Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Fossil soll das Steinkern.de Fossil des Monats Oktober 2013 werden?

Umfrage endete am Samstag 16. November 2013, 13:03

Lybyman: Coeloma incarinatum, Oligozän / Tertiär, Lybystrand, Dänemark
34
23%
Sönke: Doppelklappige Myophorella, Bajocium (Mitteljura), Osnabrücker Bergland
26
18%
entité: Ceratites nodosus mit gut sichtbarer Lobenzeichnung, Muschelkalk / Trias, Elsaß (Frankreich)
20
14%
Christian W.: Auster Actinostreon marshi, Bajocium (Mitteljura), Magden / Aargau (Schweiz)
2
1%
Schneckenhannes: Handstück mit Pseudopecten equivalvis, Oberes Pliensbachium (Unterjura) von Buttenheim
3
2%
erikb: Orthogarantiana schroederi, Bajocium (Mitteljura), Osnabrücker Bergland
3
2%
hubertus68: Brachiopode mit erhaltenem Armgerüst, Lanaye Member, ENCI Steinbruch, Maastricht
43
29%
alberti: Germanonautilus tridorsatus, Oberer Muschelkalk (Trias) von Madlungen (Hohnert)
11
7%
Spongebob: Schwamm Syltrochos pyramidoidalis, Ordovizium-Geschiebe aus dem Bereich der niedersächsisch-niederländischen Grenze
6
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 148

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13289
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Sönke » Dienstag 1. Oktober 2013, 14:18

Hallo zusammen,

die Abstimmung über das Fossil des Monats Oktober 2013 ist hiermit gestartet!

Die Umfrage läuft bis Samstag 16. November 2013, 13:03.

Viele Grüße
Euer Moderatoren-Team

Benutzeravatar
Lybyman
Redakteur
Beiträge: 837
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 18:20
Wohnort: Uelsby
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Lybyman » Donnerstag 3. Oktober 2013, 11:21

Hier nun mein letzter Beitrag für dieses Jahr - und zwar habe ich diese Konkretion unpräpariert bereits in diesem Exkursionsbericht vorgestellt:
http://www.steinkern.de/fundorte/daenem ... trand.html
Nun ist es soweit,sie ist endlich fertig geworden.....

Sogar noch nach ihrem Tode konnten diese beiden Krabbler einfach nicht voneinander loslassen.Obwohl schon teilweise im Begriff sich aufzulösen (einige Beinchen sind bereits verdriftet) liegen sie dennoch Seite an Seite beieinander,quasi ein Beleg dafür das es Romeo und Julia bereits schon zu Urzeiten gegeben haben muß.

Es handelt sich hierbei um eine Septarienkonkretion die zu 90 % meist fossilleer sind.Findet man eine Krabbe in diesen großen Geoden so ist das schon etwas ziemlich seltenes.Diese Konkretion jedoch,mit gleich zwei Krabben darin,ist eine echte Rarität die ich bisher in all den Jahren auch nur ein einzigstes mal gefunden habe.
Hinzu kommt noch das Septarienkonkretionen auch wesentlich schwerer zu präparieren sind ,da diese einen enormem Härtegrad besitzen.Die Calzitadern verbacken sämtliche Krabbenteile miteinander.
Diese Konkretion konnten wir nur mit einem 3Kg schweren Hammer öffnen,und das auch nur nach etlichen Schlägen

Fossil: Coeloma incarinatum
Fundort: Lybystrand/Dänemark
Tertiär,oberes oligozän/26 Mill.Jahre
Durchmesser Geode : ca. 18 cm

Zum Schluß noch dank an dieser Stelle an Salve ! :wink:
Dateianhänge
fdm1.JPG
fdm1.JPG (101.91 KiB) 20659 mal betrachtet
fdm2.JPG
fdm2.JPG (105.54 KiB) 20659 mal betrachtet
fdm3.JPG
fdm3.JPG (77.86 KiB) 20659 mal betrachtet
fdm 3.JPG
fdm 3.JPG (128.65 KiB) 20659 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13289
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Sönke » Dienstag 8. Oktober 2013, 17:33

Hi zusammen,

unter den bisherigen exakt 100 Fossilien des Monats bei Steinkern.de war noch nicht eine einzige Muschel (nur als "Beifang" neben einem Ammo und einem Trilobiten sind Muscheln in der Monatsfossil-Galerie zu sehen). Warum eigentlich nicht? :wink:

Ich stelle hier - damit Axels Krabben nicht konkurrenzlos bleiben - eine der schönsten Muscheln meiner Sammlung zur Wahl, die mein Vater gefunden hat und die ich kürzlich mit Strahl- und Schabetechnik präpariert habe. Das Fossil stammt aus dem Bajocium, Parkinsoni-Zone des Osnabrücker Berglandes. Die Matrix ist 145 x 90 mm groß, die einzelnen Klappen der geöffnet vorliegenden Muschel sind je 55 mm lang. Herzförmig ausgebreitet ist sie für meinen Geschmack noch um ein Vielfaches schöner, als wenn sie zugeklappt wäre. Es war ein echter "lucky split" meines Vaters, der die richtige Ebene des kleinen Steins erwischte, in dem die Muschel saß. Anders als die Trigonien aus derselben Schicht haben die Myophorellen empfindliche dünne Schalen und trennen durch ihre Ornamentierung / Beknotung in dem siltigen Tongestein nicht immer optimal vom Gestein.

Viele Grüße
Sönke
Dateianhänge
myophorella1.jpg
Myophorella, einzelne Klappen je 55 mm lang, Bajocium / Mitteljura des Osnabrücker Berglands
myophorella1.jpg (150.08 KiB) 20314 mal betrachtet
myophorella2.jpg
Detailansicht im Streiflicht.
myophorella2.jpg (158.82 KiB) 20314 mal betrachtet

Benutzeravatar
entité
Mitglied
Beiträge: 350
Registriert: Sonntag 11. April 2010, 00:41

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von entité » Samstag 12. Oktober 2013, 19:43

Hello fossils friends !

I propose a Ceratites nodosus on matrix from Upper Muschelkalk from Elsass.

I found it a few days ago in a little quarry from Elsass and just finished the prep today.

Size of the fossil is 11 cm.

Gilles
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (2.07 MiB) 20120 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (1.51 MiB) 20120 mal betrachtet
4.JPG
4.JPG (959.6 KiB) 20120 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (2.31 MiB) 20120 mal betrachtet
Zuletzt geändert von entité am Samstag 12. Oktober 2013, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Christian W.
Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 09:53

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Christian W. » Samstag 12. Oktober 2013, 19:46

Hallo zusammen

Ich möchte mich Sönke anschliessen und auch eine Muschel ins Rennen schicken.
Gefunden und präpariert habe ich diese Actinostreon marshi heute (12.10.2013).
Gefunden habe ich sie in meiner Wohngemeinde Magden (Kanton Aargau, Schweiz).
Sie stammt aus den Humphriesianum-Schichten.
Bei der präperation habe ich die Muschel zuerst mal angestrahlt, um den groben Umriss zu kennen. Danach hab ich
abwechselnd mit Stichel und Strahler präpariert.
Zum Schluss habe ich die Ostrea noch mit einem Steinpflegemittel behandelt.
Dateianhänge
DSC08199.jpg
DSC08199.jpg (21.89 KiB) 20119 mal betrachtet
DSC08201(1).jpg
DSC08201(1).jpg (19.92 KiB) 20119 mal betrachtet
DSC08202(1).jpg
DSC08202(1).jpg (20.66 KiB) 20119 mal betrachtet
DSC08196.jpg
DSC08196.jpg (29.46 KiB) 20119 mal betrachtet

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 1074
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Schneckenhannes » Sonntag 13. Oktober 2013, 10:30

Beteilige mich mit einer teilerhaltener Pecte equivalvis ca.125 mm auf Matrix
aus der Grube bei Buttenheim aus der neuen Seeigel-Pecten-Schicht 2013,Domerium.

