Fossil des Monats Mai 2016

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten

Welches Stück soll Fossil des Monats Mai 2016 von Steinkern.de werden?

Umfrage endete am Donnerstag 16. Juni 2016, 00:07

God offosils: Pseudopecten equivalvis aus dem Oberen Pliensbachium (Unterjura) von Buttenheim
3
2%
Spirifer: Platysomus aus dem Kupferschiefer (Perm) von Bad Liebenstein (Thüringen)
41
28%
Balou: Trachyscaphites aus dem Campanium (Oberkreide) von Höver
13
9%
Robin Lauterbach: Plegiocidaris coronata aus dem Oberjura von Kälberberg (Frankenjura)
23
16%
Peppsy: Phylcticeras aus dem Bathonium (Mitteljura) von Sengenthal
21
15%
hubertus68: Foraminifere Globulina aus dem Maastrichtium der Grube ENCI bei Maastricht
16
11%
Harry2406: Scabriscutellum heidelbergerorum aus dem Emsium (Unterdevon) von Heckelmannmühle (Lahntal)
20
14%
trichasteropsis: Plagiostoma lineatum mit Nachwuchs aus dem Unteren Muschelkalk bei Kulmbach
7
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 144

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von Miroe » Sonntag 1. Mai 2016, 07:18

Hallo zusammen,

hiermit starten wir die Abstimmung über das Fossil des Monats Mai 2016 von Steinkern.de.

Zur Auswahl stehen acht Kandidaten: darunter zwei Muscheln, zwei Ammoniten (heteromorph und normal aufgerollt), ein Fisch, ein Seeigel, eine Foraminifere und ein Trilobit. Alle Stücke stammen aus unterschiedlichen Zeitstufen - es ist somit wieder ein vielfältiges Programm geboten und es verspricht spannend zu werden.

Vielen Dank an alle, die sich mit einem Fossilfund beteiligt haben. :top:

Den Sieger kennen wir am 16. Juni 2016, 00:07 - bis dahin hoffen wir auf eine rege Teilnahme an der Abstimmung!

Viel Spaß wünschen Euch
Michael und Sönke

God offosils
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 11:35

Fossil des Monats Mai

Beitrag von God offosils » Donnerstag 5. Mai 2016, 00:29

Hallo,
möchte Euch meinen Kanidaten , FdM Mai eine Jakobsmuschel (Pecte), beidschalig erhalten aus dem oberen Bereich der Tongrube von Buttenheim aus dem Lias ,die ich heute 04.05.2016 als Lesefund mit 9cm gefunden habe vorstellen. Sei dank dem Baggerfahrer der diese schöne Muschel zu Tage förderte. Habe zwei Bilder beigefügt der Fundzustand und nach der Präparation.







Grüsse Alex
Dateianhänge
image.jpeg
Fundzustand der Muschel!
image.jpeg (1.43 MiB) 25844 mal betrachtet
image.jpeg
Nach der Präparation!
image.jpeg (1.89 MiB) 25844 mal betrachtet

Benutzeravatar
Spirifer
Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 16:58
Wohnort: 99817 Eisenach

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von Spirifer » Montag 16. Mai 2016, 16:07

Ein Hallo an alle,

in diesem Monat,möchte ich meinen Kandidaten vorstellen.
Zwischen finden (etliche Jahre) und Präparation ist viel Zeit vergangen.
Unvollendet,weil am Anfang die Erfahrung fehlte und dann das geeignete Werkzeug.
Der Fisch war mit ca 1mm Kupferschiefer,der ja bekanntlich sehr hart sein kann,überzogen.

Nun er ist nicht vollständig,aber so in der Art ,wie er jetzt ist wohl selten.
Meist sind es ja mehr oder weniger Spaltexemplare,die man findet.

Die Präparation erfolgte unter dem Bino und nur mit Nadeln.
Der Zeitaufwand betrug ca 15 Stunden
Das Besondere hier ist,das man Seitenliniensystem besonders im Schwanzbereich gut
sehen kann.

