Fossil des Monats März 2021

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Welches Stück soll Steinkern.de Fossil des Monats März 2021 werden?

Die Umfrage läuft bis Freitag 16. April 2021, 00:37.

Schneckenhannes: Irisierendes Duo von Pleuroceras spinatum aus dem Pliensbachium (Unterjura) Buttenheims
NinaD: Kosmoceras mit zwei eingeschwemmten Haizähnen und einem Kugelzahn aus dem Callovium (Mitteljura) der Vaches Noires (F.)
Christian W.: Ammonitenstufe mit Brasilia, Ludwigiella und Graphoceras aus dem Aalenium (Mitteljura) der Schweiz
tassadia: Haizahn Carcharias aus einem Kertemindemergel-Geschiebe (Seelandium, Paläogen) von Schönhagen (Schleswig-Holstein)
Juraschwamm: Rostrum des Belemniten Passaloteuthis aus dem Pliensbachium (Unterjura) von Unterstürmig
Ataxioceras: Fisch der Gattung Gyrodus aus dem Tithonium (Oberjura) der Solnhofener Plattenkalke
Michael_Ast (&Jurajeff): Ammonitenstufe mit Liparoceras und Amaltheen aus der Grenzbank (Pliensbachium, Unterjura) bei Braunschweig
primigenius: Stufe mit Ammoniten (Staufenia und Ludwigien) und Muscheln aus dem Aaalenium (Mitteljura) von Südbaden
Balou: Flugsaurierzahn Dorygnathus banthensis aus dem Bonebed des Toarcium (Unterjura) von Buttenheim
LITHOPS: Seestern Riedaster und Kammuscheln Camptonectes aus den Plattenkalken (Tithonium, Oberjura) von Ried
 
Die Ergebnisse werden erst nach dem Ende der Umfrage angezeigt.

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14588
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Sönke » Montag 1. März 2021, 00:51


Hallo zusammen,

die Abstimmung läuft! :D

Alle Mitglieder sind bis Freitag 16. April 2021, 00:37 Uhr herzlich zum Mitmachen bei diesem fulminant besetzten Wettbewerb eingeladen!

Viel Spaß bei der Qual der Wahl! :top:

Eure Moderatoren
Michael und Sönke

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 1445
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Schneckenhannes » Donnerstag 11. März 2021, 07:23

Nehme mit einem ca.10 cm grossen irisierenden Ammoniten Pleuroceras spinatum
Grube bei Buttenheim
Pliensbachium
Hawskerense-Subzone Ld2b-EPH,ca.50 cm höher
am Fossil März 2021 teil.
Finder und Präparator JoScho,Hirschaid.
Gefunden im März 2021.
Dateianhänge
IMG_0012.JPG
IMG_0012.JPG (1.79 MiB) 3085 mal betrachtet
IMG_0016.JPG
IMG_0016.JPG (1.74 MiB) 3085 mal betrachtet
IMG_0023.JPG
IMG_0023.JPG (1.41 MiB) 3085 mal betrachtet
IMG_0022.JPG
IMG_0022.JPG (1.69 MiB) 3085 mal betrachtet
IMG_0029.JPG
IMG_0029.JPG (2.95 MiB) 3085 mal betrachtet

Benutzeravatar
NinaD
Mitglied
Beiträge: 1455
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 20:20
Wohnort: Niederrhein

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von NinaD » Freitag 12. März 2021, 21:43

Moin, moin,

ich versuche mein Glück mit diesen pyritisierten und wahrscheinlich pathologischen Kosmoceras sp.-Innenwindungen, die sich bei der Präparation im Februar als wahre Wundertüte erwiesen haben.

Gefunden hatte ich sie bereits vor einigen Jahren, sie jedoch wegen ihres versehrten Zustands unpräpariert in einer Schublade versenkt. Mangels neuer Funde (coronabedingt...) präpariere ich zurzeit derartige B-Funde, so im vergangenen Monat auch dieses Stück. Man stelle sich meine Überraschung vor, als ich bei der vorsichtigen Präparation der einen Seite auf sage und schreibe drei zum Teil mit dem Pyrit verbackene Zähnchen stieß, nämlich zwei Haizähnchen sowie einen Kugelzahn!(Knochenfisch?)