Johann oder der Schneckenhannes
Dateianhänge
Buttenheim007-4.jpg
Pecte equivalvis in Teilerhaltung
Grube bei Buttenheim,Ld2 oben
Buttenheim007-4.jpg (134.96 KiB) 20037 mal betrachtet
Buttenheim005-2.jpg
gesäuberte und zusammengesetzte Matrix mit Pecte equivalvis
ca.125 mm,Grube bei Buttenheim
Buttenheim005-2.jpg (112.83 KiB) 20037 mal betrachtet

Benutzeravatar
erikb
Mitglied
Beiträge: 657
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2009, 23:04
Wohnort: NIEDERLANDE

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von erikb » Sonntag 13. Oktober 2013, 21:41

Orthogarantiana schroederi (5 cm) heute gefunden, in das Bajocium des Osnabrücker bergland. Das object müss noch gestrahlt werden.
Dateianhänge
DSCN2279.JPG
DSCN2279.JPG (2.45 MiB) 19975 mal betrachtet

Benutzeravatar
hubertus68
Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 02:12

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von hubertus68 » Montag 14. Oktober 2013, 23:19

Tach zusammen,

ich habe nicht nachgesehen, aber ich meine, dass nicht viele Brachiopoden
bei den FdM-Wahlen dabei waren. Also stelle ich Euch hiermit einen vor, der ganz besonders
schön ist :wink:
Es handelt sich um einen Brachio mit komplett kristallin erhaltenem Armgerüst, gefunden vor zwei
Tagen im ENCI Steinbruch, Maastricht (NL).
Er steckte in einer Bruchfläche eines ca. 60 cm breiten Feuersteins, der aus dem oberen bis mittleren
Lanaye Member (Intervalle 11/12-13) herausgebrochen worden war und glitzerte am Boden vor sich hin.
Mir ist immer noch rätselhaft, wie das Armgerüst das Herausbrechen des Steins überlebt hat – aber das
macht den Fund ganz besonders und selten!!

Vor Ort stellte sich dann die Frage, wie das gute Stück Einzug in meine Sammlung halten könnte.
Der Block musste formatiert werden – zum einen wegen des zu großen Gewichts, zum anderen
aus Platzgründen. Da Feuerstein kein sooo tolles Material zum Formatieren ist, wollte ich fast
aufgeben, habe mich dann aber, zusammen mit einem Sammlerkollegen (der Brillenträger ist),
an die Arbeit gemacht. Die Chancen, dass das Armgerüst das Brechen des Feuersteins überlebt, standen
nicht wirklich gut. Nach einer Viertelstunde war der Block auf handliche 15 x 15 cm
gebracht – allerdings mit dem befürchteten Kollateralschaden: das Armgerüst brach beim vorletzten Schlag ab.

Zuhause ging es dann ans Zurückkleben, was nicht leicht war, weil das Gerüst sehr filigran und
zerbrechlich ist. Zudem waren die Klebeflächen noch nicht mal einen Millimeter groß. Nach einer geduldigen
Stunde ist es aber doch gelungen – und so präsentiert sich mein Brachiopode nun wieder komplett und
glitzernd und kann bereits Anfragen für Veröffentlichungen in den regionalen Fachmedien für sich verbuchen.

Was die Bestimmung angeht: diese läuft im Moment unter Leitung von Dr. Eric Simon vom Institut Royal
des Sciences Naturelles de Belgique in Brüssel, einem Brachiopoden-Experten. Nach einer ersten Sichtung
geht die Meinung in Richtung einer neuen Art für den Lanaye Member. Die bisherige taxonomische Einordnung
ergibt eine Zugehörigkeit zu Zeillerioidea (Superfamilie) und Zeilleriidae (Familie). Weitere Untersuchungen sind
für Beginn kommenden Jahres geplant.

Ein in dieser Form sehr seltener Fund und eines meiner Topstücke in der Sammlung!
Ich hoffe, er gefällt Euch auch und freue mich über Eure Stimme.

Grüße
Oliver
Dateianhänge
Armgeruest_2_700.jpg
Armgeruest_2_700.jpg (289.53 KiB) 19882 mal betrachtet
Armgeruest_1_700.jpg
Armgeruest_1_700.jpg (287.46 KiB) 19882 mal betrachtet

Benutzeravatar
alberti
Mitglied
Beiträge: 909
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 17:12

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von alberti » Sonntag 27. Oktober 2013, 08:53

Hallo,

ich möchte mich auch mal wieder beteiligen. Ich stelle den Germanonautilus tridorsatus ein. Ein vollständiger 230 Mio. Jahre alter Nautilus von der Autobahnbaustelle A4 bei Madlungen (Hohnert). Der Nautilus wurde 2008 gefunden und in diesem Monat präpariert. Er durchmisst 22cm und wiegt noch über 6kg, Präparationszeit ca. 16 Stunden. Der Nautilus stammt aus der C.robustus-Zone und ich glaube in dieser erhaltung recht selten.


