesamtbild auch interessante Details zeigt! :)

25 % der Stimmen für die Oberkreide-Pleurotomaria zeigen aber auch, welch außergewöhnlicher Fund Jens (Pysaura) in Misburg geglückt ist und Michael (Otoites) hat uns eine Trigonia vorgestellt, wie sie im Buche steht. Genauso gut wie die anderen Kandidaten hätte ich mir auch das Ceratiten-Triple von Sebastian (brabast) als Sieger vorstellen können. Dass gleich zwei Bryozoen im Wettbewerb waren und durchaus auch einige Stimmen erhalten haben, unterstreicht, dass auch die kleineren Faunenelemente bei Steinkern Interessenten finden - auch Johann (Schneckenhannes) und Oliver (hubertus68) gilt mein Dank für Ihre Teilnahme! :top:

Ich bin schon gespannt auf den Dezember-Wettbewerb. Ob da auch wieder solche tollen Fossilien zusammenkommen? Wir werden´s sehen!

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 3973
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburger Umland

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Steinkautz » Freitag 16. Dezember 2016, 18:09

Juhuuuuu, ich freue mich, endlich mal wieder :)

Vielen Dank an Paul, mittlerweile eine echte Präppgröße. Mit dem ich nebenbei die ersten Touren (von ihm) gemacht habe :) tx Paul. Weiter so.

Ansonsten Danke an alle anderen Teilnehmer und alle, die dem Kampfkäfer ihre Stimme gegeben haben.

Viele Grüße

René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Otoites
Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: Freitag 21. November 2008, 14:50
Wohnort: Mackenheim
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Otoites » Samstag 17. Dezember 2016, 18:51

Hallo Rene und Paul,
Glückwunsch zu diesem schönen Stück, habe gerade den Fund- und Präparationsbericht gelesen, es ist wohl auch ein seltener Fund. Ich persönlich bin ein Fan von Eigenfunden am liebsten auch Eigenpräparation, den man hat die ganze Geschichte vor Augen wenn man in die Vitrine schaut. Weiterhin glückliches klopfen.
Gruß Michael

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 3973
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburger Umland

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Steinkautz » Sonntag 18. Dezember 2016, 09:57

Hallo Michael, vielen Dank! Ja das stimmt, Eigenfunde machen am meisten Spaß.. tauschen u kaufen ist immer ein malus und potentiell dann wieder Tauschmaterial. Umso schöner, dass das hier ein Eigenfund ist. Dieses Stück ist in der Qualität und Größe in Vbdg mit der Pathologie zweifellos eine Rarität.
Dir Glückwunsch zu der Mörderschnecke, die kam ja Vitritentauglich raus :)

VG René


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Benutzeravatar
Steinkautz
Redakteur
Beiträge: 3973
Registriert: Montag 7. Mai 2007, 11:39
Wohnort: Hamburger Umland

Re: Fossil des Monats November 2016

Beitrag von Steinkautz » Sonntag 18. Dezember 2016, 14:56

.. verzeih bitte, ich habe mich verlesen. Glückwunsch zu der Trigonia, die aussieht wie gemalt :)

VG René
"Ich hoffe, mein Schaden hat kein Gehirn genommen!" (Homer)

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“