Fossil des Monats April 2014

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Stück soll Fossil des Monats April 2014 werden?

Umfrage endete am Freitag 16. Mai 2014, 08:11

Schneckenhannes: Stufe mit normalem und pathologisch verändertem Pleuroceras spinatum aus dem Lias delta bei Buttenheim
10
7%
Karsten242: Haizahn von Carcharias cuspidatus in Barytkonkretion aus dem Oligozän des Mainzer Beckens
22
16%
Klapperstein: Seeigel vermutlich der Art Cosmocyphus princeps aus dem Maastrichtium Rügens
33
24%
Land Rover: Ammonit Hecticoceras sp. aus dem Renggeri-Ton des Oberjuras der Schweiz
18
13%
alberti: Ammonit Arnioceras sp. aus dem Sinemurium (Lias alpha/beta) von Eisenach
21
15%
Sönke: Muschel der Art Pseudopecten equivalvis aus dem Lias, Unteres Pliensbachium, von Blockley (Cotswolds, UK)
32
24%
 
Abstimmungen insgesamt: 136

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3104
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Miroe » Dienstag 1. April 2014, 04:58

Die Abstimmung über das Fossil des Monats April 2014 läuft ab jetzt, 01.05.2014, 8.11 Uhr für 15 Tage, endet also am 16.05.

Bitte stimmt zahlreich ab!


Beste Grüße
Michael

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 1045
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Monatsfossil April 2014

Beitrag von Schneckenhannes » Freitag 18. April 2014, 22:05

Beteilige mich mit dieser ,nach der Bergung ergrabener Geode ,
aus der Grube bei Buttenheim im Ld 2b.
Anfangs war sehr viel verbackenes Material angeheftet und nur Aussenkiele zu sehen.
Anfangsbild der noch nicht,aber frisch ergrabenen Geode anbei.
Auch Bilder nach der Präparbeit sind aufgelistet und mit Eintragungen unterlegt.
Es handelt sich um kleiner Kuriosum.
Es ist ein normaler Pleuroceras spinatum und ein Pathologie Pleuroceras spinatum nach der Präparation zu sehen,alle Beide Ammoiten auf/in Geodenmatrix.

Euer Schneckenhannes
Dateianhänge
Buttenheim010.jpg
Buttenheim010.jpg (302.33 KiB) 20973 mal betrachtet
Buttenheim017-1.jpg
Buttenheim017-1.jpg (799.58 KiB) 20973 mal betrachtet
Buttenheim012.jpg
Buttenheim012.jpg (682.63 KiB) 20973 mal betrachtet
Buttenheim018-1.jpg
Buttenheim018-1.jpg (590.26 KiB) 20973 mal betrachtet

Benutzeravatar
Karsten242
Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: Montag 7. September 2009, 11:18
Wohnort: Idstein

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Karsten242 » Sonntag 20. April 2014, 21:53

Hallo,

diesem Monat mal ein Fund,

Ein Haizahn in Barytkonkretion aus dem Mainzer Becken, gefunden Anfang April. Die Präparation erfolgte vor wenigen Tagen durch den einen Schlag mit einem 2 kg Fäustel. ;) Geht halt nicht anders wenn der Haizahn nirgends rausschaut.

Carcharias cuspidatus 30mm
Rheinhessen
Mainzer Becken
Steigerberg
Oligozän
ca. 35.Mio Jahre alt

Viele Grüße
Karsten
Dateianhänge
cuspi.jpg
cuspi.jpg (118.68 KiB) 20869 mal betrachtet

Benutzeravatar
Klapperstein
Mitglied
Beiträge: 467
Registriert: Freitag 18. März 2011, 23:52
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Klapperstein » Dienstag 22. April 2014, 13:39

Wie bereits im Juni 2013 beteiligte ich mich erneut am Fossil des Monats mit einem regulären Seeigel aus dem Maastrichtium Rügens:

Gefunden wurde dieser bei einer gemeinsamen Sammelexkursion mit Spondylus (bisher noch nicht hier in Erscheinung getreten) und Mir (Mirco). Leider hat es während unseres gemeinsamen Sammeltags im Besuchertagebau Promoisel mehrfach geregnet, sodass wir nur wenige Stunden graben konnten. Als der Seeigel dann jedoch vor mir lag entschädigte er für alles...

