Fossil des Monats August 2015

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Fossil soll das Fossil des Monats August 2015 von Steinkern.de werden?

Umfrage endete am Mittwoch 16. September 2015, 13:56

brabast: Matrixstück mit 19 Ceratiten aus dem Oberen Muschelkalk (Trias) von Bischofroda
45
31%
GP: Regulärer Seeigel mit Stachelkranz aus dem Sinemurium (Unterjura) von Herford
44
30%
trichasteropsis: Seestern Trichasteropsis weissmanni aus dem Oberen Muschelkalk bei Bayreuth
17
12%
Peppsy: Schnecke Pyrgotrochus aus dem Mitteljura von Sengenthal
11
8%
Balou: Physodoceras aus dem Malm gamma von Drügendorf
1
1%
God offosils: Lytoceras aus dem Toarcium (Unterjura) von Schlaifhausen
0
Keine Stimmen
Karsten242: Barremites difficilis aus dem Barremium (Unterkreide) von Mallorca
1
1%
paul93: Trilobit Pedinopariops vagabundus aus dem Unteren Givetium (Devon) von Marokko
26
18%
 
Abstimmungen insgesamt: 145

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3080
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Fossil des Monats August 2015

Beitrag von Miroe » Samstag 1. August 2015, 06:59

Die Abstimmung endete am Mittwoch 16. September 2015, 13:56. Wir gratulieren dem Sieger Sebastian alias "brabast"!

Die Moderatoren
Michael und Sönke
Zuletzt geändert von Sönke am Dienstag 1. September 2015, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.

brabast
Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: Donnerstag 18. Dezember 2008, 18:36
Wohnort: Kornhochheim
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats August 2015

Beitrag von brabast » Montag 10. August 2015, 00:30

Liebe Steinkerne,

hier mein Beitrag zum Fossil des Monats August:

Fossilplatte mit 19 Ceratites nodosus in der dimorphen Chronospezies Ceratites sequens (e-Typ) und Ceratites pulcher (p-Typ)
Oberer Muschelkalk
Tetractinella-Horizont +12,3m; Horizont der Marolterode-Bk - 80cm
Bischofroda (Thür.)
Präparation etwa 80 Stunden
Fund und Präp.: Sebastian Brandt

Die Ceratiten der sequens/pulcher-Zone sind auch bei guten Aufschlussbedingungen sehr selten zu finden. Umso mehr freue ich mich über diese einmalige Ansammlung aus einem Massensterbe-Event (neben über 100 Resten von Gehäusesteinkernen kamen in der Fundlage zahllose Mundwerkzeuge zu Tage) aus dem alten Bruch bei Bischofroda. Mein Dank bei der Bergung von etwa 60kg splittrigen Bankstückchen (um die 5-8cm Steinchen) gilt Thomas Billert und Peter Thieme. Die Präparation erfolgte nach tagelanger Puzzlearbeit und Klebung, mittels HW60 und Scaler indem die Ceratiten von unten durch die etwa 5cm dicke Schillkalkbank durchpräpariert wurden. Die Trennung war sehr schlecht, das Material glasig und siltig - also ein Härtetest für Geduld, Vorstellungskraft und Nerven. Einige Fehlstellen an Matrix und Ceratiten wurden mittels eingefärbeten Epoxidharz ergänzt (meiner Schätzung nach innerhalb der 5% Marke :wink: ).

Viele Grüße
Sebastian
www.reco-brandt.de
Dateianhänge
IMG_1400-1 Kopie.jpg
IMG_1400-1 Kopie.jpg (294.65 KiB) 16911 mal betrachtet

Benutzeravatar
GP
Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Fossil des Monats August 2015

Beitrag von GP » Samstag 15. August 2015, 16:38

Hallo Freunde,

nach dem ich Aufgefordert wurde, den folgenden Fund zum Fossil des Monats zu posten.
Hier nun mein Seeigel aus der Herforder Liasmulde aus Herford/Diebrock.

Eine echte Rarität aus dem Raum.
http://forum.steinkern.de/viewtopic.php ... &start=150

Den Seeigel konnte ich leider bisher nicht bestimmen. Vieleicht kann mir ja einer von euch helfen.

