Die Suche ergab 97 Treffer

von wasserfloh
Mittwoch 15. September 2010, 16:23
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Fossilien vom Limfjord / Präparation einer großen Makrele
Antworten: 10
Zugriffe: 14784

Fossilien vom Limfjord / Präparation einer großen Makrele

Bezieht sich auf: http://www.steinkern.de/fundorte/daenemark/233-fossilien-vom-limfjord-teil-10-praeparation-einer-grossen-makrele.html ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Servus Karsten, ein erstklassiger Bericht! Zu lesen wie ein Krimi - es geht ja schließlich auch in Deinem Bericht um eine Le...
von wasserfloh
Montag 13. September 2010, 11:57
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Bericht: Das Paläozoikum in Kanada/Ontario
Antworten: 23
Zugriffe: 28309

Bericht: Das Paläozoikum in Kanada/Ontario

http://www.steinkern.de/fundorte/sonstige-laender/304-kanada-das-palaeozoikum-suedwest-ontarios-teil-1-hungry-hollow.html Servus Roger, Danke für diese fantastischen Einblicke in eine Welt, die mir als am Südostrand der Schwäbischen Alb Wohnenden leider gänzlich verborgen ist. Hungry Hollow: Diese F...
von wasserfloh
Montag 13. September 2010, 09:12
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Bericht: Die Korallenfazies der Mergelstetten-Formation
Antworten: 8
Zugriffe: 12422

Servus Karsten, Thomas und Klaus, @karsten: Als "Südlicht" bin ich auch immer wieder begeistert von Euren Berichten über Funde und Fundstellen aus der Kreide. Aber hinter meinen Gedanken, die in diese Richtung gehen, muss ich genau wie Du drei Fragezeichen machen. Warum in die Ferne schweifen, wenn ...
von wasserfloh
Sonntag 12. September 2010, 08:06
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Bericht: Die Korallenfazies der Mergelstetten-Formation
Antworten: 8
Zugriffe: 12422

Servus Michael und Thomas, und nochmal ein herzliches "Danke" für Euer wiederkehrendes Lob! @Michael: Von "Ausschwitzen" kann nicht die Rede sein. Ich hab die Beiträge meist wochenlang im Kopf, bis sie mir dann so sehr auf den Nägeln brennen, dass ich meine Nägel putzen muss. Ich versuche halt gern,...
von wasserfloh
Freitag 3. September 2010, 20:32
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Bericht: "Eine Weißjura-Insel im Kraterbecken"
Antworten: 10
Zugriffe: 14685

Servus Andreas, klar darfst Du da überall sammeln. Wenn das Sammeln oder Graben nicht erlaubt ist, weil es sich z.B. um ein Schutzgebiet handelt, dann wird das im Geo-Führer bei den betreffenden Aufschlüssen auch angegeben. Da steht dann sogar, dass man in einen bestimmten Steinbruch nur nach Anmeld...
von wasserfloh
Freitag 3. September 2010, 11:37
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Bericht: "Eine Weißjura-Insel im Kraterbecken"
Antworten: 10
Zugriffe: 14685

Danke Thomas,

Dein Link verweist exakt auf jenen Geo-Führer, den ich am Ende meines Beitrags erwähnt habe. Ich gebe in meinen Beiträgen immer so ungern Web-Adressen an, weil nichts unbeständiger ist als diese.

Michael
von wasserfloh
Freitag 3. September 2010, 11:34
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Bericht: "Eine Weißjura-Insel im Kraterbecken"
Antworten: 10
Zugriffe: 14685

Servus an alle, ich habe mich sehr über Eure positiven Statements gefreut! @Thomas (amaltheus): Wenn man von Beruf aus "Schreiberling" ist, dann fällt einem das Schreiben nicht allzu schwer. Zum Suchen im Ries: Im Riesbecken selbst dürfte man kaum Jura-Fossilien finden, da der Meteorit hier alles ge...
von wasserfloh
Mittwoch 25. August 2010, 09:18
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Tertiär und Pleistozän im schwäbischen Donauried
Antworten: 18
Zugriffe: 22365