Meines Wissens handelt es sich bei meinem Fund um einen Cosmocyphus princeps (Hagenow, 1840), was ich speziell an der charakteristisch eingetieften Mundöffnung festmache. Die Unterseite des Seeigel ist geringfügig beschädigt, da ungefähr 4 Platten im Feuerstein verblieben, auf dem der Seeigel ursprünglich aufsaß. Die Maße des Seeigels sind - Breite: 30 mm, Höhe: 10 mm
Dateianhänge
E14 Cosmocyphus princeps (Hagenow, 1840) 2014 -3-.jpg
Apikal
E14 Cosmocyphus princeps (Hagenow, 1840) 2014 -3-.jpg (443.26 KiB) 20759 mal betrachtet
E14 Cosmocyphus princeps (Hagenow, 1840) 2014 -1-.jpg
Oral - Mundöffnung eingetieft-
E14 Cosmocyphus princeps (Hagenow, 1840) 2014 -1-.jpg (300.37 KiB) 20759 mal betrachtet
E14 Cosmocyphus princeps (Hagenow, 1840) 2014 -4-.jpg
Apikal
E14 Cosmocyphus princeps (Hagenow, 1840) 2014 -4-.jpg (321.49 KiB) 20759 mal betrachtet
E14 Cosmocyphus princeps (Hagenow, 1840) 2014 -5-.jpg
Oral - Mundöffnung eingetieft-
E14 Cosmocyphus princeps (Hagenow, 1840) 2014 -5-.jpg (315.45 KiB) 20759 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Klapperstein am Sonntag 27. April 2014, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.
Wer suchet, der findet!

Benutzeravatar
Land Rover
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 18:04
Wohnort: Schweiz

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Land Rover » Samstag 26. April 2014, 17:39

Hallo Steinkerne

Erstmals beteilige ich mich am Fossil des Monats mit einem kleinen Hecticoceras sp. (22mm) in Fundsituation aus dem Renggeri-Ton des Oberjuras der Schweiz.
Unperfekt aber auffällig von der Natur in Szene gesetzt! Der im Wasser liegende Pyritsteinkern-Ammonit war nicht zu übersehen, zeigte er sich doch im Sonnenlicht
glänzend mit arg gedrängten Lobenlinien und verwitterungsbedingter, zonarer Verfärbung.
Gefunden Anfangs April 2014.
Der normalerweise unspektakuläre Lesefund gab in seiner Erhaltungsform einfach ein schönes Bild her.

Es grüsst Euch
Max
Dateianhänge
Fundsit. Hecticoceras sp. Renggeritonji.jpg
Fundsit. Hecticoceras sp. Renggeritonji.jpg (289.29 KiB) 20588 mal betrachtet
Fossile Überreste und deren Erhaltungszustände hatten viel mit mineralogischen Prozessen zu tun. Besonders interessant ist die Tatsache, dass einige Mineralien wie "Zeitbrücken" funktionierten.
Ein Glücksfall für den Mineralien - und Fossiliensammler.

Benutzeravatar
alberti
Mitglied
Beiträge: 904
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 17:12

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von alberti » Sonntag 27. April 2014, 11:03

Hallo Fossilienfreunde,

hier stelle ich einen Ammonit Arnioceras 55mm aus dem Sinemurium (Jura) von Eisenach ins FdM ein. Der Ammonit liegt in einer Geode und ist mit schönen Kristallen umgeben.
Er wurde nur leicht geklebt und ist sonst nicht weiter präpariert.
Ein schöner und seltener Ammonit bei uns aus Thüringen.


Gruß Michael
Dateianhänge
IMG_1915.JPG
IMG_1915.JPG (112.43 KiB) 20503 mal betrachtet
IMG_1914.JPG
IMG_1914.JPG (115.24 KiB) 20503 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13179
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Sönke » Dienstag 29. April 2014, 16:10

Hallo zusammen,

ich möchte mich mit einer doppelklappigen 7 cm großen Muschel der Art Pseudopecten equivalvis (SOWERBY, 1816) aus dem Unteren Jura, Unteres Pliensbachium, Luridum-Subzone, Ibex-Zone von Blockley (Cotswolds, Vereinigtes Königreich) beteiligen, die ich vor Kurzem fand und vor wenigen Tagen präpariert habe. Ich habe die Muschel bisher nirgends so häufig und gut erhalten gesehen wie an diesem Fundort, trotzdem war es nicht einfach, ein ordentlich erhaltenes Exemplar zu finden. Dieses ist das subjektiv beste, welches ich finden konnte.