Das Objekt nimmt eine Fläche von 9 mal 10 cm ein.
Der Igelkörper hat einen Durchmesser von fast 4 cm.
Bei der Schicht handelt es sich um den unteren Jura / oberes Sinemurium (Lias ß) (Echioceras raricostatum Zone)
Gefunden vor ca. 15 Jahren und jetzt, nachdem ich technisch endlich nun soweit bin, selbst präpariert.
Zu 95 % gesandstrahlt mit Eisenpulver bei 0,5 bis maximal 4 bar.
Zeitaufwand ca. 32 Stunden

Beachtenswert sind die vielen Details.
Im Kern des Igels ist sehr wahrscheinlich das Pentagon des Mundwerkzeuges noch vorhanden.
31 Stacheln, vier davon sind komplett.
Zahlreiche Nebenstachel mit feinen Rieflungen sind vorhanden. (siehe Bild)
Auch an den großen Stacheln sind im Stachelansatz die Rieflungen und auf dem Stachel die Stachelnoppen zu sehen. (siehe Bild)

Insgesamt ein sehr schönes Exemplar

Grüße
GP
Dateianhänge
2 DSCF7759.JPG
Der Igel im Ganzen
2 DSCF7759.JPG (181.58 KiB) 16710 mal betrachtet
DSCF7731.JPG
Stachel mit Spitze
DSCF7731.JPG (190.01 KiB) 16710 mal betrachtet
DSCF7735.JPG
Seeigelkern
DSCF7735.JPG (189.25 KiB) 16710 mal betrachtet
Seeigel Stachelansatz.jpg
Stachelansatz mit Rieflungen
Seeigel Stachelansatz.jpg (102.76 KiB) 16710 mal betrachtet
Seeigel Nebenstachel.jpg
Nebenstachel mit Rieflungen
Seeigel Nebenstachel.jpg (124.54 KiB) 16710 mal betrachtet

trichasteropsis
Mitglied
Beiträge: 1789
Registriert: Montag 5. Februar 2007, 18:26

Re: Fossil des Monats August 2015

Beitrag von trichasteropsis » Sonntag 16. August 2015, 09:38

Hallo !

Anbei mein Kandidat, ein ohne jegliche Fehlstelle erhaltener Muschelkalk-Seestern
der Art Trichasteropsis weissmanni aus den Nodosus-Schichten bei Bayreuth. Es
handelt sich um eine Naturpräparation mit erhaltenen Stachelpelz. Der Stachelpelz
löst sich erfahrungsgemäß beim Zerfall als erstes ab. Körperscheibendurchmesser:
5 cm. Durchmesser mit aufgespannten Armen (Armspitze-Armspitze) geschätzt
etwa 10-11 cm. Der Stern liegt in einer typischen Verendungshaltung (mit einge-
klappten Armen) vor. Das Tier hat also versucht sich nach der Verschüttung auf
die Mundseite umzudrehen und ist dabei erstickt. Über die Mundseite verläuft der
Grabgang eines aasfressenden Wurms, der sich dann in den Seestern hineinbohrt.

Gruß T.
Dateianhänge
Vorderansicht1 (Medium).JPG
Vorderansicht1 (Medium).JPG (92.9 KiB) 16632 mal betrachtet
Vorderansicht2 (Medium).JPG
Vorderansicht2 (Medium).JPG (87.39 KiB) 16632 mal betrachtet
Gegenseite (Medium).JPG
Gegenseite (Medium).JPG (87.53 KiB) 16632 mal betrachtet
Stachelpelz1 (Medium).JPG
Stachelpelz1 (Medium).JPG (81.09 KiB) 16632 mal betrachtet
Stachelpelz2 (Medium).JPG
Stachelpelz2 (Medium).JPG (78.24 KiB) 16632 mal betrachtet

Peppsy
Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: Freitag 11. Januar 2013, 15:27
Wohnort: Wetzlar

Re: Fossil des Monats August 2015

Beitrag von Peppsy » Sonntag 16. August 2015, 19:06

Diesmal darf mein Geburtstags Fund mitmachen :wink:

Meine Grabungsstelle Decke ich immer mit einer großen
Plane ab, zum Beschweren benutze ich Steinbrocken die
aus der Wand gewittert sind, oder im Claim liegen.
Jedenfalls benutze ich überwiegend die Gleichen.

