Fossil des Monats Januar 2018

Wir wählen jeden Monat das Fossil des Monats. Hier findet ihr die Kandidaten und Abstimmungen. Natürlich kann jeder selbst Fossilien zur Wahl stellen und an den Umfragen teilnehmen. Die Gewinner findet ihr in unserer Galerie auf Steinkern.de.

Moderatoren: Sönke, Miroe

Antworten

Welches Fossil soll Fossil des Monats Januar 2018 von Steinkern.de werden?

Umfrage endete am Freitag 16. Februar 2018, 13:27

Schneckenhannes: Zahn Agaleus sp. auf Matrix aus dem Oberen Pliensbachium (Unterjura) von Buttenheim
9
7%
Michel K: Heteromorpher Ammonit Scaphites geinitzi aus dem Turonium (Oberkreide) von Halle (Westfalen)
25
20%
mantelliceras: Belemnit Megateuthis aus dem Bajocium (Mitteljura) von Sengenthal (Oberpfalz)
26
21%
Temno: Rechter Unterkiefer von Placodus gigas aus dem Oberen Muschelkalk (Trias) von Crailsheim
36
30%
Nipponites: Irisierende Ammoniten Amauroceras und Pleuroceras aus dem Oberen Pliensbachium (Unterjura) von Buttenheim
26
21%
 
Abstimmungen insgesamt: 122

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3083
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Miroe » Montag 1. Januar 2018, 00:31

Hallo zusammen!

Die Abstimmung läuft wie üblich für 15 Tage, sie endet am Freitag 16. Februar 2018 um 13:27 Uhr.

Viel Spaß! :D

Beste Grüße
Sönke und Michael

Schneckenhannes
Mitglied
Beiträge: 850
Registriert: Montag 16. März 2009, 18:23

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Schneckenhannes » Dienstag 2. Januar 2018, 19:19

Zum Anfang des neuen Jahres Januar 2018 stelle ich diesen Neufund von gestern,
eine Seeigelplatte ca.150 mm x 100 mm mit Fossilienresten und einem kleinen feinen Zahn ( Agaleus sp.)aus dem neuen Ld2b oben,S.P.Z.
aus der Grube bei Buttenheim zum Fossil des Monats vor.
Fertiggestellt heute nachmittag.
Der Zahn ist ca.8 mm hoch mit Seitenzähnchen und Wurzelansätzen ca.9 mm breit.
Finder und Präparator:Johann Schobert,Hirschaid
Dateianhänge
009.JPG
Fossilplatte mit Seeigelresten u.a.,Oberseite
Bu-Hba,Ld2b oben,S.P.Z.
Januar 2018
009.JPG (5.23 MiB) 8251 mal betrachtet
004.JPG
Rückseite mit Zahn Agaleus sp.?
004.JPG (2.66 MiB) 8251 mal betrachtet
005.JPG
Zahn vergrössert
005.JPG (1.14 MiB) 8251 mal betrachtet
007.JPG
Zahn vergrössert
007.JPG (697.18 KiB) 8251 mal betrachtet

Benutzeravatar
Michel K
Redakteur
Beiträge: 2134
Registriert: Montag 30. April 2012, 01:28
Wohnort: Halle (Niedersachsen)

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Michel K » Montag 29. Januar 2018, 00:20

Hallo Steinkerne,

ist ja wenig los diesen Monat.
Na dann will ich auch mal einen Kandidaten beisteuern. :wink:
Ich schicke den heteromorphen Ammonit Scaphites geinitzi (D´ORBIGNY, 1850) ins Rennen. Der Ammonit wurde von mir in Halle/Westfalen, gefunden. Er steckte in einem großen Block und war beim Fund einmal quer durch die Flanke gebrochen. Zu Hause wurde das Stück dann erst mal eingelagert, bis Zeit für die Präparation war. Dann wurden beide Brocken, in denen ja jeweils ein Teil des Fossils steckte, grob mit der Flex formatiert, mit Sekundenkleber geklebt und nochmal mit einem Dremel formatiert. Anschließend wurde der Ammonit mit einem Engraver frei gestichelt. Feinarbeiten am Fossil wurden unter dem Bino, mit einer Präpariernadel durchgeführt. Ein paar kleinere Fehlstellen und Löcher, wurden dann noch mit Gesteinsmehl aufgefüllt und die Stichelspuren um den Scaphites herum, wurden mit einem Skalpell geglättet. Am Schluss wurde der Ammonit noch mit Mowilith-Lösung eingelassen, um den Kontrast etwas zu erhöhen und Kratzer und Stichelspuren zu kaschieren. Die Präparation wurde gestern beendet.