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
pseudopecten1.jpg
Die Klappen der 7 cm großen Pseudopecten equivalvis (SOWERBY, 1816) sind leicht gegeneinander verschoben.
pseudopecten1.jpg (172.74 KiB) 20343 mal betrachtet
pseudopecten2.jpg
pseudopecten2.jpg (176.88 KiB) 20343 mal betrachtet
pseudopecten3.jpg
Schalendetail: Nicht nur kräftige Längsrippen weist diese Muschel auf, auch eine filigrane Querstreifung ist bei ordentlich erhaltenen Exemplaren sichtbar.
pseudopecten3.jpg (137.96 KiB) 20343 mal betrachtet
pseudopecten4.jpg
Nachgereichte 4. Ansicht (Schrägsicht).
pseudopecten4.jpg (122.58 KiB) 19939 mal betrachtet

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3104
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Miroe » Samstag 10. Mai 2014, 08:14

Liebe Leute,

im Moment ist die Abstimmung wieder spannend.

Bislang ist die Wahlbeteiligung schwach (unter 100 Stimmen), aber noch sind sechs Tage Zeit.

Meine Bitte:

Abstimmen!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3104
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Miroe » Freitag 16. Mai 2014, 14:53

Wow, das war knapp!

Mit einer Stimme Vorsprung hat Klappersteins Kreide-Seeigel vor Sönkes Schwarzjura-Muschel gesiegt, das nicht-amtliche Endergebnis ist also 24,26 % zu 23,53 %.

Ich gratuliere Klapperstein zum Sieg, bemitleide fast :wink: Sönke zur entgangenen Stichwahl und danke allen aktiven und passiven Teilnehmern!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
hubertus68
Mitglied
Beiträge: 854
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 02:12

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von hubertus68 » Freitag 16. Mai 2014, 15:24

Herzlichen Glückwunsch, Klapperstein! Tolles Stück,
auch ich mich bei dieser Wahl gar nicht so recht für einen
Favoriten entscheiden konnte.

Gruß,
oliver

Benutzeravatar
Frank
Redakteur
Beiträge: 7859
Registriert: Dienstag 10. Juli 2007, 13:03
Wohnort: Sulzbachtal
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Frank » Freitag 16. Mai 2014, 15:30

Auch von mir herzlichen Glückwunsch!
Schöner Igel
viele Grüsse, Frank
"Hoffentlich unterläuft dem Irrtum ein Fehler. Dann kommt alles von selbst in Ordnung"

(Stanislav Jercy Lec: Das große Buch der unfrisierten Gedanken)

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13179
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Sönke » Freitag 16. Mai 2014, 16:00

Hi zusammen,

ich schließe mich den Glückwünschen an, ein schöner Cosmocyphus, noch dazu exzellent fotografiert! :)
Danke auch von mir allen Teilnehmern!

Ein spannender Wettbewerb!

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme am FdM Mai! :D

Viele Grüße und danke an Michael für das "Abwickeln" - ich hatte das diesmal ganz vergessen, genau wie meine eigene Stimmabgabe. :oops:

Sönke

Benutzeravatar
cerambyx
Mitglied
Beiträge: 1137
Registriert: Montag 16. April 2012, 16:26
Wohnort: Thüringen

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von cerambyx » Freitag 16. Mai 2014, 18:50

glückwunsch zum FDM :)
LG Christian

____________________________________

:Zahn: suche Zähne aus der Trias und dem Jura Mitteleuropas, sowie Trittsiegel :Saurier:
____________________________________

Benutzeravatar
Stenodactylina
Redakteur
Beiträge: 4040
Registriert: Freitag 7. November 2008, 21:43
Wohnort: 88693 Deggenhausertal

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Stenodactylina » Freitag 16. Mai 2014, 20:30

Gratulationen zum FdM und an alle andere würdige Teilnehmer.
Grüße vom Bodensee! Roger.

Benutzeravatar
Land Rover
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Samstag 12. Januar 2013, 18:04
Wohnort: Schweiz

Re: Fossil des Monats April 2014

Beitrag von Land Rover » Samstag 17. Mai 2014, 13:52

Herzliche Gratulation an Klapperstein und Sönke zum ehrenvollen 1. und 2. Platz sowie an alle anderen Teilnehmern.
Ich bedanke mich bei denen, die für meinen Hecticoceras (Nobody is perfect 8-) ) gestimmt haben und Michael für die
Organisation.

Allen ein schönes Wochenende
Gruss, Max
Fossile Überreste und deren Erhaltungszustände hatten viel mit mineralogischen Prozessen zu tun. Besonders interessant ist die Tatsache, dass einige Mineralien wie "Zeitbrücken" funktionierten.
Ein Glücksfall für den Mineralien - und Fossiliensammler.

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“