Art: Platysomus.sp
Größe: 16 cm
Fundschicht.Haldenfund Kupferschiefer
Fundort: Haldengelände bei Glücksbrunn (Bad Liebenstein /Thüringen)

Spirifer
Dateianhänge
DSC00006.JPGa.jpg
DSC00006.JPGa.jpg (453.44 KiB) 25520 mal betrachtet
Platysomus.sp 2.jpg
Platysomus.sp 2.jpg (268.9 KiB) 25520 mal betrachtet
Platysomus.sp 3.jpg
Platysomus.sp 3.jpg (462.41 KiB) 25520 mal betrachtet
Es kommt nicht so sehr darauf an, eine Antwort zu finden, sondern die richtigen Fragen zu stellen.

Benutzeravatar
Balou
Mitglied
Beiträge: 447
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 20:32

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von Balou » Freitag 20. Mai 2016, 12:34

Hallo Steinkerne,
auch von mir mal wieder ein Kandidat, gefunden habe ich ihn am 01.05.2016 in Höver, bei einer Geo-infotainment-exkursion.
Er ist zwar klein aber beidseitig sehr gut erhalten. Zur Bergung war kein Werkzeug nötig, er lag einfach zwischen den verwitterten
Schichten. Es war auch nur eine minimale Präparation nötig.
Die Eckdaten:
-Trachyscaphites spiniger, bin mir aber nicht sicher ?
-max. 5 cm groß
-aus dem oberen Campan von Höver ( Oberkreide )
-Fund, Präparation und Fotos Steffen Menzel
Dateianhänge
IMG_4105.JPG
IMG_4105.JPG (299.83 KiB) 25313 mal betrachtet
IMG_4103.JPG
IMG_4103.JPG (314.17 KiB) 25313 mal betrachtet
IMG_4102.JPG
IMG_4102.JPG (310.46 KiB) 25313 mal betrachtet

Benutzeravatar
Robin Lauterbach
Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2015, 21:01

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von Robin Lauterbach » Samstag 21. Mai 2016, 15:08

Hallo Steinkerne

Ich möchte es auch einmal beim FDM versuchen.
Ich stelle einen Seeigel vor, gefunden auf einer dafür bekannten Fundstelle in Franken: Kälbeberg. Im April diesen Jahres lachte mir endlich einmal das Glück auf diesen Feldern, ich hatte es immer für einen Mythos gehalten dass es dort Seeigel gibt. :D
Präpariert habe ich mit KOH, mit unterstützung vom Dremel mit Diamantscheibe.Viele Stellen wahren sehr verbacken, wesshalb sich die präparation über 2 Wochen mit täglich mehreren Stunden behanlung mit der Lauge in die Länge gezogen hat.

Name: Plegiocidaris coronata
Alter: Weißjura Gamma/Delta
Größe: 38mm
Fund und Präparation: Robin Lauterbach
Dateianhänge
Plegiocidaris coronata1_1.jpg
Plegiocidaris coronata1_1.jpg (2.27 MiB) 25204 mal betrachtet
Plegiocidaris coronata1_2.jpg
Plegiocidaris coronata1_2.jpg (2.22 MiB) 25204 mal betrachtet

Peppsy
Mitglied
Beiträge: 408
Registriert: Freitag 11. Januar 2013, 15:27
Wohnort: Wetzlar

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von Peppsy » Montag 23. Mai 2016, 22:18

Hallo,
ich möchte diesmal mit einem ganz besonderen Fund am FdM teilnehmen.
Ein kleiner Ammonit mit extremen Seltenheitswert, den ich im Fundzustand (Halde) für eine Orbonella hielt.
Erst beim Präpparieren kam raus, dass es sich um einen absoluten Glücksfund handelt, was mich super freut!
Hier ist nicht die Präpparation (ein wenig drüber gestrahlt) das aussergewöhnliche, allein der kleine Ammonit mit seinem gezacktem Kranz steht hier im Mittelpunkt.
Leider hab ich dies erst zum Schluss bemerkt, sodass ich keine Vorher Fotos habe.
Vielen Dank für die Bestimmung Norbert !!


Name/Gattung: Phylcticeras
Größe: 1,9cm
Schicht: Bathon
Fundort: Winnberg Sengenthal
Präpparation und Sammlung: Petra Kiermeier

Schöne Grüße
Peppsy
2090.jpg
2090.jpg (125.06 KiB) 25046 mal betrachtet
2091.jpg
2091.jpg (103.73 KiB) 25046 mal betrachtet
2092.jpg
2092.jpg (126.13 KiB) 25046 mal betrachtet
2093.jpg
2093.jpg (97.57 KiB) 25046 mal betrachtet

Benutzeravatar
hubertus68
Mitglied
Beiträge: 858
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 02:12

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von hubertus68 » Dienstag 24. Mai 2016, 09:21

Liebe Steinkerne,

auch ich möchte mich noch einmal am Wettbewerb beteiligen, und mit einem Zwerg aus dem
oberen Maastricht der Grube ENCI im gleichnamigen niederländischen Maastricht.