Fossil: Kosmoceras sp., Ø = 4,3 cm, 2 Haizähne, 1 Kugelzahn.

Fundort: Villers sur Mer, Normandie.

Fundschicht und Alter: Marnes de Dives, Oberes Callovium, wahrscheinlich Lamberti-Zone.

Fund, Präparation (Februar 2021), Fotos und Sammlung: Nina Dahms
Dateianhänge
Oben 1.JPG
Oben 1.JPG (1.28 MiB) 2954 mal betrachtet
Schräg 1.JPG
Schräg 1.JPG (1.07 MiB) 2954 mal betrachtet
Ausschnitt 1.jpg
Ausschnitt 1.jpg (1.01 MiB) 2954 mal betrachtet
zahnlose Seite.JPG
zahnlose Seite.JPG (1.33 MiB) 2954 mal betrachtet
Zuletzt geändert von NinaD am Montag 15. März 2021, 12:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Christian W.
Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2011, 09:53

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Christian W. » Samstag 13. März 2021, 08:40

Hallo zusammen

Dann gehe ich mit den nächsten Ammoniten ins Rennen.
Eine Stufe mit drei Ammoniten und zwei Belemnitenspitzen aus dem oberen Aalenium der Schweiz. Es handelt sich um eine Brasilia mit 7cm, einer Ludwigella mit 1,5 cm und einem Graphoceras sp. Mit rund 3.5 cm. Alle Ammoniten sind in Schale erhalten.
Gefunden und präpariert wurde die Stufe am letzen Wochenende.
Präpariert wurde ausschliesslich mit Stichel und Strahler.

Grüsse Christian
Dateianhänge
IMG_20210307_220048_863.jpg
IMG_20210307_220048_863.jpg (369.89 KiB) 2850 mal betrachtet
IMG_20210307_220049_070.jpg
IMG_20210307_220049_070.jpg (196.68 KiB) 2850 mal betrachtet
IMG_20210307_220049_049.jpg
IMG_20210307_220049_049.jpg (137.74 KiB) 2850 mal betrachtet
IMG_20210307_220049_028.jpg
IMG_20210307_220049_028.jpg (148.09 KiB) 2850 mal betrachtet
20210307_214245.jpg
20210307_214245.jpg (1.58 MiB) 2850 mal betrachtet

Benutzeravatar
tassadia
Mitglied
Beiträge: 1489
Registriert: Sonntag 21. Januar 2007, 20:12
Wohnort: Hamburg Horn

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von tassadia » Samstag 13. März 2021, 15:09

Erster Haizahn im Kerteminde-Mergel Geschiebe von Norddeutschland

Der Haizahn Carcharias sp. ist 16 mm Lang.

Fundort: Steilküste bei Schönhagen (Schleswig-Holstein)

Alter: Seelandium
Dateianhänge
20210313_145759.jpg
20210313_145759.jpg (1.62 MiB) 2594 mal betrachtet
20210313_144044.jpg
20210313_144044.jpg (2.11 MiB) 2594 mal betrachtet

Benutzeravatar
Juraschwamm
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Mittwoch 24. Februar 2021, 15:04

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Juraschwamm » Montag 15. März 2021, 11:10

Hallo Steinkerne,

hier mein Beitrag zum Fossil des Monats März:

Fossil: Passalotheutis-Rostrum
Größe: ca. 14,5 cm
Fundschicht / Stratigraphie: unbekannt, Oberflächenfund
Fundort: Tongrube Unterstürmig, Anfang der 1990iger Jahre
Präparator: Jürgen Degen, März 2021


belmnit-klein.jpg
belmnit-klein.jpg (118.39 KiB) 2400 mal betrachtet
In Sponge we trust

Benutzeravatar
Ataxioceras
Mitglied
Beiträge: 809
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:15
Wohnort: Schifferstadt
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Ataxioceras » Samstag 27. März 2021, 12:19

Hallo.
anbei mein Beitrag zum FdM im März. Den Gyrodus hatte ich bereits im Solnhofen-Bereich vorgestellt.