"Exemplare in Kiesen sind wahrscheinlich immer irgendwie umgelagert..." - es sei denn, die Kiese waren zur Zeit der Schnecken-Einbringung bereits zum Stillstand gekommen (wie die Schotterdeckschichten der Donau im späten Pleistozän). Stillwasser: Ab dem Miozän befanden sich im Donauried zahlreiche S...
von wasserfloh
Mittwoch 25. August 2010, 08:00
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Tertiär und Pleistozän im schwäbischen Donauried
Antworten: 18
Zugriffe: 22365

Servus Johannes, danke für das Bild mit den wunderschönen Schnecken! Aber: Erstens waren die Gehäuse - wenn ich es richtig sehe - in Gestein eingebettet, also bei der Umlagerung geschützt, und zweitens sind die Teile 800.000 und nicht wie meine Brackwassermolasse- Viviparen 17 Millionen Jahre alt. K...
von wasserfloh
Dienstag 24. August 2010, 21:39
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Tertiär und Pleistozän im schwäbischen Donauried
Antworten: 18
Zugriffe: 22365

Servus Tapir, eine andere Viviparus -Art schließe ich definitiv aus. Ich hab mich mit dieser Schnecken-Spezies/Gattung intensiver beschäftigt als mit jedem anderen Fossil, das ich jemals in meinen Händen hielt. Um es anders zu sagen: Die Viviparen aus dem Donaukies haben mich an den Rand des Wahnsin...
von wasserfloh
Dienstag 24. August 2010, 20:42
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Tertiär und Pleistozän im schwäbischen Donauried
Antworten: 18
Zugriffe: 22365

Vielen Dank Thomas,

das nunmehr auch offiziell von Admins und Redakteuren gutgeheißene PDF-Format macht manches möglich...

Beste Grüße

Michael
von wasserfloh
Dienstag 24. August 2010, 20:40
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Tertiär und Pleistozän im schwäbischen Donauried
Antworten: 18
Zugriffe: 22365

Servus Rainer, auch Dir Danke für Dein Lob! Ein solches hört man gern aus dem Mund eines Profi-Geologen... @Johannes: Logisch: Umlagerung wäre die einfachste Antwort. Gegenfrage: Wie können Schneckengehäuse (also keine Steinkerne) ohne Einbindung in Gesteine (Matrix) eine Umlagerung im malmenden und...
von wasserfloh
Dienstag 24. August 2010, 20:24
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Tertiär und Pleistozän im schwäbischen Donauried
Antworten: 18
Zugriffe: 22365

Danke Uwe, Kurt und Michael für Euer aufmunterndes Feedback! Jetzt müsste sich nur noch jemand finden, der mir erklären kann, wie sich gemäß Fachliteratur eine auf die Brackwassermolasse beschränkte Gastropodenart ( Viviparus suevicus ) in ungeheuer großen Mengen mit bestens erhaltenen Gehäusen im s...
von wasserfloh
Dienstag 24. August 2010, 17:43
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Tertiär und Pleistozän im schwäbischen Donauried
Antworten: 18
Zugriffe: 22365

Danke Johannes und Thomas, ich selbst habe etliche der 700 Kiesseen 40 Jahre lang nur als Badegelegenheiten genutzt - bis ich eben vor drei Jahren nach einem Hechti von der hohen Uferböschung direkt neben einem Mammutzahn wieder auftaucht bin (kein Witz)... Seither sehe ich die Baggerseen mit andere...
von wasserfloh
Donnerstag 19. August 2010, 21:48
Forum: Berichte der Homepage
Thema: Reichweite von Gastropoden im südd. Jura
Antworten: 9
Zugriffe: 14187

Servus Sönke, war keine Kritik, sondern nur eine Frage! Ich hab mich halt gewundert, warum die Tabellen jetzt auch auf SK erscheinen. Dieselben Tabellen gibt es übrigens auch von den Brachiopoden. Ich weiß jetzt im Moment nur nicht, wo sie Andreas im Web versteckt hat. Ich werde gleich mal suchen. W...

Zur erweiterten Suche