Eckdaten zum Fund:
Fossil: Scaphites geinitzi (D´ORBIGNY, 1850)
Größe: 40,1 mm lang
Fundschicht: Oberkreide, Oberturon, Hyphantoceras-Event
Fundort: Halle/Westfalen
Fund, Fotos & Sammlung: Michel Kleinschmidt
Dateianhänge
IMG_7395 verkleinert.jpg
IMG_7395 verkleinert.jpg (136.34 KiB) 7635 mal betrachtet
IMG_7378 verkleinert.jpg
IMG_7378 verkleinert.jpg (344.9 KiB) 7635 mal betrachtet
IMG_7388 verkleinert.jpg
IMG_7388 verkleinert.jpg (165.45 KiB) 7635 mal betrachtet

Benutzeravatar
mantelliceras
Mitglied
Beiträge: 411
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 21:57
Wohnort: bei Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von mantelliceras » Montag 29. Januar 2018, 20:06

Hallo,
ich beteilige mich diesmal mit einem 46 cm Megateuthis aus Sengenthal. Diesen habe ich nun vor fast 10 Jahren in der Garantianenschicht ergraben können. Danach fristete er sein Dasein in meinem Rohmateriallager bis ich ihn nun endlich wieder ans Licht befördert habe. Geklebt wurde das Stück mit Uhu 300 Epoxidharzkleber. Präpariert habe ich ihn mittels Druckluftstichel und Sandstrahler. Drei kleine Stellen an den Bruchkanten die sich bei der Bergung nicht vermeiden ließen wurden mit Apoxie sculpt ausgebessert.

Megateuthis
Garatianenschicht, Bajocium, Dogger
Sengenthal
Länge 46 cm

Viele Grüße Michel Rabe
Dateianhänge
megatheutis-.jpg
megatheutis-.jpg (177.67 KiB) 7531 mal betrachtet

Benutzeravatar
Temno
Mitglied
Beiträge: 507
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 11:03
Wohnort: Bonn

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Temno » Montag 29. Januar 2018, 20:50

Hallo zusammen,

wie im entsprechenden Thread schon "angedroht", möchte ich den Unterkiefer eines Placodus gigas ins Rennen schicken, den ich vor ca. 3 Jahren gekauft und nach langem Zögern vor einigen Tagen endlich fertig präpariert habe. Der ausführliche Präparationsbericht ist hier zu finden: viewtopic.php?f=35&t=25600

Ich möchte hier aber der Fairness halber nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass ein nicht unerheblicher Teil des Fossils ergänzt ist. Die Ergänzungen sind auf dem letzten Bild zu sehen. Dies passierte zwar mehr aus praktischen Gründen (sonst hätte man das Stück gar nicht in der Art und Weise präparieren können, wie ich das jetzt gemacht habe) und die Ergänzung formt auch größtenteils nur den erhalten gebliebenen Abdruck des Fossils originalgetreu ab, trotzdem kratze ich wahrscheinlich hart an der Grenze zur Regel, dass nur 5% der gezeigten Oberfläche des Fossils ergänzt sein dürfen. Aber da der Wettbewerb zum FdM im Januar bisher sehr dünn besetzt war, stelle ich das Stück jetzt einfach mal zur Wahl.


Fossil: Rechter Unterkiefer von Placodus gigas AGASSIZ, 1833
Größe: 15 x 7 x 4 cm
Stratigraphie: Oberer Muschelkalk, unhorizontiert
Fundort: Crailsheim, Baden-Württemberg
Arbeitszeit: ca. 12 h (Formatieren, Kleben mit Epoxidharz, Ergänzen mit Apoxie Clay, mechanische Präparation (diverse Druckluftstichel), Kolorieren der Fehlstellen)
Fotos, Präparation und Sammlung: Xaver Donhauser

Grüße
Xaver

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt" - Albert Einstein

Benutzeravatar
Nipponites
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 20:20
Wohnort: Kirchdorf bei Haag i.Ob.
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Nipponites » Dienstag 30. Januar 2018, 08:53

Hallo,

von mir gibt für die Abstimmung eine Stufe mit einen Pleuroceraten und einen Amauroceraten in "farbenfroher" irisierender Erhaltung aus Buttenheim.

Gefunden habe ich das Stück schon 2013, in einem abgeschobenen Block in der Grubensohle. Ich kann somit nicht sagen aus welchen Niveau das Stück genau stammt.
Nach dem Geländeausflug wurde das Stück erstmal ins Lager gebracht, wo es irgendwie wieder einen Sedimentationsprozess durchmachte. :?
Dank des Aufrufes durch Sönke, bzgl. Fotos von irisierenden Ammoniten, habe ich das Stück nach etwas längerer Suche dann doch letzte Woche zum 2. Mal wieder- "gefunden". :P Leider ist beim trocknen des durchfeuchteten Tones die dünne Schale des Amauroceras "abgehoben". Somit habe ich den Ammoniten einlassen müssen, was einen leichten übertrieben Glanz zur Folge hatte.
Die Präparation der Ammoniten sowie die Bearbeitung der Matrix erfolgte mit Skalpell, Kürette, Zahnbürste und Wassser. Zeit: ca. 1,0 h.