An meinem Geburtstag war ich dabei, die Garantianen Schicht
nach Megateuten abzubauen, wofür ich die Plane etwas zur Seite
ziehen musste.
Dabei viel mir ein Brocken auf, der eine verdächtige Form an einer
Seite zeigte.
Sofort hatte ich ihn etwas mit Wasser gesäubert und traute meinen
Augen nicht, da blitzte ein kleiner Ausschnitt einer Schnecke raus :eek:
Als mir klar war, was ich da gefunden hatte, war entschieden, keinen
Zweiten Tag dranzuhängen und am Abend nach Hause zu fahren.
Dort angekommen musste ich sofort meinen Schatz anpräppen, um zu
sehen ob sie ganz ist.
Klar etwas verrückt, aber ich musste es wissen :lol:
Jetzt seht selbst was da rausgekommen ist

Name: Pyrgotrochus
Fundort: Sengenthal
Schicht: 12er oder 17er Bank
Größe: 5cm x 4cm
Präpparation und Sammlung: Petra Kiermeier
image.jpg
image.jpg (1.33 MiB) 16562 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (1.8 MiB) 16562 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (1.61 MiB) 16562 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (788.24 KiB) 16562 mal betrachtet
image.jpg
image.jpg (1.1 MiB) 16562 mal betrachtet

Benutzeravatar
Balou
Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 20:32

Re: Fossil des Monats August 2015

Beitrag von Balou » Mittwoch 26. August 2015, 21:40

Hallo Steinkerne,
hiermit stelle ich euch einen soeben fertig gewordenen Physodoceras vor, gefunden habe ich ihn am 15.08.2015
und wurde bereits im Forum unter "erfolgreicher Tag in Drügendorf" zumindest als Bild vorgestellt.
Besonders finde ich die gute und vollständige Erhaltung und die weit nach innen reichenden Innenwindungen.
viele Grüße Steffen

Physodoceras
d - 15,5cm b - 7cm
Malm Gamma 2 ?
Steinbruch Drügendorf
Sammlung, Präparation und Fotos Steffen
Dateianhänge
IMG_3745.JPG
IMG_3745.JPG (190.21 KiB) 16230 mal betrachtet
IMG_3744.JPG
IMG_3744.JPG (174.19 KiB) 16230 mal betrachtet
IMG_3746.JPG
IMG_3746.JPG (133.23 KiB) 16230 mal betrachtet
IMG_3743.JPG
IMG_3743.JPG (190.13 KiB) 16230 mal betrachtet
IMG_3741.JPG
IMG_3741.JPG (178.37 KiB) 16230 mal betrachtet

God offosils
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 25. August 2015, 11:35

Wettbewerb Fossil des Monats Lytoceras aus Schlaifhausen

Beitrag von God offosils » Mittwoch 26. August 2015, 22:16

Hallo, hier ist mein Beitrag Ammonit Lytoceras aus Schlaifhausen(7,5cm). Gefunden und präpariert im August 2015! Schicht Ackerfund Lias epsilon ca.180 Millionen Jahre alt. War schon öfters hier an dieser klassischen Fundstelle aber so ein Stück habe ich weder gesehen oder etwas ähnliches gefunden. Hatte zuerst eine Phylloceras Stufe gefunden die ich leider verloren habe. Ich sehe es als Rarität an!
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg (1.98 MiB) 16220 mal betrachtet
image.jpg
Das war der Fundzustand nach dem waschen mit Wasser!
image.jpg (1.45 MiB) 16150 mal betrachtet

Benutzeravatar
Karsten242
Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: Montag 7. September 2009, 11:18
Wohnort: Idstein

Re: Fossil des Monats August 2015

Beitrag von Karsten242 » Donnerstag 27. August 2015, 22:11

Hallo,

diesmal möchte ich mich wieder mit einem Fossil, besser einer kleinen Stufe beteiligen.

Gefunden habe ich die Stufe vor 2 Wochen im Mallorca Urlaub, dort nutze ich meine Zeit
neben ausgiebiger Erholung im Nordwesten der Insel um an einem Tag eine gemeinsame Exkursion mit meinem
mallorquinischen Sammlerfreund José und einem weiteren Sammler aus Italien zu machen.

Morgens waren wir im Osten der Insel unterwegs und ich lernte eine typische Unterkreide Fundstelle kennen.
José meinte das ist nun der Steinbruch wir standen mitten in einem Olivenhain mit Resten verdorrten Grases,
eine Hanglage mit ein paar Steinen. Dort legten wir dann die Bank frei und machten in den nächsten Stunden
Bekanntschaft mit der Fauna, Wespen, große Spinnen, kleine Skorpione
und die allzeit beliebten mallorquinischen Ameisen

Wir haben auch fossilie Fauna gefunden und so landete dann das eine oder andere Stück von der Insel im Fluggepäck.