Das Stück wurde unpräpariert erworben. Für die weitere Präparation wurde erst die Klebung gelöst, danach der Kopf, die Flosse und der untere Teil des Bauches unter dem Binokular freigelegt. Der Rest des Körpers war von einer hauchdünnen, sehr weichen, mehligen Schicht bedeckt. Zuerst wurde begonnen diese per Nadel freizulegen. Da ich aber manchmal recht ungeduldigt bin, suchte ich nach einer anderen Lösung #. Normalerweise habe ich noch nicht gelesen / gehört, dass Plattenkalkfossilien gestrahlt werden, aber hier vemutetet ich, dass es schonender ist als das Schaben. Gesagt getan: der Körper wurde sehr vorsichtig mit ca. 0.5 – 0.7 bar erfolgreich gestrahlt.

Schließlich wurde die Platte geklebt, die Fehlstelle am Kopf ausgebessert und farblich angepasst.

Auch wenn der Bauch aufgeplatzt und die Hinterflosse nach oben weggebrochen ist, liegt nun eine sehr schöner Gyrodus mit 16 cm in der Sammlung.

Verwendete Werkzeuge: diverse Schaber / Nadeln, HW-10, Feinstrahlgerät
Zeitaufwand: 4 h

Viele Grüße
Volker
Dateianhänge
DSC07252.JPG
DSC07252.JPG (2.73 MiB) 2009 mal betrachtet
DSC07253.JPG
DSC07253.JPG (2.59 MiB) 2009 mal betrachtet
DSC07072.JPG
unpräparierter Zustand
DSC07072.JPG (2.27 MiB) 2009 mal betrachtet

Michael_Ast
Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 12:02
Wohnort: Machdeburch

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Michael_Ast » Montag 29. März 2021, 15:32

Hallo zusammen,

Ich möchte gern mit einer Stufe teilnehmen, die ich im Herbst letzten Jahres im Lias des Braunschweiger Umlandes als Felfund geborgen habe.

Jeff hat sich bereiterklärt, diese für mich zu präparieren und ist Mitte März damit fertig geworden!

Zum Einsatz kamen ein Strahlgerät mit Eisenpulver, der HW70 fürs Grobe und der HW322 für die feineren Arbeiten. Den zeitlichen Aufwand hat Jeff nicht weiter dokumentiert!

An dieser Stelle nochmal riesen Dank an Jeff!!!

Anbei die Ausgangsstufe, 1x Bearbeitungsstand, fertige Matrix mit vermutlich Liparoceras nautiliforme und weiterer Kleinfauna (Amaltheen)
A07101CA-7303-4876-AF6B-60646CF1D94B.jpeg
A07101CA-7303-4876-AF6B-60646CF1D94B.jpeg (3.37 MiB) 1851 mal betrachtet
DC2E8327-F901-4B7A-A540-76577D365930.jpeg
DC2E8327-F901-4B7A-A540-76577D365930.jpeg (4.9 MiB) 1851 mal betrachtet
BD9FAFE1-B8B4-49DE-A8EF-07D89A825A56.jpeg
BD9FAFE1-B8B4-49DE-A8EF-07D89A825A56.jpeg (2.2 MiB) 1851 mal betrachtet
F4053A6F-2F90-4B3D-8FF8-A64466DC53D8.jpeg
F4053A6F-2F90-4B3D-8FF8-A64466DC53D8.jpeg (1.6 MiB) 1851 mal betrachtet
Dateianhänge
962897D5-3BF6-4EED-8F70-91A24B7B0A2C.jpeg
962897D5-3BF6-4EED-8F70-91A24B7B0A2C.jpeg (3.11 MiB) 1851 mal betrachtet
Grüße Micha

*Isenbahnbohmopendaldreier*

Benutzeravatar
primigenius
Mitglied
Beiträge: 977
Registriert: Montag 28. November 2011, 15:03
Kontaktdaten:

Multistufe aus dem Oberaalenium von Südbaden

Beitrag von primigenius » Montag 29. März 2021, 22:39

Kurz vor Ladenschluß möchte ich meine eben fertig gestellte Stufe mit 11 Ammoniten und diversen Muscheln aus dem Oberaalenium des Wutachgebietes vorstellen. Es handelt sich meiner Meinung nach um eine Zusammenschwemmung bereits leeren Schalen. Alle weisen Beschädigungen, hauptsächlich im Wohnkammerbereich auf.
Die Stufe habe ich mitte letzten Jahres aus einem größeren Block herausgearbeitet und in ca. 40 Stunden beidseitigt mit Stichel und Schaber und Dremel feinpräpariert. Ein Strahlgerät kam nicht zum Einsatz. Kleinere Abgeplatzte Schalenstücke habe ich mit eingefärbter 2-Komponenten Skulpturmasse ersetzt bzw. geklebt.
Die Stufe hat eine Höhe von ca.35 cm und eine maximale Brteite von ca. 25 cm. Sie ist maximal 8 cm dick. Die 10 cm großen, schwach skulpturierten Ammoniten ordne ich Staufenia sehndensis zu. Bei den anderen wage ich nur eine Zuordnung zur Formengruppe der Ludwigien.
Die kleinen stark skulpturierten Muschelschalen gehören zu Myophorellen.

Sammlung, Präparation u. Bilder
Emil Blattmann (Primigenius)
Dateianhänge
DSC_1482a_kl.jpg
Vorderseite
DSC_1482a_kl.jpg (58.41 KiB) 1758 mal betrachtet
DSC_1472_kl.jpg
Schrägbild
DSC_1472_kl.jpg (44.58 KiB) 1758 mal betrachtet
DSC_1488_kl.jpg
Rückseite
DSC_1488_kl.jpg (66.52 KiB) 1758 mal betrachtet
Grüße aus dem Hexental
Emil

Benutzeravatar
Balou
Mitglied
Beiträge: 598
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 20:32

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Balou » Mittwoch 31. März 2021, 12:15

Hallo,
von mir noch ein ganz frischer Fund vom 29.03.
Ein absoluter Ausnahmefund, der auf jeden Fall einen Platz in der Steinkerngalerie verdient hat.
Es handelt sich um den Zahn eines Flugsauriers namens" Dorygnathus banthensis" ( bestimmt durch" klausrd" )
Möglicherweise sogar ein Erstfund aus der Grube bei Buttenheim.
viele Grüße Steffen
Fossil: Zahn vom Flugsaurier "Dorygnathus banthensis"
Größe: 32 mm
Zeitalter: Lias
Fundhorizont: unteres Toarcium
Fundort: Tongrube Buttenheim
Fund: am 29.03.2021
Präparation: geringer Aufwand von Stichel und Waschbürste von höchstens 5 Minuten.
Fund, Präparation und Foto`s : Steffen Menzel-Koczy
Dateianhänge
IMG_1620.JPG
IMG_1620.JPG (123.82 KiB) 1605 mal betrachtet
IMG_1629.JPG
IMG_1629.JPG (171.36 KiB) 1605 mal betrachtet
IMG_1632.JPG
IMG_1632.JPG (151.46 KiB) 1605 mal betrachtet

Benutzeravatar
LITHOPS
Mitglied
Beiträge: 1003
Registriert: Sonntag 8. November 2015, 12:54

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von LITHOPS » Donnerstag 1. April 2021, 00:00

Hallo,

ich möchte euch eine Fossilplatte aus Ried zur Wahl stellen.

Zu sehen ist der Seestern Riedaster reicheli und die Kammmuschel Camptonectes auritus.

Der Seestern hat einen Durchmesser von knapp 7 cm, die Armlänge beträgt 3,5 cm. Entgegen den meisten Exemplaren, die die Oralseite zeigen, sind bei diesem die Arme nicht eingeschlagen.

IMG_0128-34 100% abp.jpg
IMG_0128-34 100% abp.jpg (2.43 MiB) 1489 mal betrachtet


Das Zentrum:
IMG_9949-66 100% bp.jpg
IMG_9949-66 100% bp.jpg (3.31 MiB) 1489 mal betrachtet


Ein besonders gut erhaltener Arm, teilweise mit Stacheln:
IMG_0013-26 100% bp.jpg
IMG_0013-26 100% bp.jpg (2.83 MiB) 1489 mal betrachtet

Die Kammmuschel ist doppelklappig, die Art ist in den Plattenkalken auch recht selten.