Stufe mit Amauroceras cf. lenticulare (YOUNG & BIRD 1828) & Pleuroceras sp.
Größe: Amauroceras 2,7 cm
Alter: Pliensbachium, Amaltheenton-Formation
Fundort: Buttenheim

Fotos, Präparation und Sammlung: Silvio Keller
Dateianhänge
Amauro und Pleuro.jpg
Amauro und Pleuro.jpg (243 KiB) 7453 mal betrachtet
Amauro und Pleuro 2.jpg
Amauro und Pleuro 2.jpg (244.76 KiB) 7453 mal betrachtet
Amauro rot1.jpg
Amauro rot1.jpg (335.11 KiB) 7453 mal betrachtet
Grüße Silvio


Wann hast Du das letzte Mal, etwas zum ersten Mal getan?

www.FossNet.de

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12680
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Sönke » Donnerstag 1. Februar 2018, 13:30

Miroe hat geschrieben:
Montag 1. Januar 2018, 00:31
Hallo zusammen!

Die Abstimmung läuft wie üblich für 15 Tage, sie endet am Freitag 16. Februar 2018 um 13:27 Uhr.

Viel Spaß! :D

Beste Grüße
Sönke und Michael
Trotz der Tatsache, dass Steinkern.de am 3.2. aufgrund technischer Umstellungen vorübergehend nicht verfügbar ist, beträgt die Laufzeit der Abstimmung wie sonst 15 Tage. :wink:

Schöne Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12680
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Sönke » Donnerstag 8. Februar 2018, 22:59

Hier noch mal die fast schon übliche kleine Erinnerung: bitte denkt daran im obigen Wettbewerb abzustimmen! :top:

Gruß
Sönke

Benutzeravatar
Miroe
Redakteur
Beiträge: 3083
Registriert: Freitag 8. April 2005, 05:11
Wohnort: Mittelbaiern, bei Regensburg

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Miroe » Freitag 16. Februar 2018, 15:49

Der Gewinner des Januar-Wettbewerbs steht fest.

Ich gratuliere Xaver („Temno“) zum Sieg und danke allen Teilnehmern für das Zeigen ihrer schönen Stücke und für das Abstimmen!

Beste Grüße
Michael

Benutzeravatar
tbillert
Redakteur
Beiträge: 5476
Registriert: Samstag 27. Juni 2009, 15:14
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von tbillert » Freitag 16. Februar 2018, 16:05

Gückwunsch zum Sieg, Xaver! Deinen Bericht zur Präparation dieses seltenen Stücks habe ich sehr interessiert gelesen - das war Hardcore... :-)

Auch allen anderen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Fossilien!

Viele Grüße,

Thomas.
Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann – Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut.
- Das Känguru

Life is too short so it is all right to be a freak lol
- Tim Skippy Miller

Benutzeravatar
Michel K
Redakteur
Beiträge: 2134
Registriert: Montag 30. April 2012, 01:28
Wohnort: Halle (Niedersachsen)

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Michel K » Freitag 16. Februar 2018, 16:45

Hi Xaver,

herzlichen Glückwunsch zum Sieg! :top:

Viele Grüße
Michel

Benutzeravatar
Sönke
Administrator
Beiträge: 12680
Registriert: Freitag 1. April 2005, 21:08
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Sönke » Freitag 16. Februar 2018, 17:18

Huch, schon zu Ende?

Herzlichen Glückwunsch auch von mir, Xaver! :D
Es ist Dein erstes FdM, oder? :top:

Allen anderen Teilnehmern ebenfalls wieder einmal besten Dank fürs Mitmachen - die Stimmen haben sich diesmal ja relativ gleichmäßig verteilt. Mit etwas Glück klappt´s dann beim nächsten Mal. Vielleicht ja schon im Februar?

Viele Grüße
Sönke

Benutzeravatar
Temno
Mitglied
Beiträge: 507
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2012, 11:03
Wohnort: Bonn

Re: Fossil des Monats Januar 2018

Beitrag von Temno » Samstag 17. Februar 2018, 10:58

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Glückwünsche und auch ein fettes Dankeschön an alle, die für den Placodus gestimmt haben. Dass ein Wirbeltier und dann auch noch eines aus der Trias gewinnt, freut mich natürlich besonders.

Der Wettbewerb war aber auch mal wieder hochkarätig besetzt, wie man an der recht ausgeglichenen Stimmenverteilung sieht.

@Sönke: Doch, ich hatte vor einer ganzen Weile schon mal ein FdM, da war nur die Präparation bedeutend harmloser :D : http://steinkern.de/steinkern-de-galeri ... 11894.html

Grüße
Xaver
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt" - Albert Einstein

Antworten

Zurück zu „Wettbewerb - Fossil des Monats“