Es handelt sich um die Foraminiferen-Art "Globulina cf. subsphaerica (Berthelin, 1880)".
Diese bildet wunderschöne fistulöse Gebilde, die in den allermeisten Fällen jedoch nicht komplett erhalten sind.
In diesem Fall aber schauen wir auf ein komplettes Exemplar, dass die letzten 66 Millionen Jahre
unbeschadet in einem Krebs-Grabgang der jüngsten Kreideschichten überdauert hat.

Diese Grabgänge sind seit Langem dafür bekannt, dass sie neben einer außergewöhnlich gut
erhaltenen und reichen Bryozoenfauna (die sich z.T. nur in diesen Grabgängen entwickelt hat) auch eingespülte
Brachiopoden und Foraminiferen enthalten, die durch die sehr schnelle Verhärtung des umgebenden Sediments,
weitestgehend unberührt von Druck und Erosion, erhalten blieben.
So sind diese kreuz und quer verlaufenden Gänge mit sehr lockerem Sediment gefüllt, das man,
ohne Präparation, bergen und aussieben kann.

Ich hoffe, dieser Zwerg gefällt Euch und wird vielleicht zumindest "Meister der Herzen" im Vergleich zu
den großen Mitbewerbern.

Beste Grüße,
Oliver

P.S.:
Fundort: Grube ENCI, Maastricht
Fundschicht: Oberkreide, Obere Formation von Maastricht, Kalkstein von Meerssen, wahrscheinlich IV-f5–7
Präparation: Aussieben/auslesen
Dateianhänge
FistuloseForam_KL_ENCI_Grabgang_0416_1.jpg
Globulina cf. subsphaerica (Berthelin, 1880)
FistuloseForam_KL_ENCI_Grabgang_0416_1.jpg (256.78 KiB) 24983 mal betrachtet
FistuloseForam_KL_ENCI_Grabgang_0416_2.jpg
FistuloseForam_KL_ENCI_Grabgang_0416_2.jpg (292.94 KiB) 24983 mal betrachtet

Benutzeravatar
Harry2406
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 17:28
Wohnort: Grevenbroich

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von Harry2406 » Mittwoch 25. Mai 2016, 22:45

Hallo zusammen,

ich möchte hier mal wieder einen Trilobiten aus dem Lahntal ins Rennen schicken. Diesmal ein eher seltener Fund, der mir Anfang April genau am Geburtstag meines Sohnes ins Netz ging.
Jonas, der ist für dich im Wettbewerb :wink:

Scabriscutellum heidelbergerorum Basse
Länge 67 mm
Oberes Emsium
Fundort: Heckelmanns-Mühle, Lahntal, Taunus
Gefunden am: 03.04.2016, Präparation abgeschlossen 22.05.2016
Fund, Präparation und Sammlung: Harald Meisner

Ein paar Worte zur Fundgeschichte und Präparation:

Wir waren in netter Runde und bei bestem Wetter Anfang April im Lahntal. Ich nahm mir als erstes größere Brocken aus dem herumliegenden Abraum auf der Halde vor. Nach wenigen Minuten beim dritten Stein kam dann dieses Schmuckstück zum Vorschein :D .

Da es sich um einen fast perfekten „Lucky Split“ handelte, hielt sich der Präparationsaufwand in Grenzen. Ich musste lediglich einige kleine Stücke Matrix vom Positiv entfernen und den Stein ein wenig formatieren. Mit etwas Farbvertiefer ließ sich der Kontrast zur umgebenden Matrix noch etwas verbessern.

Viel Spaß mit den Fotos und ich freue mich auf die Abstimmung.