Gruß Michael
Dateianhänge
IMG_1625.JPG
Fundzustand
IMG_1625.JPG (94.56 KiB) 19646 mal betrachtet
IMG_1629.JPG
IMG_1629.JPG (101.32 KiB) 19646 mal betrachtet
IMG_1632.JPG
Mundsaum
IMG_1632.JPG (70.08 KiB) 19646 mal betrachtet
IMG_1645.JPG
Germanonautilus tridorsatus, Durchmesser 22cm und 6kg schwer
IMG_1645.JPG (58.58 KiB) 19646 mal betrachtet

Benutzeravatar
Spongebob
Mitglied
Beiträge: 856
Registriert: Donnerstag 13. August 2009, 21:21
Wohnort: Emmen/NL

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Spongebob » Dienstag 29. Oktober 2013, 18:59

Hallo liebe Hobbyfreunde,

In oktober habe ich im Niedersächsisches/-ländisches Grenzgebiet diesen Ordovizischen Geschiebeschwamm gefunden:
Syltrochos pyramidoidalis.
Für mich wird diesen Fund wahrscheinlich der schönste dieses Jahres, aber ich binn nicht so objektif orientiert :total: was Fossilien angeht.
Hoffentlich kann diese Kleine in seiner Einfalt auch euch begeistern.

MfG, Tom
Dateianhänge
IMG_7504.jpg
IMG_7504.jpg (24.11 KiB) 19506 mal betrachtet
IMG_7505 detail.jpg
IMG_7505 detail.jpg (48.82 KiB) 19506 mal betrachtet
IMG_7511 oberseite.jpg
IMG_7511 oberseite.jpg (38.86 KiB) 19506 mal betrachtet
IMG_7512.jpg
IMG_7512.jpg (31.58 KiB) 19506 mal betrachtet
"Time fades away" (Neil Young)

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3110
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Miroe » Samstag 16. November 2013, 14:57

Ich gratuliere Oliver zum Sieg und danke allen Teilnehmern für das Zeigen ihrer schönen Stücke und für das Abstimmen!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
Spongebob
Mitglied
Beiträge: 856
Registriert: Donnerstag 13. August 2009, 21:21
Wohnort: Emmen/NL

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Spongebob » Samstag 16. November 2013, 16:55

Herzlichen Glückwunsch Oliver. Es ist wirklich ein schönes, filigranes Fossil dass du gefunden hast. :top:

Dank auch an die 6 Personen die mit ihrer Stimme Anerkennung abgegeben haben an meinen Geschiebefund.

MfG, Tom
"Time fades away" (Neil Young)

Benutzeravatar
Stephan
Redakteur
Beiträge: 4505
Registriert: Sonntag 13. Mai 2007, 23:17
Wohnort: NRW

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Stephan » Samstag 16. November 2013, 18:01

Toll, endlich mal ein Brachiopode als FdM! :top:
Meine Glückwünsche an Oliver, wobei die anderen Stücke auch erste Sahne und teilweise auch aufwendiger bei der Präp. waren!

LG Stephan
Fossiliensammeln, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch!

Benutzeravatar
cerambyx
Mitglied
Beiträge: 1139
Registriert: Montag 16. April 2012, 16:26
Wohnort: Thüringen

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von cerambyx » Samstag 16. November 2013, 18:05

mein Glückwunsch an den Sieger! :)
LG Christian

____________________________________

:Zahn: suche Zähne aus der Trias und dem Jura Mitteleuropas, sowie Trittsiegel :Saurier:
____________________________________

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 13289
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Wettbewerb Fossil des Monats Oktober 2013

Beitrag von Sönke » Samstag 16. November 2013, 19:06

Hallo Oliver (hubertus68),

auch ich gratuliere Dir als einer der Platzierten herzlich. So ein freistehendes Armgerüst sieht man - so filigran wie es ist - einfach selten. Das hat beeindruckt und zurecht viele Stimmen bekommen!

Mein Dank als Co-Moderator gilt auch allen anderen Teilnehmern!

Die Wettbewerbe machen immer wieder Spaß. So soll es sein, so soll es bleiben.

Viele Grüße
Sönke

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“