Zu Hause musste ich mich sofort an diese Stufe setzten. Der Barremites ist mit 98 mm Durchmesser
schon recht stattlich und zusammen mit den Resten der kleinen heteromorphen Ammoniten ist es ein schönes Stück geworden.

Die Präparationszeit Mit Druckluftstichel und Schaber betrug ca. 3 Stunden.


Barremites difficilis
98 mm Durchmesser
Auf Sockel mit weiteren 3 Resten heteromorpher Ammoniten

Alter: Unterkreide, Barremium ca. 130Mio Jahre alt
FO: Biniamar/Mallorca
Dateianhänge
FDM_08_02.jpg
Fundzustand
FDM_08_02.jpg (106.39 KiB) 16053 mal betrachtet
FDM_08_01.jpg
Vitrinen fertig
FDM_08_01.jpg (104.52 KiB) 16053 mal betrachtet

Benutzeravatar
paul93
Redakteur
Beiträge: 907
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2009, 18:57
Wohnort: Rostock

Re: Fossil des Monats August 2015

Beitrag von paul93 » Samstag 29. August 2015, 16:51

Moin!

Seitdem ich mit der Präparation von marokkanischen Trilobiten angefangen hatte, faszinierten mich die
großwüchsigen Phacopiden, wie Drotops oder Hypsipariops. Für mich stand fest, dass ich irgendwann mal so einen
präparieren musste.
Anfang diesen Jahres hatte ich dann endlich das Glück einen entsprechenden Rohling zu bekommen und habe diesen über
einen Zeitraum von mehreren Wochen endlich präparieren können. Gestern wurden die letzten Arbeitsschritte beendet und nun steht
mein erster großer Phacopide in der Sammlung.
Anbei ist auch ein Foto des Rohlings, auf dem man den nicht so günstigen Bruch, einmal durch die Pleuren, sehen kann.
Abgesehen von dem fiesen Bruch und der Tatsache, dass in einer weiteren Scherbe, die im Kopfbereich abgeschlagen war,
ein kleines Schalenstück fehlte, ist die Erhaltung einfach traumhaft und der Trilobit schön komplett.
Eine zickige Kalkschicht, die sich sinterartig auf einen Teil des Trilobiten gelegt hatte und die Präparation
erschwerte konnte ich letztendlich restlos entfernen.
Kleinste Fehlstellen, die durch fehlende Schalensubstanz im Abschlag hervorgerufen wurden, konnte ich gut per Negativabguss
rekonstruieren. Die Präparationsdauer beträgt mindestens 20 Stunden.
Da mein Vater momentan im Urlaub ist, kann ich leider keine besseren Fotos liefern, aber ich reiche gerne nach!

Ich hoffe, euch gefällt der "kleine" Krabbler ebenso gut, wie mir ;)

- Pedinopariops (Hypsipariops) vagabundus
- Breite des Cepahlons: 4,5 cm; Gesamtlänge ca. 10 cm
- Devon, Unteres Givet
- Marokko, Jbel el Mrakib
- Foto, Sammlung, Präparation: Paul Freitag

Liebe Grüße!
Paul
Dateianhänge
IMG_9621.JPG
IMG_9621.JPG (266.1 KiB) 15928 mal betrachtet
IMG_3379.JPG
IMG_3379.JPG (179.92 KiB) 15928 mal betrachtet
IMG_3421.JPG
IMG_3421.JPG (194.89 KiB) 15928 mal betrachtet
IMG_3414.JPG
IMG_3414.JPG (254.84 KiB) 15928 mal betrachtet
IMG_3399.JPG
IMG_3399.JPG (215.78 KiB) 15928 mal betrachtet
Bei Fragen oder Hilfe für Präparationen, gerne melden.

Falls jemand Trilobiten oder Fossilien aus dem Geschiebe abzugeben hat (Rohmaterial): Ich freue mich über jedes Angebot

Benutzeravatar
Piesbergala
Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: Dienstag 18. Dezember 2007, 14:08
Wohnort: Osnabrück

Re: Fossil des Monats August 2015

Beitrag von Piesbergala » Dienstag 1. September 2015, 13:54

Hallo liebe Admin´s,

ab wann kann man denn beim Fossil des Monats August abstimmen? Bisher habe zumindest ich noch keine Matrix dafür, wo man Häkchen setzen kann :hmm:

Mit libem Gruß
Piesbergala

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12635
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats August 2015 (Abstimmung läuft!)