Viele Grüße,
Harry
Dateianhänge
Fundzustand Foto Karsten Lindenmaier.jpg
Fundzustand Foto Karsten Lindenmaier.jpg (341.37 KiB) 24846 mal betrachtet
Scabriscutellum heidelbergerorum Steinsberg.jpg
Scabriscutellum heidelbergerorum Steinsberg.jpg (318.7 KiB) 24846 mal betrachtet
Bild

Das Ziel der WMW ist das Sammeln, Inventarisieren, Dokumentieren, Studieren, Bestimmen, Ausstellen und Publizieren fossiler Funde aus dem Unteren Muschelkalk der Steengroeve Winterswijk

Wir suchen noch interessierte Mitglieder - mach mit! Fragen? Melde Dich gerne unter werkgroep.muschelkalk@gmail.com!

trichasteropsis
Mitglied
Beiträge: 1789
Registriert: Montag 5. Februar 2007, 18:26

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von trichasteropsis » Freitag 27. Mai 2016, 12:29

Hallo !

Plagiostoma lineatum (Länge 9 cm) aus den Unteren Muschelkalk nahe Kulmbach.
In der Lunula hat sich sich ein juveniles Muschel-Exemplar der gleichen Art ange-
heftet. Zusätzlich liegt Placunopsisbewuchs vor. Letzte Woche gefunden und diese
Woche mittels Stichel und Rewoquat präpariert.

Gruß T.
Dateianhänge
Plagiostoma1 (Medium).JPG
Plagiostoma1 (Medium).JPG (79.47 KiB) 24720 mal betrachtet
Plagiostoma2 (Medium).JPG
Plagiostoma2 (Medium).JPG (81.57 KiB) 24720 mal betrachtet
Plagiostoma3 (Medium).JPG
Plagiostoma3 (Medium).JPG (86.53 KiB) 24720 mal betrachtet
Plagiostoma4 (Medium).JPG
Plagiostoma4 (Medium).JPG (84.84 KiB) 24720 mal betrachtet
Plagiostoma5 (Medium).JPG
Plagiostoma5 (Medium).JPG (103.16 KiB) 24720 mal betrachtet

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3106
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von Miroe » Donnerstag 16. Juni 2016, 17:28

Ich gratuliere "Spirifer" zum Sieg und danke allen Teilnehmern für das Zeigen ihrer schönen Stücke und für das Abstimmen!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5666
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von tbillert » Donnerstag 16. Juni 2016, 23:24

Herzlichen Glückwunsch, Reinhard - ein sehr tolles Stück! :-)

Viele Grüße,

Thomas.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Benutzeravatar
hubertus68
Mitglied
Beiträge: 858
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 02:12

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von hubertus68 » Freitag 17. Juni 2016, 00:12

Glückwunsch auch von mir!!

Beste Grüße,
Oliver

Benutzeravatar
fossihagen
Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: Freitag 1. Juni 2007, 15:00
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von fossihagen » Freitag 17. Juni 2016, 09:13

Reinhard! Glückwunsch - ein toller Fund und Kupferschiefer präparieren ist ja auch nicht ganz ohne...
Grüße
H.

Benutzeravatar
Harry2406
Mitglied
Beiträge: 383
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 17:28
Wohnort: Grevenbroich

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von Harry2406 » Freitag 17. Juni 2016, 11:05

Herzlichen Glückwunsch Reinhard!

Viele Grüße,
Harry
Bild

Das Ziel der WMW ist das Sammeln, Inventarisieren, Dokumentieren, Studieren, Bestimmen, Ausstellen und Publizieren fossiler Funde aus dem Unteren Muschelkalk der Steengroeve Winterswijk

Wir suchen noch interessierte Mitglieder - mach mit! Fragen? Melde Dich gerne unter werkgroep.muschelkalk@gmail.com!

Benutzeravatar
Spirifer
Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: Freitag 15. Februar 2008, 16:58
Wohnort: 99817 Eisenach

Re: Fossil des Monats Mai 2016

Beitrag von Spirifer » Freitag 17. Juni 2016, 13:22

Hallo,
vielen Dank ,für
die Glückwünsche zum Fossil des Monats.
Aber auch die anderen Teilnehmer hatten tolle Fossilien gezeigt.
Dabei ist der Platysomus noch nicht einmal perfekt erhalten,aber Haldenfunde muss man
nehmen wie sie sind.
Danke noch einmal an alle, die dafür gestimmt haben.

Spirifer
Es kommt nicht so sehr darauf an, eine Antwort zu finden, sondern die richtigen Fragen zu stellen.

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“