Bildbreite 2,5 cm:
IMG_0143-52 100% p.jpg
IMG_0143-52 100% p.jpg (2.55 MiB) 1489 mal betrachtet


Die Ausgangslage:
IMG_8791-7 100% b1ap.jpg
IMG_8791-7 100% b1ap.jpg (3.09 MiB) 1489 mal betrachtet


Die Präparation habe ich hier vorgestellt:
Präparation eines Riedaster

Riedaster reicheli KUTSCHER & RÖPER 1999
und
Camptonectes (Camptonectes) auritus SCHLOTHEIM 1813
Fundort: Ried
Lihostratigraphie: Tithonium, Weißjura-Gruppe, Painten-Formation, obere Hienheim-Subformation
Biostratigraphie: Hybonotum-Zone, Rueppelianus-Subzone, riedlingensis-Horizont
Größe der Platte: 10 cm x 9 cm
Präpariert wurde die Platte ausschließlich mit der Nadel in ca. 96 Stunden unter 50-facher Vergrößerung
Sammlung: Jürgen Härer

Herzliche Grüße
Jürgen
Zuletzt geändert von LITHOPS am Donnerstag 1. April 2021, 01:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14588
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Sönke » Donnerstag 1. April 2021, 00:39

Sönke hat geschrieben:
Montag 1. März 2021, 00:51

Hallo zusammen,

die Abstimmung läuft! :D

Alle Mitglieder sind bis Freitag 16. April 2021, 00:37 Uhr herzlich zum Mitmachen bei diesem fulminant besetzten Wettbewerb eingeladen!

Viel Spaß bei der Qual der Wahl! :top:

Eure Moderatoren
Michael und Sönke
Auf, auf! :top:

P.S.: Jürgen hat mich informiert, dass sein Eintrag erst um 0:00 Uhr Forenzeit eingestellt wurde. Es wäre glaube ich lächerlich daraus eine Nichtzulassung zum Wettbewerb abzuleiten. Das würde, wenn dann, ja auch nur eine Verschiebung in den Monat April bedeuten. Allerdings ist die Abstimmung schon gestartet - passt schon. :wink:

Benutzeravatar
Tapir
Redakteur
Beiträge: 9305
Registriert: Dienstag 12. Februar 2008, 10:45
Wohnort: Rostock

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Tapir » Donnerstag 1. April 2021, 08:56

Echt schwer diesmal, ich habe da mehrere Favoriten und brauche erstmal einen Kaffee für eine wachere Entscheidungsfindung...
Glück auf!

Johannes Kalbe

---------------
Disclaimer: Die Beiträge können Spuren von Ironie, Fiktion, Laienmeinung oder persönlicher Einschätzung enthalten, ohne dass dies textlich oder durch bunte Kleckse kenntlich gemacht wird. Bitte gleichen Sie den entsprechenden Beitrag immer mit anderen Ihnen zugänglichen, thematisch verwandten Quellen ab.

Be more specific! http://www.youtube.com/watch?v=PusCpQIbmCw

Two down. Four to go.

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 14588
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von Sönke » Freitag 2. April 2021, 23:52

Erstaunlicherweise gab es jetzt schon 109 Abstimmungen, wie ich kurz sehen konnte, da ich meine eigene Stimme soeben abgegeben habe. :top:

Könnte also nicht nur eine gute Wettbewerbsbeteiligung (Anzahl zur Abstimmung stehender Fossilien) sein diesen Monat, sondern auch eine gute Abstimmungsbeteiligung werden.

Wie sonst nur beim Fossil des Jahres habe ich den Beitrag auch als "globale Bekanntmachung" in allen Foren angepinnt. Ich denke, dass wir das künftig - damit das FdM nicht unter den Tisch fällt - immer so handhaben sollten.

Schöne Grüße
Sönke

Benutzeravatar
primigenius
Mitglied
Beiträge: 977
Registriert: Montag 28. November 2011, 15:03
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats März 2021

Beitrag von primigenius » Mittwoch 7. April 2021, 14:28

Das ist eine gute Idee!
Grüße aus dem Hexental
Emil

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“