Beitrag von Sönke » Dienstag 1. September 2015, 14:06

Hallo Angelika,

ich war gerade an der Arbeit als Du angefragt hast (13:54 - Fertigstellung 13:56). :wink:

Miroe und ich bemühen uns den Wettbewerb immer zeitnah zu starten.
Meistens gelingt das früh morgens oder schon nachts (wobei wir bis 24:00 Uhr abwarten müssen, ob nicht doch noch ein Kandidat eingestellt wird), aber es kann in Ausnahmefällen auch mal 1-2 Tage dauern. Die Abstimmung läuft aber immer für 15 Tage, so dass ein späterer Start keine nachteiligen Auswirkungen hat.

Also: Jetzt geht´s los! :)

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12635
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats August 2015 (Abstimmung läuft!)

Beitrag von Sönke » Dienstag 15. September 2015, 23:24

Hi zusammen,

höchste Eisenbahn die Stimme abzugeben, die Umfrage läuft nur noch bis Mittwoch 16. September 2015, 13:56. Dann kennen wir den Sieger dieses grandios besetzten Wettbewerbs. :)

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5455
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats August 2015 (Abstimmung läuft!)

Beitrag von tbillert » Mittwoch 16. September 2015, 13:57

Na das war ja ein Rennen! Herzlichen Glückwunsch an Sebastian zum Sieg und auch an die anderen Teilnehmer - supertolle Stücke habt Ihr da gezeigt!

Viele Grüße,

Thomas.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Benutzeravatar
cerambyx
Mitglied
Beiträge: 1095
Registriert: Montag 16. April 2012, 16:26
Wohnort: Thüringen

Re: Fossil des Monats August 2015 (Abstimmung läuft!)

Beitrag von cerambyx » Mittwoch 16. September 2015, 14:07

glückwunsch dem sieger und allen ein dank für das zeigen ihrer schönheiten
LG Christian

____________________________________

:Zahn: suche Zähne aus der Trias und dem Jura Mitteleuropas, sowie Trittsiegel :Saurier:
____________________________________

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12635
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats August 2015 (Abstimmung läuft!)

Beitrag von Sönke » Mittwoch 16. September 2015, 14:22

Hallo zusammen,

die Abstimmung endete ja wirklich denkbar knapp. Dieser Wettbewerb hätte mehrere Sieger verdient. In "normalen Monaten" hätte sich der Seeigel mit Stachelkranz von Gerhard oder der Trilobit von Paul sicherlich durchsetzen können, ebenso Ralfs Seestern und auch Petras Pyrgotrochus. Auch die anderen Stücke sind sehr schön und besonders! Dieser Monat aber war einer, wo alles nichts half, man musste sich zu einer Entscheidung durchringen. Zu gewinnen ist dabei nicht so entscheidend, die Teilnahme macht den Wettbewerb zu dem was er ist, nämlich zu einem der schönsten Threads im Steinkern-Forum, wo man gern reinschaut.

Die größte Anzahl Stimmen hat die Ceratitenstufe von Sebastian auf sich vereint. Mein herzlicher Glückwunsch geht an ihn, vor allem "Hut ab" für die großartige und aufwändige Präparation! :)
Glückwunsch aber auch an Gerhard zum Vize-Fossil des Monats, das zugegebenermaßen mein Favorit war, weil es für das Gebiet der heimischen Herforder Liasmulde ein einmaliger Fund ist! Auch an Paul zum "Platz auf dem Stockerl"!
Paul hat ebenfalls eine bravouröse Präparationsleistung abgeliefert und Ralfs Spürsinn gute Fundstellen aufzutun, aus denen schöne und seltene Exponate herauskommen, ist auch immer wieder bewundernswert und wird durch seinen Seestern dokumentiert. Auch Petras Händchen für Mitteljura-Schnecken ist beeindruckend. Ein Lytoceras aus Schlaifhausen ist ebenso selten zu sehen, wie Karstens Barremium-Ammonit aus Mallorca (ohne José und Thomas wüssten wir überwiegend gar nicht, dass es auf Mallorca überhaupt schicke Ammos gibt) - auch ein richtig gutes Physodoceras dieser Größe muss man im Fränkischen Jura erst einmal finden und so gut präparieren, so wie es Steffen gelang.

Also, auf ein Neues im September-Wettbewerb!

Mal sehen, wer dann die Nase vorn haben wird.

Gruß
Sönke

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“